Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25

Thema: Gottheit

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.17
    Beiträge
    33

    Gottheit

    Hallo Rundenstrategen,

    hätte mal eine Frage bzw. Bitte: ich beiße mir die Tage die Zähne an meinen ersten Gottheit-Spielen aus und werde ständig militärisch überrannt oder in einem Fall durch den Religionssieg niedergerungen.

    Dabei lasse ich mir wirklich Zeit die Züge und die Städte zu verwalten, wähle die Politikkarten entsprechend (z.B. Bau von Kampfeinheiten) und versuche klug zu siedeln.

    Habt ihr Tipps und Tricks zum SG Gottheit?

  2. #2
    Ist privat hier Avatar von Pasadena
    Registriert seit
    08.09.16
    Beiträge
    773
    Hallo Strandi

    Der erste Tipp, wäre Religionssieg auszuschalten, dann hat man schon mal ein Problem weniger.

    Aber im Ernst: vielleicht hängst du mal ein paar Bilder von deinen Städten, deiner Politik etc. an, dann kann man am lebenden Objekt Tipps geben. Vielfach machen Dinge für einen selbst absolut Sinn, sind spieltechnisch aber nicht wirklich zielführend...

  3. #3
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.713
    Lets Plays bei Youtube sind da recht hilfreich, oder Stories im Einzelspielerforum. Du kannst natürlich auch selbst eine aufmachen um da Tipps zu bekommen.
    Die KI auf SG8 zu Beginn abzuwehren ist schon eine Wissenschaft für sich, durch die enorme Einheitenübermacht dauert es länger bis man da nicht mehr Opfer#1 ist.

  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.17
    Beiträge
    33
    Ich bin kein Freund davon Siegbedingungen zu deaktivieren, fühlt sich immer ein wenig wie Betrug an mir selbst an. Was die Sache mit den YT-Videos betrifft - ja, das mache ich ab und zu (finde in diesem Zusammenhang Hrn. Writing Bull sehr hilfreich). Die KI gerade am Anfang (inkl. Barbaren) abzuwehren ist wirklich heftig und in jedem Spiel haben sich die großen Nationen gleich mal die Stadtstaaten einverleibt. naja, vielleicht ist es einfach nur eine Übungssache. Die Lernkurve stimmt, zumindest halte ich immer länger durch und bekomme auch schon mehr Städte zusammen. So gesehen kann es nur bergauf gehen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von isiakit
    Registriert seit
    18.08.11
    Ort
    München
    Beiträge
    196
    Eigentlicher Betrug im Spiel ist die Übermacht der KI in höheren Schwierigkeitsgraden am Anfang, ohne dass sie intelligenter agieren. Deshalb schalte ich Religion- oder Kultursieg aus, um mich besser am gegen die militärische Übermacht des Gegners sowie der Barbaren zu währen. Vor allem Religionsieg habe nie verstanden. Auch die so mächtige, religionspendenden Naturwunder habe ich im eigenen Territorium bis jetzt kaum gehabt. Gegen die absurde Einverleibung der Stadtstaaten benütze "No More Early AI City State Mod von Tiramisu. Es hilft enorm und macht Spaß.

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    15.03.14
    Beiträge
    36
    Sehr sinnvoll ist es, am Anfang einen fremden Siedler oder mindestens einen Bautrupp zu "finden". Gegen den Religionssieg hilft oft eine 2. religiöse Civ oder die heilige Stadt zu klauen. Deine eigenen Glaubenspunkte nicht auf eine eigene Religion verschwenden, sondern die anderen Sachen kaufen, wie GP. Schau dir an, was die Boni der Religionen der anderen sind, vllt ist ja etwas dabei, was du kaufen kannst. Bauernhöfe in der Stadt an der Front lieber nicht in Richtung der Gegner bauen und die Stadt auf einem Hügel hinter einem Fluß platzieren, dann nimmt die KI die niemals ein.
    Geändert von Solaris555 (17. Dezember 2018 um 17:08 Uhr)

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von daddy_felix
    Registriert seit
    13.11.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.063
    Zitat Zitat von Strandi Beitrag anzeigen
    Was die Sache mit den YT-Videos betrifft - ja, das mache ich ab und zu (finde in diesem Zusammenhang Hrn. Writing Bull sehr hilfreich).
    Hm... ich finde ihn ja auch immer recht unterhaltsam und schauen diverse seiner Reihen wirklich gerne, aber wenn du Strategien suchst, um auf Gottheit zu bestehen, solltest du dir lieber andere Letsplayer suchen.

  8. #8
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.17
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von isiakit Beitrag anzeigen
    Eigentlicher Betrug im Spiel ist die Übermacht der KI in höheren Schwierigkeitsgraden am Anfang, ohne dass sie intelligenter agieren. Deshalb schalte ich Religion- oder Kultursieg aus, um mich besser am gegen die militärische Übermacht des Gegners sowie der Barbaren zu währen. Vor allem Religionsieg habe nie verstanden. Auch die so mächtige, religionspendenden Naturwunder habe ich im eigenen Territorium bis jetzt kaum gehabt. Gegen die absurde Einverleibung der Stadtstaaten benütze "No More Early AI City State Mod von Tiramisu. Es hilft enorm und macht Spaß.
    Naja, es darf schon fordernd sein – dagegen habe ich nichts. Siegbedingungen zu deaktivieren kommt mir persönlich halt nicht richtig vor – jeder wie er will. Zumal ich mir ja Optionen nehme. Ich kann ja mit jeder Runde entscheiden in welche Richtung es nun gehen soll. Ich habe komischerweise immer wieder Glück mit meiner Religion (in 3 von 4 Gottheitsspielen konnte ich immer eine Religion gründen und gut ausbauen). Ich für meinen Teil mag den Religionssieg (wenn er mir gelingt); stehe mit dieser Meinung relativ alleine da – das ist mir bewusst. Ich finde die Möglichkeit der Religionskriege gut gelöst. Meine Strategie ist da immer klar – Apostel/Gurus vor Missionaren. Missionare verwende ich nur ganz am Anfang (oder im Endkampf) um die ersten Städte zu bekehren. Danach erfolgt die Entsendung der Apostel (wenn geht mit entsprechenden Beförderungen wie Erschaffung einer Reliquie/zusätzlicher Ladung oder theologische Stärke im Kampf ) Wenn die Apostel nur noch eine Ladung haben strategischer Rückzug an neurale „Glaubensknotenpunkte“ zur Verteidigung. Wenn sich ein Religionssieg abzeichnet: haushalten was da ist, neue Apostel mit Gurus entsenden und der Religionssieg ist greifbar nahe.

    Mods sehe ich, wie das deaktivieren von Siegbedingungen, als Betrug an mir selbst. Ich will das Spiel gewinnen – das macht für mich ja den Reiz aus. Im Grunde taste ich mich ja, wie bereits formuliert, langsam an das Gottheitsniveau heran – indem ich halt derzeit öfter untergehe aber immer was lerne. Mit der Zeit wird mir ein Gottheitssieg schon gelingen, aber eines ist klar – die Barbaren nerven unheimlich.

  9. #9
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.713
    Zitat Zitat von daddy_felix Beitrag anzeigen
    Hm... ich finde ihn ja auch immer recht unterhaltsam und schauen diverse seiner Reihen wirklich gerne, aber wenn du Strategien suchst, um auf Gottheit zu bestehen, solltest du dir lieber andere Letsplayer suchen.
    Hihi, das wollte ich auch gerade schreiben. Kein schlechter Spieler, aber auch nicht unbedingt das große Vorbild um Gottheit zu meistern - war auch sicherlich nie sein Anspruch.
    Ich kann civtrader6 auf youtube empfehlen, der erklärt sehr gut wieso er was tut und hat einige beeindruckende Spiele.

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    920
    Was mir persönlich bei den Gottheitsspielen immer wieder auffällt, nicht allzu viel Angst haben und ruhig mal ordentlich drauf hauen. Mit CIVs die militärisch OP sind oder aber eine frühe UU haben, wie z.B. die Azteken oder Mongolen kann man früh hier und da Siedler mopsen. Insbesondere sollte man die Augen aufhalten und gute Chancen militärisch nutzen. So kann das niederringen einer CIV in den ersten 100 Zügen spielentscheidend sein. Jedoch spielt man hier natürlich auch mit dem Glück, abgesehen von der Startposition macht auch der Nachbar einiges aus, während man Tomyris auf Gottheit extra defensiv begegnen sollte zu Anfang, kann man auf die Spanier ruhig drauf hauen Aber ich denke ohne militärische Aggression kommt man auf Gottheit zu keinem Sieg.

    Möchtest du es mit einem Glaubenssieg probieren versuch es als Arabien, möchtest du zu frühen Aggressionen aus dem Weg gehen, jedoch langfristig allen auf die Mütze hauen, versuch es als Norwegen oder Gitarja auf einer Archipel Map.

    Wenn du es in Videos anschauen magst, mit möglichst viel Tipps und dein Englisch vorhanden ist, dann versuch PotatoMcWhiskey oder TheGameMechanic, viele verschiedene Videos, und immer reichlich Nachschub. Auf Deutsch würde ich dir BöserGummibaum empfehlen. Habe ihn schon länger nicht mehr geguckt, aber er stolpert auch immer irgendwie zum Sieg
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  11. #11
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    11.713
    Zitat Zitat von Simflaive Beitrag anzeigen
    Aber ich denke ohne militärische Aggression kommt man auf Gottheit zu keinem Sieg.
    Doch sicher. Natürlich ist es einfacher wenn man sich ein großes Reich zusammenerobert, aber friedlich zu siegen ist auch gut machbar.

  12. #12
    Mech. Inf.-Fan Avatar von Deku78
    Registriert seit
    05.03.08
    Beiträge
    465
    Ist zwar auch etwas "cheaten" aber wenn du auf einer winzigen Kontinenten-Karte mit 4 Spielern spielst, könntest du das Glück haben, alleine auf einem Kontinenten zu spawnen. Dann ist Gottheit ziemlich easy und du kannst gemütlich buildern.

  13. #13
    Tüftler Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    3.243
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Doch sicher. Natürlich ist es einfacher wenn man sich ein großes Reich zusammenerobert, aber friedlich zu siegen ist auch gut machbar.
    Dazu gibts doch sogar eine recht gute Story hier im Forum.

    Ist aber halt immer Glückssache auf den höheren Schwierigkeitsgeraden. Ich hatte z.B. letztens ein worst case Szenario: Auf SG8 mit dem Kongo neben dem Mongolen gestartet, sonst keine Civ auf unseren Kontinent. Der Mongole hat nen Hammerstart, hängt selbst die anderen Gottheitskis deutlich in der Forschung und Kultur ab und holt sich die Reli mit Kreuzzug. Kurz gesagt kann man gegen 23 (10 Kreuzzug, 6 Diplovisiontrait dank Spion, 4 durch SG und 3 für Kav) mehr auch nicht mehr so viel machen.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    Abgeschlossen:


    Laufend:
    Achtung Spoiler:

  14. #14
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    357
    Warum hat noch keiner die mods empfohlen, die (fast) gleiche starbedingungen liefern, aber der ki eine prozentualen vorteil verschaffen? Also nicht 2 siedler und droelf krieger zu startbeginn? Smoother diffucilty ist eine https://forums.civfanatics.com/threa...iculty.603093/

    koennte was für dich sein.

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.03.17
    Beiträge
    33
    Zitat Zitat von Simflaive Beitrag anzeigen
    Was mir persönlich bei den Gottheitsspielen immer wieder auffällt, nicht allzu viel Angst haben und ruhig mal ordentlich drauf hauen.

    da hast Du natürlich Recht und das werde ich auch so beherzigen. Im aktuellen Spiel, als Arabien, gegen Deutschland (und Tschüss ihr Stadtstaaten) habe ich mit meiner Spezialeinheit einen Großangriff Deutschlands abwehren können und ihm sogar eine Stadt abgenommen. Kluges Kämpfen mit wenigen Einheiten, kombiniert mit entsprechendem Einheitenboost aufgrund der Politikkarten, funktioniert ….

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •