Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 201

Thema: [RL] Das Fett muss weg!

  1. #16
    Moltkefan Avatar von Menelor
    Registriert seit
    12.08.10
    Beiträge
    3.090
    Ach, ich finde es geht. Schmeckt auf jeden Fall besser als Magerquark. Aber ein griechisches Yoghurt ist das noch nicht, das stimmt

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    7.781
    Warum immer Fleisch, Eier, Fisch oder Milchprodukte als Eiweißquelle

    In z.B. Linsen, Erbsen oder Chia ist auch viel Eiweiß drin, sonst wären ja die Veggi-Tussis schon verhungert. Ich esse zwar nicht vegetarisch, aber viel Eiweiß kommt von Pflanzen, funktioniert auch ohne Protein Shakes.

  3. #18
    Besitzer des *****s! Avatar von wisthler
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    daheim
    Beiträge
    3.799
    Abnehmen an sich ist nie das Problem, das bekommt ein dressierter Affe hin. Das Gewicht dann über einen längeren Zeitraum zu halten, ist bedeutend schwieriger.

  4. #19
    Genosse Dampfsense Avatar von Der Gevatter Tod
    Registriert seit
    24.08.08
    Beiträge
    13.509
    dir wird das abnehmen wohl leichter fallen wenn du mehr isst,dafür eine geringere kaloriendichte. 1300 kalorien im mittagessen,aber dafür gerade mal nen fetzen hünchen bekommen...

    überschätze den kalorienverbrauch von sport nicht. die anzeigen von den meisten sportgeräten sind viel zu hoch,und auch so neigt der mensch dazu das ganze etwas zu überschätzen. es ist natürlich schon aus gesundheitlicher sicht trotzdem sinnvoll,aber den absoluten groß´teil des kaloriendefizits musst du mit ernährungsumstellung erwirtschaften.

    ansonsten hast du dir mit kalorienzählen schonmal die beste methode rausgesucht,anständig schätzen was sie sich so reinpfeffern können menschen nicht. hab damit auch ca 40kg seit märz abgenommen,wobei ich sagen muss dass ich im interesse eines langfristigen erfolges die diät nur mit wirklich niedriger intensität durchführe,also ohne hunger und auch mit regelmäßigen verwöhnungen...

  5. #20
    namensausdenkinkompetent Avatar von v33l3dn3M
    Registriert seit
    29.12.11
    Beiträge
    5.150
    40 Kilo in einem halben Jahr ist aber schon eine durchaus stattliche Zahl. Gehöre allerdings auch zu den ektomorphen Spargeltarzanen, die sich mit solchen Gewichtsverlusten in die Intensivstation oder, wahrscheinlicher, das Grab befördern würden.

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    7.781
    Zitat Zitat von Der Gevatter Tod Beitrag anzeigen
    dir wird das abnehmen wohl leichter fallen wenn du mehr isst,dafür eine geringere kaloriendichte. 1300 kalorien im mittagessen,aber dafür gerade mal nen fetzen hünchen bekommen...
    Genau dafür ist Gemüse gut, selbst wenn man ein ganzes Kilo vertilgt hat man meist unter 500 kcal. Den Bauch füllen, dann hat´a was zu tuen und knurrt nicht.

    Das Gewicht zu halten ist eigentlich nicht so kompliziert, so ähnlich wie abnehmen, nur dass man die Ernährungsweise beibehalten muss, ja bin ich clever

  7. #22
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    9.773
    Ja es ist eigentlich sehr einfach, aber nicht unbedingt leicht.

  8. #23
    Besitzer des *****s! Avatar von wisthler
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    daheim
    Beiträge
    3.799
    Vor allem wenn man noch so etwas wie ein Leben haben will.

  9. #24
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    7.781
    Zitat Zitat von wisthler Beitrag anzeigen
    Vor allem wenn man noch so etwas wie ein Leben haben will.
    Das kann man auch so oder so sehen, ob man bereit ist seine Gesundheit und Beweglichkeit opfern für etwas Fressgenuss. Ich kannte halt von der Arbeit her einige die ausgefallen sind, lange vorm Rentenalter. Bei einigen lag es vielleicht am Rauchen, aber ne Wampe macht den Blutdruck halt nicht besser, ich war da ja auch schon im gelben Bereich

    Ich esse ja auch hin und wieder mal Wurst, Pizza, Eis, Brötchen oder fress mich mal richtig voll. Das kommt halt selten vor, die Hauptmenge an Nahrung besteht eben aus Gemüse und Obst, dazu Nüsse und gemahlenes Chia. Ich koch halt gern mit ordentlich Gewürz, Chili und Ingwer, so schlecht schmeckt es garnicht.

    Wenn man merkt wie genial das ist, wenn man auf einfach wieder fitter und beweglicher wird, da hat man mehr vom Leben als von der sinnlosen Fresserei. War am WE wieder im Kletterwald die tief schwarzen Parcours klettern, an einem 15 m Aufstieg an einem Seil machen auch Studenten schlapp, die eigentlich viel jünger sind und fit sein sollten. Wenn man da als alter Bock hoch kommt ist das schor irgendwie fett

  10. #25
    Genosse Dampfsense Avatar von Der Gevatter Tod
    Registriert seit
    24.08.08
    Beiträge
    13.509
    man muss nicht unbedingt gemüse essen,wenn man maiskolben oder kartoffeln nicht dazu rechnet esse ich eigentlich überhaupt keines. aber auch 400 gramm marinierte hühnerbrust mit ordentlich bratkartoffeln (ohne speck,aber den esse ich auch ohne diät net weil bäh) dazu hat höchstens 1000 kalorien und füllt einem als mahlzeit den gesamten tag über,abends empfehle ich einen gut ausgewählten proteinshake,der hat wenig kalorien aber sättigt langanhaltend.

  11. #26
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.09.07
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    471
    Zweite Tag:

    Am morgen wieder zuerst meine 24 Minuten Laufen. Heute ergab das 4,2 km. Morgen muss ich aber das ein bisschen langsamer angehen, da ich noch viel vor habe am Nachmittag / Abend.

    Vorher gerade noch meine Hometrainer Session abgeschlossen. Heute war 54min angesagt. Also 450kcal.
    Der Trainer hat wieder 500kcal angezeigt, da es sich wieder nur um ein Grundlagentraining handelte, -10%.
    Meine 550kcal pro Stunde habe ich letztes Jahr mit einer Atemgasanalyse messen lassen. Das sollte also schon stimmen

    Am Mittag habe ich mir einen Tomaten (100g)-Mozzarella (150g) Salat gemacht. Ein wenig Oliven & Leinöl und Balsamico Essig. Dazu noch 2 Schweinswürste (170g) mit Senf. Muss noch meinen Tiefkühlschrank leer machen. Man will das Essen ja nicht wegwerfen. Total 889kcal


    Zu Abend gab es Rahmspinat (400g) mit 2 "Rindsplätzli" (220g). Dazu noch eine Handvoll Macadamia Nüsse (30g). Wenn man sieht wie wenig das ist, sie trotzdem aber 240kcal geben. Total 887kcal.

    Nach dem Hometrainer wieder mein Proteinshake. Ist halt schnell gemacht und die Erfahrung Zeigt, dass ich danach schneller wieder Fit bin. Wenn ich mich an das Sportpensum gewöhnt habe, gibt es den nur noch nach richtig Intensivem Training.

    Essen: 2111kcal
    Sport: 650kcal
    ->1461kcal.
    Gerade noch im Rahmen. Ebenfalls war das Mittagessen nicht wirklich Sättigend. Zu wenig Gemüse. Zum Glück war ich am Nachmittag im Büro und beschäftigt. Sonnst wäre die Versuchung wohl zu gross geworden.

    Von der Ernährung her könnte ich ohne Hunger mein Gewicht halten. Was halt immer passiert, ich gehe ohne richtig hungrig zu sein naschen. Und da kommen einfach unnötig viele Kalorien dazu. Da muss man leider einen Starken Willen haben. Ist halt auch eine Ablenkung, wenn mir Langweilig ist.

  12. #27
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    9.773
    Dir ist langweilig?

    Pilze sind auch gut für kalorienarme Mahlzeiten.

  13. #28
    Benutzter Registrierter Avatar von jeru
    Registriert seit
    18.07.08
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    2.387
    Zitat Zitat von Lord_Kilborn Beitrag anzeigen
    Zweite Tag:

    Am morgen wieder zuerst meine 24 Minuten Laufen. Heute ergab das 4,2 km. Morgen muss ich aber das ein bisschen langsamer angehen, da ich noch viel vor habe am Nachmittag / Abend.

    Vorher gerade noch meine Hometrainer Session abgeschlossen. Heute war 54min angesagt. Also 450kcal.
    Der Trainer hat wieder 500kcal angezeigt, da es sich wieder nur um ein Grundlagentraining handelte, -10%.
    Meine 550kcal pro Stunde habe ich letztes Jahr mit einer Atemgasanalyse messen lassen. Das sollte also schon stimmen

    Am Mittag habe ich mir einen Tomaten (100g)-Mozzarella (150g) Salat gemacht. Ein wenig Oliven & Leinöl und Balsamico Essig. Dazu noch 2 Schweinswürste (170g) mit Senf. Muss noch meinen Tiefkühlschrank leer machen. Man will das Essen ja nicht wegwerfen. Total 889kcal


    Zu Abend gab es Rahmspinat (400g) mit 2 "Rindsplätzli" (220g). Dazu noch eine Handvoll Macadamia Nüsse (30g). Wenn man sieht wie wenig das ist, sie trotzdem aber 240kcal geben. Total 887kcal.

    Nach dem Hometrainer wieder mein Proteinshake. Ist halt schnell gemacht und die Erfahrung Zeigt, dass ich danach schneller wieder Fit bin. Wenn ich mich an das Sportpensum gewöhnt habe, gibt es den nur noch nach richtig Intensivem Training.

    Essen: 2111kcal
    Sport: 650kcal
    ->1461kcal.
    Gerade noch im Rahmen. Ebenfalls war das Mittagessen nicht wirklich Sättigend. Zu wenig Gemüse. Zum Glück war ich am Nachmittag im Büro und beschäftigt. Sonnst wäre die Versuchung wohl zu gross geworden.

    Von der Ernährung her könnte ich ohne Hunger mein Gewicht halten. Was halt immer passiert, ich gehe ohne richtig hungrig zu sein naschen. Und da kommen einfach unnötig viele Kalorien dazu. Da muss man leider einen Starken Willen haben. Ist halt auch eine Ablenkung, wenn mir Langweilig ist.
    Du erinnerst mich extrem an einen sehr guten Bekannten. Der hat halbjährlich mal so Phasen, wo er genau das macht, was du gerade machst.
    Auf bürokratische Art und Weise seinen Essens- und Sportablauf umstellen und analysieren. Das hält er dann vielleicht 3-4 Wochen durch, bis es dann im Sande verläuft... das wiederholt sich dann, wenn er auf das alte Gewicht nochmal ein paar Pfunde draufbekommen hat und es ihm bewusst wird.

    Im Grunde wird meist in der Anfangsphase direkt ein Kardinalsfehler gemacht... es wird die Kalorienzufuhr veringert und zugleich das Sportpensum erhöht.
    Im Grunde ist es wie mit einem Kamin... er soll heisser brennen, wir werfen aber weniger Kohle rein. Dabei kommt im Grunde nur raus, dass er schneller ausgebrannt ist....
    Ihr wollt doch nicht nächste Woche bei der Wahl zum Mister Universum mitmachen und so nochmal die letzten Optimierungsmöglichkeit ausquetschen.
    Es ist gut, wenn man strukturiert vorgeht, aber lieber kleine Schritte, dafür aber stetig, als an zu großen Schritten kurz-/mittelfristig scheitern. Vor allem wenn man auch noch arbeitet und dort konzentriert sein muss, dann ist das schon eine ziemliche Ausnahmesituation und geht auch an die Nerven.

    Dieses Korinthenkacken bei den Kalorien würde ich jetzt vielleicht noch befürworten, wenn es um extreme Gewichtsabnahme geht, um dann ein entsprechendes Sportprogramm starten zu können (bei dann wieder erhöhter Kalorienzufuhr).
    Soweit ich das jetzt aber gelesen habe hast du lediglich etwas Übergewicht, wenn man jetzt mal diese Bauernregel 1.78 / 78 KG nimmt. Diese 8 KG kannst du locker mit Sport runterbekommen, ohne das du jetzt groß deine Ernährung umstellen musst, sofern du dich nicht komplett ungesund ernährst.
    Du musst im Grunde nur regelmäßig Sport machen und langfristig gesehen wäre es auch gut, wenn es es dir auch noch Spaß macht.

    PS: Keine Süßigkeiten am Arbeitsplatz!

  14. #29
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.558
    Keine Süßigkeiten am Arbeitsplatz ist ein guter Ansatz, entzieht sich aber ein wenig der eigenen Kontrolle, wenn Kollegen was mitbringen oder in der Teeküche Gebäck rum liegt. Wir haben Herbst, Packung Äpfel kaufen und jeden Tag einen mit zur Arbeit nehmen.

    Was wirklich hilft ist keine Süßigkeiten und Knabbereien einzukaufen. Was zuhause nicht da ist, kann auch nicht genascht werden. Ich kann monatelang ohne Schokolade leben, wenn ich sie einfach nicht zuhause habe. Ist welche da, esse ist sie auch...

  15. #30
    Registrierter Benutzer Avatar von Falcon
    Registriert seit
    23.06.04
    Beiträge
    7.781
    Die 500 kcal Defizit pro Tag verbrennen etwa 2 kg Fett im Monat, als extrem würde ich das nicht einstufen und etwas Bewegung kann auch nicht schaden. Die Frage wäre eher wie es in 1-2 Jahren aussieht, ob das Gewicht auch unten bleibt wenn man dann wieder seinen alten Gewohnheiten nachgeht.

    Bei dem Speiseplan ist meiner Meinung nach viel Fleisch drin und vom Volumen her ist es etwas wenig. Bei mehr Obst und Gemüse hätte die Verdauung halt gut zu arbeiten

Seite 2 von 14 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •