Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 326

Thema: [EU 4] Ordo Teutonicus

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214

    [EU 4] Ordo Teutonicus

    Wer meine bisherigen EU4-Stories hier verfolgt hat, durfte ja bereits miterleben, wie ich daran stets gescheitert bin

    Achtung Spoiler:
    Für die Interessierten, hier noch die Links zu den bisherigen Stories
    https://www.civforum.de/showthread.p...-Kaiserreiches
    https://www.civforum.de/showthread.p...-nach-Connacht


    Doch ich werde nicht ruhen, bis ich euch eine erfolgreiche EU4-Story präsentiert habe

    Mein neuester Versuch startet mit dem Ordo fratrum domus hospitalis Sanctae Mariae Teutonicorum Ierosolimitanorum (kurz: Ordo Teutonicus), auch bekannt als der Deutsche Orden (dessen vollständiger Name lautet: Orden der Brüder vom Deutschen Hospital Sankt Mariens in Jerusalem).

    Achtung Spoiler:
    Mehr zur Geschichte des Deutschen Ordens ist unter dem folgenden Wikipedia-Eintrag zu finden: https://de.wikipedia.org/wiki/Deutscher_Orden


    Die Wahl ist auf den Deutschen Orden gefallen, da ich mit diesem noch positive Erinnerungen an eine erfolgreichen Partie in EU3 habe.

    Achtung Spoiler:
    Aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen habe ich schon etwas vorgespielt, um genau zu sein 60 Jahre, was in etwa 500 zu verarbeitende Bilder entspricht. Dies ist auch mein dritter Anlauf mit dem Deutschen Orden, da ich bei meinen beiden vorigen Versuchen frühzeitig gescheitert bin.


    Gespielt wird mit allen aktuell verfügbaren DLCs, aber in der Spielversion 1.26 (hatte das Spiel schon vor dem aktuellen Patch auf 1.27 begonnen). Schwierigkeitsstufe ist "Normal". Der Ironman-Modus ist nicht aktiviert, da ich die glücklichen Nationen auf "zufällig" eingestellt habe (eine etwas alternative Geschichtsschreibung kann nie schaden ).

    Trotz ausgestelltem Ironman-Modus wird kein speichern und neu laden in diesem Spiel durch mich erfolgen!


    Wie immer heiße ich alle Mitleser – egal ob still oder kommentierend – herzlich willkommen
    Ich freue mich auch wieder über jegliche Kritik, Hilfe, Lob und auch alle sonstigen Kommentare


    Nun aber viel Spaß beim Mitlesen

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Platzhalter

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Bevor es so richtig losgeht, verschaffen wir uns erst einmal einen Überblick über die aktuelle Situation. Beginnend mit der allgemeinen politischen Lage in Europa im Jahre 1444:

    Bild

    und der besonderen Situation im Heiligen Römischen Reich:

    Bild



    Der Deutsche Orden ist Katholisch, wie alle anderen Nationen Europas auch. Etwas weiter im Osten befindet sich mit Moskau eine aufstrebende Nation, welche dem orthodoxen Glauben anhängt. Und weit im Süden natürlich die ungläubigen Osmanen.

    Bild



    Als Ritterorden sind wir eine Theokratie. Dies bedeutet, dass wir unseren Thronfolger aus sechs Kandidaten auswählen können. Hierzu aber später mehr.

    Bild



    Und hier befinden wir uns in Europa. Schön an der Ostsee gelegen. Im Westen befindet sich mit der Provinz Neumark eine Exklave in unserem Besitz.

    Bild

    Paar kurze Worte zu unseren Nachbarn:

    Im Westen sind dies Pommern und Brandenburg. Interessant für unsere ersten Expansionen, doch als Reichsgebiet durch den Kaiser des HRR geschützt.
    Im Norden, durch die Ostsee getrennt, Dänemark und das in Personalunion mit ihnen verbündete Schweden. Eventuell als Bündnispartner interessant.
    Im Nordosten dann der Livonische Orden, welchen wir als unsere Bruderstaat und somit natürlichen Verbündeten ansehen.
    Im Osten dass nicht zu unterschätzende Großfürstentum Litauen, welches unsere Nation rivalisiert hat und auch Anspruch auf eine unserer Provinzen erhebt.
    Im Süden befindet sich dann noch Polen und deren Vasall Masowien. Polen hat uns ebenso wie Litauen rivalisiert und erhebt zudem Ansprüche auf einige Provinzen von uns. Zudem sind sie auch noch mit Litauen verbündet

    So scheint wohl unser erstes Ziel zu sein, ein starkes Bündnis gegen Polen und Litauen zu schmieden Emoticon: ritter
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Hier noch ein kurzer Überblick über unser Militär:

    Unsere Armee verfügt über insgesamt 11 Regimenter (8 Infanterie und 3 Kavallerie). Die Flotte besteht aus insgesamt 15 Schiffen (2 Leichte Schiffe, 5 Galeeren und 8 Transportschiffe).
    Zudem befinden sich in den Provinzen Tuchola, Osterode und Königsberg Festungen, von welchen aus alle Provinzen mit Ausnahme von Neumark geschützt werden.

    Bild


    Folgende Provinzen sind noch besonders erwähnenswert:

    Danzig, welches mit einem Umschlagplatz ein Stufe 2 Küsten-Handelszentrum mit den entsprechenden Boni beherbergt.

    Bild


    In Marienburg befindet sich unsere Hauptstadt.

    Bild


    Königsberg, dort befindet sich ein Natürlicher Hafen (Stufe 1 Küsten-Handelszentrum). Zudem verfügt diese Provinz mit Edelsteinen über ein wertvolles Handelsgut.

    Bild


    Unsere Exklave Neumark, welche durch die pommersche Provinz Stolp bzw. die polnische Provinz Netze von unserem Reich getrennt ist.

    Bild

    Achtung Spoiler:
    Dem Deutschen Orden wurde diese Provinz im Jahre 1402 von Brandenburg verpfändet und ging im Jahre 1429 in dessen vollständigen Besitz über.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbert Steiner
    Registriert seit
    23.03.12
    Beiträge
    2.319
    Na dann viel Spaß und Erfolg beim Spielen!

  6. #6
    Genosse Dampfsense Avatar von Der Gevatter Tod
    Registriert seit
    24.08.08
    Beiträge
    13.585
    schade um den alten patchstand,1.27 hat ja gerade in der region einige verändeurngen erbracht.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214


    Hätte auch gern mit dem aktuellen Patch weitergespielt, gerade weil er diverse Änderungen in der Region mit sich bringt. Aber der alte Spielstand funktioniert auf dem neuen Patch leider nicht

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Der Orden wird von Hochmeister Konrad von Erlichshausen angeführt, einem schwachen Herrscher (2/1/2). Immerhin verfügt er über die Eigenschaft Silberzunge, was die Beziehungen zu anderen Nationen um 20% verbessert.

    Bild



    Die Wahl des Thronfolgers habe ich bereits vorgenommen. Es handelt sich dabei um Michael Jagiellon, einen ausländischen Adligen aus Litauen, welcher wesentlich bessere Werte als der amtierende Hochmeister aufweisen kann.

    Bild

    Bei der Wahl des Thronfolgers stehen immer sechs Möglichkeiten zur Verfügung. Neben anderen Punkten hat die erfolgte Wahl immer einen Einfluss auf die Loyalität bestimmter Stände, wobei mindestens ein Stand negativ beeinflusst wird. So sollte bei der Wahl immer darauf geachtet werden, dass kein Stand unter eine Loyalität von 40% fällt, da dies zu negativen Einflüssen durch den betreffenden Stand führt (beim Klerus z. B. einen Malus auf die Steuereinnahmen).



    Die Einnahmen aus dem Handel lassen es zu, dass wir zwei Berater anstellen.

    Dies ist zum einen Johann Kaspar von Rennenkampff, welcher als erfahrenen Staatsmann unsere Diplomatische Reputation um einen Punkt erhöht.

    Zum anderen Ludwig Anton von Howen, ein Kommandant der die Disziplin der Armee um 5% erhöht.

    Bild



    Als Regierungsreform der Stufe 1 "Führung" wurde Mönchsorden ausgewählt. Dies führt dazu, dass der Unterhalt unserer drei Festungen um 20% günstiger ist.

    Bild



    Unser erstes Militärbündnis schließen wir mit dem Livonischen Orden.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Das zweite Bündnis wird mit Böhmen geschlossen.

    Bild



    Dann bestimmen wir Polen zu unserem Rivalen. Davor hatten wir bereits Pommern zu unserem Rivalen erkoren.

    Bild



    Das Glück ist dem Orden hold, als im Februar 1445 König Wladyslaw III. von Polen stirbt. Der Adel des Landes setzt nicht den litauischen Großfürsten als neuen Herrscher über Polen ein, sondern einen lokalen Adligen aus dem Hause Podebrad.

    Somit kommt es nicht zur Personalunion von Polen-Litauen, was die militärische Gefahr, welche von beiden Staaten für den Deutschen Orden ausgeht, etwas mildert

    Bild



    Zur selben Zeit haben wir unsere erste Mission abgeschlossen. Mit der Aushebung vier weiterer Regimenter (drei Infanterie- und ein Kavallerieregiment) haben wir unser Truppenlimit erreicht.
    Dies sorgt für eine blühende Rüstungsindustrie im Reich, was für die nächsten 25 Jahre die Moral der Armee um 5% erhöht und die Unterhaltskosten gleichzeitig um 5% senkt.

    Bild



    Mitte des Jahres 1446 schließen wir ein weiteres Militärbündnis mit Dänemark, welche sich in einer Personalunion mit Norwegen und Schweden befinden.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Im Dezember des Jahres 1446 erhalten wir ein Angebot des Kurfürstentums Brandenburg. Sie möchten die uns einst überlassene Provinz Neumark wieder abkaufen. Doch der Hochmeister lehnt dieses großzügige Angebot dankend ab.

    Bild



    Unser viertes und letztes Militärbündnis schließen wir mit Riga ab. Wir hätten uns lieber mit dem viel stärkeren Ungarn verbündet, doch aus einem mir unbekannten Grund hat uns das Königreich Ungarn rivalisiert.

    Bild



    Durch die Heiligsprechung eines angesehenen Vorfahren unseres Hochmeisters steigt die Stabilität im Reich um einen Punkt.

    Bild



    Dann will ich mal kurz nach Byzanz abschweifen. Auch ohne mein Zutun verlieren sie zusammen mit Serbien einen Krieg gegen das Osmanische Reich und verlieren dabei die Provinz Konstantinopel sowie ihren Vasallen Athen an die Osmanen. Serbien verliert ebenfalls zwei seiner Provinzen.

    Bild



    Moskau kann einen großen Sieg gegen Nowgorod feiern und gewinnt neun neue Provinzen hinzu. Bereits einige Zeit davor schloss Moskau einen Separatfrieden mit Rjasan und eroberte dabei die drei Provinzen Rjasan, Tula und Pronsk.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Ungarn annektiert wenig später die Walachei vollständig.

    Bild



    Es ereilt uns die Meldung, dass wir einen dritten Rivalen auswählen sollen, wenn wir keine Machtprojektion verlieren wollen. Wir entscheiden uns für Litauen. Einzig vernünftige Alternative wäre noch Brandenburg gewesen, aber wir wollten deren positive Meinung von uns nicht so stark negativ beeinflussen.

    Bild



    Wir rufen in Marienburg eigenständig ein Jubeljahr aus. Dies ist normalerweise alleine dem Papst vorbehalten. Doch die globale Reduzierung der Unruhe um einen Punkt für die nächsten zehn Jahre ist uns dies wert.

    Bild

    Und unsere Sorgen waren auch unbegründet. Wir erhalten Nachricht vom Papst, dass er mit der Einberufung des Jubeljahres einverstanden ist.

    Bild



    Byzanz erleidet derweil einen weiteren Verlust. Sie verlieren die Provinz Achaea an Venedig und sind jetzt nur noch im Besitz der Provinz Morea.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Die Zeit der Renaissance beginnt. Ihren Ursprung nimmt sie in Florenz.

    Bild



    Dann bestimmt uns Nowgorod zu ihrem neuen Rivalen. Wenn sie meinen

    Bild



    Kurz darauf erfüllen wir die Mission "Verlässliche Verbündete", indem wir mit mindestens zwei Nationen alliiert sind und diese von uns mindestens eine Meinung von +150 haben.
    Dadurch steigt unsere Diplomatische Reputation für die nächsten 25 Jahre um einen Punkt an.

    Bild



    Wir sind in der Provinz Tuchola auf einen Experten für Befestigungen aufmerksam geworden. Da er seine Heimat nur sehr ungerne verlässt, gewähren wir ihm seinen Wunsch dort zu bleiben. Dafür verstärkt der die lokalen Befestigungen so stark, dass der Verteidigungswert der örtlichen Festung um 25% ansteigt.

    Bild



    Unsere Freunde des Livonischen Ordens schließen ein Militärbündnis mit Litauen. Die Zukunft wird zeigen, ob sich dies (geringere Kriegsgefahr von Litauen ausgehend) oder (der Livonische Orden wendet sich gegen uns) auswirken wird.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.214
    Hochmeister Konrad von Erlichhausen gilt nun auch als Gelehrter, wodurch die Kosten für Technologie um 5% reduziert werden.

    Bild



    Friedrich II. von Brandenburg wird zum neuen Kaiser des Heiligen Römischen Reiches gewählt.

    Bild



    Nun zeigt sich, dass es eine gute Wahl war, Brandenburg nicht zu rivalisieren. Wir nutzen die Gelegenheit des Machtwechsels im HRR und erklären Pommern den Krieg. Als Grund führen wir die Rückeroberung der uns zustehenden Provinz Stolp an. Die Meinung Brandenburgs von uns ist dabei positiv genug, dass sie Pommern nicht beschützen werden.

    Bild


    Pommern wird in diesem Krieg somit nur von seinen Verbündeten Ostfriesland und Lüneburg unterstützt. Wir ziehen alleine in den Kampf.
    Unsere Armee ist dem Feind überlegen (15 zu 11 Regimenter). Dafür verfügt das gegnerische Bündnis über eine größere Flotte.

    Bild



    Bereits eineinhalb Monate nach Kriegsbeginn erlangen wir die vollständige Kontrolle über die Provinz Stolp.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #14
    Moltkefan Avatar von Menelor
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    3.120

  15. #15
    Ewig unbezähmbar! Avatar von LegatBashir
    Registriert seit
    01.11.05
    Ort
    verschneiter Süden
    Beiträge
    1.405
    Sehr interessant. Insbesondere, da du dir wieder mal einen recht schwierigen Ort ausgesucht hast.
    ex flammis orior

Seite 1 von 22 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •