Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 105

Thema: [2] - Mit Janitscharen und Korsaren gegen den aufkommenden Sturm

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    [2] - Mit Janitscharen und Korsaren gegen den aufkommenden Sturm

    Unsere Multiplayer-Gruppe traut sich mit dem neuen Add-On Gaterhing Storm an das zweite PBC, wir werden mit 5 Spielern auf einer 10er Karte gegeneinander antreten. Das Ziel soll sein, das jeder genug Platz zu siedeln bekommt, ein Kartenbauer sollte aber darüber schauen, damit alle Spieler einigermassen gleichmässigen Siedlungsraum haben.

    Einstellungen

    Diplomatie Full Diplo
    Spieleranzahl 5
    Zivilisation Gathering Storm per Draft zugelost
    Schwierigkeit Kaiser
    Anfangszeitalter Antike
    Spieltempo Schnell
    Karte Fraktal / Standard
    Naturkatastrophen ( Stärke ) 2 ( Standard )
    Start Legendär / ausgeglichen ?

    Gebannt werden VDG, Kreuzug und Arsenal


    gespielt wird mit allen DLC. Sollte PBC nicht einwandfrei funktionieren, wird daraus ein PBEM.

    voraussichtlicher Startpunkt: 16.02. (Releasewochenende)


    Teilnehmer - Civs (auch Zugzeiten)

    Buktu - Maori - 19.00-24.00
    CRoyX76 - Osmanen - 16.00-22.00
    Simflaive - Schweden - 8.00-22.00
    Jannes73 - Phönizien - 16.00-23.00
    Beatpeat - Ungarn - 18.00-22.00

    Wir sind schon alle sehr gespannt und können es kaum noch erwarten mit Gathering Storm loszulegen. Und allen Mitspielern viel Erlolg bei der stürmischen Erweiterung !!!

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Die Osmanen in Civ 6

    Für diese PBC habe ich die Osmanen als Civ zugelost bekommen, mit einem starken Fokus auf Kriegsfühhrung und Eroberung. Im Spoiler stelle ich die Civ genauer vor.


    Achtung Spoiler:


    Leader Bonus Großwesir Ibrahim und Janitschare

    Die erste große Neuerung, die das Osmanische Reich sehr besonders macht ist die Einführung eines eigenen Gouverneur Ibrahim der Großwesir. Dieser kann zum ersten Mal auch in fremden Städten eingesetzt werden und gibt dort vor allem Kampfboni für die eigenen Truppen.

    Startfähigkeit bringt + 20 % für Militäreinheiten.

    Capou Agha

    When established in a foreign Capital, Grievances from the city owner against you are reduced by 1 more per turn. -> "Gram" wird schneller abgebaut, wenn der Gov in einer fremden Hauptstadt eingesetzt wird.


    Grand Vizier

    When established in a foreign Capital, none of the owner's cities exert Loyalty pressure on your cities. -> Kein Loyalitästsdruck von fremden Städten, in deren Haupstadt Ibrahim stationiert ist

    Head Falconer

    All friendly units fighting within the city's territory gain +5 Combat Strength. -> Alle Kampfeinheiten erhalten +5 im Territorium der Stadt, betrifft wohl auch verbündete Einheiten

    Khass-Oda-Bashi

    When established in an allied foreign Capital, Alliance leveling rate is increased with the owner. -> beschleunigter Anstieg des Allianzlevels, wenn der Gov in einer verbündeten Haupstadt eingesetzt wird.

    Serasker

    Grants all units within 10 tiles of the City Center +10 Combat Strength when attacking defensible districts. -> +10 in einem Umkreis von 10 Feldern um das Stadtzentrum gegen defensive Distrikte ( Stadtzentrum ? )

    Eine weitere Besonderheit sind die Janitscharen, die auch ein komplett anderen Ansatz verfolgen:

    geringere Produktionskosten ( 120 vs. 240 ) benötigt aber in eigenen Städten min. 2 , da die Produktion 1 verbraucht, in fremden eroberten Städten ist dies hinfällig -> ein früher schneller Krieg (evtl. gegen einen Stadtstaat) wäre sehr wichtig.

    höhere Kampfstärke ( 60 vs. 55 )

    freie erste Beförderung

    ansonsten gleiche Werte wie ein Musketier

    Civ Ability Great Turkish Bombard

    + 50 % für alle Belagerungseinheiten, +5 gegen Distrikte, ausserdem verliert die eroberte Stadt keine Bevölkerung und erhält + 4 Loyalität / Zug

    Spezialgebäude großer türkischer Bazar

    ersetzt die Bank, generiert eine zusätzliche strategische Ressource / Zug, ausserdem + 1:spass: pro Luxusressource in der Stadt. -> Städte mit vielen Luxusressourcen und strategischen Ressourcen sollten primär Handelsbezirke und somit Märkte und Große Bazare erhalten


    Geändert von CRoyX76 (11. Februar 2019 um 13:30 Uhr)

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Die Gegner

    Eine kurze Analyse zu den Gegner und ihren Civs


    Achtung Spoiler:


    Als erstes Buktu, einen sehr starken Spieler, der das Spiel sehr gut liest und mit den Civ6 - Mechaniken sehr gut vertraut ist. Ausserdem sehr erfahren in Kriegsführung. Der Vorteil danke Bann ist, das er mir diesmal nicht VDG vor der Nase wegschnappen kann
    Mit den Maori ein Volk das schwer einzuschätzen ist, aber wenn einer was daraus machen kann dann Buktu .

    Simflaive hat mit Schweden ein Civ, die ihr liegen sollte. Sie mag gerne eher in Ruhe buildern, Krieg ist eher nicht so ihr Ding. Schweden geht stark Richtung Kultur/Diplosieg, mal sehen wie sie das stemmt. Zudem eine stark defensive UU mit den Karoliner, die zusätzliche 3 pro unverbrauchtem Bewegungspunkt bekommt.

    Jannes73 ist erst vor kurzem dazu gestossen, momentan schwer einzuschätzen, aber auch hier sehe ich viel Potential. Mit den Phöniziern ein Volk, das eher maritim angesiedelt ist, auch hier schwer zu sagen wie stark das Volk ist.

    Beatpeat, ebenfalls ein guter Aufbauspieler und jemand, der kein Problem mit Kriegsführung hat. Zudem liegen sich Buktu und Beatpeat gerne mal in den Haaren, wobei Beatpeat hier zumeist den kürzeren gezogen hat. Allerdings mit Ungarn eine meiner Meinung nach Bärenstarke Civ, die einen klaren Fokus auf Militär hat.



  4. #4
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.194
    Viel Spaß

    Damit ist deine Story erstmal ignoriert.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Zug 1-4

    Achtung Spoiler:
    So die ersten Züge im PBC 2 sind gemacht, bisher läuft es ganz gut damit. Einzig das nicht angezeigt wird wer gerade am Zug ist stört ein bisschen, da konnte man im BF-Tool besser planen, wann man in etwa dran ist.

    Dann die Startposition, da hab ich echt schon bessere gesehen. Immerhin ein paar Tundrafelder, auf denen sich Bezirke anlegen lassen. Fische für Nahrung sind vorhanden, die Luxusressource Salz liegt leider in der Tundra, Baumwolle naja auf einem Graslandfeld. Ausserdem etwas Wild und Kühe, mit guter Planung wäre also Groß-Simba machbar

    Die Stadt baut Standardmäßig einen Späher, was ich danach baue werde ich dann entscheiden. Die Stadt wächst in 5 Runden, der Späher ist in 7 Runden fertig

    Bild

    Ich ziehe Richtung Norden und finde, ganz toll, Wüste. Ich ziehe hierbei in ein Stammesdorf, es gibt 26 . Zudem entdecke ich eine Oase und Kupfer, ausserdem mit Palenque einen wissenschaftlichen Stadtstaat. Dieser wird die ersten Runden für genug Wissenschaft sorgen. Mal sehen was es im Umfeld noch zu finden gibt. Aufgund der Größe der Karte werde ich wohl einen Stadtstaat erobern, um Janitschare ohne Bevölkerungsverlust ausbilden zu können. Vielleicht finde ich ein lohnenderes Ziel als Palenque

    Bei den Punkten ist noch nicht viel zu sehen, alle ausser Beatpeat und Buktu haben gegründet. Der Punkteunterschied kommt nur durch die Zeitalterpunkte zu stande. Bei Buktu sieht man gut die Besonderheit der Maori, er hat schon Techpunkte dank der beiden freien Technologien Segeln und Schiffahrt

    Bild
    Bild

    Ich entscheide mich nach Westen zu gehen, der Späher wir dann den Osten erkunden.


    Bild





    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.07.16
    Beiträge
    1.072
    Achtung Spoiler:
    Startpunkt ziemlich schlecht imo. einzig gute daran: frischwasser + zugang zum meer. ich hätte nördlich entlang des flusses gewandert


  7. #7
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.694
    Ja, sehr durchwachsen der Start, als Russe könnte man ja noch damit leben. Hattet ihr eine totale Zufallskarte ohne Handarbeit?

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Ja, sehr durchwachsen der Start, als Russe könnte man ja noch damit leben. Hattet ihr eine totale Zufallskarte ohne Handarbeit?
    Wir haben eine totale Zufallskarte riskiert

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490
    Zitat Zitat von rg-one Beitrag anzeigen
    Achtung Spoiler:
    Startpunkt ziemlich schlecht imo. einzig gute daran: frischwasser + zugang zum meer. ich hätte nördlich entlang des flusses gewandert

    Achtung Spoiler:
    Ja daran habe ich zu spät gedacht. Werde mir die Gegend mal genauer anschauen, aber ich denke - 4 des Weizens kann eine Füllstadt zur Unterstützung der Hauptstadt gebaut werden.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Zug 5

    So nach den wirren der Umstellung auf GS und PBC komme ich schön langsam wieder ins schreiben. Zudem war das Wetter natürlich auch nicht dazu geeignet, einen an den Computer zu fesseln.

    Achtung Spoiler:


    Im Westen entdecke ich einen weiteren Fluss mit Salz und Quecksilber, auch Weizen ist vorhanden. Damit lässt sich dann schon besser leben, ich ziehe nächste Runde auf das Salzfeld zur besseren Übersicht. Auch soll der Krieger in der Nähe bleiben, falls Barbaren auftauchen.

    Bild

    Nächste Runde wächst die Stadt, dann wird der Späher auch beschleunigt. Ich habe mich Aufgrund der Kartengröße für einen weiteren Späher entschieden, ich tendiere sogar zum Drittspäher, um möglichst viele erste Gesandte und Stammesdorfer abstauben zu können.

    Bild

    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    24.01.17
    Beiträge
    340
    Ihr spielt eine große Karte (6 Spieler) mit 4 Leuten oder? Dann würde ich auch 3 Späher bauen - Stadtstaaten und Hütten sind wahnsinnig stark! (außer man findet 26 Gold... )

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490
    Zitat Zitat von hundepriester Beitrag anzeigen
    Ihr spielt eine große Karte (6 Spieler) mit 4 Leuten oder? Dann würde ich auch 3 Späher bauen - Stadtstaaten und Hütten sind wahnsinnig stark! (außer man findet 26 Gold... )
    spielen mit 5 Leuten auf einer 10 Spieler Karte, ja finde auch das ich mir da 3 Späher leisten kann. Nach dem 3ten Späher werde ich gleich einen Siedler bauen, Schleuder oder Krieger wird eingekauft. Und ja eine Hütte mit 26 ist doof

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Zug 6

    Der Krieger wird den Fluss entlang Richtung Süden ziehen und dort nach Siedlungsraum Ausschau halten. Immerhin haben wir weiteres Quecksilber und Salz gefunden.

    Istanbul ist gewachsen, ausserdem wurde das Baumwollfeld eingemeindet. Der Späher benötigt 2 Runden, danach werden noch 2 Späher zu schnellem Aufklärung folgen. Dank der zusätzlichen 3 haben wir eine anständiges Einkommen, damit werde ich später einen Handwerker oder Krieger kaufen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Zug 7

    Istanbul stellt nächste Runde den Späher fertig, der nächste kommt in die Warteschlange. Dieser soll den Osten erkunden.
    Das nächste Feld das eingemeindet werden soll ist das Wildhügelfeld, endlich etwas

    Bild

    Unser Krieger findet Arbeit, nächste Runde wird er sich um das Barblager kümmern.

    Bei den Punkten bin ich im Mittelfeld, Buktu hat gegründet und dank Bonustechs die Führung übernommen

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 21.jpg (279,7 KB, 184x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 22.jpg (283,9 KB, 185x aufgerufen)

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    2.490

    Zug 8 - 9

    Der Krieger greift das Barbarenlager an, macht aber nur mässigen Schaden. Nächste Runde darf er einmal heilen.

    Dann wird der Späher fertig gestellt und geht Richtung Osten, mal sehen was uns da erwartet. Immerhin haben wir noch ein Schafhügeltundrafeld entdeckt.

    Istanbul baut einen weiteren Späher

    Bild

    Dann ziehe ich den Späher weiter in den Osten und entdecke zum einen Küste, und zum anderen eine weitere Küste mit viel mehr Tundra. Aber immerhin ist es möglich, das wir keine Sandwichlage erwischt haben, das ist ja auch schon was wert.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 21.jpg (281,8 KB, 153x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 25.jpg (244,3 KB, 160x aufgerufen)

Seite 1 von 7 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •