Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 144

Thema: [Factorio 0.17] Gemütliches Spiel mit vielen netten Freunden

  1. #61
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Viel Munition wird ebenfalls benötigt. Aber die ist vorhanden.

    Bild


    Kämpfe im hohen Norden. Die Alienbasen werden zunehmend größer. Und anstrengender.

    Bild


    Der Panzer gerät zunehmend an seine Grenzen. Uranmunition wäre sehr hilfreich. Aber davon bin ich noch weit entfernt.

    Bild


    Es ist ein einziger Krampf.

    Bild


    Das Logistiksystem wird unterdessen erforscht. Viel werde ich damit noch nicht anfangen können. Ich plane, meine Fabrik auf diesem System aufzubauen, aber mein Forschungskomplex wird davon unberührt bleiben.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #62
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Einfach nur abartig große Basen.

    Bild


    Etwas, was ich auch definitv hier in irgendeiner Form einsetzen werde, ist Artillerie.

    Bild


    Immerhin mache ich Fortschritte bei der Säuberung.

    Bild



    Ebenso wie mit meiner Ausrüstung. Bauroboter!

    Bild


    Mehr Strom ist nötig für meine neue Fabrik. Ich brauche hunderte von Minen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #63
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    An der Uranmunition wird geforscht. Vorallem gegen die grünen Aliens wird das benötigt. Grün gegen grün!

    Bild


    Einer der Patches hat eine Statisik zur Umweltverschmutzung mitgebracht. Man sieht jetzt welche Gebäude am meisten zur Umweltverschutzung beitragen und was absorbiert wird.
    Man sieht jetzt auch in der Gebäudeinfo die Luftverschmutzung pro Sekunde. Hier wurden die Werte angepasst um kleiner Zahlen zu bekommen, die bisherigen Relationen sollten gleich bleiben. Nur hat man bei der Migration von alten Spielständen eine Kleinigkeit vergessen: nämlich das auch die Evolutionsgeschwindigkeit entsprechend angepasst werden musste.
    Jedenfalls war die Wirkung, dass die Evolutionsgeschwindigkeit etwa 16x schneller als normal. Das hat sich so ausgewirkt, dass der Sprung von 80% zu 90% binnen 1-2 Stunden stattfand. Das dauert normalerweise etliche Stunden länger.
    Bei mir hat das zum Glück kaum Auswirkungen, ich habe bereits eine stabile Abwehr, die auch mit grünen Aliens einigermaßen klar kommen wird. Je nach Spielsituation kann das aber fatal sein, z.B. wenn blaue Aliens sehr viel früher kommen und man nur die normale Munition hat (und noch nicht mal Öl). Vom Deathworld-Szenario gar nicht mal zu sprechen.

    Bild


    Die östlichen Ölquellen verwende ich für die Verteidigung mit Flammenwerfern. Und schütze die mit ein paar Lasern. Hier sollten noch keine Angriffe stattfinden, aber man weis ja nie.

    Bild


    Zuerst wird die östliche Mauer nördlich des großen Sees gebaut.

    Bild


    Dann die nördliche.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #64
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Weil ich Fließbänder und Rohre nicht am See vorbei platzieren will und somit einen Umweg in Kauf nehmen will baue ich einen Pfad durch den See.

    Bild


    Auch der zweite Teil der Nordmauer steht.

    Bild


    Und die ersten grünen Aliens greifen an.

    Bild


    Auch der südöstliche Teil wurde abgeschirmt.

    Bild


    Hier plane ich meine Fabrik zu bauen. Hier habe ich alles an Ressourcen zur Verfügung (und weiter nördlich Uran und Öl), ohne auf Züge angewiesen zu sein.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #65
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Vorher muss ich aber noch die lilanen Kelche automatisieren. Bei derem Rezept hat sich viel getan. Elektrische Motoren werden nicht mehr gebraucht, stattdessen Produktivmodule und Schienen.

    Bild


    Hier bin ich dabei, die Fabriken für die lilanen Kelche zu bauen. Ich hatte schon 4 errichtet und wollte diese kopieren, damit ich Geister platzieren kann. Nur dummerweise hatte ich den Abbauplaner gewählt...
    Glücklicherweise kam der undo-Befehl neu hinzu.

    Bild


    Damit wird das einfach rückgängig gemacht.

    Bild


    Die 21 Fabriken stehen. Fehlt noch der Rest.

    Bild


    Das sieht jetzt im großen und ganzen gut aus. Aber: finde den Fehler!

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #66
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Die Produktion an roten Chips stockt, Plastikmangel ist das Problem. Doch eigentlich habe ich genug Chemiefabriken für Plastik, auch an Öl herrscht kein Mangel.

    Bild


    Kohle ist das Problem. Aber leicht zu lösen: einfach mehr Kohleförder.

    Bild


    Auch dieses Problem wurde gefixt. Warum auch immer ich der Meinung war, dass eine Fabrik für Schienen ausreichen würde - jetzt sind genug Fabriken da.

    Bild


    Mein Laborkomplex habe ich erweitert und mit Produktivmodulen I versehen. Sind zwar nur 8% Produktivität pro Labor, lohnt sich aber dennoch bei 6 Wissenschaftspaketen. Und die Stufe I Module sind verhältnismäßig sehr billig.

    Bild


    Noch mehr rote Chips.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #67
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Jetzt ist es an der Zeit, die Fabrik im Osten aufzubauen. Die Schmelzstraßen sind hier gebaut: 4 Kupfer, 4 Eisen, 2 Stahl und 2 Stein.

    Bild


    Die Kohle wird von hier gefördert und wird in den Steinöfen eingesetzt.
    Ich hätte natürlich auch die Wahl gehabt, elektrische Schmelzöfen einzusetzen. Dann hätte aber meine Stromversorgung stark beansprucht und ich müsste viel mehr Dampfmaschinen errichten. Andererseits kann ich mit elektrischen Öfen zurzeit nichts anfangen. Module bringen noch nicht viel bzw. dafür habe ich noch gar nicht die Mittel (für Stufe 3 Module). Und wenn ich schon Kohle in direkter Nähe habe kann ich diese auch gleich für die Steinöfen verwenden.

    Bild


    Kupfererz für die Schmelzen.

    Bild


    Eisen für die Schmelzen. Und laufende Steinschmelzen.

    Bild


    Die Ölraffinerien stehen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #68
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Ausbau der Ölproduktion.

    Bild


    Meine Lasergeschütze sind hart am arbeiten, das macht sich beim Strom bemerkbar. Eigentlich habe ich mehr als genug Strom zu Verfügung. Doch die Stromspitzen bedingt durch Laserfeuer bringt den Strombalken regelmäßig in den gelben Bereich, die Lichter flackern andauern. Also noch mehr Kraftwerke.

    Bild


    Der Kern der Fabrik steht größtenteils. Basiert vollständig auf Logistikroboter. Früher habe ich auch gerne Fließbänder als Kreissystem eigesetzt, diesmal wollte ich Logistikroboter.

    Bild


    Fließbänder werden endlich komplett automatisiert hergestellt.

    Bild


    Die grünen Aliens machen sich immer mehr bemerkbar. Eigentlich würden sie erst später erscheinen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #69
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Das macht sich auch bei den Verlusten bemerkbar. Immer öfter werden Mauern durchbrochen (zum Glück habe ich ja eine Doppelreihe).
    Ich muss aber auch sagen, das ich viele Geschütztürme nicht aufmunitioniert habe. Da war ich dann doch zu faul. Und es funktioniert ja auch so.

    Bild


    Ich beginne mit der Uranförderung. Ich will langsam mit der Produktion von Uranmunition beginnen. Auch grüne Energie wird zunehmend benötigt.

    Bild


    Hier sieht man eine logistische Meisterleistung in Aktion. War hier zu faul für Logistikkisten...

    Bild


    Strom bleibt ein Problem, wenn zuviele Lasertürme feuern. Grüne Energie ist dringend nötig.

    Bild


    Und da ist sie endlich. Zwar erstmal nur rudimentär, erfüllt aber seinen Zweck.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #70
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Uranmunition wird für meine Geschütztürme hergestellt.

    Bild


    Ebenso für meinen Panzer. Und Artilleriemunition wird produziert.

    Bild


    Der Kovarex-Prozess ist im Gang.

    Bild


    So langsam will ich Raketen bauen. Das wird aber noch dauern. Erst muss ich meine Produktion erhöhen, dazu brauche ich mehr Kupferquellen, und dazu müssen Aliens weichen.

    Bild


    Falls man das nicht richtig erkennt: das sind zwei Artilleriewagen. Der Einsatzzweck sollte umso klarer sein.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #71
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Mal wieder ein Update. Lang wars her...


    Obigen Artilleriezug habe ich eingesetzt, um den Norden etwas von Aliens zu befreien, zumindest jene, die zu dicht an den Mauern waren. Letztlich habe ich Artillerie nicht viel eingesetzt.

    Bild


    Weltraumforschung ist an der Reihe. Auch neu.

    Bild


    Bei meinen Bemühungen, überall meine Geschützttürme automatisch mit Munition zu versorgen, ist mir ein kleiner Fehler passiert.

    Bild


    Ich hatte einen Weg durch den See gebaut, wegen der Fließbänder. Ich wollte keinen Umweg.
    Nur leider habe ich versehentlich eine kleine Landbrücke geschaffen. Den habe ich jetzt versperrt.

    Bild


    Der Munitionskreislauf ist geschlossen. Wieder quer durch den großen See.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Um den hohen Kupferbedarf zu befriedigen habe ich südlich gelegende Kupfervorkommen gesichert. War ja direkt nebenan.

    Bild


    Jetzt ist auch Zeitpunkt gekommen, erste Schritte für ein kleines Schienennetz zu legen und verstärkt auf Züge zu setzen.
    Am Anfang wird erstmal ein Bauzug eingerichtet. Der soll diverse Sachen vorrätig haben.

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #73
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Der Anfang des Schienennetzes ist gelegt, die Kupfermine im Süden muss noch angeschlossen. Aber der Grundstein ist schon mal gelegt.

    Bild


    Allzuviel umbauen musste ich für die Gleise nicht. Platz dafür habe ich ja gelassen.

    Bild


    Der Minenaußenposten im komplett. Ich werde für Minen jetzt immer die blauen Fließbänder verwenden, auch wenn es eigentlich nicht zwingend wäre.

    Bild


    Beim Zuginterface hat sich auch viel getan. Hier stelle ich gerade den Kupferzug ein.

    Bild


    Die Kupferentladestation ist in Betrieb. Dieses Kupfer ist für die roten Chips und das Baumaterial gedacht.
    Links daneben ist die Entladestation für Eisen. Wird erst später in Betrieb genommen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #74
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    In der Zwischenzeit habe ich die Plastikproduktion erhöht, und ebenso die Produktion von blauen Chips. Doch wie üblich mangelt es an grünen Chips. Bislang habe ich nur 4 gelbe Fließbänder mit grünen Chips, das reicht halt nicht aus. Wenn ich die Produktion verdoppeln will brauche ich auch mehr Eisen und Kupfer. Meine bisherigen Erzvorkommen reichen nicht aus. Mehr Quellen sind nötig.
    Daher werde ich den Nordosten befreien und sichern. Die vielen Erzvorkommen warten nur darauf erbeutet zu werden. Kohle werde ich früher oder später auch mehr brauchen, wegen Plastik.
    Zuerst müssen aber die Aliens weg.

    Bild


    Wegen der Entfernung sind lange Fließbänder und Untergrundrohre eher nicht zu empfehlen. Deswegen wird ein Versorgungszug eingerichtet.

    Bild


    Der obere Westen wurde gesichert. Das war wieder ein Krampf.

    Bild


    Die Haltestelle für die Versorgung soll nur dann aktiv werden, wenn Munition oder Leichtöl gebraucht wird. Der Versorgungszug soll nicht andauernd vorbei kommen, nur wenn er wirklich gebraucht wird.

    Bild


    Den Norden habe ich auch gesichert. Ich wollte nocht weiter nach Norden, aber die Aliendichte war zu hoch. Und diese Grenze reicht auch erstmal völlig aus.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #75
    Registrierter Benutzer Avatar von alpha civ
    Registriert seit
    22.07.06
    Beiträge
    16.528
    Ich hatte keinen Bock mehr, den mittleren Norden zu säubern. Vorallem weil ich noch im Südwesten werden muss.

    Bild


    Der Westen ist gesichert. Eine extra Versorgungsstation habe ich nicht errichtet, dieser Abschnitt wird von der weiter nördlich gelegenden Station versorgt.

    Bild


    Als letztes wurde noch der Südwesten gesichert. Damit ist die Westerweiterung abgeschlossen.

    Bild


    Eisen geht zur Neige, der Eisenbedarf kann kaum gedeckt werden. Sind auch noch gelbe Fließbänder.

    Bild


    Das nördliche Eisenfeld wurde erschlossen. Das lag noch innerhalb meiner alten Grenzen, hätte ich also früher anschließen können. Doch ich war erstmal mit der Westerweiterung beschäftigt.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 5 von 10 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •