Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678
Ergebnis 106 bis 114 von 114

Thema: [EU 4] Ordo Teutonicus

  1. #106
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Bei Mazyr findet im April 1517 eine vielleicht vorentscheidende Schlacht statt. Unsere vereinigten Truppen können dort ein litauisches Heer schlagen.

    Bild

    Man kann hier auch schön erkennen, dass die Nordhälfte Litauens fast unter vollständiger Kontrolle unserer alliierten Truppen steht.



    Der Krieg sollte sich dann aber doch noch über ein Jahr hinziehen, bis am 31. Mai 1518 endlich der Friedensvertrag zwischen Moskau und Litauen unterzeichnet wurde.
    Wir erhalten mit Kaunas eine weitere Provinz und zudem noch eine finanzielle Entschädigung in Höhe von 43 Golddukaten.

    Bild


    Moskau hält sich besonders schadlos an Litauen und nimmt ihnen insgesamt sieben Provinzen ab.

    Bild



    Zum Jahresbeginn 1519 erhalten wir die Nachricht, dass Dänemark auf diplomatischen Weg Norwegen annektiert hat. Dadurch kommen sie auch in den direkten Besitz von Island.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #107
    Comrade Doge Avatar von Zplash
    Registriert seit
    25.01.17
    Ort
    Salzburger Land
    Beiträge
    762
    Da geht dir das Teutonenspiel ja krass auf
    Zitat Zitat von Paidos Beitrag anzeigen
    Die Legende besagt, dass Zplash noch immer Steinhagel einsetzt
    Zitat Zitat von Fimi Beitrag anzeigen
    Wer Raucht, gehört eh vom Balkon geworfen
    Meine Storys:
    [EU4]Zplashs interaktive Reise zur Kaiserkrone

    [History / EU4] Der Aufstieg der Jurchen Horde

  3. #108
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Der Niedergang Genuas setzt sich derweil fort. Sie verlieren Korsika sowie die Provinzen Albenga und Genua an Savoyen. Als einziges Besitztum ist Genua nun die Provinz Pisa geblieben.

    Bild



    Die erfolgreiche Erforschung der nächsten Militärischen Technologiestufe (10) verhilft uns zu einer besseren Kavallerie und Artillerie.

    Bild



    Venedig hat nach einem verlustreichen Krieg gegen Ungarn je zwei Provinzen an Österreich (Treviso, Istrien) und Ungarn (Dalmatien, Zeta) verloren.

    Bild



    Im Zuge der Vorbereitungen auf unseren nächsten Kriegszug wird unser Thronfolger Ulrich von Wittenberg zum General ernannt. Über seine Werte als General kann ich mich dabei nicht beschweren.

    Bild



    Noch am selben Tag erklären wir Lübeck den Krieg um Wismar. Der Zeitpunkt ist günstig, denn der Kaiser verwehrt Lübeck seine Unterstützung. Zudem befindet sich Lübeck noch im Krieg mit Dithmarschen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #109
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Auf Seiten Lübecks kämpfen somit nur die Mitglieder aus der gemeinsamen Handelsliga, namentlich Bremen, Hamburg und Riga. Wir konnten uns die Unterstützung des Livonischen Ordens sichern.

    Bild

    Mit 40.000 Mann sind wir dem Feind (etwa 28.000 Mann) zu Lande überlegen, doch auf See sind wir ihm ebenso unterlegen.



    Anfang Mai 1521 ist das Ende von Genua endgültig besiegelt, nachdem sie von Lucca annektiert werden.

    Bild



    Hochmeister Maximilian I. führt ein sündiges Leben, was die Toleranz für den Wahren Glauben im Reich um zwei Punkte senkt.

    Bild



    Im Oktober 1521 erlangt der Deutschen Orden erstmals Kenntnis von Provinzen in der Neuen Welt. Eine dieser Provinzen wurde bereits von der Bretagne kolonisiert.

    Bild



    Ende Oktober 1521 gelingt es unseren Truppen Hamburg einzunehmen. Hamburg ist danach sofort zu einem Friedensschluss mit uns bereit.

    Bild

    Währenddessen belagern wir weiterhin mit Lübeck die Hauptstadt unseres Feindes.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #110
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Obwohl wir Lübeck bereits in arge Bedrängnis gebracht haben, gelingt es ihnen noch einen Frieden mit Dithmarschen zu schließen. Dabei erlangt Lübeck wieder die Herrschaft über die Provinz Lüneburg zurück. Ebenso verliert Dithmarschen die Provinz Hoya an Braunschweig. Und sie müssen Verden (Provinz Stade) sowie Oldenburg in die Unabhängigkeit entlassen.

    Bild



    Am 7. Mai 1522 ergibt sich uns endlich die Stadt Lübeck. Somit ist nun auch die letzte Provinz von Lübeck unter unserer Kontrolle.

    Bild



    Am selben Tag erreicht uns die Nachricht, dass in Rom mit Hadrianus VII. ein neuer Papst durch die Kurie gewählt wurde. Dieser steht nicht mehr wie sein Vorgänger unter unserer Kontrolle, sondern unter der von Dänemark.

    Bild



    Bereits am nächsten Tag wird noch in Lübeck der Friedensvertrag unterzeichnet. Wir erhalten die Provinzen Wismar und Rostock. Zudem wird Lübeck von uns gezwungen, Sachsen-Lauenburg und Lüneburg in die Unabhängigkeit zu entlassen.

    Bild

    Damit hat Lübeck nun nur noch die Kontrolle über die gleichnamige Provinz.



    Der Adel verlangt von uns Kompensation für ihre angebliche Unterstützung in den letzten Jahren. Doch Hochmeister Maximilian I. sieht hierzu gar keine Verpflichtung und ignoriert das Anliegen einfach. Diese Entscheidung kostet uns jedoch einen Punkt Stabilität im Reich.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #111
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Frankreich siegt gegen Kastilien und kann dadurch die Provinzen Malta, Navarra und Roussilon in seinen Besitz bringen.

    Bild



    Ungarn ist weiter auf Expansionskurs. Ihr neuestes Ziel war Moldawien, welches sie vollständig annektierten.

    Bild



    Nach dem Tod von Hochmeister Maximilian I. übernimmt Ulrich von Wittenberg seine Nachfolge. Auch er ist wie sein Vorgänger in Diplomatie (2) und Administration (2) nur wenig erfahren, was er aber ebenso mit seiner militärischen Erfahrung (4) etwas wettmacht. Er gilt als Eroberer, was den Nationalismus in neu eroberten Gebieten um fünf Punkte senkt.

    Bild


    Als sein Nachfolger wird mit Konrad von Pfalz-Neumarkt wieder der Sohn eines Händlers bestimmt. Er scheint ein fähiger Bürokrat (5) zu sein, auch etwas Verständnis für militärische Belange (3) scheinen vorhanden zu sein. Doch von Diplomatie (0) hat Konrad überhaupt keine Ahnung.

    Bild



    In den Städten beginnt das Korn knapp zu werden. Schuld daran sind unter anderem das nasskalte Wetter des vergangenen Jahres, zudem haben kleinere Revolten in einigen Gebieten dafür gesorgt, dass ein Teil der Ernte überhaupt nicht eingebracht werden konnte. Nun nutzen auch noch einige Händler diese Situation aus und verlangen Wucherpreise für das zum Verkauf stehende Brot vom einfachen Volk. Um Revolten zu verhindern entscheidet Hochmeister Ulrich I., dass wir selbst das Brot von den Händlern aufkaufen und unter der Bevölkerung verteilen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Bavarius (Gestern um 00:30 Uhr)

  7. #112
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Braunschweig hatte nicht besonders lange Freude an der vor kurzem hinzugewonnenen Provinz Hoya. Müssen sie diese doch zusammen mit der Provinz Hannover nach einem verlorenen Krieg an Trier abtreten.

    Bild



    Am 18. April 1524 erhält Polen eine Kriegserklärung von unserem Verbündeten Böhmen. Doch Böhmen lässt uns außen vor , holen sich stattdessen nur die Unterstützung von Ungarn.

    Wir selbst haben noch einen Waffenstillstand mit Polen für die nächsten fünf Jahre, so dass eine Kriegserklärung unsererseits gegen Polen im Moment nicht zur Debatte steht.

    Bild



    Nach dem Tod von Meisterpräger Wolfgang von Rennenkampff wird der Schatzmeister Jobst Posadofsky in den Rat berufen.

    Bild




    Neue Ideen wurden erforscht. Zuerst die Quantitative Idee "Die Alten und Schwachen", was den Unterhalt der Armee um fünf Prozent senkt. Damit einhergehend wurde auch die Teutonische Idee "Rekrutierte Bauern" erforscht, was die Regeneration der Rekrutenreserve um 15 % erhöht.

    Etwas später kann dann auch noch die Idee der Nationalbank erforscht werden, was für eine Reduktion der Inflation um 0,10 % sorgt.

    Bild



    Venedig verliert nach einer Niederlage gegen das Osmanische Reich all seine verbliebenen Provinzen auf dem Balkan. Lediglich die Mittelmeerinsel Kreta verbleibt in dieser Region noch in venezianischem Besitz.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #113
    Registrierter Benutzer Avatar von Bavarius
    Registriert seit
    28.08.16
    Beiträge
    1.006
    Diplomat Ernest von Wolgatz ist verstorben. An seine Stelle wird der Staatsmann Jan Kazimierz Butler in den Rat berufen.

    Bild



    Polen hat letztlich keine Chance gegen das Bündnis aus Böhmen und Ungarn. Im Friedensvertrag mit Böhmen müssen sie dann insgesamt sieben Provinzen an die Sieger abtreten, wobei hiervon nur zwei Provinzen an die kriegserklärende Partei Böhmen gehen. Darunter ist aber mit Poznan auch eine Provinz, an welcher wir ebenfalls interessiert sind

    Bild




    Im Zuge der Entdeckung der Neuen Welt kommen immer mehr Früchte wie Mais und Tomaten in die Alte Welt. Da diese zum Teil auch auf Böden gedeihen, welche bisher als untauglich für die Landwirtschaft angesehen wurden, herrscht nun kein Mangel mehr an Nahrungsmitteln in Europa. Zeitgleich werden aus Europa bekannte Nutztiere in die Neue Welt gebracht, da diese dort sehr gefragt sind. Dieser neue Warenaustausch wird als "Kolumbianischer Austausch" bekannt.

    Dies alles führt dazu, dass der Preis für Getreide an den Handelsplätzen um 20% sinkt, der Preis für Vieh aber zugleich um 25% ansteigt.

    Bild

    Für uns bedeutet dies letztendlich sogar eine geringe Verbesserung der Handelseinnahmen, da wir über mehr Provinzen verfügen, in den Vieh gezüchtet wird als welche, in denen hauptsächlich Getreide angebaut wird.



    Wir erhalten die Nachricht, dass durch ein Reformationszentrum in Dresden unsere Provinz Königsberg zum reformierten Glauben konvertiert wurde

    Bild



    Am 13. Oktober 1527 erklären wir Sachsen den Krieg. Ziel ist die Eroberung der Provinz Wittenberg.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #114
    Comrade Doge Avatar von Zplash
    Registriert seit
    25.01.17
    Ort
    Salzburger Land
    Beiträge
    762
    Spannend, wie siehts mit der reformation generell aus? je mehr du nach Deutschland expandierst,desto mehr protestantische/reformierte Provinzen wirst du sammeln. wirds da nicht doch noch einen religionswechsel geben

    Oder ist fast alles katholisch?
    Zitat Zitat von Paidos Beitrag anzeigen
    Die Legende besagt, dass Zplash noch immer Steinhagel einsetzt
    Zitat Zitat von Fimi Beitrag anzeigen
    Wer Raucht, gehört eh vom Balkon geworfen
    Meine Storys:
    [EU4]Zplashs interaktive Reise zur Kaiserkrone

    [History / EU4] Der Aufstieg der Jurchen Horde

Seite 8 von 8 ErsteErste ... 45678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •