Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 214

Thema: [RL] Bauen Sie kein Reihenhaus, bauen Sie nen Vorort...

  1. #61
    Trollkönig Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.119
    Zitat Zitat von felbi Beitrag anzeigen
    Ich lese auch sehr gespannt mit, finde das sehr spannend.

    Ich kann ebenfalls bestätigen, dass ab drei Kindern alles deutlich komplizierter wird. Das hast Du ja auch schon hier beim Thema Haus geschrieben, gilt aber auch für den Autokauf und auch noch weitere Themen. Mal sehen, was Du noch so an Erfahrungen schreibst...



    Naja, noch haben wir keine drei. Allerdings bin ich das erste von acht Kindern und kenne daher die Vor- und Nachteile großer Familien aus erster Hand





    Bauträgergespräche, die Erste

    Wie angekündigt hatten wir uns also einen ersten Termin mit dem Bauträger "All-Inc". Der Kundenberater meines Kollegen war nicht für unser Gebiet zuständig, verwies uns aber an den entsprechenden Mitarbeiter. Gemeinsam mit meinem Vater (der unseren eklatanten Mangel an handwerklichen Fachwissen ziemlich entpannt aufwog) ging es also zur hiesigen Niederlassung des Bauträgers.

    Der Termin war einigermaßen ernüchternd. Die große Bauwelle war schon eine Weile am Rollen, der Bauträger schaltete eifrig Werbung und schien expandiert zu sein. Das Problem war der Berater selbst. Wir hatten uns ein entsprechendes Haus aus dem Katalog als Grundmodell herausgesucht und eine Liste mit Änderungswünschen im Gepäck. Das scheiterte allerdings bereits am Stein: Kalksandstein wird prinzipiell nicht genommen da ausschließlich mit Porenbeton gearbeitet wird um KfW40 zu ermöglichen und von Poroton hatte der gute Mann noch nie etwas gehört. Also nichts für ungut: Das hatte ich auch nicht bevor ich jemanden vom Fach gefragt hatte. Aber man sollte annehmen dass der Mann der uns da gegenüber saß vom Fach sein sollte. Und in dem Tenor ging es weiter: Alle Änderungsvorschläge unsererseits waren ausgesprochen teuer, unmöglich, unnötig oder eine Mischung aus den dreien. Es lief am Ende des Tages darauf hinaus dass wir doch bitte ein Haus von der Stange kaufen sollten. Auf dem Heimweg stimmten wir darin überein dass wir uns einen anderen Bauträger suchen würden. Als Kunde habe ich nicht den Anspruch wie ein König behandelt zu werden, aber guten Willen beim Versuch auf Sonderwünsche einzugehen sollte bei einer derartigen Investition schon drin sein.

    [Disclaimer: Ich habe später mit meinem Kollegen Rücksprache gehalten und eine gänzlich andere Erfahrung geschildert bekommen. Wir sind offenkundig einfach nur an den falschen Mitarbeiter geraten. Der Kollege (und später auch ein weiterer Bekannter) hat erfolgreich in drei Monaten ohne große Scherereien ein durchaus individualisiertes Haus hochgezogen. Die Lektion ist also keinesfalls dass der All-Inclusive-Bauträger Mist ist, sondern dass ein guter Vertriebler sein Geld mehr als wert ist.]


    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  2. #62
    Banned
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    603
    Porenbeton soll als Baumaterial nicht so toll sein, weil es Feuchtigkeit recht stark aufsaugt. Deshalb muss da auch ein Spezialputz drauf, soweit ich mich erinnere. Und wenn der mal beschädigt wird ist der Schaden groß.

  3. #63
    baned Avatar von CocoRico
    Registriert seit
    02.06.11
    Beiträge
    6.075
    Geht der Porenbeton dadurch kaputt??
    The law is no substitute for morality. E.Snowden, Dez 2016

    Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier. Gandhi

    PB 86 Coco in Athen

  4. #64
    Comrade Doge Avatar von Zplash
    Registriert seit
    25.01.17
    Ort
    Salzburger Land
    Beiträge
    775
    Ich würd mit rotziegel oder Isospan mauern

    Ich war bevor ich maschinenbaukonstrukteur wurde, maurer und mir sagt poroton jetzt auch nicht so viel... porosierte tonziegel hmm
    Zitat Zitat von Paidos Beitrag anzeigen
    Die Legende besagt, dass Zplash noch immer Steinhagel einsetzt
    Zitat Zitat von Fimi Beitrag anzeigen
    Wer Raucht, gehört eh vom Balkon geworfen
    Meine Storys:
    [EU4]Zplashs interaktive Reise zur Kaiserkrone

    [History / EU4] Der Aufstieg der Jurchen Horde

  5. #65
    Banned
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    603
    Zitat Zitat von CocoRico Beitrag anzeigen
    Geht der Porenbeton dadurch kaputt??
    Ja, ist selbst nicht wasserabweisend, zieht Feuchtigkeit und korrodiert dann. Für den Außenbereich muss er unbedingt hydrophobiert, wasserdicht gemacht werden. Und wenn diese Schicht beschädigt wird kann's unangenehm werden. Wenn's draußen friert, dann sprengt dir das den Stein.

    EDIT: Während des Baus ist Regen extrem schlecht, die Baukrone muss nach jedem Arbeitstag abgedeckt werden. Das Ding zieht halt sehr viel Wasser und gibt es dann kaum wieder her, erst bei recht hoher Wärmeenergie. Da haste dann jahrelang jede Menge unnötiger Feuchtigkeit im Haus. Gibt schicken Schimmel und den Dämmwert nasser Steine kannste in die Tonne treten.

    Ich kenne Maurer, die nicht guten Gewissens mit Porenbeton arbeiten wollen ("So ein Haus möchte ich nicht einmal geschenkt," war da so ein Zitat). Auch die Schalldämmung wäre miserabel. Mit Poroton hingegen könne man zumindest nichts falsch machen.
    Geändert von Fozzie Bear (28. November 2018 um 01:25 Uhr)

  6. #66
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.01.16
    Beiträge
    650

    Sehr unterhaltsam hier. Da ich selber bei einem Bauträger arbeite, finde ich es durchaus amüsant, wie viel Unsinn hier verbreitet wird

  7. #67
    Trollkönig Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.119
    Zitat Zitat von Visa Beitrag anzeigen

    Sehr unterhaltsam hier. Da ich selber bei einem Bauträger arbeite, finde ich es durchaus amüsant, wie viel Unsinn hier verbreitet wird
    Wenn ich Mist erzähle: Bitte umgehend ansprechen. Ich bin - wie erwähnt - nicht vom Fach und beschränke mich darauf Meinungen von Leuten einzuholen die es sind.

    Etwas anderes ist die Finanzierung
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  8. #68
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.01.09
    Beiträge
    1.206
    Zitat Zitat von Visa Beitrag anzeigen
    Da ich selber bei einem Bauträger arbeite, finde ich es durchaus amüsant, wie viel Unsinn hier verbreitet wird.
    Dann leg doch mal los.

  9. #69
    Registrierter Benutzer Avatar von klops
    Registriert seit
    20.05.16
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.597
    Komisch, ich kann mit dem Wort Bauträger überhaupt nix anfangen. Wozu braucht man das? So ne Art Dienstleister, der die anderen Firmen koordiniert?

    Als meine Eltern bauten, hatten sie (soweit ich weiß) einen befreundeten Bauingenieur und einen Maurer/Verputzer, die das Haus geplant und gebaut haben. Plus andere Handwerker je nach Bedarf und viel Eigenleistung.

  10. #70
    Trollkönig Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    2.119
    Zitat Zitat von klops Beitrag anzeigen
    Komisch, ich kann mit dem Wort Bauträger überhaupt nix anfangen. Wozu braucht man das? So ne Art Dienstleister, der die anderen Firmen koordiniert?

    Als meine Eltern bauten, hatten sie (soweit ich weiß) einen befreundeten Bauingenieur und einen Maurer/Verputzer, die das Haus geplant und gebaut haben. Plus andere Handwerker je nach Bedarf und viel Eigenleistung.
    Jupp, geht in Richtung Wedding Planner für Häuser, ist aber nicht ganz das gleiche.

    Es lohnt sich mit denen zu arbeiten weil man einen konkreten Ansprechpartner für alles hat. Man kauft sich nebenher auch eine Menge Branchenwissen ein. Außerdem gibt es das praktische Problem dass im derzeitigen Bauboom Handwerker schwer termingerecht zu bekommen sind. Ein Bauträger mit dem zigfachen Auftragsvolumen wird im Zweifel immer mit Priorität behandelt. Der unzufriedene Einzelkunde gibt einem dann den nächsten Auftrag in 5 Jahren nicht, der Bauträger die nächsten 20 in diesem Jahr.
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  11. #71
    Administrator Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    8.049
    Selbst auf gut laufenden Baustellen hat man schon 50% Leerlauf aufgrund von Wartezeiten bis der nächste Handwerker endlich mal anfängt. Und wenn es schlecht läuft, wartet man mal drei Monate auf die Fenster und hat dann drei Monate Stillstand.
    Die einzelnen Gewerke sind übrigens erstaunlich schnell abgefrühstückt. Untergeschoss ist in einer Woche hoch gezogen. Dachgeschoss noch mal drei Tage nach der Betondecke. Verputzen von innen dauert auch nur eine Woche. Der Fliesenleger ist auch in fünf Tagen fertig. Und trotzdem kann man noch froh sein, wenn man nach 10 Monaten einziehen kann.

    Wenn man sich den Stress antun will, die einzelnen Gewerke selbst zu vergeben, macht das vielleicht Sinn wenn man selbst viel selbst machen will, Handwerker persönlich kennt und dann von Etappe zu Etappe planen will.
    Viel Geld kann man damit aber auch nicht sparen. Wegen der guten Auftragslage bedient der Handwerker lieber den Stammkunden. Der Einzelauftrag mag also über der Marge des Generalunternehmers liegen.
    Und selbst wenn man spart, muss man gucken, dass es zügig genug geht. Ein Baukredit muss ja schnell verfeuert werden. Sonst gibt es Strafzinsen. Und die Miete der alten Wohnung muss man auch mitkalkulieren....
    Ich fühle mich erfolgreich mit einer Portion Selbstvertrauen & einem Funken Glück (Duschgel 2016)

    Litti und Toni - für mich sind das die besten und die coolen Menschen der Welt!

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von klops
    Registriert seit
    20.05.16
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1.597
    Komisch, will keiner mehr Handwerker werden? Oder werden die ganzen kleinen Betriebe vielleicht durch Große kaputt gemacht, die insgesamt dann aber weniger Gesamtleistung bringen?

    Naja, bei uns war die Lage wohl noch komplett anders, ländlicher Raum und 30 Jahre her... 6 oder 7 Monate von der Idee bis zum Einzug.

  13. #73
    Die Schlange vom Gründel Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    5.354
    Momentan erleben wir einfach einen Bauboom. Es gibt zu viele Aufträge, sodass die Handwerker ausgelastet sind. Wenn der Boom nachlässt, normalisiert sich das auch wieder. Das hat erstmal nichts mit zu Grunde gehenden Kleinbetrieben oder zu wenig Azubis zu tun (womit ich nicht sagen will, dass es da nicht auch Probleme gibt, sie sind aber nicht primär für den momentanen Engpass verantwortlich)
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  14. #74
    Administrator Avatar von Shakka
    Registriert seit
    20.08.04
    Beiträge
    8.049
    Zitat Zitat von klops Beitrag anzeigen
    Komisch, will keiner mehr Handwerker werden?
    Wer heute auf die Realschule geht, macht am Ende doch noch Abitur am Berufskolleg oder wo auch immer eine Sek2 außerhalb des Gymnasiums angeboten wird. Und mit Abitur wollen die Leute studieren.
    Und die Hauptschüler (die ja auf der Hauptschule mittlere Reife machen) wollen die Handwerker nicht ausbilden weil die dann in der Berufsschule Probleme in den schriftlichen Prüfungen haben.

    Ich glaube, wer heute ins (Kunst-)Handwerk einsteigt, hat einen krisensicheren Job. Insbesondere muss man da nicht bangen, von Maschinen oder Computern ersetzt zu werden.
    Ein schöner Flügel vom Klavierbauer hat immer mehr Sexappeal als ein Flügel aus dem 3D-Drucker, der meinetwegen qualitativ sogar überlegen ist.
    Ich fühle mich erfolgreich mit einer Portion Selbstvertrauen & einem Funken Glück (Duschgel 2016)

    Litti und Toni - für mich sind das die besten und die coolen Menschen der Welt!

  15. #75
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    25.792
    Zitat Zitat von klops Beitrag anzeigen
    Komisch, will keiner mehr Handwerker werden?
    Viele Jugendliche wollen tatsächlich studieren. Unis sind überlaufen. Das Handwerk hat bei Jugendlichen irgendwie einen schlechten Ruf bekommen. Die Vorstellung ist: Man wird damit nicht reich, man macht sich dreckig und muss körperlich arbeiten.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


Seite 5 von 15 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •