Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 132

Thema: [Divinity: Original Sin 2] Aufbruch nach Rivellon

  1. #1
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149

    [Divinity: Original Sin 2] Aufbruch nach Rivellon

    Bild

    Inhaltsverzeichnis
    Prolog - Die Reise zur Freudenfeste
    1. Kapitel - Flucht vom Auge des Schnitters


    Diese Story hat durchaus das Potential eine meiner bisher längsten zu werden, Divinity: Original Sin 2 ist nämlich ein ziemlich umfangreiches Rollenspiel. Bevor die eigentliche Geschichte startet, möchte ich mich mit euch aber gerne noch über ein paar der Genre-typischen Einstellungen und ersten Entscheidungen unterhalten.

    Schwierigkeitsgrad

    Divinity bietet in der 'Definitive Edition' 4 Schwierigkeitsgrade, die durch die vier Gemälde dieser Szene repräsentiert werden: Story, Entdecker, klassisch und Taktiker.

    Bild

    Entdecker war in der ursprünglichen Fassung der einfachste Schwierigkeitsgrad, in dem die Kämpfe etwas einfacher sind und man mit gründlicher Erkundung ab einem bestimmten Punkt in Sachen Ausrüstung und Erfahrungspunkte den Gegnern irgendwann davon zieht. Klassisch ist die von den Entwicklern wohl als 'Standard' vorgesehene Einstellung, man muss bei den Kämpfen überlegt vorgehen und man stirbt wohl auch das eine oder andere mal. Und Taktiker ist die höchste Stufe, die man sich zusätzlich mit einem Hardcore-Modus noch mal erschweren kann, bei dem beim Ableben der Gruppe gleich der Spielstand gelöscht wird. Story wurde später ergänzt und ist ein noch mal einfacherer Modus, bei dem man echt nicht mehr verlieren und sich auf auf die Geschichte konzentrieren kann. Ich fand das Spiel jetzt nicht so extrem schwer, dass ein noch niedrigerer Schwierigkeitsgrad wirklich notwendig war, aber viele Leute sahen es offenkundig anders. Wie dem auch sei, ich werde für die Story auf klassisch spielen, wenn das in Ordnung ist.

    Bild

    Protagonist

    Und dann wäre da noch die Wahl des Protagonisten. Man wird alle sechs Charaktere, die im Titelbild zu sehen sind, im Laufe der Geschichte antreffen, sehr früh sogar. Und man stellt sich die Gruppe dann aus vier von denen zusammen und verfolgt auch alle ihre Questreihen. Aber einer von ihnen ist der Anführer der Gruppe, über den der Spieler die direkteste Kontrolle hat (insbesondere in Dialogen) und aus dessen Sicht die Geschichte erzählt wird. Irgendwelche Gedanken dazu, welchen Charakter ihr gerne als Held der Story sehen würdet? Zur Auswahl stehen:

    Der Rote Prinz
    Ein Echsen-Adliger, der schon allein wegen seiner ungewöhnlichen roten Schuppenfarbe berühmt-berüchtigt wurde. Aus seiner Heimat wurde er wegen Dämonenbeschwörung verbannt.

    Bild

    Sebille
    Eine Elfen-Attentäterin, die als ehemalige Sklavin ihren früheren Meister jagt.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Azrael (19. März 2019 um 23:33 Uhr)
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  2. #2
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Ifan ben-Mezd
    Ein einstiger Kreuzritter, der den Glauben an seine Mission verlor und sich deswegen einer brutalen Söldnerorganisation anschloss.

    Bild

    Die Bestie
    Der zweite Adlige in der Runde. Er führte eine Rebellion gegen die Königin der Zwerge an, die aber niedergeschlagen wurde und floh deswegen aufs Meer, wo er ein recht erfolgreiches Leben als Pirat begann.

    Bild

    Lohse
    Eine Bardin, die mit der zweifelhaften Fähigkeit gesegnet ist, dass sie hin und wieder Geister in ihrem Verstand beherbergt. Und der neuste 'Besucher' hat sich als besonders unangenehmer Zeitgenosse herausgestellt.

    Bild

    Fane
    Ein Untoter, der die meisten seiner Erinnerungen verloren hat. Er weiss nur noch, dass er selbst für Untote ein extrem hohes Alter aufweist und er der letzte Angehörige seiner uralten Zivilisation ist, deren Überreste er sucht.

    Bild

    Und dann gäbe es noch die Möglichkeit einen eigenen Charakter völlig frei zu gestalten, wenn einem die sechs vorhandenen nicht zusagen. Man kann zwischen den vier Spezies Mensch, Elf, Zwerg und Echse frei wählen...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  3. #3
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    ... und es steht von jedem sogar auch noch die untote Variante zur Verfügung, wenn man denn will.

    Bild

    Ich würde im Interesse der Story aber eher von einem frei erstellten Charakter als Protagonisten abraten. Denn einem solchen fehlen leider die spezifischen Questreihen, Dialoge, etc. welche die sechs vorgegebenen mitbringen.

    Dann noch die Frage der Klasse. Es stehen grundsätzlich 14 Archetypen zur Verfügung, die ich grob in Nahkämpfer, Fernkämpfer, Schurken, Magier verschiedener Magieschulen und Mischklassen unterteilen würde:

    Kämpfer (Nahkämpfer mit Einhandwaffe und Schild)
    Inquisitor (Nahkämpfer mit Nekromanten-Zaubern)
    Ritter (Nahkämpfer mit Zweihandwaffe)
    Kleriker (Nahkämpfer mit Wasser- und Nekromanten-Zaubern)
    Kampfmagier (Magier mit Luft-Zaubern und gewissen Nahkampf-Fähigkeiten)
    Metamorph (Nahkämpfer mit Polymorph-Zaubern)
    Schurke (wie der Name sagt)
    Schattenklinge (Schurke mit Polymorph-Zaubern)
    Waldläufer (Fernkämpfer)
    Wildling (Fernkämpfer mit Geomanten-Zaubern)
    Hexe (Magier mit Nekromanten-Zaubern)
    Zauberer (Magier mit Feuer- und Geomanten-Zaubern)
    Beschwörer (Magier mit Beschwörungs-Zaubern)
    Verzauberer (Magier mit Wasser- und Luft-Zaubern)

    Jeder Charakter kann frei zu einem dieser Archetypen gemacht werden, ich hab die gute Lohse mal für vier Beispiele posieren lassen.

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    An sich bedeuten die Archetypen aber auf lange Sicht nicht so wahnsinnig viel, da man jeden Charakter später noch beliebig in jede Richtung entwickeln kann. Selbst die Start-Fähigkeiten, die ein Archetyp mit sich bringt, lassen sich noch bei der Charaktererstellung verändern. Und die schicken Outfits aus dem Auswahlbildschirm werdet ihr vorerst sowieso nicht sehen... aus Gründen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  4. #4
    schläft Avatar von Frozen
    Registriert seit
    10.10.09
    Beiträge
    17.007


    Ich muss das Spiel auch noch durchspielen.
    Bin noch relativ am Anfang
    Freedom's just another word for nothing left to lose

  5. #5
    justaboboy Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    8.519
    Die Echse oder Ifan
    Wir gehen die Landebahn entlang, nur wir zwei. Du schaust mich an. Ich steh auf dich und ich auf deinem Speiseplan.

  6. #6
    La liebre de la muerte Avatar von Newly
    Registriert seit
    29.08.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    10.200
    Untoter mit Nekromanten Zauber!

  7. #7
    Sen. A.A. Valígar Bolívar Avatar von Valigar
    Registriert seit
    24.07.14
    Ort
    Santa Maria
    Beiträge
    3.301
    Untote Echse als Inquisitor
    'War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength' (Orwell, 1984)

    'Es ist schwer jemanden zu wecken, der sich schlafend stellt.' (Afrik. Sprichwort)

  8. #8
    Moderator Avatar von Kathy
    Registriert seit
    11.10.07
    Beiträge
    11.632
    Elfe oder Bardin
    That's why I am here: Mein Mod
    Mehr Technologien, mehr Einheiten, mehr Zivilisationen, mehr Gebäude

    Die aktuelle Story zum Mod:
    Kathys Mod: The british Empire - United Kingdom zum Dritten

    Alte Stories zu alten Versionen:
    Alte Storys

  9. #9
    starc und vil küene Avatar von Louis XV.
    Registriert seit
    01.09.02
    Ort
    Ze Wormez bî dem Rîne
    Beiträge
    14.982
    Was mir ja spontan schon mal extrem gut gefällt, ist, dass sie bei allen Charakteren offenbar bewusst versucht haben, die abgedroschensten Klischees zu umgehen, sondern jeweils einen Twist reinzubringen.

    Der "verbannte Adlige" ist eine klassische Rolle für einen Menschen - hier ist es eine Echse. Das Element, das man am wenigsten mit Zwergen verbindet, ist das Wasser - also stellen wir hier einen Zwergen-Piraten vor. Der Untote ist nicht der mit uraltem Wissen gesegnete Charakter, sondern leidet an Amnesie... Und so weiter. Das ist teilweise echt sehr schön gemacht.

    Meine Favoriten wären Sebille oder die Bestie.

    Aber prinzipiell sind alle interessant.

  10. #10
    DON'T BLINK Avatar von -Maya-
    Registriert seit
    17.02.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.080
    Lohse
    "...that which holds the image of an angel becomes itself an angel..."

  11. #11
    Ostseeneuling Avatar von Thymon
    Registriert seit
    09.10.09
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.916
    Die Bestie (auch wenn's ein doofer Name ist).
    Zitat Zitat von Hubabl Beitrag anzeigen
    Ich denke, jeder von uns würde Thymon fressen [Anm.: Eris nicht].
    Mad TV - "Ist alles so schön bunt hier"

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Seulessliathan
    Registriert seit
    19.07.11
    Beiträge
    1.620
    Der rote Prinz oder Lohse

  13. #13
    FIRE and BLOOD! Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    1.867
    Lohse und was mit Magie, was keine reine Magierin wäre.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder,
    Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.05.17
    Beiträge
    42
    Mein Favorit wäre Lohse, entweder als ein un-/mindermagischer Archetyp oder als Kleriker. Letzteres stellt einen Kontrast zur Eigenschaft als Medium dar.
    "Die Menschheit muss dem Krieg ein Ende setzen, oder der Krieg setzt der Menschheit ein Ende."
    John F. Kennedy
    "Nationalismus und Egoismus dürfen nie wieder eine Chance in Europa haben - sondern Toleranz und Solidarität sind unsere gemeinsame Zukunft."
    Angela Merkel vor dem EP in Straßburg am 13.11.18

  15. #15
    Earth's most mighty Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.149
    Ein ganz klares Meinungsbild konnte ich nicht ausmachen, aber die Präferenzen scheinen ja in Richtung Lohse, Bestie, Sebille und dem Roten Prinzen zu gehen. Ich werde die Story mit Lohse beginnen und weil ja auch eine Klasse mit Magie, aber nicht ein klassischer Magier gewünscht wurde, soll sie als Kleriker beginnen. Das ist, wie ich schon erwähnte, ein Archetyp mit Fokus auf Nahkampf und Wasser/Nekromanten-Zaubern. Damit geht sie von der Rolle in Richtung Heiler und Tank in einem, ist jedenfalls eine interessante Kombination, die ich in einem früheren Spiel auch schon eingesetzt habe.

    Bild

    Die Kampffähigkeiten sind mit Wasser und Nekromant zum Start in Ordnung, die lasse ich so. Bei den sogenannten Zivilfähigkeiten nehme ich aber einen Punkt bei Tauschen raus und stecke ihn in Überredung. Mit Händlern feilschen zu können, ist meiner Erfahrung nach kein besonders wichtiger Skill, ganz anders als die Fähigkeit zur Überredung von Gesprächspartnern. Ganz besonders beim Protagonisten-Charakter.

    Bild

    Bei den Zaubern kann man zu Beginn drei aus dem Pool der einfachsten Fähigkeiten für die jeweiligen Kampffähigkeiten auswählen. Regeneration heilt Lebenspunkte, Frostrüstung entfernt gewisse Statuseffekte und baut magische Rüstung auf (ihr seht in einem der nächsten Einträge wozu das gut ist) und Berührung der Fäulnis ist ein Nahkampf-Angriffszauber, der das betroffene Ziel 'verwesen' lässt, wodurch es nicht mehr geheilt werden kann.

    Bild

    Und dann noch die Talente. Voreingestellt ist Heisssporn, dieses Talent würde bei vollen Lebenspunkten einen Bonus auf die Chance für kritische Treffer geben und die Präzision (also die Trefferchance) erhöhen. Das Talent werde ich später schon wieder mitnehmen, für den Beginn ist aber Möglichkeit wertvoller mit Zaubern kritische Treffer erzielen zu können.

    Bild

    So viel zu den Charakteren, beginnen wir mit der eigentlichen Geschichte.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Azrael (04. März 2019 um 23:23 Uhr)
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

Seite 1 von 9 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •