Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 301

Thema: Erweiterung Gathering Storm angekündigt! kommt im Februar

  1. #46
    starc und vil küene Avatar von Louis XV.
    Registriert seit
    01.09.02
    Ort
    Ze Wormez bî dem Rîne
    Beiträge
    14.036
    Die Tatsache, dass jede Naturkatastrophe offenbar auch wiederum positive Effekte hat, finde ich sehr reizvoll und aus spieltechnischen Überlegungen höchst begrüßenswert. Wenn es tatsächlich so werden wird, dass man nach einer Überschwemmung oder einem Vulkanausbruch zwar die Schäden beseitigen muss, aber dafür anschließend noch bessere Geländefelder hat, weil sie z.B. fruchtbarer geworden sind, dann ergeben sich dadurch interessante taktische und strategische Überlegungen (wobei noch das Problem besteht, dass Nahrung in Civ6 deutlich weniger wichtig ist, als zum Teil in den Vorgängern).

    Dass "Energie" nicht zu Civ gehört, kann ich aus meiner persönlichen Civ-Biographie nicht bestätigen. Ich bin mit Civ2 groß geworden, und da war der Klimawandel ein sehr präsenter Faktor im Lategame, und man hat tatsächlich auch bewusst andere Arten von Fabriken gebaut, um das zu verhindern. Frage ist natürlich, wie sich solche Sachen dann im Multiplayer auswirken.

    Die Geländeverbesserungen begrüße ich ebenfalls. Es kam immer wieder vor, dass Teile einer Karte doch extrem schwer nutzbar waren, wenn nunmal kein Fluss oder kein Berg für einen Aquädukt vorhanden waren. Da kann so etwas wie ein Kanal natürlich super sein. Andererseits müsste die Reichweite dann mehr als nur "ein Feld" sein.

  2. #47
    der 397ste von 21713 Avatar von X_MasterDave_X
    Registriert seit
    15.11.01
    Ort
    München
    Beiträge
    2.221
    Zitat Zitat von rg-one Beitrag anzeigen
    Da die AI wohl weiterhin grütze bleibt, kaufe ich es mir evtl. nur wenn die PBEM Spielerbasis hier aktiv genug ist.

    Was ich cool finden würde, wenn ein Team aus dem Forum hier ein eigenes Projekt ähnlich wie Vox Populi aus civ5 erstellt, welche die AI erheblich verbessert, das spiel rebalanced und einige coole Features hinzufügt. Dies könnte man dann im SP als auch im PBEM spielen. Ich fürchte aber dass sich hier niemand mit AI coding auskennt.
    Nach den KI Mods für Civ6 zu urteilen scheint es auch nicht viele in anderen Foren, inkl der bekannten englischen Foren zu geben. Gibt grad mal 2 größere KI Mods. Davon wird einer seit einer Ewigkeit nicht mehr gepflegt. Beide waren auch nicht gerade bekannt dafür die KI massiv zu verbessern. Waren bestenfalls marginale Verbesserungen. An die wichtigsten KI Funktionen kommt man im Modding Bereich auch kaum heran, wie es scheint.

    Also ist es sehr unrealistisch hier im beinahe toten deutschen Civ6 Forum nach einem Wunder-Mod für die KI zu warten.

  3. #48
    der 397ste von 21713 Avatar von X_MasterDave_X
    Registriert seit
    15.11.01
    Ort
    München
    Beiträge
    2.221
    Zitat Zitat von Louis XV. Beitrag anzeigen
    Die Tatsache, dass jede Naturkatastrophe offenbar auch wiederum positive Effekte hat, finde ich sehr reizvoll und aus spieltechnischen Überlegungen höchst begrüßenswert. Wenn es tatsächlich so werden wird, dass man nach einer Überschwemmung oder einem Vulkanausbruch zwar die Schäden beseitigen muss, aber dafür anschließend noch bessere Geländefelder hat, weil sie z.B. fruchtbarer geworden sind, dann ergeben sich dadurch interessante taktische und strategische Überlegungen (wobei noch das Problem besteht, dass Nahrung in Civ6 deutlich weniger wichtig ist, als zum Teil in den Vorgängern).
    Stimmt. Dass es die CIv6 Entwickler drauf haben aus etwas grundlegend Schlechtem auch etwas Spiel-motivierendes Gutes zu machen, haben Sie ja schon an den dunklen/normalen/hellen und Heldenzeitaltern bewiesen. Das Konzept ist mMn sehr gut.

    Außerdem ließ sich mit dem Klimawandel auch vorzüglich das Spiel positiv für die eigene Nation beeinflussen. Man stelle sich in einer single/multiplayer-Situation vor, wie ein Spieler weit oben im Norden beginnt, und fast nur Tundra und Eis um sich herum findet. Der Weg nach Süden ist versperrt durch stärkere Nationen. Irgenwann im Industriezeitalter fängt er bewusst an die Umwelt zu schädigen um eine Erd-Erwärmung anzustossen. Irgendwann leben die meisten anderen in Wüstenklima-Gebieten, und bei ihm wird aus Tundra plötzlich fruchtbares Land. Nur so als Gedanke.

  4. #49
    CIV Veteran Avatar von XXGonzoXX
    Registriert seit
    19.10.10
    Ort
    Freiberg a.N.
    Beiträge
    399
    Juhu!! ein neues Addon!
    Realität ist da, wo der Pizzamann herkommt.

  5. #50
    Wieder er selbst Avatar von BobTheBuilder
    Registriert seit
    29.11.06
    Ort
    Hoher Norden
    Beiträge
    10.917
    Mein erster Eindruck ist, dass durch das Add-On der SP-Modus (noch) interessanter werden dürfte - wenn denn die KI insbesondere bzgl. Diplomatie vernünftig (sprich: nachvollziehbar) handelt. UNO und Naturereignisse könnten allerdings fürs MP eher störende (Katastrophen) bzw. weniger genutzte (UNO) Feutures sein.

    Ich persönlich halte die Änderungen für sehr spannend, allerdings kommt mir das AddOn noch viel zu früh. Ich bin noch nicht wirklich durch mit R & F. Aber damit dürfte ich wohl eher die Ausnahme bilden.
    "Ihr seid alle Individuen!" - "Ich nicht!"

    "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern."

  6. #51
    Ist privat hier Avatar von Pasadena
    Registriert seit
    08.09.16
    Beiträge
    560
    Ich freue mich auch drauf.

    Erfahrungsgemäß wird Civ erst nach dem letzten Add-On richtig rund und somit habe ich Hoffnung, dass ich das Spiel nach dem 14.2.2019 auch wieder spielen werden, in den letzten Monaten war das eher nicht der Fall.

    Schön finde ich auch, dass die Politiken und die Zukunftstechnologien ausgebaut worden sind. Mal sehen, was sie sich für Lösungen für den Klimawandel ausgedacht haben und wie das Balancing der durch den Klimawandel ausgelösten Naturkatastrophen ist. Erfahrungsgemäß trifft es ja Unschuldige und Verursacher gleichermaßen.

    Was ich aber gestern in dem Video auch noch sehr interessant fand, war die Aussage, dass man sich gut überlegen sollte, ob man großflächig die Wälder abholzt, weil es dann eher zu Dürren kommen könnte. Einfacher Holzen scheint also nicht mehr nur Vorteile zu haben.

  7. #52
    بطل الأمة العربية Avatar von SaiH
    Registriert seit
    05.08.06
    Beiträge
    457
    Zuerst habe ich gedacht, mit dem Fokus auf Katastrophen wird das Addon mehr so meh... aber irgendwie sind da doch einige neue Sachen dabei, die durchaus interessant werden dürften. Die Diplomatie könnte sich mit den Diplomalus- und -bonuspunkten und dem Weltkongress durchaus verbessern, zumindest sehe ich da Potential. Auch die neue Mechanik mit den strategischen Ressourcen könnte das Spiel deutlich verändern.
    Offen bleibt noch, ob diverse Features aus R&F wie Loyalität auch noch ausgefeilt werden und ob es nun im Lategame tatsächlich KI-Flugzeuge geben wird. Die Hoffung stirbt zuletzt.
    Ich sehe das Addon jedenfalls überwiegend positiv, allein schon wegen der Kanäle.
    « La guerre ! C’est une chose trop grave pour la confier à des militaires. »
    Georges Clemenceau, 1886

  8. #53
    starc und vil küene Avatar von Louis XV.
    Registriert seit
    01.09.02
    Ort
    Ze Wormez bî dem Rîne
    Beiträge
    14.036
    Die Ankündigung an neuen Einheiten, neuen Gebäuden etc. ist ziemlich erstaunlich.

    Selbst wenn man davon ausgeht, dass jede der neuen Civs ihre eigenen Uniques bekommt, bleibt immer noch eine stattliche Zahl an "neuen" Dingen für alle. Hoffe mal, dass sich das nicht ausschließlich auf das Latest-Game bezieht, sondern auch ein paar Lücken vorher noch gefüllt werden (mittelalterliche Schiffe, etc.)

  9. #54

  10. #55
    One of Hogan's Heroes Avatar von Captain
    Registriert seit
    27.03.03
    Beiträge
    7.112
    Vielleicht überarbeiten sie dann mit den Kanälen, Tunneln etc endlich mal den Militärpionier. Diese "Baueinheit" habe ich höchstens mal am Anfang zum Spass gebaut,
    ansonsten nie, weil die einfach viel zu teuer war für das, was sie leistet.

  11. #56
    Wieder er selbst Avatar von BobTheBuilder
    Registriert seit
    29.11.06
    Ort
    Hoher Norden
    Beiträge
    10.917
    Zitat Zitat von Pasadena Beitrag anzeigen
    ...

    Schön finde ich auch, dass die Politiken und die Zukunftstechnologien ausgebaut worden sind. Mal sehen, was sie sich für Lösungen für den Klimawandel ausgedacht haben und wie das Balancing der durch den Klimawandel ausgelösten Naturkatastrophen ist. Erfahrungsgemäß trifft es ja Unschuldige und Verursacher gleichermaßen.
    Ein erster Gedanke gestern war, ob man bewusste Umweltverschmutzung strategisch nutzen kann. Wenn man selber eher im Inland hockt, ordentlich die Erderwärumug voran treiben, damit der Meeresspiegel steigt und Civs mit vielen Küstenstädten echte Probleme bekommen.

    Zitat Zitat von Pasadena Beitrag anzeigen
    Was ich aber gestern in dem Video auch noch sehr interessant fand, war die Aussage, dass man sich gut überlegen sollte, ob man großflächig die Wälder abholzt, weil es dann eher zu Dürren kommen könnte. Einfacher Holzen scheint also nicht mehr nur Vorteile zu haben.
    Das habe ich gar nicht mitbekommen. Eine sehr subtile Weise, Magnus wenigsten ein kleines bißchen weiter zu schwächen.
    "Ihr seid alle Individuen!" - "Ich nicht!"

    "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern."

  12. #57
    is build an Empire Avatar von Dudjän
    Registriert seit
    14.04.04
    Beiträge
    25.394
    Wie gut das meine Frau keinen Wert auf Valentinstag legt ❤

  13. #58
    One of Hogan's Heroes Avatar von Captain
    Registriert seit
    27.03.03
    Beiträge
    7.112
    Zitat Zitat von X_MasterDave_X Beitrag anzeigen
    Stimmt. Dass es die CIv6 Entwickler drauf haben aus etwas grundlegend Schlechtem auch etwas Spiel-motivierendes Gutes zu machen, haben Sie ja schon an den dunklen/normalen/hellen und Heldenzeitaltern bewiesen. Das Konzept ist mMn sehr gut.

    Außerdem ließ sich mit dem Klimawandel auch vorzüglich das Spiel positiv für die eigene Nation beeinflussen. Man stelle sich in einer single/multiplayer-Situation vor, wie ein Spieler weit oben im Norden beginnt, und fast nur Tundra und Eis um sich herum findet. Der Weg nach Süden ist versperrt durch stärkere Nationen. Irgenwann im Industriezeitalter fängt er bewusst an die Umwelt zu schädigen um eine Erd-Erwärmung anzustossen. Irgendwann leben die meisten anderen in Wüstenklima-Gebieten, und bei ihm wird aus Tundra plötzlich fruchtbares Land. Nur so als Gedanke.
    Meiner Meinung nach wird das so nie eintreten, denn wie immer bei diesen Updates für die "letzte Epoche" werden viele Spiele schon vorher klar entschieden sein, oder es werden sich 2 Groß-Nationen
    herausarbeiten, die beide gleichermaßen betroffen sind.

    Civ 6 kränkelt immer noch daran, dass wenn jemand klar in Führung liegt an Forschung und Kultur, sich dies nicht auf die anderen auswirkt, dass sie eine Chance haben aufzuholen.
    Und wer einmal klar vorne ist, wird kaum noch aus einem Goldenen oder Normalen Zeitalter herauskommen. Die Abstände werden immer größer und zu Zeiten wo es dann den Weltkongress gibt,
    ist die Uhr dann ohnehin schon praktisch abgelaufen.

    Es gilt weiterhin das Manko zu beheben, wie man Riesenreiche gegenüber kleinen Reichen balancen kann.

  14. #59
    Talking Bull Avatar von Writing Bull
    Registriert seit
    01.10.08
    Ort
    Köln
    Beiträge
    21.170
    Das Wichtigste zum AddOn Gathering Storm aus meiner Sicht und eine erste Einschätzung!






  15. #60
    verkanntes Genie Avatar von Blondel58
    Registriert seit
    01.02.07
    Ort
    in Karenz ; CIV-DG: Polly Pockets ; CIV-DG2: Die Junta ; CIV-DG3: Unbeugsame ; CiV-DG: Schiri
    Beiträge
    9.077
    Zitat Zitat von Captain Beitrag anzeigen
    ...
    Es gilt weiterhin das Manko zu beheben, wie man Riesenreiche gegenüber kleinen Reichen balancen kann.
    Das gilt es auch in der Realität - sprich, wenn man es in Civ ausgliche, könnte es zwar spielerisch interessant sein, aber totsicher gäbe es dann eine Menge Leute, die den dann mangelnden Realismus beklagten.
    Und auch bei Schach oder Dame ist es so, daß ein herausgearbeiteter Vorteil den führenden Spieler immer weiter stützt.
    Superhelden aus Österreich - echt jetzt?
    - - -
    "Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen."

    - - -
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen;
    Der Staat muß untergehn, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet."
    (Friedrich Schiller: Demetrius)

Seite 4 von 21 ErsteErste 1234567814 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •