Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 17

Thema: Irgendwo mach ich dann ein Fehler

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.18
    Beiträge
    22

    Irgendwo mach ich dann ein Fehler

    Hi,

    ich spiels jetzt seit gut einer Woche. Hab die Komplexität des Spiels anfangs völlig unterschätzt^^
    Aber dank des Forums, des Wikis im Spiel und den ein oder anderen Tests mache ich Fortschritte.
    Nachdem ich diverse Staatsoberhäupter und ihre Vorteile angetestet habe will ich im Grunde mit Saladin eine Art Gotteststaat aufbauen. Ich schaffe im Grunde immer Hindu und Judentum zu Gründen.
    Dann kommt es darauf an wie das Startgelände beschaffen ist. Wenn die Nahrungsquellen glücklich sind kann ich schnell noch die dritte Relig gründen... Also nach Priestertum, das bau ich immer wegen den Tempeln. Den Kreativitätsschub finde ich cool

    Ja, Ziel ist immer so viele Religionen gründen wie möglich. Wenn die Babaren anfangen zu stören bin ich schon ein paar mal gescheitert. Mittlerweile komme ich aber auch über den Punkt und es kann weiter gehen.

    Leider bleibe ich in der Phase dann irgendwie stecken. Den Gegnern bin ich erst Punkte voraus und dann falle ich immer weiter runter.
    Zu der Zeit habe ich immer drei oder vier Städte. Ist das zu viel oder zu wenig?

    Ich habe jetzt auch versucht die Städte gleich als Geld und Produktionsstadt aufzubauen. In der Produktionsstadt auch vorrangig das Militär.
    Mach ich Geld und Religion in einer Stadt? Die Prister bringen ja auch Geld und wenn man, glaube Angkor Wat, baut gibts nochmal ein Bonus. Bleibt der eigentlich auch erhalten wenn das Wunder veraltet ist?

    Mein Problem ist ich verliere bei dem Zeitpunkt die Übersicht und hab keine Ahnung wie ich weiter machen soll. Ist der automatische Regler für Forschung, Produktion und Nahrung sinnvoll und stellt man reine Produktionsstädte selbst um?
    Das heißt Wachstum im Idealfall auf stopp und eben so viel wie möglich Produktion generieren. Das investiere ich dann in Militär oder Forschung?

    Wie mach ich das mit den anderen Städten? Geld brauch ich noch, da nehme ich eine die egal wie, möglichst viele Taler erzeugen kann? Eine Produktionsstadt die in Geld umwandelt ist keine Geldstadt?
    Wissenschaft und Religionsstadt bekommen "nur" Bauernhöfe für die Nahrung. Soweit hab ich das gelesen, aber wie viele Produktionspunkte sollte ich trotzdem mindestens in der Stadt haben, und/oder wie viel Geld?

    Also größtes Problem was mich am selbst probieren scheitern lässt ist das ich keine Ahnung habe was ich als nächstes machen soll. Wo kann ich denn einfach sehen wie die Städte zueinander stehen, welches Produktionsvolumen da ist usw.
    Ich verliere dann immer den roten Faden

  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    23.12.18
    Beiträge
    1
    so lange die Karte einigermaßen normal ist, versuche ich 6 Städte zu haben. Im Lategame auch gerne mehr.

  3. #3
    Moltkefan Avatar von Menelor
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    3.134
    Willkommen im Forum

    Ein paar Faustregeln: Nach 100 Runden solltest du 10 Städte haben. Pro Stadt solltest du 1,5. Bautrupps haben. Überschüssige Bevölkerung (also Solche, die keine modernisierten Felder bearbeitet) immer wegsklaven.
    Lass am besten auch erstmal die Finger von Spezialisten. Bau lieber möglichst viele Hütten, die dann von deinen Städten bearbeitet werden.
    Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du?

  4. #4
    Wee Free Man Avatar von Rob Anybody
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Ruhrstadt
    Beiträge
    16.285
    Wann ist eine Karte einigermaßen normal? Jeder hat da andere Vorstellungen.

    Pauschale Faustregeln funktionieren nicht bei allen Einstellungen. Deshalb hilft es auch nur bedingt Storys abzukupfern. Mann muss immer berücksichtigen ob bei einem Storyschreiber manche Dinge nur wegen seiner gewählten Einstellungen (Kartengröße, Schwierigkeit, Landform, etc.) funktionieren. Aber man kann sich in Storys viele Anregungen holen und dann ausprobieren wie man damit zurecht kommt. Je mehr unterschiedliche Einstellungen man spielt, um so besser bekommt man ein Gefühl dafür, was im konkreten Fall nötig ist um erfolgreich zu sein.
    Aber an jenem Morgen war es Magie gewesen. Und es hörte nicht auf, Magie zu sein,
    nur weil man [inzwischen] eine Erklärung dafür hatte ...
    (Terry Pratchett)

    Brandstifter benötigen keine Streichhölzer, sie zündeln mit Worten.
    Wer das im Internet duldet und nicht wieder und wieder widerspricht,
    darf sich nicht wundern, wenn sein Forum brennt.
    (frei nach Max Frisch)

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.18
    Beiträge
    22
    nach 100 Runden schon 10 Städte, da muss ich mich aber mal ranhalten...
    Ich werd das aber mal versuchen. Auch das mit den Hütten. Schwierigkeitsgrad der KI habe ich immer Adliger, bei mir selber glaube ich Kriegsherr oder so. In jedem Fall eher leicht

    Die Storys sind teilweise schon hilfreich. Da kann man mal sehen welche Möglichkeiten letztlich alle da sind. Muss da wohl erst mal mein Ideenreichtum aufpolieren^^
    Aber hab gegenwärtig sowieso noch mehr damit zu kämpfen das Spiel vollständig zu verstehen.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von klops
    Registriert seit
    20.05.16
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.247
    10 Städte in 100 Runden finde ich auch schwierig, aber als Anhaltspunkt nehme ich daraus mit: siedel am Anfang so schnell wie möglich
    Ich muß mir auch immer wieder sagen, regelmäßig zu sklaven und viele Wälder abzuholzen. Alles was man früh hat, wirkt dann auch lange, das restliche Spiel über, daher sind die ersten Runden auch besonders wichtig.

    Spezielle Tricks zum Gottesstaat kann ich nicht sagen, hab nur 2-3 mal den Kultursieg ausprobiert... aber ich fand es einfacher, mich zunächst nur auf eine Religion zu konzentrieren und damit den Apostolischen Palast zu kriegen. Die anderen Religionen fängt man sich früher oder später von alleine ein und kann die dann per Missionar verbreiten.
    Für ne Kathedrale braucht man 3 Tempel (glaub ich), bei drei Kultur-Hauptstädten also am Ende insgesamt 3x [Anzahl der Religionen] an Städten.
    Und Rüstung nicht komplett vergessen, irgendeinen Krieg haste immer an der Backe

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.12.18
    Beiträge
    22
    Glaube es lohnt sich später enorm wenn man die Einnahmen für die Glaubensanhänger hat. So wie ich es sehe würde man dann nicht nur für eine Religion abkassieren sondern für alle die man gegründet und ausgebaut hat. Allein schon zwei Relegionen müssten, wenn man sie gezielt verbreitet oder Glück hat, ganz ordentlich Geld abwerfen?
    Später sicher nicht verkehrt.

    Wann setzt ihr eigentlich Siedler ein die ihr über Buschdörfer bekommen habt? Lohnt es sich kurz zu warten wegen den Kosten?

    Zu schnell ausdehnen ist, wie ich festgestellt habe, auch nciht das gelbe vom Ei

  8. #8
    Wee Free Man Avatar von Rob Anybody
    Registriert seit
    20.05.06
    Ort
    Ruhrstadt
    Beiträge
    16.285
    Siedler über Buschdörfer gibt es nur auf den ersten 3 Schwierigkeitsgraden. Wer sich ernsthaft mit Civ4 auseinander setzen möchte, sollte mMn mindestens Adliger einstellen um sich nicht "falsche Angewohnheiten" einzuprägen.

    Je größer die Karte, je höher der Schwierigkeitsgrad und je mehr Gegner es gibt, um so schneller muss man Städte gründen, um eine Armee bauen zu können, die stark genug ist, Kriege zu gewinnen. Das Ziel 10 Städte in Runde 100 ist aber für Ungeübte nicht zu schaffen. Dabei bricht zwangsläufig die Wirtschaft ein und man muss genau wissen, was zu tun ist, um nicht Pleite zu gehen. Umwege wie mehrere Religionen und deren Verbreitung (oder den Bau von Wundern) kann man sich dabei nicht erlauben.

    Ja, eine Reli-Wirtschaft (oder Wunder-Wirtschaft) kann sich lohnen, aber auch dabei muss man genau wissen was man tut, um nicht wehrlos von Gegnern überrannt zu werden.
    Aber an jenem Morgen war es Magie gewesen. Und es hörte nicht auf, Magie zu sein,
    nur weil man [inzwischen] eine Erklärung dafür hatte ...
    (Terry Pratchett)

    Brandstifter benötigen keine Streichhölzer, sie zündeln mit Worten.
    Wer das im Internet duldet und nicht wieder und wieder widerspricht,
    darf sich nicht wundern, wenn sein Forum brennt.
    (frei nach Max Frisch)

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.10
    Beiträge
    413
    Zitat Zitat von santana Beitrag anzeigen
    Glaube es lohnt sich später enorm wenn man die Einnahmen für die Glaubensanhänger hat. So wie ich es sehe würde man dann nicht nur für eine Religion abkassieren sondern für alle die man gegründet und ausgebaut hat. Allein schon zwei Relegionen müssten, wenn man sie gezielt verbreitet oder Glück hat, ganz ordentlich Geld abwerfen?
    Ich erinnere mich dunkel, daß mal jemand fragte, wie man mehrere Religionen in derselben Stadt gründet, um dort die Boni zu sammeln und möglichst viel Geld rauszuschlagen. Ein Kommentar dazu riet davon ab und empfahl sinngemäß: Erforsch Drall und erobere die fremde Stadt mit der Religionsgründung einfach!

  10. #10
    Moltkefan Avatar von Menelor
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    3.134
    Ok, die 10 Städte sind für einen Anfänger doch zu ambitioniert Trotzdem: Zu langsames Siedeln sowie zu wenig Bautrupps waren bei mir (und ich vermute auch bei vielen anderen) eine der typischten Fehlerquellen.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Suite
    Registriert seit
    05.07.13
    Beiträge
    6.800
    Mehr als eine Religion rentiert sich wirtschaftlich nicht bzw. nicht so stark wie die erste Religion. Sie muss dann manuell verbreitet werden und man hat das Spiel über eigentlich sinnvollere Bauprojekte als Missionare. Wenn das Milchmädchen 10 Missionare baut, kann ich vier Städte mehr gründen, die einfach viel mehr Kommerz einfahren.

  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.10
    Beiträge
    413
    Oh, das ist interessant! Danke für diesen Tip!

  13. #13
    Porn in the USA Avatar von Maxvorstadt
    Registriert seit
    03.08.13
    Ort
    Z`Ha`Dum
    Beiträge
    1.286
    Bis inklusive CIV IV ist ICS eigentlich die wichtigste Strategie.
    Make DuckDuckGo great again!

    "Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel!"
    Jan Böhmermann

    I is more stronger than Darth Vapour!

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    19.01.10
    Beiträge
    413
    Ist das diese Wirtschaftsstrategie mit den vielen Hütten? - Daß man dabei quasi keine Religionen verbreiten soll, weil es zu viele Ressourcen braucht, war mir in dieser Form aber neu. Ich hoffe, ich kann mir das bis zum nächsten Spiel merken...

  15. #15
    Porn in the USA Avatar von Maxvorstadt
    Registriert seit
    03.08.13
    Ort
    Z`Ha`Dum
    Beiträge
    1.286
    ICS = Infinite City Spawn, heißt auf Deutsch: Bau so schnell wie möglich so viele Städte wie möglich!
    Make DuckDuckGo great again!

    "Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel!"
    Jan Böhmermann

    I is more stronger than Darth Vapour!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •