Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 132

Thema: [Divinity: Original Sin 2] Aufbruch nach Rivellon

  1. #61
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149

    1. Kapitel – Flucht vom Auge des Schnitters

    Ehrenwerte Dallis

    Wir haben ein Gefangenenschiff mit Quellenmagiern auf dem Weg zur Freudenfeste verloren.
    Wir glauben, einige sind entkommen und haben ihre Halsringe zerstört.
    Ihre niederträchtige Magie lockte die Leerenerwachten an.
    Alle, die an Bord waren, sind vermutlich tot.

    Hochachtungsvoll bis in alle Ewigkeit:

    Oberster Richter Orivand

    Bild

    Es scheint sich für Lohse zu einer schlechten Angewohnheit zu entwickeln, einmal mehr kommt sie mit einem Brummschädel zu sich. Sie muss an die Küste des Auges des Schnitters gespült worden sein, der Insel, auf der die Freudenfeste steht. Trotz des Untergangs des Schiffes haben die Magister in gewisser Weise ihren Willen bekommen.

    Bild

    Und Lohse ist sich beinahe sicher, dass sie im untergehenden Wrack des Schiffes hätte sterben müssen, als der Kraken es in die Tiefe zog. Aber irgendetwas hat eingegriffen und sie gerettet...

    Bild

    Einige alte Ruinen befinden sich an der Stelle des Strands, wo sie angekommen ist. Inmitten der Trümmer scheint eine Statue seltsamerweise fast unversehrt zu sein. Auf dem Sockel stehen nur zwei Worte, 'Braccus Rex'. Keine weitere Erklärung, als wenn die Erschaffer des Monuments davon ausgegangen wären, dass der Name jedem etwas sagen müsste. Und in der Tat, von irgendwo her kommt Lohse der Begriff bekannt vor. Emoticon: kratz

    Bild

    Lohse ist allerdings nicht allein in den Ruinen, ein kleines Kind treibt sich auch hier herum. Der Ring um seinen Hals weist den Jungen auch als einen Quellenmagier aus. Niemand scheint ihn in der Freudenfeste zu vermissen oder sich darum zu kümmern, wenn Kinder raus auf diesen Abschnitt des Strands laufen. Der Junge meint, die Magister wüssten ja, dass er die Insel eh nicht verlassen könne und deshalb sei es ihnen egal.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Azrael (19. März 2019 um 23:33 Uhr)
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  2. #62
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Aber noch etwas wurde angespült. Bei einem zerschmetterten Rettungsboot stösst Lohse auf die Leiche eines Magisters und zwei der Riesenmaden. Einige der Monster haben es also auch an Land geschafft. Sollten die Halsringe nicht eigentlich genau so etwas verhindern?

    Bild

    Und die seltsamen Begegnungen nehmen echt kein Ende. Plötzlich fällt Lohse auf, dass sie von einem Eichhörnchen verfolgt wird. Reitet das Ding etwa auf einem Katzenskelett? Emoticon: huh

    Beizeiten muss wohl der Skill her, um mit Tieren reden zu können. Einstweilen wird das Eichhörnchen einfach ein Kuriosum bleiben, das uns hinterher läuft.

    Bild

    Und dann entdeckt sie eine Echse, die auf einem Felsen am Strand steht und mit einem mürrischen Gesichtsausdruck aufs Meer hinaus starrt. Ist das etwa... ja, die rote Echse vom Schiff! Es scheint, dass sich doch auch noch andere Überlebende der Katastrophe bis zur Insel retten konnten.

    "Ich habe überlebt, ja. Und das hätte ich wahrscheinlich nicht, wenn Ihr nicht zurückgekommen wärt, um Euren Mitreisenden in diesem schrecklichen Frachtraum zu helfen. Ich bin Euch zutiefst dankbar."

    Das sind jetzt schon mehr freundliche Worte, als Lohse von der roten Echse während der ganzen Überfahrt gehört hat.

    "Und was tut Ihr hier? Warum steht Ihr auf dem Felsen?"


    "Ich möchte ja nicht herablassend klingen, aber ich hatte gedacht, es wäre offensichtlich, dass ich auf die Wellen hinausgeblickt habe."

    So viel zur eben erwähnten Freundlichkeit.

    Bild

    "Was mich angeht, so sehe ich beim Anblick dieser unermesslichen Weite vor uns ein Reich. Ich sehe Kontinente voller gewaltiger Städte, und entlang der sanften Kurve des Horizonts schimmern auf dem Meer die Paläste, aus denen mein Paradies bestand... Verloren."

    "Was genau meint Ihr mit verloren?"

    "Ich meine genau das, was ich sage: Ich besass tatsächlich ein Reich, das ich verloren habe. Jetzt steht da nicht so rum wie ein Affe, der einen Abakus anstarrt! Oder wollt Ihr mir wirklich sagen, dass Ihr nicht wisst, wer ich bin?"

    "Ähm..."

    "Oh, bei allem... Ich bin der Rote Prinz! Der Alleserobernde Der Weltenzähmer. Der Gemahl der Sonne. Natürlich kennt Ihr mich."

    Tja, die ganze Prahlerei verfängt bei Lohse leider nicht wirklich. Mal ganz abgesehen davon, dass die rote Echse derzeit in den schmutzigen Lumpen nicht gerade sehr majestätisch aussieht.

    Bild

    Immerhin kann Lohse ihn davon überzeugen, dass sie sich erst mal gemeinsam auf den Weg zur Freudenfeste machen sollten. Derzeit ist das der einzige Ort, wo sie von hier aus hingehen können. Alle Wege auf dieser Seite der Insel scheinen, so weit sie das erkennen können, früher oder später hinauf zur Zitadelle der Magister zu führen. Der Rote Prinz schliesst sich unter der Bedingung an, dass er dort unbedingt mit einem sogenannten Träumer sprechen müsse. Das scheint eine Art Mystiker oder Seher seines Volkes zu sein und er hat Grund zur Annahme, dass sich einer in der Freudenfeste befinden muss.

    Bleibt noch die Wahl der Klasse. Der Rote Prinz ist eigentlich ein Nahkämpfer, wenn man die Begleiter aber das erste mal in seine Gruppe aufnimmt, kann man den Archetypen frei bestimmen. Ich habe schon eine ziemlich genaue Vorstellung davon in welche Richtung ich ihn entwickeln werde, ich ändere ihn daher auf Fernkämpfer. Wenn die Divinity-Veteranen unter den Lesern sich für meine geplante Skillung der Charaktere interessieren sollten, kann ich sonst auf Wunsch in einem separaten Spoiler-Beitrag noch etwas vertieft darauf eingehen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  3. #63
    The Scientist Avatar von Naun
    Registriert seit
    19.06.12
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    95
    Spoiler-Beitrag.
    Through chaos as it swirls
    It's us against the world.

  4. #64
    Leiter von Lichterstaub Avatar von Oddys
    Registriert seit
    01.06.12
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    5.397
    Wäre auch dabei beim Spoiler.

  5. #65
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    1.862
    Ich mag Broiler zwar lieber, nehme aber auch den Spoiler.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  6. #66
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.029
    Skillungsbeitrag ohne Spoiler.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  7. #67
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Hm, ohne Spoiler ist gar nicht so einfach, aber ich werde sehen was möglich ist. Ganz allgemein kann man auch immer nur 4 der möglichen Charaktere in der Gruppe haben und ich werde eher auf ein festes Team setzen, anstatt da noch öfters auszutauschen, also bekommen einige Charaktere eh nicht viel zu tun. Zu Beginn der Story haben sich ja schon die Favoriten der Leser herauskristallisiert, vermutlich werde ich das Stammteam aus Lohse, Bestie, Sebille und dem Roten Prinzen zusammenstellen. Sobald die alle eingesammelt wurden, kommen die Einträge zu der Skillung.
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  8. #68
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Was ist hier bloss los? Auf einmal wird Lohse nicht nur von dem seltsamen Eichhörnchen verfolgt, auch eine auffällige schwarze Katze scheint ihr hinterher zu laufen.

    Behaltet die im Auge. Das wird noch mal interessant, wenn man es schafft mit der unbeschadet durch die Freudenfeste zu kommen...

    Lohse und ihr neuer Begleiter sind aber nicht wegen der Katze stehen geblieben. Dem Roten Prinzen fallen gleich zwei Stellen auf, wo der Boden scheinbar erst kürzlich umgegraben wurde.

    Bild

    Lohnt sich ja vielleicht zu untersuchen? Die Punkte werden einstweilen auf der Karte markiert, damit ich sie nicht vergesse. Hier in der Nähe ist irgendwo eine Schaufel, die werde ich mir demnächst gleich noch holen. Über solche möglichen 'Schätze' stolpert man nämlich häufig.

    Bild

    Auf dem Weg rauf zur Freudenfeste fällt Lohse ein Pfad auf, der nach links abzweigt und scheinbar an der Festung vorbei führt. Es ist unwahrscheinlich, dass man sich den Magistern so einfach entziehen kann, aber man folgt dem Pfad trotzdem mal, um zu sehen wo er hinführt. Wie sich herausstellt: Eine Klippe, also kein Weg in die Freiheit leider. Aber sie stossen dort auf einen alten Bekannten. Die graue Kutte ist unverkennbar, das ist der Untote vom Schiff. Er hat es also auch an Land geschafft.

    Bild

    Der Untote fingert an einer Leiche herum und flucht darüber, dass deren Gesicht zu fest sitze. Er habe gehofft, dass er bei diesem Unfallopfer Ersatz beschaffen könne. Denn wie der Untote – Fane nennt er sich ja bekanntlich – zugeben muss, war die schwarze Hexe doch einfallsreicher als er gedacht hat. Sie ist dem von ihr herbeigeführten Untergang des Schiffes entkommen und hat seine magische Maske mitgenommen. Er wolle seine Identität lieber weiterhin verbergen.

    "Die Vorstellung, von jedem Idioten mit einer Fackel durch Rivellon gejagt zu werden, behagt mir überhaupt nicht. 'Verschwindet!' - 'Monster!' - 'Versteckt die Kinder!' Hrmpf. Wenn ich also dieses Land durchqueren möchte, brauche ich eine Maske, um mein Gesicht zu verbergen."

    Bild

    "Das hier ist ein Gefängnis, Ihr werdet für den Moment überhaupt nichts durchqueren."

    "Ach, macht Euch nicht lächerlich. Aber zugegeben, ich kann nicht einfach rumsitzen und warten, bis der Rest von Euch gestorben ist, damit ich meine Angelegenheiten in Ruhe fortführen kann. Nein ich bin in zwar ein Ewiger, verfüge aber nicht über ewige Geduld. In der Tat bin ich vielleicht der einzige Ewige. Mein Volk ist ziemlich... abwesend."

    Jetzt nähert man sich endlich dem Kern der Sache. Der Untote gibt an, dass er vom König seines Volkes einst in ein Grab eingesperrt wurde, aus dem er offenbar erst kürzlich entkommen ist. So gesehen müsse er dem König fast dankbar sein, da ihm das Schicksal aller anderen erspart blieb. Und er musste schmerzlich feststellen, wie wenig er die heutige Welt noch versteht. Er nimmt Lohses Angebot daher nur zu gerne an, eine Weile mitzureisen. Ein Führer für ihn wäre sicherlich hilfreich.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  9. #69
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Anders als beim Roten Prinzen ändere ich die Klasse bei Fane nicht, Zauberer ist für den Moment in Ordnung.

    Bild

    Hier etwas ausserhalb der Freudenfeste haben auch einige Quellenmagier ihr Lager aufgeschlagen. Die Elfe Unnis zischt Lohse aber nur an, dass sie 'Menschenschwein' gefälligst verschwinden solle. Elfen und Menschen haben eine etwas schwierige Geschichte.

    Bild

    Erst als Lohse die Hände hebt, zurücktritt und dem Roten Prinzen das Reden überlässt, kann vernünftig mit Unnis geredet werden. Auf die Echse reagiert sie nämlich ganz anders. Offenbar erwartet das kleine Grüppchen jemanden. Doch 'sie' hat sich verspätet und die Elfe befürchtet, dass der erwartete Gast gar nicht mehr auftauchen wird. Sie bittet den Roten Prinzen lediglich darum, dass er bloss niemanden sonst hierher führen solle.

    Bild

    Letztlich hat der Umweg also nichts gebracht, die Gruppe muss dennoch zur Freudenfeste. Beim Eingang zu der alten Burg hat sich auch gerade eine Gruppe Magister versammelt, die eine blaue Echsenfrau umzingeln.

    "...Wir kennen bereits die Wahrheit, Magister. Und jetzt redet!"

    "Ich bin eine stolze Anhängerin des Ordens. Ich würde unsere Sache niemals verraten."

    Bild

    Eine blonde Frau steht der Echse gegenüber, die anhand ihres gold-weissen Gewands deutlich aus der Gruppe Magister heraussticht. Als sie sieht, wie sich Lohses Gruppe dem Tor nähert, blafft sie sie an, sofort stehen zu bleiben.

    "Bleibt zurück, Quellenmagierin. Und schweigt. Unser Gotterweckter spricht."

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  10. #70
    Registrierter Benutzer Avatar von Trismegistos
    Registriert seit
    18.11.10
    Beiträge
    3.416
    Echsen können übrigens auch schon ohne Schaufel buddeln. Ein kleiner versteckter Bonus.

  11. #71
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Man lernt stets was neues dazu, wusste ich tatsächlich nicht.
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  12. #72
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    "Wir wissen, dass Ihr Quellenmagiern zur Flucht verholfen habt, Atusa. Wir haben Beweise."

    "Ich würde mir eher die Zunge rausschneiden, als Euch anzulügen, Alexandar. Ich weiss nichts von irgendwelchen Flüchtlingen."

    Bild

    Die blonde Frau lacht nur kurz höhnisch, als sie die Beteuerungen der Echsen-Magisterin hört.

    "Wenn Ihr dem Gotterweckten nichts weiter zu sagen habt, dann ist Eure Zunge nutzlos. Raus damit."

    "Das kann nicht Euer Ernst sein, Alexandar! Wirklich nicht!"

    Aber der Bischof schüttelt nur den Kopf. Zitternd zieht die Echsenfrau einen Dolch und setzt ihn an ihre Zunge. Blut tropft auf den Boden, als sie den ersten Schnitt ansetzt.

    Bild

    "Aufhören. Mein Vater, möge seine Seele in Frieden ruhen, wäre enttäuscht von Euch, Atusa. Dass Ihr selbst jetzt noch seinen einzigen Sohn belügt – Euren Bischof und langjährigen Freund. Das Schicksal unseres Reichs hängt in der Schwebe. Wenn Ihr nicht helft, es zu retten, dann helft Ihr der Leere, es zu zerstören. Dallis."

    "Ja, Eure Heiligkeit?"

    "Ich... glaube, wir sind hier fertig."

    Bild

    Mit diesen Worten kehrt ihr der Bischof den Rücken und verlässt mit den Magistern den Platz vor der Festung. Zurück bleiben nebst der Echse nur die blonde Frau, Dallis wie sie der Bischof genannt hat, und zwei seltsame Kreaturen in zerrissenen Magister-Roben und Rabenmasken. Dallis hebt ihre Hände und ein leuchtendes blaues Band beginnt sich zwischen ihr und Atusa zu bilden. Und dann auf einmal zerplatzt die Echsenfrau regelrecht in einer Explosion aus blauem Licht.

    Bild

    "So eine Verschwendung. Kommt. Wir werden anderswo gebraucht."

    Sie nickt den beiden Kreaturen zu und schreitet ungerührt an der blutigen Masse vorbei, die vor wenigen Sekunden noch Atusa war.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  13. #73
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Der Rote Prinz murmelt etwas in der Richtung, dass es der Echsenfrau nur recht geschehe, wenn sie sich den Magistern angeschlossen habe. Aber auch er schaut angewidert auf die Blutlache, in der die Überreste von Atusa liegen.

    Das Bein, das einzige intakte Körperteil, nehmen wir übrigens mit. Glaubt mir, das wird vielleicht noch nützlich.

    Bild

    Bevor es in die Festung geht, erkundet die Gruppe noch die Ruinen direkt vor dem Tor der Festung. Und findet zwischen den Überresten der alten Strasse endlich eine Schaufel, nach sowas hatte Lohse ja schon gesucht.

    Bild

    Vielleicht hätte man sich aber überlegen sollen, warum gewisse Dinge vergraben wurden. Bei der ersten markierten Stelle gräbt man jedenfalls sogleich einen Untoten aus... Nicht dass es speziell schwierig gewesen wäre die wandelnde Leiche wieder unter die Erde zu bringen.

    Bild

    Wenigstens die zweite Stelle ist ergiebiger, hier hat jemand eine Lederrüstung und einen Bogen vergraben. So erhalten Lohse und der Rote Prinz schon mal eine etwas bessere Ausrüstung. Kleinvieh macht auch Mist.

    Bild

    Als Lohse, der Rote Prinz und Fane die Freudenfeste betreten, schlägt ihnen auch gleich Geschrei entgegen. Zwei Menschen stehen einer Elfe gegenüber und reden auf sie ein, dass sie gefälligst zahlen solle. Und gerade gesellt sich ein dritter Mensch zu der Runde hinzu...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  14. #74
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Wie sich herausstellt, geht es bei dem Streit um Schutzgeld, das die Elfe bezahlen soll. Als Lohses Gruppe sich hinzu gesellt, glaubt die Elfe offensichtlich, dass Lohse auch zu dieser Bande gehöre und zischt ihr entgegen, sie solle gefälligst abhauen.

    "Lasst diese Moosfresserin nicht so mit Euch reden. Besonders nicht solch einen Geizkragen. Griff weiss schon, dass sie ihren Anteil nicht bezahlen will."

    Aber nebst dem Schläger und seiner Begleiterin steht ja noch ein dritter Mensch bei der Gruppe. Wie sich herausstellt, ist es Ifan, der Ex-Kreuzritter von dem Schiff. Auch er hat es an Land geschafft, der Kraken war wohl nicht besonders gründlich. Und jetzt stellt er sich zwischen die Elfe und die beiden Menschen.

    Bild

    "Haltet Euch da einfach raus, in Ordnung? Das geht Euch nichts an."

    "Die Einsamen Wölfe entscheiden selbst über ihre Angelegenheiten."

    Vorsichtig macht der Schläger einen Schritt zurück.

    "Warum schuldet euch die Elfe überhaupt Geld?"

    "Jeder im Lager muss etwas beisteuern. Für Lebensmittel. Für Schutz. Da gibt es keine Ausnahmen, besonders nicht für Elfen. Befehl von Griff."

    "Lebensmittel? Schutz? Habe ich beides nicht, ich schulde euch überhaupt nichts."

    Bild

    Als Lohse sich dann auch noch vor die Elfe stellt, treten die beiden Ganoven den Rückzug an. Die Elfe bedankt sich für die Hilfe und sagt, man solle ihr sobald wie möglich 'zur Höhle' folgen, bevor sie den Platz in südlicher Richtung verlässt. Ifan indessen bleibt da und überzeugt die Gruppe davon, dass man sich hier besser zusammentun sollte. Wie man ja gerade gesehen hat, interessieren sich die Magister nicht weiter dafür, wenn die Gefangenen sich gegenseitig bedrängen. Da bleibt man besser in Gesellschaft. Er habe allerdings noch einen kleinen Auftrag zu erledigen, bevor man die Flucht von der Insel beginnen könne...

    "Die Verbrecher bekamen es vorhin richtig mit der Angst zu tun, als Ihr die Einsamen Wölfe erwähnt habt. Was sind sie?"

    "Söldner. Eine Arbeit wie jede andere auch. Meine Arbeit."
    Ifan wäre übrigens ein Bogenschütze, für die Rolle ist aber schon ein anderer Charakter vorgesehen. Ich wechsle seinen Archetypen daher auf Ritter, also Zweihand-Nahkämpfer.

    Bild


    Lohse hat so das Gefühl, dass ihr Ifan noch nicht die volle Wahrheit erzählt hat. Insbesondere als eine andere Gefangene in der Freudenfeste einige Zeit später geradezu panisch reagiert und die Flucht ergreift, als sie Ifan erblickt.

    Ich werde übrigens jetzt nicht auf jede einzelne Person im Lager eingehen, mit der man sich unterhalten kann. Davon gibt es einfach zu viele. Ich erwähne einfach die, die in irgendeiner Form in den Haupt- oder Nebenquests eine Rolle spielen oder sonstwie interessant sind.

    Bild

    Die Magister bringen bekanntlich schon seit längerer Zeit gefangene Quellenmagier zum Zwecke der sogenannten Heilung zur Freudenfeste. Es ist daher gar nicht mal so überraschend, als Lohse einige Zeit nach ihrer Ankunft selber auch einem bekannten Gesicht über den Weg läuft. Der Zwerg Laslor ist ein Musiker, mit dem sie vor vier oder fünf Jahren eine Weile gereist ist.

    "Lohse? Ich wusste, dass Ihr es seid! Sie lassen jetzt wohl jedes Gesindel hier rein, wie?"

    "Es wäre besser, wenn Ihr sofort geheilt werdet, bevor die Gegend hier für immer verloren ist."

    Laslor weiss auch darüber Bescheid, dass Lohse bisweilen als Medium mit Geistern und ähnlichem sprechen konnte und fragt, ob eine der Stimmen etwas darüber wisse, wie die Magister sie überhaupt heilen wollen. Das muss sie leider verneinen, denn seit einiger Zeit hört Lohse nur noch eine Stimme, die auch nichts verraten hat.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  15. #75
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Während der Rest der Gruppe sich umsieht oder zuhört, verbringt Lohse ein paar Minuten mit Laslor und musiziert ein wenig für die Leute im Lager. Laslor überlässt ihr sogar seine Laute, doch Lohse hat kaum mehr als ein paar Takte gespielt...

    "VERNICHTET DIE LAUTE."

    Bild

    Auf einmal sieht sie die Welt nur noch durch einen roten Schleier und zerschlägt die Laute kurzerhand auf dem Boden.

    Bild

    Von ihren Begleitern scheint nur der Rote Prinz die Szene mitbekommen zu haben...

    "Euer Passagier mag Musik wirklich gar nicht, was?"

    "Ich vermute, er mag es einfach nicht, wenn ich glücklich bin."

    "Besorgt Euch das nicht? Dass er Euch einfach so kontrollieren kann?"

    Was für eine Frage. Natürlich ist sie beunruhigt.

    Bild

    Deshalb werden auch die Anstrengungen zur baldigen Flucht von der Insel fortgesetzt. Die zentrale Zitadelle der Freudenfeste kontrolliert den Übergang von diesem Teil der Insel, wo die Magister die Gefangenen zusammengetrieben haben und überwachen, in den Süden. Dort erstreckt sich gemäss der Aussage von mehreren der anderen Quellenmagier ein weitläufiges Sumpfgebiet, wo man sich erst mal verstecken könnte. Und noch viel wichtiger, dort befindet sich auch der einzige Hafen. Wo sonst könnte man ein Schiff zur Flucht finden? Nun, einer der Gefangenen, ein Zauberer namens Gawin, behauptet einen Fluchtplan zu haben.

    Bild

    Er sei im Besitze eines Teleportzaubers, mit dem er beabsichtigt sich entlang der Klippen zu bewegen, die sich am Fuss der Freudenfeste erstrecken. Der Plan erfordere aber zwei Leute mit dieser Fähigkeit, die sich gegenseitig quasi von Felsvorsprung zu Felsvorsprung teleportieren, da der Zauber nur eine begrenzte Reichweite hat. Er habe Kenntnis von einem Artefakt, mit dem man den Teleport-Zauber ebenfalls wirken könne, aber... er befindet sich an einer etwas ungünstigen Stelle. Der vorherige Besitzer wurde bei einem abgelegenen Strand von Krokodilen gefressen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

Seite 5 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •