Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Neu in der Welt von Civilization

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.01.19
    Beiträge
    2

    Neu in der Welt von Civilization

    Hallo Zusammen.

    Civilization und das damit verbundene Aufbau-/ Strategiespiel ist für mich komplett neue Materie. Grundsätzlich bin ich kein großer Fan mir alles im Detail vorzulesen, sondern versuche lieber durch Spielen & Eigene Erfahrungen Sammeln, einen merklichen Fortschritt in einem Spiel zu machen.
    Nach knapp 60h Spielzeit der letzten Monate, muss ich Feststellen das ich gefühlt gar nichts weiß.
    Aktuell spiele ich immer auf dem Schwierigkeitsgrad "Prinz", und das durch aus mit Erfolg. Gewinnen ist hier nicht das Problem, sondern wie. Ich schaffe es i.d.R. eigentlich nur über Herrschaft den Sieg zu erlangen was meines Erachtens auch an der eher Fragwürdigen KI liegt, welche hier aber nicht zur Debatte stehen soll.

    Sondern, die Basic's machen es mir schwer. Religion auf zu Bauen ist für mich Defakto nicht möglich, ich Gründe ein Pantreon und das war's dann, was auch nicht weiter schlimm ist, da die Ersten Recherchen ergeben haben das Religion wohl noch schwerer ist als der ganze andere Rest.

    1. Felder
    • Ich kann mit den Feldern einfach absolut nichts anfangen.
      - Nahrung's Symbole lassen sich am Ehesten noch verstehen, aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ein Feld kann Nahrung generieren, gemessen an den Nahrung's Symbolen und ob ein Bürger platziert ist oder nicht. Ich verstehe das also folgendermaßen. Das Feld generiert nur Nahrung, wenn ein Bürger platziert ist, andere Bauwerke (wie bsp ein Bauernhof) können den Ertrag (also mehr Nahrung für das Feld) steigern. Nur gibt das Feld auch Nahrung ab wenn ein anderes Gebäude wie bsp eine Mine gebaut ist? Oder Campus etc?

    • - Produktion ergibt für mich kein Sinn.
      Für mich ergibt sich der Kontext, dass "mehr Produktion" eben auch schnelleres Bauen ermöglicht, in welchem Verhältnis (Produktion : Runden) steht ka. Dazu kommt das stellenweise es so vorkommt, wie als ob in einer Stadt der Ertrag (bsp 3 Produktion mit einer Mine & einem Bürger) einfach keinen Effekt hat (kürze Bauzeiten)

    • - Felder mit Wissen & Kultur geben diese Felder auch durch andere Bauten, oder muss ein Spezielles Bauwerk auf diesen Errichtet werden wie Ein Campus für Wissen & ein Theater für Kultur?


    2. Spezial Felder/Gebäude - Effekte durch Registrieruzngskarten
    • Inwiefern ein Campus-, Industrie-, Handels-, Sektor genau mit den Umliegenden Feldern agiert ist mir auch schleierhaft. Ab und an wird mir angezeigt, dass ein Handelsbereich beim platzieren Bonus Gold durch benachbarte Felder generiert ab und an nicht, dabei dachte ich das ein Handelsbereich Einfluss auf benachbarte Felder haben sollte (also umgekehrt), ich meine es gibt auch eine Registrierungskarte, welche den Ertrag um 100% steigern will.


    • Regierungen und die Karten sind für mich auch nicht ganz einsichtig, explizit bezogen auf Bereichs Effekte und Produktion Verkürzungen. Bereichs Effekte ist klar das mir das nicht ganz klar ist, wenn ich mir nicht mal im klaren über die Bereiche bin & deren Effekte wie sie genau funktionieren.

    • Produktions Verkürzungen sind verständlich auch wenn mir die Prozente wieder weniger sagen und begriffe wie "Unterstützungseinheit" (nah klar, eben eine Einheit welche Unterstützt, aber was zählt da nun genau zu? Bomber bsp Unterstützten ja auch, und google anfragen hilft mir explizit bei diesem Thema null weiter da es allem Anschein keine genaue Auflistung gibt, welche Einheit zu welcher klasse gehört). "Schwere Kavaliere" sind für mich Einheiten mit Pferdchen, nur wie verhält sich das im Atom-/Informationszeitalter? Zählen dann Panzer sowie Artillerie als Schwere? Und Flugzeuge (Bomber sowie Düsenjets, sowie Helikopter) zählen dann zu was?
      Das wählen der richtigen Karten fällt schwer wenn man maximal nur 1/3 davon genau zuweisen kann.


    3. Spiel bezogene Fragen & Anomalien?
    • Im späteren Spielverlauf bekommt man den Hinweis das man Bauernhöfe nebeneinander platzieren soll um die Effektivität zu steigen. Muss man dann seine alten Bauernhöfe neu Bauen oder geschieht eine Anpassung Automatisch?


    • Aktuell spiele ich einen Spielstand indem die Forschung & Kultur vollständig abgeschlossen ist, über all auf der Map Relikte/Ruinen auftreten ich aber nicht in der Lage bin einen Archäologen auszubilden? (Er wird mir ganz einfach nicht gezeigt, nicht mal grau unterlegt). < Spiele Ghandi
      Einen Nationalpark würde ich auch ganz gerne mal bauen, nur ist dies auf keinem Feld möglich?


    • Andere Ki Partein denunzieren mich Pausenlos, ohne das ich weiß was ich Falsch mache. Die Runde startet und bevor ich meine 2te Stadt überhaupt hatte, hat sich Frankreich über die Spionage beschwert? Ich hatte doch gar keinen Spion und war meilenweit von ihrer Stadt entfernt.
      Bzgl. der Regierungsform werde ich auch nur denunziert, dabei würde ich gerne mal mich auf Diplomatie & Handel konzentrieren. Mir ist Quasi nie einer gut gestellt.
      Eine Botschaft einzurichten funktioniert bei mir auch nie wirklich? Ich stelle die Anfrage & zahle 50G. Die Anfrage wird angenommen aber einen Vorteil/Nachteil hat man davon nicht?, eine Veränderung ist mir jedenfalls nicht aufgefallen.



    Ich entschuldige mich dafür das dies hier doch ein wenig mehr Text wurde als ich zu Anfang annahm. Youtube Videos/Guides helfen bzgl. Grundlegenden Mechaniken aber geben leider nur wenig Einsicht auf meine spezifischen Fragen. Falls dies doch schon irgendwo beantwortet wurde, und ich dies nach knapp 3h google Recherche übersehen habe, bitte ich dies zu entschuldigen.
    Für alle die sich die Zeit nehmen mir den Einstieg in die Welt von Civilization nach knapp 60h selbst lernen zu erleichtern, bedanke ich mich.

    Liebe Grüße

    Aby

  2. #2
    ************************* Avatar von Saft
    Registriert seit
    18.12.05
    Beiträge
    764
    Ich fange mal an und versuche mich am ersten Teil:

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    • Ich kann mit den Feldern einfach absolut nichts anfangen.
      - Nahrung's Symbole lassen sich am Ehesten noch verstehen, aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ein Feld kann Nahrung generieren, gemessen an den Nahrung's Symbolen und ob ein Bürger platziert ist oder nicht. Ich verstehe das also folgendermaßen. Das Feld generiert nur Nahrung, wenn ein Bürger platziert ist, andere Bauwerke (wie bsp ein Bauernhof) können den Ertrag (also mehr Nahrung für das Feld) steigern. Nur gibt das Feld auch Nahrung ab wenn ein anderes Gebäude wie bsp eine Mine gebaut ist? Oder Campus etc?
    Das Feld gibt immer alle angezeigten Erträge, wenn es von einem Bürger bearbeitet wird. Das kann Nahrung sein, Produktion oder auch Kultur, Gold, Glaube oder Wissenschaft.
    Minen z.B. erhöhen die Produktion des Feldes. Es gibt aber auch weiterhin alle anderen Erträge ab, aber mehr Produktion als vorher.

    Ein Campus ist keine Feldverbesserung sondern ein Distrikt. Das gibt immer seinen Boni (z.B. + X), auch wenn kein Bürger darin arbeitet.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    • - Produktion ergibt für mich kein Sinn.
      Für mich ergibt sich der Kontext, dass "mehr Produktion" eben auch schnelleres Bauen ermöglicht, in welchem Verhältnis (Produktion : Runden) steht ka. Dazu kommt das stellenweise es so vorkommt, wie als ob in einer Stadt der Ertrag (bsp 3 Produktion mit einer Mine & einem Bürger) einfach keinen Effekt hat (kürze Bauzeiten)
    Als Beispiel: Ein Krieger benötigt 50 Produktion um gebaut zu werden. Hast du 10 Produktion pro Runde brauchst du damit 5 Runden um in fertigzustellen. Erhöhst du deine Produktion auf 11 brauchst du immer noch 5 Runden (5x11=55). Der Überschuss von 5 Produktion am Ende der Bauzeit wird dir auf das nächste Bauprojekt angerechnet. Von daher kann es sein, dass du kleine Verbesserungen der Produktion nicht sofort bemerkst.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    • - Felder mit Wissen & Kultur geben diese Felder auch durch andere Bauten, oder muss ein Spezielles Bauwerk auf diesen Errichtet werden wie Ein Campus für Wissen & ein Theater für Kultur?
    Nein. Die geben immer den angezeigten Ertrag, wenn du ein Bürger darauf ist. Du kannst den Ertrag aber durch Feldverbesserungen (z.B. eine Mine) erhöhen. Mit manchen Technologien erhöht sich der Ertrag von speziellen Feldern und sie geben z.B. mehr Forschung.
    Auf diesen Feldern solltest du gewöhnlich keine Distrikte bauen, da der Distrikt das Feld sozusagen ersetzt.
    ...ich bin ein Getränk, also bin ich...

  3. #3
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.332
    Willkommen im Forum

    Ich habe am meisten durch das Lesen von Stories gelernt, da gibt es Einzelspieler- und Mehrspielerstories. (Meine eigenen sind in der Signatur verlinkt)
    Ausserdem Let's Play Videos, da gibt es natürlich große Unterschiede ob viel Erklärt wird oder nicht. Wenn Du des Englischen mächtigen bist empfehle ich da civtrader6

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Religion auf zu Bauen ist für mich Defakto nicht möglich
    Für ein Pantheon musst Du Glauben sammeln. Für eine Regligion benötigst Du einen Großen Propheten. Wie alle Großen Persönlichkeiten benötigt dieser entsprechende Punkte die durch passende Distrikte und deren Gebäude oder Projekte generiert werden.
    Einfach gesagt: Du brauchst einen Glaubensdistrikt (Heilige Stätte), sammelst Punkte für den Propheten und wenn Du mehr sammelst als alle anderen schliesst er sich Dir an und Du kannst eine Religion gründen.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Nur gibt das Feld auch Nahrung ab wenn ein anderes Gebäude wie bsp eine Mine gebaut ist? Oder Campus etc?
    Eine Mine ändert den Nahrungsertrag nicht, nur die Produktion.
    Wenn Du Distrikte (wie einen Campus) baust werden die Erträge des Feldes irrelevant da es nicht mehr von einem Bürger bearbeitet werden kann.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Für mich ergibt sich der Kontext, dass "mehr Produktion" eben auch schnelleres Bauen ermöglicht, in welchem Verhältnis (Produktion : Runden) steht ka.
    Einheiten und Gebäude kosten eine gewisse Produktion. Deine Stadt erwirtschaftet eine gewisse Produktion pro Runde. Die Bauzeit ist das Verhältnis der beiden, Du sammelst so lange Hämmer bis es fertig ist.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Felder mit Wissen & Kultur
    Diese Felder gibt es nicht, es gibt nur bestimmte Ressourcen die entsprechende Erträge geben wenn sie auf einem Feld sind. Zum Beispiel gibt Tee einen Punkt Wissenschaftsertrag für ein Feld.
    Sonst gibt es noch einige Naturwunder die die Erträge umliegender Felder ändern und z.B. Forschungserträge hinzufügen.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Inwiefern ein Campus-, Industrie-, Handels-, Sektor genau mit den Umliegenden Feldern agiert ist mir auch schleierhaft.
    Die Regeln dazu findest Du bei den jeweiligen Distrikten.
    Ein Campus bekommt z.B. von Gebirgen einen großen Nachbarschaftsbonus (+1 jeweils), von Dschungeln und anderen Distrikten (auch dem Stadtzentrum) einen kleinen (+0,5 jeweils).
    Ein von 5 Gebirge umgebener Campus bekommt +5, wenn man die +100% Karte einsetzt dann eben +10.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    "Unterstützungseinheit" (nah klar, eben eine Einheit welche Unterstützt, aber was zählt da nun genau zu?
    Da hilft oft die Civiliopädie (Hilfe im Spiel). Oder die Wikis, hier eine [URL="https://civ6.gamepedia.com/Unit"]Auflistung der Einheiten und ihrer Zuordnung.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Im späteren Spielverlauf bekommt man den Hinweis das man Bauernhöfe nebeneinander platzieren soll um die Effektivität zu steigen. Muss man dann seine alten Bauernhöfe neu Bauen oder geschieht eine Anpassung Automatisch?
    Mit Feudalismus geben Bauernhöfe +1 Nahrung wenn Sie neben zwei anderen liegen. Existierende kriegen den Bonus auch.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Aktuell spiele ich einen Spielstand indem die Forschung & Kultur vollständig abgeschlossen ist, über all auf der Map Relikte/Ruinen auftreten ich aber nicht in der Lage bin einen Archäologen auszubilden? (Er wird mir ganz einfach nicht gezeigt, nicht mal grau unterlegt).
    Archäologen kann man bauen wenn man ein Archäologisches Museum in der Stadt hat. Für dieses benötigt man einen Kulturdistrikt (Theaterdistrikt).

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Einen Nationalpark würde ich auch ganz gerne mal bauen, nur ist dies auf keinem Feld möglich?
    Die Anforderungen dafür sind sehr streng

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Andere Ki Partein denunzieren mich Pausenlos, ohne das ich weiß was ich Falsch mache. Die Runde startet und bevor ich meine 2te Stadt überhaupt hatte, hat sich Frankreich über die Spionage beschwert? Ich hatte doch gar keinen Spion und war meilenweit von ihrer Stadt entfernt.
    Anführer haben jeweils eine offene und eine versteckte Agenda die ihre Diplomatie beeinflusst. Hier eine Liste
    Und ja, manchmal machen die keinen Sinn. Spione kann man erst in der Renaissance ausbilden, Klagen darüber in der Antike sind albern...

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Eine Botschaft einzurichten funktioniert bei mir auch nie wirklich? Ich stelle die Anfrage & zahle 50G. Die Anfrage wird angenommen aber einen Vorteil/Nachteil hat man davon nicht?, eine Veränderung ist mir jedenfalls nicht aufgefallen.
    Du bekommst eine höhere Diplomatische Sichtbarkeit (erfährst mehr was beim Anderen passiert) und er ist Dir gegenüber freundlicher eingestellt.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    549
    Ich würde dir wie meine Vorredner ebenfalls das lesen von PBEMs ans Herz legen. Wenn man das richtige erwischt (vllt. eines , dessen Nation man ebenfalls grade spielt, dann lässt sich besser vergleichen) dann kann das wirklich sehr weiterhelfen, scheue dich auch nicht unter entsprechenden PBEMs mal zu fragen wenn dir ein bestimmter Zug unklar erscheint.

    Ansonsten würde ich dir ans Herz legen, mal ein Spiel ohne das Addon "Rise and Fall" zu spielen, welches du ja scheinbar besitzt. Da fallen zwei große und zu Beginn recht komplizierte Dinge weg: Die Loyalität und der Regierungsbezirk. Ein Vanillaspiel auf einer winzigen Karte gegen die KI auf Prinz oder niedriger ist ziemlich perfekt für die Anfänge. Dabei gilt: Je niedriger der Schwierigkeitslevel, desto freundlicher und langsamer die KI. Grade wenn du gerne den Handel und die Diplomatie kennen lernen willst ist das ratsam.

    Ansonsten würde ich mich zu Beginn auf eine Lernstrategie festlegen. Such dir eine Gewinnart aus. Du kennst die 5 Möglichkeiten ja sicher bereits (Punktesieg würde ich zu Beginn nicht wählen) und dann wähle eine CIV die da am besten zu passt.

    Also:
    Wissenschaft: z.B. die Sumer (Vanilla). Sie können bereits am Anfang durch ihre Modernisierung gut Wissenschaft generieren. oder aber Korea (Rise and Fall), sie sind mit den Seowons definitiv die stärkste Wissenschats-CIV in meinen Augen.
    Kultur: z.B. Rom (Vanilla), sie erhalten zu Beginn in jeder Stadt ein kostenloses Monument, generieren also bereits am Anfang pro Stadt 1-2 Kultur mehr oder aber Griechenland unter Perikles (Vanilla), er hat durch seinen Bonus in Stadtstaaten ebenfalls einen Kultur Bonus.
    Glauben: Um auf jeden Fall eine Religion zu bekommen: Arabien, sie erhalten immer den letzten noch verfügbaren Propheten und können damit auf jeden Fall eine Religion gründen. Ansonsten Russland, sie bauen die Lawra anstelle der Heiligen Stätte und erhalten damit auch sehr schnell einen Großen Propheten.
    Militär: Definitiv die Skythen (Vanilla) oder mit Addon die Mongolen.

    Alle CIVs haben bestimmte Vorteile gegenüber den anderen und die oben genannten sind meiner Meinung nach die stärksten in der entsprechenden Siegart. Du siehst diese Vorteile immer links wenn das Spiel lädt oder aber wenn du auf ihr Bild oben rechts im Spiel klickst. Alle Sachen wie z.B. Lawra etc. lassen sich in der InGame Wiki super nachlesen. Das würde ich dir auch sehr ans Herz legen

    Ansonsten sollte man sich in dem Spiel schon auf seine Siegart konzentrieren, auch wenn sich der gewünschte Sieg immer mal wieder anpasst. So braucht ein Herrschaftssieg natürlich einen großen Fokus auf Militär und Gold. Theaterplätze und eine Religion sind dabei eher nebensächlich. Nur Wissenschaft ist weiter unerlässlich denn damit kommst du schneller durch den Forschungsbaum und damit zu den besseren Einheiten.

    In einem Glaubenssieg ist natürlich die Generierung von Glauben zu Beginn und das bauen einer Heiligen Stätte unabdingbar. Krieg lässt sich so früh dann weniger gut führen.

    Das Spiel ist in seinen Facetten sehr vielfältig und ändert auch gern durch die Gegebenheiten mal den Verlauf. Auch die Gegner beeinflussen natürlich wie du das Spiel spielst. -> Daher: Wenn du zu Beginn eine bestimmte Siegart versuchst, stell die KI Gegner ruhig selbst ein und nimm dabei weniger schwierige. Veruchst du also einen Glaubenssieg unter Russland, verzichte auf Glaubensstarke Gegner wie Ghandi, Arabien oder Spanien. Die würden zu Beginn alle direkt eine Religion gründen und es dir damit noch schwerer machen!
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  5. #5
    One of Hogan's Heroes Avatar von Captain
    Registriert seit
    27.03.03
    Beiträge
    7.232
    Hallo Aby,

    die andern beiden haben ja schon viele Einstiegsinfos erläutert. Ansonsten kann ich mich Slowcar nur anschließen und sage: Schau dir Stories, Youtube Videos/Let's Plays an,
    und schau einfach mal in die Civilopädia.
    Btw ich mache auch Videos mit Runde für Runde für Runde. Nur kann sein, dass ich vieles von diesen Grundmechaniken da schon als Selbstverständlich annehme. Ansonsten bist du gerne eingeladen
    in meiner aktuellen Civ 6 Partie mit Japan zuzuschauen.

    Bis dann
    Captain

    P.S.: Diese Wiki ist auch sehr schön gemacht, meiner Meinung. https://civilization.fandom.com/wiki...ion_Games_Wiki

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    549
    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen

    Ich kann mit den Feldern einfach absolut nichts anfangen.
    - Nahrung's Symbole lassen sich am Ehesten noch verstehen, aber auch nur bis zu einem bestimmten Punkt. Ein Feld kann Nahrung generieren, gemessen an den Nahrung's Symbolen und ob ein Bürger platziert ist oder nicht. Ich verstehe das also folgendermaßen. Das Feld generiert nur Nahrung, wenn ein Bürger platziert ist, andere Bauwerke (wie bsp ein Bauernhof) können den Ertrag (also mehr Nahrung für das Feld) steigern. Nur gibt das Feld auch Nahrung ab wenn ein anderes Gebäude wie bsp eine Mine gebaut ist? Oder Campus etc?
    Das Feld wird nur bearbeitet wenn ein Bürger darauf platziert ist. Es generiert dann entsprechend der Symbole Grunderträge, meist Nahrung und Produktion. Eine Feldverbesserung verbessert den Ertrag. Z.B. der Bauernhof bringt Nahrung, Minen bringen Produktion. Das sind alles Dinge die der Handwerker baut, den du zu Erst in der Stadt bauen musst.

    Ein Campus, wie auch Theater, Heilige Stätte, Lager etc. sind Gebäude. Diese baust du über deine Stadt und sie ersetzen das Feld auf dem sie stehen. Die Grunderträge verschwinden also.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    - Produktion ergibt für mich kein Sinn.
    Für mich ergibt sich der Kontext, dass "mehr Produktion" eben auch schnelleres Bauen ermöglicht, in welchem Verhältnis (Produktion : Runden) steht ka. Dazu kommt das stellenweise es so vorkommt, wie als ob in einer Stadt der Ertrag (bsp 3 Produktion mit einer Mine & einem Bürger) einfach keinen Effekt hat (kürze Bauzeiten)
    Das wurde weiter oben schon super beantwortet.


    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    - Felder mit Wissen & Kultur geben diese Felder auch durch andere Bauten, oder muss ein Spezielles Bauwerk auf diesen Errichtet werden wie Ein Campus für Wissen & ein Theater für Kultur?
    Es gibt besondere Ressourcen auf den einzelnen Feldern, welche den Grundertrag steigern. Z.B. Luxusgüter (Marmor, Gewürze..), Bonusressourcen (Stein, Vieh..) oder militärische Ressourcen (Pferde, Eisen..)

    Diese benötigen meist eine bestimmte Forschung um bebaubar zu sein, Gewürze benötigen z.B. eine Plantage, dafür brauchst du die Erforschung von "Bewässerung". Dann kannst du das einzelne Feld mit einem Handwerker ebenfalls verbessern und seine Erträge steigern. Die Plantage bringt z.B. zusätzliches Gold. Um bestimmte Einheiten zu bauen, wie z.B. Reiter brauchst du zwei angeschlossene Pferderessourcen. Wenn du nur eine hast kannst du ein Lager in deiner Stadt bauen und darin dann die Stallungen. Dadurch bräuchtest du z.B. nur noch eine.

    Davon losgelöst sind die Bezirke. Diese löschen immer den Grundertrag und auch die Ressource auf dem Feld auf dem du sie baust. Du hast also ein Feld ohne irgendwelche Erträge und darauf dein Bezirk (ausgenommen das Stadtzentrum selbst).

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Inwiefern ein Campus-, Industrie-, Handels-, Sektor genau mit den Umliegenden Feldern agiert ist mir auch schleierhaft. Ab und an wird mir angezeigt, dass ein Handelsbereich beim platzieren Bonus Gold durch benachbarte Felder generiert ab und an nicht, dabei dachte ich das ein Handelsbereich Einfluss auf benachbarte Felder haben sollte (also umgekehrt), ich meine es gibt auch eine Registrierungskarte, welche den Ertrag um 100% steigern will.
    Hier zu empfehlen ist das IngameWiki. Ein Handelsbezirk z.B. bekommt einen Bonus auf seine Erträge durch umliegende Flussfelder und umliegende Bezirksfelder. Man versucht also Bezirke immer nebeneinander zu platzieren, entweder in einer Dreierkonstellation oder aber sogar noch mehr.

    Die Bezirke haben in der Regel keinen Effekt auf die Felder neben ihnen (aber auch da gibt es ausnahmen, Z.B. bei Korea). Beim auswählen im Baumenü wird dir angezeigt welche Erträge der fertige Bezirk bringt. Die die dir in der Übersicht angezeigt werden wenn du es platzierst, sind der Nachbarschaftsbonus.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Regierungen und die Karten sind für mich auch nicht ganz einsichtig, explizit bezogen auf Bereichs Effekte und Produktion Verkürzungen. Bereichs Effekte ist klar das mir das nicht ganz klar ist, wenn ich mir nicht mal im klaren über die Bereiche bin & deren Effekte wie sie genau funktionieren.
    Hier ist am besten Übung angesagt, die Produktionsboni-Karten wie z.B. 100& Prod. auf Marineeinheiten ist klar, deine Stätte brauchen in der Zeit einfach nur die Hälfte der Produktion zum Bau.

    100% Nachbarschaftsbonus-Karten sind dann weniger einleuchtend, kann ich verstehen, aber oben ist ja schon erklärt was der Nachbarschaftsbonus ist.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Produktions Verkürzungen sind verständlich auch wenn mir die Prozente wieder weniger sagen und begriffe wie "Unterstützungseinheit" (nah klar, eben eine Einheit welche Unterstützt, aber was zählt da nun genau zu? Bomber bsp Unterstützten ja auch, und google anfragen hilft mir explizit bei diesem Thema null weiter da es allem Anschein keine genaue Auflistung gibt, welche Einheit zu welcher klasse gehört). "Schwere Kavaliere" sind für mich Einheiten mit Pferdchen, nur wie verhält sich das im Atom-/Informationszeitalter? Zählen dann Panzer sowie Artillerie als Schwere? Und Flugzeuge (Bomber sowie Düsenjets, sowie Helikopter) zählen dann zu was?
    Das wählen der richtigen Karten fällt schwer wenn man maximal nur 1/3 davon genau zuweisen kann.
    Das steht bei der Einheit mit Bei! Entweder in der Bauübersicht, wenn du die Maus über der Auswahl lässt. Oder aber auch in der Ingame Wiki.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Im späteren Spielverlauf bekommt man den Hinweis das man Bauernhöfe nebeneinander platzieren soll um die Effektivität zu steigen. Muss man dann seine alten Bauernhöfe neu Bauen oder geschieht eine Anpassung Automatisch?
    Das geschieht automatisch.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Aktuell spiele ich einen Spielstand indem die Forschung & Kultur vollständig abgeschlossen ist, über all auf der Map Relikte/Ruinen auftreten ich aber nicht in der Lage bin einen Archäologen auszubilden? (Er wird mir ganz einfach nicht gezeigt, nicht mal grau unterlegt). < Spiele Ghandi
    Einen Nationalpark würde ich auch ganz gerne mal bauen, nur ist dies auf keinem Feld möglich?
    Wie oben geschrieben brauchst du hier ein Archäologisches Museum, das bekommst du wenn du den Theaterbezirk weiter ausbaust. Du musst dich da jedoch entscheiden ob du das Kunstmuseum oder aber das Archäologische willst.

    Der Nationalpark ist relativ kompliziert. Am besten plant man ihn sehr früh im Spiel ein. Es müssen 4 aneinandergrenzede Felder, im Bereich der selben Stadt sein, welche alle keine Modernisierung oder Bezirk beinhalten. So gesehen müssen sie also "nackt" sein. Außerdem müssen sie die höchste Attraktivität besitzen. Entweder nutzt man dafür ein Naturwunder oder aber ein großes Stück Gebirge.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Andere Ki Partein denunzieren mich Pausenlos, ohne das ich weiß was ich Falsch mache. Die Runde startet und bevor ich meine 2te Stadt überhaupt hatte, hat sich Frankreich über die Spionage beschwert? Ich hatte doch gar keinen Spion und war meilenweit von ihrer Stadt entfernt.
    Bzgl. der Regierungsform werde ich auch nur denunziert, dabei würde ich gerne mal mich auf Diplomatie & Handel konzentrieren. Mir ist Quasi nie einer gut gestellt.
    Eine Botschaft einzurichten funktioniert bei mir auch nie wirklich? Ich stelle die Anfrage & zahle 50G. Die Anfrage wird angenommen aber einen Vorteil/Nachteil hat man davon nicht?, eine Veränderung ist mir jedenfalls nicht aufgefallen.
    Viel nerviger als Frankreich ist wohl Ghandi, der bereits in der antike Atomwaffen sehen will

    Jede CIV hat eine offensichtliche und eine versteckte Agenda. die siehst du in der Handelsübersicht. Frankreich zum Beispiel schätzt Spionage. Ägypten schätzt viel Militär. Die Mongolei schätzt es wenn du weniger Kavallerie hast als er selbst. Indien unter Ghandi mag keinen Krieg Usw...
    Mit fortlaufenden Spiel und dem ein oder anderen Spion kannst du die Geheimen herausfinden. Manche sind jedoch recht offensichtlich. Zum Beispiel wenn Ghandi dich dafür hasst dass du keine Atomwaffen hast, dann ist seine zweite Agenda nämlich dass er Atomwaffen schätzt
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  7. #7
    One of Hogan's Heroes Avatar von Captain
    Registriert seit
    27.03.03
    Beiträge
    7.232
    Zitat Zitat von Simflaive Beitrag anzeigen
    Ansonsten sollte man sich in dem Spiel schon auf seine Siegart konzentrieren, auch wenn sich der gewünschte Sieg immer mal wieder anpasst. So braucht ein Herrschaftssieg natürlich einen großen Fokus auf Militär und Gold. Theaterplätze und eine Religion sind dabei eher nebensächlich. Nur Wissenschaft ist weiter unerlässlich denn damit kommst du schneller durch den Forschungsbaum und damit zu den besseren Einheiten.
    Also das würde ich hier echt nicht so unterschreiben. Neben Forschung ist Kultur schon wichtig. Sonst hat man all die schönen modernen Einheiten, etc, aber nicht die passenden Karten, alte Regierungsformen, kommt zu spät an gute neue Karten, die einen nochmal
    weiter pushen. Es ist nämlich ein Trugschluss, den viele Spieler gerade am Anfang des Spieles begehen, dass sie alles auf schnelle und viele Forschung investieren, Kultur dann so dermaßen vernachlässigen, dass sie dann als letzter an die erste Regierungsform oder dann zu Monarchie, oder dem modernen Schiffsbau, Gilden, Spione, bessere Einheitenbaukarten, etc kommen.

    Letztlich muss man sich um alles kümmern. Wachstum, Produktion => Forschung, Kultur und Geld. => bestimmt dann was man sich an Militär, Gebäuden, Distrikten, etc leisten kann bzw leisten will. => Noch mehr Städten, Wachstum, Produktion, Geld, Forschung, Kultur, Geld ...

    Auch ein Herrschaftssieg heißt nicht, dass man ständig mit einer Masse an Militär rumgurken muss. Es ist eher wichtig zu wissen, wie man schnell an viel Militär kommt. Z.B. eben mit den passenden Karten, etwas so zu timen, dass das möglichst viel
    vom Reich von den passenden Karten profitiert. Und zu wissen, wie und was man passend einsetzt.

    Alles Erfahrungswerte. Spielen Spielen, zuschauen, abgucken, sich austauschen, ausprobieren, ...

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    549
    Zitat Zitat von Captain Beitrag anzeigen
    Also das würde ich hier echt nicht so unterschreiben. Neben Forschung ist Kultur schon wichtig. Sonst hat man all die schönen modernen Einheiten, etc, aber nicht die passenden Karten, alte Regierungsformen, kommt zu spät an gute neue Karten, die einen nochmal
    weiter pushen. Es ist nämlich ein Trugschluss, den viele Spieler gerade am Anfang des Spieles begehen, dass sie alles auf schnelle und viele Forschung investieren, Kultur dann so dermaßen vernachlässigen, dass sie dann als letzter an die erste Regierungsform oder dann zu Monarchie, oder dem modernen Schiffsbau, Gilden, Spione, bessere Einheitenbaukarten, etc kommen.

    Letztlich muss man sich um alles kümmern. Wachstum, Produktion => Forschung, Kultur und Geld. => bestimmt dann was man sich an Militär, Gebäuden, Distrikten, etc leisten kann bzw leisten will. => Noch mehr Städten, Wachstum, Produktion, Geld, Forschung, Kultur, Geld ...

    Auch ein Herrschaftssieg heißt nicht, dass man ständig mit einer Masse an Militär rumgurken muss. Es ist eher wichtig zu wissen, wie man schnell an viel Militär kommt. Z.B. eben mit den passenden Karten, etwas so zu timen, dass das möglichst viel
    vom Reich von den passenden Karten profitiert. Und zu wissen, wie und was man passend einsetzt.

    Alles Erfahrungswerte. Spielen Spielen, zuschauen, abgucken, sich austauschen, ausprobieren, ...
    Da gebe ich dir absolut recht, in den ersten Spielen und auch auf einem sehr niedrigen Schwierigkeitsgrad ist aber grade der starke Fokus am Anfang, dass was es einem erleichtert. Die Inneinanderverkettung wird einem dann nach und nach bewusst.

    Ich bin mit CIV 6 eingestiegen, vorher habe ich kaum Strategiespiele gespielt und ich war schon ziemlich erschlagen von den "verworrenen Wegen" zu Beginn.
    Meine erste Partie auf "Siedler" ging auch demnach ziemlich schief. Erst als ich mich nach und nach mit den einzelnen Siegarten auseinandergesetzt habe, habe ich bemerkt wie es ineinander greift.

    Einen einzelnen Fokus zu Beginn zu haben, bis man seine persönlichen Spielvorlieben findet, hilft einem sehr gut in das Spiel zu finden; meiner Meinung nach. Und gegen die KI auf niedrigen Einstellungen (vllt. sogar gegen selbst ausgesuchte KI-Gegner) verzeiht einige "Fehler" und berücksichtigt den Lernprozess ganz gut.
    Trotz dessen dass meine ersten Partien (hauptsächlich Wissenschafts- und Religionssiege) so gut wie "kulturlos" waren, habe ich sie trotzdem gewonnen. Erst als mein Fokus auf Kultur an sich ging, habe ich gemerkt wie gut sich in dem Spiel alles ergänzt. Und da kam dann auch der Punkt wo ich Partien über König und hinaus gewonnen habe, denn ab da wird es schwierig wenn man unbonifiziert baut oder Dinge links liegen lässt. Das geht meiner Meinung nach aber bereits über einen Anfänger hinaus.

    Insgesamt hast du aber natürlich recht, dass hätte ich besser formulieren müssen. Denn der Fokus ist natürlich immer ein anderer, je nachdem welche CIV man wie spielt und auch dann sind manche Bezirke und Einheiten wichtiger als andere.
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  9. #9
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.601
    Deine bisherigen Fragen sind ja inzwischen glaube ich alle beantwortet worden, daher werde ich dazu jetzt erstmal nichts mehr sagen.
    Ich habe aber noch einen Tipp, der sicherlich auch viel wert sein kann:

    Schreib deine eigene Story!

    Das ist natürlich mit ein wenig Aufwand verbunden, aber du kannst dann zu jeder Situation, die sich im Spiel ergibt Fragen stellen und hast direkt Bilder mit dazu, an denen man gut erklären kann. Vielleicht schreibt auch der ein oder andere dazu, was er anders gemacht hätte und warum, das finde ich immer sehr interessant.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  10. #10
    HVV Ratzfatz. Avatar von Civmagier
    Registriert seit
    02.01.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    303
    Das ist ein guter vorschlag.
    Würd ich mir sofort ansehen
    Erst wenn der Letzte Fisch gefangen,
    Der letzte Baum gerodet,
    Der letzte Fluss verschmutzt,
    Wird man merken das man Geld nicht essen kann.

    ------------------------------------------------------------------
    Ich mache mit bei DVL3 mit dem HVV.

  11. #11
    CIV6 Wissenschaftler Avatar von Junky
    Registriert seit
    19.04.06
    Beiträge
    1.534
    Herzlich willkommen im civforum aby! Lob euch allen, dass ihr ein Neuankömmling mit so vielen Informationen unterstützt. Vielen Dank an die Leserschar.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    22.01.19
    Beiträge
    2
    Vielen dank für die vielen hilfreichen & ausführlichen Anmerkungen!

    Ich Spiele Civ 6 meines Erachtens ohne dlc, abgesehen von den Azteken. (Rise & Fall habe ich nicht Erworben), falls das Klarheit gibt.

    Mehrfach wurde hier das Ingame Wiki angesprochen, wie öffnet man das? In den Tastaturbelegungen habe ich keinen Eintrag gefunden.
    Produktion und deren Wirkung wirft stellenweise immer noch fragen auf, werde diesbezüglich gerne mal Screenshots nachreichen für das bessere Verständnis meiner Verwunderung.
    Ansonsten haben mir hier die Beiträge sehr geholfen, abgesehen von den Bezirken und den Verweis auf das Ingame Wiki.

    Daher nochmals vielen Dank! Bzgl. der eigenen Story werde ich mir vorab erst mal die eine oder andere Anschauen müssen um einen Überblick zu bekommen wie so etwas aufgebaut ist & werden muss, und wie detailgenau die Ausführungen sind.

    Liebe Grüße

    Aby

  13. #13
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    2.601
    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Mehrfach wurde hier das Ingame Wiki angesprochen, wie öffnet man das? In den Tastaturbelegungen habe ich keinen Eintrag gefunden.
    Da müsste oben rechts am Bildrand ein Fragezeichen sein, dort einfach drauf klicken.

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Produktion und deren Wirkung wirft stellenweise immer noch fragen auf, werde diesbezüglich gerne mal Screenshots nachreichen für das bessere Verständnis meiner Verwunderung.
    Super, am konkreten Beispiel erklärt sich das einfacher

    Zitat Zitat von aby Beitrag anzeigen
    Daher nochmals vielen Dank! Bzgl. der eigenen Story werde ich mir vorab erst mal die eine oder andere Anschauen müssen um einen Überblick zu bekommen wie so etwas aufgebaut ist & werden muss, und wie detailgenau die Ausführungen sind.
    Es gibt da kein patente Rezept, wie eine Story auszusehen hat. Der eine packt gerne Rollenspiel dazu, der nächste berichtet einfach wieder ganz nüchtern. Dann gibt es Storys, wo du pro Runde ein Bild hast, andere machen zu jeder Runde mehrere Bilder (vorallem im MP, wenn man für die Runde deutlich länger überlegt). Da kannst du dich einfach ganz frei entfalten und so berichten, wie es am besten zu dir passt.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.06.18
    Beiträge
    119
    Wenn du auf ein konkretes Problem stößt, dann kannst du auch einfach hier einen Beitrag mit Bild (oder Save) verfassen und um konkrete Tipps bitten.
    Zumindest mir wäre eine eigene Story zu viel zusätzliche Arbeit, gerade wenn ich das Spiel noch erlerne.

  15. #15
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.332
    In einer Lernstory kann man eben konkrete Fragen stellen wie z.B. "wo sollte ich die nächste Stadt gründen", "wo sollte der Distrikt hin" oder auch "was baue ich als nächstes", ganz nach Bedarf. Bringt natürlich nur was wenn man nach fünf Antworten nicht enthüllt dass man schon 50 Runden weiter ist

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •