Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 214

Thema: [49] Gemeinsam sind wir stark!!!

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Achtung Spoiler:
    Ich denke wir probieren es mit den Azteken und Korea, wenn du einverstanden bist verkünde ich das im Faden.



  2. #17
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    555
    Alles klar Yeahi und Seite 2
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Zitat Zitat von Simflaive Beitrag anzeigen
    Alles klar Yeahi und Seite 2

  4. #19

  5. #20
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Ich finde die Zulu als Kriegstreiber ja deutlich stärker als die Azteken
    Den Zulu hätte ich ja auch den Vorrang gegeben, nur waren sie zu erst weg, danach die Mongolen :/ Vom Rest ordne ich die Azteken dann als stärkstes ein.
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Ich finde die Zulu als Kriegstreiber ja deutlich stärker als die Azteken
    jap die Zulu waren leider nicht mehr verfügbar

  7. #22
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    So die Teams sind inzwischen komplett, das wird eine große Herausforderung.

    Team 1 ( Buktu / Jet2space ) starten mit Zulu und Russland
    Team 2 ( Marchueff / Schlappi ) gehen mit den Mongolen und Arabien an den Start

    Ausserdem haben wir uns für folgende Zugreihenfolge entschieden -> 1A 2A 3A 1B 2B 3B
    Der Startspieler wird noch ausgelost wir ziehen dann wie folgt Simflaive Schlappi Jet2space CRoyX76 Marchueff Buktu

    Hundepriester arbeitet schon fleissig an der Karte, wenn alles klappt können wir nächste Woche mit dem Spektakel loslegen

  8. #23
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    30.08.17
    Beiträge
    306
    komische kombination...mongolen und arbabien. 2mal reitereinheiten. Zulu und russland ist eine derbe kombo

  9. #24
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    555
    So dann schaue ich mir die CIVs noch mal genauer an, folgender Text im Spoiler, da wahrscheinlich lang und nicht für alle interessant. Hilft jedoch insbesondere mir aber beim Überblick behalten und den Fokus nicht zu verlieren!

    Kurze Frage: Auch im Teamspiel sind bei 6 Spielern 5 Große Propheten dabei oder?

    Achtung Spoiler:


    Team 1
    Azteken/Korea
    Je nach Startposition sollten wir versuchen möglichst schnell in alle Richtungen mit Spähern/Adlerkriegern zu suchen. Einerseits für ein frühes Pantheon (Hütten), andrerseits um unsere Gegner zu finden bevor sie uns zuvorkommen und auch um Stadtstaaten zu finden und diese möglicherweise früh in unser Reich zu integrieren.

    Grade bei den Azteken bieten sich zwei Pantheon besonders an: God of the Forge (25% auf Militäreinheiten der Antike und der Klassik) oder City Patron Goddess (25% auf Distrikte in Städten ohne speziellen Distrikt). Beides hilft beim schnellen Start und Ausnutzen der frühen starken Boni um den ersten General zu erhalten oder sich militärisch abzuheben.

    Bei Korea könnte ein frühes Pantheon auch sehr sinnvoll sein, Korea könnte aber am Anfang eher von der Politik mit extra profitieren. Der Campus ist zwar bereits vergünstigt, doch je früher er steht desto schneller schaffen wir es durch den Technikbaum hin zu Kavallerieabwehr. Da wir hier nach einem etwas isolierten Standort für den Campus Ausschau halten sollten, sollten in der direkten Umgebung davon möglichst viele Minen platzierbar sein.

    Hier wäre auch die Frage nach unserer Strategie. Sollten wir nach der Anfangsphase eher defensiv agieren um mit Korea einen Wissenschaftssieg zu erzielen? Oder soll die hohe Wissenschaft dem Vorsprung im Krieg dienen und wir hauen allen so richtig einen auf die Mütze?


    Gegner Team 1
    Mongolen/Arabien
    Die Mongolen werden sehr schnell sehr gefährlich. Sollten sie es hinbekommen uns eine Handelsroute zu schicken erhalten sie noch in der gleichen Runde +6. Hier wäre es eine Überlegung wert, grade am Anfang direkt den Krieg zu erklären. Am besten finden wir die Mongolen und schicken direkt die Kriegserklärung hinterher. Im späteren Verlauf lassen sich die +6 deutlich besser ausgleichen und auch verteidigen.
    Er hat zudem die Möglichkeit besiegte Kavallerie zu rekrutieren und neue Einheiten daraus zu gewinnen. Wird ihm wahrscheinlich nicht so viel nutzen, da Kavallerie eher nebensächlich wird, bei der Einheitenproduktion. Hier sollte bei uns größtenteils Adlerkrieger, Speere und Bogenschützen im Fokus stehen.

    Nachdem wir dann den Schwarm berittener Mongolen überstanden haben, erwartet uns im Mittelalter der Mameluk. Schwere Kavallerieeinheit, die jede Runde heilt und den Ritter ersetzt. Wenn wir es schaffen zu diesem Zeitpunkt einen großen Wissenschaftsvorsprung angehäuft zu haben, könnte uns vor dieser Inversion der Hwacha der Koreaner aus der Schusslinie holen und die Städte verteidigen, während unsere aufgewerteten Speere vielleicht sogar ebenfalls einiges an Schaden anrichten könnten. Für die Hwacha müssten wir zu dem Zeitpunkt jedoch schon in die Renaissance geforscht haben.
    Arabien wird auch in jedem Fall eine Religion bekommen und diese auch versuchen zu verbreiten, damit er seinen Forschungsbonus bekommt. Hier heißt es also ebenso eine gute Verteidigung gegen ausländische Propheten aufzubauen.

    Gegner Team 2
    Zulu/Russland
    Jetzt wo Russland im Spiel ist werden wir uns von der ersten Religion sowieso bereits verabschieden können.
    Die Russen sind nun auch die einzige CIV mit UU so weit hinten im Spiel. Sollte das Spiel soweit gehen und sich nicht bereits am Anfang alle die Köpfe einprügeln, sollten wir zu diesem Zeitpunkt militärisch defensiv sehr gut aufgestellt sein und ggf. auch genug wissenschaftlichen Vorsprung haben. Ansonsten können wir uns hier sehr sicher sein, dass Russland sehr früh auf Religion gehen wird, was uns jedoch insoweit hilft dass Arabien auch von dieser Seite starken Gegenwind bekommen wird. Unser Ziel sollte also Religion Nummer 2 sein. Notfalls müssten wir militärisch gegen die arabische Religion vorgehen. Sollten wir den Mongolen sowieso direkt den Krieg erklären, wäre das auch nicht allzu schwer.

    Die Zulu bereiten mir ein wenig Kopfzerbrechen. Die Mongolen und Arabien werden eher auf uns gehen sollte das Terrain es zulassen, denn die Zulu kommen mit der hauseigenen Kavallerieabwehr militärisch definitiv besser daher. Aber auch die Zulu werden natürlich Eroberungen versuchen. Ein sehr früher Rush gegen sie, mit den Adlerkriegern wäre denkbar, jedoch müsste uns zeitlich davon einiges in die Hände spielen damit das klappt. Die beste Vorgehensweise gegen die Impi ist mir noch nicht ganz klar. Mauern und Fernkämpfer sind jedoch spätestens in der späten Klassik unabdingbar. Denn alle Vorteile der Zulu sind militärisch und das werden wir sicherlich zu spüren bekommen.


    Ich hoffe es geht dann morgen schon los
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  10. #25
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Na das wäre schon toll wenn es morgen schon losgehen könnte

    Super Analyse habe mir eine ähnliche Taktik überlegt. Allerdings müssen wir darauf gefasst sein, diese schnell flexibel zu ändern.


    Schnelle Aufklärung wird gerade am Anfang sehr wichtig werden, wobei ich dazu tendiere nach dem Späher sofort den 2ten Adler zu bauen. Siedler nachgeschoben und dann den dritten Adler plus 2 Fernkämpfer. Damit schnell den ersten Stst suchen und versklaven. Mit den Handwerkern die ersten Bezirke unterstützen und Geländefelder modernisieren. Eine spannende Frage wird sein, ob ich damit auch koreanische Geländefelder modernisieren kann. Bei den Pantheons wäre tatsächlich God of Forge ideal, da müssen wir aber wirklich schnell sein.

    Korea sollte sich von Anfang an auf die Wissenschaft stürzen, mit den starken Seowons sollte das gut klappen. Beim Pantheon würde ich, je nach Gelände, versuchen God of the Open Sky oder Oral Traditions ( jeweils extra ) zu bekommen. Sonst hängst du bei den Sopos der Wissenschaft zu arg hinterher und baust deine Einheiten irgendwann unbonifiziert, da dir die entsprechenden Karten fehlen.

    Im Team sollten wir gerade am Anfang versuchen den Azteken so viel wie möglich unterschiedliche Luxusressis zukommen zu lassen, um vom Kampfbonus zu profitieren und schnell militärische Erfolge zu erzielen . Im Gegenzug werden die Azteken ein starke Wirtschaft brauchen, um Korea dabei unterstützen, die Armee modern zu halten Emoticon: panzervsspeerEmoticon: panzervsspeer.

    Bei den Einheiten sollten wir einen Grundstock an Nahkämpfern ( 3 ? ) bauen, anschliessend auf Fernkämpfer und Antikav konzentrieren, und uns einigeln. Unser Siegstrategie sollte auf einen Wissenschaftssieg ausgelegt sein, bei den starken Gegner wird ein militärischer Erfolg sehr sehr schwer zu erreichen sein. Wenn die Azteken es schaffen, technologisch auf Augenhöhe zu bleiben, können sie mit dem Bonus auch gut verteidigen. Korea sollte sich durch den technolgischen Vorteil auch gut verteidigen lassen.

    Das ist natürlich alle ziemlich spekulativ, aber so sollte unsere grobe Marschrichtung sein

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von CRoyX76 Beitrag anzeigen

    Eine spannende Frage wird sein, ob ich damit auch koreanische Geländefelder modernisieren kann.
    Darüber habe ich noch gar nicht nachgedacht. Werde am Wochenende mal ein Team Spiel starten und schauen wie sich das alles verhält. Denke aber dass ist nicht möglich.

    Ansonsten klingt das sehr super. Wenn wir die Voraussetzungen schaffen dass Korea in der Anfangsphase buildern kann sollten wir einen guten Vorsprung hinbekommen. Dafür ist natürlich die Azteken UU perfekt geeignet.

    Gibt es durch das kennen lernen im Team bereits das Heureka auf Schrift? Oder müssen wir dafür einem Gegner begegnen? Mal schauen was der Anfang so hergibt. Denke meine ersten Techs gehen sowieso direkt auf Schrift, bis dahin müssten wir je nach Lage schauen ob vielleicht ein schneller Anfangssiedler pushen könnte oder Korea ebenfalls direkt auf Militär geht. Würde ich aber abhängig der Startposition machen.

    Wir sollten uns auf eine CIV festlegen die ebenfalls Religion in ihren Fokus nimmt. Entweder du mit Militär und Religion oder ich mit Wissenschaft und Religion. Der jeweils andere könnte versuchen sein Goldoutput zu maximieren. Das ergibt sich aber ggf. dann durch das Gelände. Vielleicht hat einer von uns eher Zugriff auf Gebirge und der andere mehr auf Flüsse vllt. in Verbindung mit einem Hafen. Mal schauen was die Karte bringt.

    Bin schon ganz aufgeregt
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Stimmt bisher ist die ganze Planung sehr fiktiv, lassen wir uns von der Karte überraschen 😊

  13. #28
    Registrierter Benutzer Avatar von Schafspelz
    Registriert seit
    21.10.13
    Beiträge
    1.779
    Als Azze braucht man eigentlich für den 1. Stadtstaat keine Bögen. 3 Adler und es sollte passen. Bögen sind nur sehr kurz von nutzen bzw. nützlich um das Versklaven zu vereinfachen. Eigene frühe Reitgäule sind wichtig um gegnerische Bögen, Stadtmauern oder stärkere Einheiten weich zu klopfen. DiebReigäule können auch gut plündern und blocken. Deswegen verballere ich auch gerne früh Wälder/ Bt Ladungen in einen Siedler um 2 Pferde anzuschließen. Ein früher Bt ist wichtig für das Handwerker Heureka. Evtl auch erst die Reitgaulkulur erdenken um Reiter mit dem 50% Bonus zu holzen. Da Ihr ja in Nachbarschaft startet muss der Partner für die Adler scouten. Das Zeitfenster ist sehr Klein.

  14. #29
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.17
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Schafspelz Beitrag anzeigen
    Als Azze braucht man eigentlich für den 1. Stadtstaat keine Bögen. 3 Adler und es sollte passen. Bögen sind nur sehr kurz von nutzen bzw. nützlich um das Versklaven zu vereinfachen. Eigene frühe Reitgäule sind wichtig um gegnerische Bögen, Stadtmauern oder stärkere Einheiten weich zu klopfen. DiebReigäule können auch gut plündern und blocken. Deswegen verballere ich auch gerne früh Wälder/ Bt Ladungen in einen Siedler um 2 Pferde anzuschließen. Ein früher Bt ist wichtig für das Handwerker Heureka. Evtl auch erst die Reitgaulkulur erdenken um Reiter mit dem 50% Bonus zu holzen. Da Ihr ja in Nachbarschaft startet muss der Partner für die Adler scouten. Das Zeitfenster ist sehr Klein.
    Danke für deine Tipps, denke auch dass ich das Scouting am Anfang übernehmen sollte und Gegner wie StSt für die Azteken erpähe. Von Reitern zu Beginn hätte ich eher abgesehen. Einmal da die Zulu mit ihrer UU leichtes Spiel gegen sie haben und andrerseits weil sie Kavalleriefutter für die Mongolen sind, welche diese ja Zwangsrekrutieren können wenn Sie eine Kavallerie Einheit besiegen.
    Wir würden also Produktion investieren die uns in der starken Anfangszeit der beiden Gegner benachteiligt.. Aber mal schauen was sich ergibt und wie die Stadtpositionen sind.
    Momentan dabei mit Story
    PBEM45 Krieg und Frieden im Outback
    PBEM49 Gemeinsam sind wir stark
    PBEM47 Von der Sonne geküsst
    Sucht immer Leute für die Multiplayer Runde hier im Forum -> Hier Lang

  15. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.817
    Sehe ich genauso wie Simflaive, wenn wir Pech haben produzieren wir die Reiter für die Mongolen. Danke für den Hinweis mit den 3 Adlern Schafspelz, das werde ich so machen. Die Schleuderer werde ich nach den Adlern produzieren, das erleichtert das Versklaven 😊

Seite 2 von 15 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •