Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 168

Thema: [EU4] Das Phantomland an der Grenze

  1. #31
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Lüttich fällt als mein Rivale weg - und meine Chefin erhält ein "Nein" (ich hätte sie ansonsten zum 70-Armeetraditions-General machen können).

    Bild

    Derweil wird Burgund von Frankreich überfallen und geht unter.

    Bild

    Österreich hätte zwar die Imperiale Autorität für eine Reform, wird jedoch vom Widerstand der Fürsten blockiert. Ich erhalte meinen ersten Zeitalter-Bonus (ohne Überraschung).

    Bild

    Dann wird es Zeit, voranzuschreiten. Ich erkläre den Überbrückungskrieg gegen Kleve...

    Bild

    ... und erbeute mir sowohl Staatserweiterung wie auch Handelszentrum. (Nur Brabant kann der Koalition beitreten.)

    Bild

    Leider senkt Bredas Verwüstung den Wohlstand der gesamten Region. Das war mir so nicht bewusst.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  2. #32
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Ich verliere Trier als Rivalen und lade Nassau in meinen Krieg ein, da ich bei diesen reichlich Gefallen besitze. Es handelt sich um einen machbaren Krieg.

    Bild

    Holland und Flandern bestimmen mich zum Rivalen, was mir zu verstehen gibt, dass der englische Krieg vorüberging. Burgund verlor Federn.

    Bild

    Die Iberische Hochzeit fällt aus.

    Bild

    Ich plündere Friesland ordentlich aus und kann damit einen Kredit bezahlen, über den ich durch Event-Korruption stolperte.

    Bild

    Da... jubele ich.
    Nun, Österreich, sage mal: Wer ist jetzt mit dem Kaiser verbündet? (Okay, du, aber wer noch?)

    Bild

    Auch der neue Erzherzog wird umgehend von Venedig exkommuniziert.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  3. #33
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Margaretha wird im Amt bestätigt und nickt den Abschluss der Spionageideen ab.

    Bild

    Byzantinische Flüchtlinge treffen ein... und nach zwei "Kardinal jenseits der Grenze"-Events erscheint die Wahl der Nachfolge für meinen Beziehungsverbesserer etwas einseitig.

    Bild

    Lüttich wird ausgeplündert.

    Bild

    Braunschweig wird von Nassau geschluckt.

    Bild

    Ich nehme mir Kleve - einfach so.

    Bild

    Der Kaiser steht ja jetzt auf meiner Seite.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  4. #34
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Ich lasse die Kriegsmüdigkeit herunterticken, bevor ich die Kernprovinz von Kleve beginne (das hatte ich mir in der Zeit vor Korruption angewöhnt und weiß nicht, ob das heute noch sinnvoll ist), und spiegele meine Rivalen: Flandern, Holland und Burgund. Ruhe ist leider wieder nötig.

    Bild

    Die Provinz Kleve geht aufgrund ihrer hohen Automonie (nur knapp unter Hundert, schließlich wechselte sie mehrfach den Besitzer) erst einmal in die Hände des Klerus. Burgund kämpft mit einem Bauernkrieg. So sieht Europa aus.

    Bild

    Ich muss mich einer Revolte in Antwerpen stellen...

    Bild

    ... und merke, dass der alte "Fasse die Armeen zusammen und du kannst die Ausfalltruppen behalten"-Exploit immer noch funktioniert. (Ich nutzte ihn noch nie, hatte nur von ihm gehört.)

    Bild

    Antwerpen geht nach der Kernprovinz (und das heißt: nach dem Ende der Kriegsmüdigkeit) an den Bürgerstand. Ich pumpe Punkte in die Entwicklung und akzeptiere Holländisch.

    Bild

    Flämisch, diese beschnittene Kultur mit ihren vier Restprovinzen, möchte ich außen vor lassen. Schließlich besitzen zwei von ihnen Handelszentren und fallen damit ohnehin an die Bürger. (Zur Info: Nicht akzeptierte Kulturen derselben Kulturgruppe geben leichte Mali auf Steuern und Rekruten, aber nicht auf Produktion.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  5. #35
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Antwerpen freut sich über Diamanten.

    Bild

    Events geschehen, Entwicklung geschieht, Nassau kämpft mit einer Braunschweiger Revolte, die nirgendwohin führt,... und Aachen wird gefressen.

    Bild

    Ich erleide durch ein Event Diplomatieeinbußen für zehn Jahre...

    Bild

    ... und wehre ein mögliches Bürger-Desaster durch Nichtbürgerprovinz-Entwicklung ab. Dieser Stand wurde nämlich sehr mächtig.

    Bild

    Ich kann zum Glück meine Republikanische Tradition stärken...

    Bild

    ... und mache das sehr gerne. Schließlich möchte ich die Republik erhalten.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  6. #36
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Da handele ich ganz rollenspielerisch und statte auch West-Limburg und Nord-Brabant (lies: Breda) mit Parlamenten aus. Bei beiden handelt es sich um inzwischen ziemlich starke Provinzen (mit jeweils um die 30 Punkten Entwicklung), die ich nicht für Stände einplane.

    Bild

    Brandenburg stellt weiterhin den Kaiser... und ich handele endlich.

    Bild

    Es handelt sich um einen recht einfachen Krieg, bei dem ich die anderen beiden Teilnehmer ordentlich ausplündere. Das trifft Limburg...

    Bild

    ... sowie Münster.

    Bild

    Flandern wird einfach nur geschluckt.

    Bild

    Es kommen noch 85 Dukaten darauf.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  7. #37
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Der Grund für mein Interesse liegt auf der Hand: Flandern liegt außerhalb des Reiches und erspart mir damit die vereineinhalbfachte Aggressive Expansion. Außerdem erhalte ich einen weiteren Handelsplatz in meiner Haupthandelsregion (und mehr Küste noch dazu).

    Bild

    Ich freue mich über mein erstes Handelsschiff, schließe die "Baut fünf Kirchen und fünf Werkstätten"-Mission ab und darf mich wieder einmal in Geduld üben.

    Bild

    Als zweite Ideengruppe nehme ich nun Innovation, verbunden mit einem Administrationsfokus, um dessen Boni möglichst lang zu nutzen. (Wie ihr seht, enthält die "Vor-Fortschrittlichkeits-Variante" ebenfalls reduzierte Ideenkosten.)

    Bild

    Ich kann einen Bürger-Putsch diesmal nicht durch Entwicklungen verhindern (obwohl ich es versuche), weswegen ich für kurze Zeit dem Stand Köln abnehmen muss. Burgund leidet derweil weiter.

    Bild

    Ich wähle auch England als weiteren Rivalen - Flandern fiel ja aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  8. #38
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Holland fiel ebenfalls als Rivalenmöglichkeit aus, lässt sich jedoch kurz darauf noch einmal nehmen. Ich packe die Gelegenheit beim Schopf...

    Bild

    ... und führe einen Vampirkrieg. Brabant wird noch herkömmlich ausgesaugt.

    Bild

    Holland darf mir Punkte herüberreichen.

    Bild

    Ich verkaufe einen eroberten Transporter an Dithmarschen und beschränke mich weiter auf eine reine Handelsflotte.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  9. #39
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Der nächste Zug fällt ambitionierter aus: Ich begehre Festlandsengland, solange dies noch einfach zu haben ist.

    Bild

    Ein Blick sagt mir: Ja, machbar.

    Bild

    Ein Event reist große Löcher in mein Prestige und führt mich an den Punkt, an dem ich mir die Missionsbelohnung abhole. Ich dominiere meinen Heimathandelshafen.

    Bild

    Auf See gelingen meiner Handelsflotte überraschende Siege gegen britische Verbände. Utrecht wird herausgenommen (und dabei Oldenburgs Landwunsch ignoriert).

    Bild

    Von England kommt überraschenderweise gar nichts: Es lässt meine Flotten ungestört im Kanal Handel schützen und unternimmt auch keine Anlandeversuche. Allerdings...

    Bild

    ... werde ich den Friedensschluss noch zumindest so weit herauszögern, bis dieser Krieg ausbricht. Er käme mir sehr gelegen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  10. #40
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Passt.

    Bild

    Ich gebe mich mit meinem Ziel zufrieden, für das anwachsender Kriegsstand und eine Hauptstadthafenblockade schließlich genügten.

    Bild

    Da die Aggressive Expansion überschaubar bleibt, fahre ich gleich fort.

    Bild

    Das sieht machbar aus.

    Bild

    Zwar "verliere" ich einen Flottenkampf (mein Verband versenkte sieben Leichtschiffe, ehe er sich ohne eigene Verluste vor der feindlichen Übermacht zurückzog), doch schmerzt etwas anderes mehr: Oldenburg gibt Ostfriesland nicht heraus. Das gehörte eigentlich mit zu meinen Zielen.

    Bild

    Derweil greift Friesland das von den Franzosen plattgewalzte Utrecht an.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  11. #41
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Wieder lasse ich meinen Verbündeten leer ausgehen. Dieses Nicht-Reichs-Gebiet mit Flussmündung steht schließlich fest auf meinem Einkaufszettel.

    Bild

    Franzosen landen auf den britischen Inseln - und ich setze inzwischen auf höherstufige Berater.

    Bild

    Für die Republik nehme ich Schmerzen in kauf.

    Bild

    Hamburg wird ausgeplündert, Dithmarschen wird ausgeplündert (ihr wisst inzwischen, wie diese Verträge aussehen: alles Geld, Reparationen, Handelseinfluss und Prestige mit den Restpunkten), Geldern wird geschluckt.

    Bild

    Kaperungen ließen mich eine aus acht Schiffen bestehende Transporterflotte anlegen - und die Zeichen stehen wieder einmal auf Ruhe.

    Bild

    Für ein nicht-flämisches Reich entwickelte ich ein ziemliches Groß-Flandern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  12. #42
    Disturbed Avatar von DaHexxor
    Registriert seit
    09.09.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.242
    Zitat Zitat von Ghaldak Beitrag anzeigen

    ... und merke, dass der alte "Fasse die Armeen zusammen und du kannst die Ausfalltruppen behalten"-Exploit immer noch funktioniert. (Ich nutzte ihn noch nie, hatte nur von ihm gehört.)
    was für ein exploit soll das sein ?


    Civ3-PBEMs: 214 (gewonnen) / 225 (beendet) / 234 / 235 (beendet) / 237 / 239 / 240 / 242 (beendet) / 246 / 247 / 250 / 251


    Civ5-PBEMs - beendet -: 22 / 27 / 32 / 36

    HoI-2 Story

  13. #43
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.342
    Es geht um Festungsgarnisonen, die du per Ausfall in einen Kampf mit der belagernden Armee führen kannst. Normalerweise werden die Truppen anschließend aufgelöst und verschwinden wieder in ihren Garnisonen, doch das lässt sich umgehen, indem du sie mit deiner siegreichen Armee zusammenfasst; dann kannst du die Infanterie-Regimenter und die darin enthaltene Mannstärke behalten.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  14. #44
    Βασίλισσα της Μακεδονίας Avatar von Teuta
    Registriert seit
    02.10.18
    Beiträge
    929
    Man bekommt faktisch Truppen für umsonst, würde ich sagen. Bei großen Festungen mit entsprechenden Ideen kann das schon einiges an Infanterie sein.
    Arche Makedonia und die Sieben Weltwunder

    Auferstanden aus Ruinen: England im DMS (Forenspiel)


    ~Burn them ALL!!!~ Aerys Targaryen
    ~Winterfell is yours, your Grace~ Eddard Stark, Sansa Stark
    ~Von Beginn an besaßen sie [die Römer] nichts, was sie nicht zuvor Anderen geraubt hatten: Heimat, Frauen, Länder, Reiche.~
    frei nach Sallusts Briefen von Mithridates an den Partherkönig.

  15. #45
    Disturbed Avatar von DaHexxor
    Registriert seit
    09.09.11
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    9.242
    Zitat Zitat von Ghaldak Beitrag anzeigen
    Es geht um Festungsgarnisonen, die du per Ausfall in einen Kampf mit der belagernden Armee führen kannst. Normalerweise werden die Truppen anschließend aufgelöst und verschwinden wieder in ihren Garnisonen, doch das lässt sich umgehen, indem du sie mit deiner siegreichen Armee zusammenfasst; dann kannst du die Infanterie-Regimenter und die darin enthaltene Mannstärke behalten.
    Interessant, allerdings hab ich Vanilla wo das ja nicht geht
    klingt mir persönlich aber nach einem "sinnvollen" exploit, vorrausgesetzt die mannstärke des forts wächst dann danach langsamer


    Civ3-PBEMs: 214 (gewonnen) / 225 (beendet) / 234 / 235 (beendet) / 237 / 239 / 240 / 242 (beendet) / 246 / 247 / 250 / 251


    Civ5-PBEMs - beendet -: 22 / 27 / 32 / 36

    HoI-2 Story

Seite 3 von 12 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •