Seite 21 von 22 ErsteErste ... 11171819202122 LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 315 von 317

Thema: [BattleTech] Alpha Strike!

  1. #301
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Doch die Lanze darf sich nicht ausruhen. Mehr oder weniger gleich um die Ecke auf Weldry darf sie einen weiteren Auftrag angehen. Die Mechs werden auf munitioniert und mit neuen Panzerplatten versorgt. Und dann geht es bereits wieder los. Ein Piratenkonvoi will sich aus dem Staub machen und dem sollen wir entgegenwirken. Die Lanze bewegt sich vor und stellt auch recht bald Kontakt zum Konvoi her. (Anmerkung: Wer meine Story verfolgt, die Karte habe ich bereits einmal gespielt [Kapitel 5 Abschnitt 2].)

    Bild

    Iota springt vor, deckt den Konvoi auf und eröffnet das Feuer auf den führenden Bulldog. Kartoffel nimmt die Zielparameter im Computer auf und trifft mit den LRMs ebenso diesen, der daraufhin explodiert. Nun zeigen sich die Mechs, die den Konvoi begleiten: Eine Lanze bestehend aus einem Blackjack BJ-1, einem Wolverine WVR-6R einem Vindicator VND-1AA. Letzterer ist im Gegensatz zum VND-1R um den M Laser erleichtert. Sie alle konzentrieren sich auf Iota, der alleine vorgeprescht ist.

    Zitat Zitat von Iota
    Hier wird es ungemütlich!
    Und der Feind setzt noch einen oben drauf: Sogar zwei Striker aus dem Konvoi nehmen ihn aufs Korn. Die Panzerung hält es aus, aber einiges ist abgeblättert. Wir dagegen konzentrieren uns auf den gegnerischen Vindicator. Mit einem gezielten Schuss der PPC trifft Talon den rechten Arm seines Konterfeits, wodurch dieser um seine PPC erleichtert ist. Unter dem Feuer von Kartoffel und Dekker nimmt seine Panzerung deutlich ab.

    Bild

    Auf diese Offensive reagieren die Feinde verwirrt. Während Vindicator und Wolverine auf Talon feuern, tauschen sich die MechWarrior in den Blackjacks aus. Dadurch verliert der Feindliche allerdings seinen rechten Arm. Unter dem Feuer von Talon und Kartoffel wiederum verliert der gegnerische Vindicator sowohl die linke als auch die rechte Seite. Dieser ist nun beinahe vollständig ungefährlich. Iota dagegen sieht die Gefahr, dass der Konvoi die Ablenkung nutzt und entkommen könnte. Er springt daher in den Weg des Konvois, feuert und beendet das Dasein eines Strikers mit seinem Fuß.

    Bild

    Das gefällt den Piraten aber gar nicht. Sie rücken vor. Blackjack und die Striker feuern nun auf Iota, während der Wolverine sich Kartoffels Centurion vornimmt. Kartoffel nimmt es gelassen und feuert auf alle drei Mechs, wobei die paar LRMs ausreichen, dass der gegnerische Vindicator zerstört wird. Iota dagegen vermeldet schlechte Neuigkeit.

    Zitat Zitat von Iota
    Verdammt nochmal. Die Panzerung ist hinüber! Linke Seite ist in Gefahr. Versuche die rechte Seite zu nutzen.
    Zitat Zitat von Dekker
    Das solltest du in der Tat tun. Soeben ist das vierte Fahrzeug in Reichweite der Sensoren gelangt: ein verdammter SRM Carrier! Wenn wir den nicht schnell ausschalten, wird deine linke Seite dein geringstes Problem!
    Zitat Zitat von Kartoffel
    Wow, das Ding hat aber ne Menge Missiles an Bord!
    Zitat Zitat von Talon
    Sogar mehr als dein Centurion.
    Zitat Zitat von Kartoffel
    Chill, Talon, es kommt nicht nur auf die Anzahl an…
    Zitat Zitat von Dekker
    So Klappe und Konzentration! Iota, kümmere dich schnell um den SRM Carrier!
    Zitat Zitat von Iota
    Geht klar!
    Mit einem Sprung kommt er gefährlich dem SRM Carrier nahe, doch mit einem Alpha Strike ist dieser zum Glück schnell erledigt. Die Lanze atmet erleichtert auf. Talon und Dekker feuern nun auf den Wolverine, der sich ihnen immer mehr nähert. Sowohl Blackjack als auch Wolverine nehmen langsam erhebliche Schäden.

    Bild

    Kartoffel feuert einen Alpha Strike auf den Wolverine, der dadurch erheblichen Schaden nimmt. Beide Seiten sind hinüber. Talon nutzt die Gelegenheit, rennt an diesem vorbei und holt zum Schlag gegen den Wolverine aus.

    Bild

    Ein Volltreffer! Das CT ist hinüber, der Kern geht in Rauch auf. Es verbleibt nur noch der Blackjack und ein Striker vom Konvoi. Der Blackjack wird nun von drei Seiten unter Beschuss genommen: Talon vom Blackjack aus rechts, Dekker und Kartoffel von vorn und Iota von links. Unter dem gezielten Feuer geht der Blackjack unter. Der überlebende Striker feuert noch zweimal auf Dekker und Kartoffel, bevor er unter Dekkers Feuer ebenso in Rauch aufgeht. Sumire meldet sich sogleich zur Stelle und holt die Lanze ab.

    Bild

    Wie immer ist Kamea äußerst zufrieden mit uns. Viel Geld und ein paar Teile sowie eine verbesserte Variante eine SRM6 sind unser Lohn. Die MechWarrior haben sich mal wieder von ihrer besten Seite gezeigt. Daher erachtet Kamea die Zeit als gekommen und bittet uns um Unterstützung zur Befreiung des nächsten Systems: Panzyr. Allerdings sehe ich das noch gar nicht so. Wir benötigen mindestens einen Heavy Mech, sonst vermute ich, dass es übel ausgehen könnte. Der Shadow Hawk wird repariert. Währenddessen besuche ich in den zwei Tagen die Baracke und führe Gespräche mit den einzelnen MechWarriorn.

    Bild

    Dekker hat gezeigt, dass er als Commander viel gelernt hat und wesentlich taktischer an die Sachen herangeht. Nichtsdestotrotz hat er noch viel zu lernen, um ein besseres Gespür für seine MechWarrior in der Lanze zu kriegen.

    Iota dagegen wird besser und besser. Sein Zielen verbessert sich und durch die vielen einschlägigen Erfahrungen sollte er den Shadow Hawk im nächsten Gefecht deutlich besser im Griff haben.

    Kartoffel entwickelt sich ebenso positiv, lernt auch mehr und mehr die Mechs besser zu steuern und taktischer vorzugehen.

    Bild

    Medusa ist bereits ein erfahrener MechWarrior, ist aber meistens eher in den hinteren Reihen unterwegs. Auf Dauer wird er wohl auch mal mehr vorne eingesetzt werden.

    Papa und Talon konnten ihr Zielen teilweise sogar deutlich verbessern. Letzterer hat mittlerweile genug Erfahrungen gesammelt, dass er mehrere Ziele anvisieren und angreifen kann.

    Bild

    Die beiden letzten wollen unbedingt ihre Erfahrungen unter Beweis stellen und melden sich bereits freiwillig für die nächste Mission. Und diese wird haariger als erwartet.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #302
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Weldry scheint gesichert zu sein. Jeglicher Widerstand von Piraten und vom Direktorat ist ausgemerzt. Der Planet gehört der Rebellenbewegung an. Doch das scheint dem Direktorat ein Dorn im Auge zu sein. Sie entsenden eine Lanze mit Heavy Mechs, um eine Landezone vorzubereiten für eine größere Verstärkung. Wir sollen das verhindern. Da wir noch keine Heavy Mechs haben und wir hauptsächlich gegen Heavy Mechs antreten werden, nehmen wir neben den zwei Freiwilligen noch Glitch im Centurion mit. Ich übernehme wieder im Blackjack.

    Wir landen in einer frostigen und bergigen Gegend. Das wird interessant. Darius erwähnt abermals, dass wir heftigen Widerstand erwarten müssen.

    Zitat Zitat von Hussar
    Leute, bleibt zusammen. Das Feuer stets fokussieren und keine Alleingänge. Ich will die Mannschaft lebendig zurückbringen. Verstanden?
    Zitat Zitat von Alle
    Jawohl, Commander.
    Man nähert sich dem angeblichen Ort der Lanze und wird auch fündig: drei feindliche Mechs werden von den Sensoren erfasst. Wir positionieren uns und warten ab.

    Bild

    Und wir müssen nicht lange warten. Die erste Lanze besteht aus einem Spider SDR-5V, einem Shadow Hawk SHD-2H und einem Jagermech JM6-S. Für eine Lanze mit Heavy Mechs scheint nur einer Heavy zu sein. Eventuell haben sich die Aufklärer geirrt? Doch die Frage wird schnell beantwortet. Papa wird auf einmal von der Seite von mehreren Mechs mit LRMs angegriffen. Eine zweite Lanze betritt das Feld. Finden wir dort die Heavy Mechs? Die Feinde nutzen die Gelegenheit und nutzen den begonnenen Angriff aus. Auch Spider, Shadohw Hawk und Jagermech feuern auf unseren Shadow Hawk. Papa sichtlich genervt springt in den Wald links von ihm und näher an den Feind, feuert alle seine Waffensysteme ab und fügt erhebliche Schäden am Spider zu. Talon folgt dem Beispiel und feuert ebenso und trifft mit der PPC.

    Bild

    Ich schreite vor und greife ebenfalls den Spider an. Mit einem Alpha Strike gehe ich kein Risiko ein und zerstöre den Spider. Als nächstes wird der Jagermech angegangen. Glitch trifft mit vielen LRMs. Papa springt erneut, landet etwas erhöht zum Jagermech und mit einem Alpha Strike sorgt er dafür, dass die Munition im Jagermech explodiert. Die Explosion sorgt für ein schnelles Ende für den MechWarrior, wodurch der Heavy Mech schnell erledigt wurde.

    Bild

    Von der ersten Lanze bleibt nur noch der Shadow Hawk übrig. Dafür nähert sich mehr und mehr die zweite Lanze dem Geschehen. Deren LRMs schlagen wieder bei Papa ein. Die Panzerung hält… noch. Der feindliche Shadow Hawk läuft vor, nachdem er von Glitch wieder mit LRMs eingedeckt wurde, und revanchiert sich. Unter dem Feuer von Talon und mir muss er dafür nochmals ordentlich einstecken.

    Bild

    Das reicht dem MechWarrior und er sucht das Weite. Er versucht noch sich zu verwehren, feuert auf mich, verfehlt allerdings. Talon hält nichts davon und feuert mit PPC und M Lasern. Ich folge seinem Beispiel, aber erst unter einem Alpha Strike von Glitch explodiert der Shadow Hawk aufgrund seiner Munition. Damit ist die erste Lanze ausgeschaltet. Währenddessen erkennen wir mit Hilfe der Sensoren den ersten Mech der feindlichen Lanze, die aus vier Mechs besteht: ein Trebuchet TBT-5N. Dieser feuert auf unseren Centurion und ortet für seine hinteren Kollegen Talon und Papa, die unter LRM-Beschuss leiden.

    Bild

    Talon zieht sich in eine bessere Position zurück. Glitch springt in den Wald zurück.

    Zitat Zitat von Hussar
    Sehr gut. Wir ziehen uns ein wenig zurück und sondieren die Lage. Danach gilt wieder: Fokusfeuer!
    Doch Glitch feuert sogleich aus ihrer neuen Position auf den Trebuchet und trifft das Cockpit. Derweil werden die Signale deutlicher. Der zweite Mech ist ein Griffin GRF-1N, zwar nur ein Medium Mech, aber von der ganz schweren Sorte. Im Gegensatz zum bereits angetroffenen 1S hat er statt einer LRM5 eine LRM10 und tauscht L und 2M Laser gegen eine PPC ein. Der dritte Mech ist ebenfalls ein Jagermech aber diesmal die Variante JM6-A. Dieser tauscht seine zwei AC/5 gegen zwei LRM15 ein. Der vierte Mech ist noch außer Reichweite. Beide Mechs feuern auf meinen Blackjack mit ihren LRMs. Ich rücke vor und greife den Trebuchet an. Unter dem Beschuss von Glitch und mir kann sich der Mech nicht auf den Beinen halten und fällt um. Papa muss sich vorerst zurückhalten, sein Mech ist heiß gelaufen.

    Bild

    Der feindliche Griffin stellt sich in die Nähe des Trebuchet und feuert mit PPC und LRM auf mich. Glitch feuert dagegen auf den am Boden liegenden Trebuchet und zerstört seine linke Seite. Während Papa den abgekühlte Shadow Hawk wieder springen lässt und ebenfalls auf den Trebuchet feuert, tritt der vierte Mech in Sensorreichweite: ein Centurion CN9-A. Vor seiner AC/10 wollen wir uns in Acht nehmen, daher feuert auch Talon sogleich mit PPC auf diesen. In der Zeit hat sich der MechWarrior im Trebuchet wieder gefasst. Er steht langsam aber sich auf und tritt den Rückzug an.

    Bild

    Sein Rückzug wird durch die anderen Feinde gedeckt. Der Jagermech feuert einen Alpha Strike auf Talon ab, während der Griffin auf mich feuert. Die PPC trifft erneut mein CT und der Alarm schaltet sich an. Die Panzerung ist hinüber. Der Trebuchet läuft derweil weiter weg. Glitch versucht dies zu unterbinden und greift diesen an. Trifft uind zerstört seine rechte Seite. Damit ist der Trebuchet ohne Waffen. Talon greift den Jagermech an, während der gegnerische Centurion näherkommt und Talon beschießt. Seine AC/10 wirkt verheeren und auch bei Talon geht der Alarm an.

    Bild

    Zitat Zitat von Hussar
    Talon, Statusbericht: Wie sieht die Lage aus?
    Zitat Zitat von Talon
    Der Mech hält noch, aber nach dem Beschuss sind meine beiden Seitentorsos ohne Panzerung. Links scheint sich sogar langsam zu lösen.
    Zitat Zitat von Hussar
    Dann zieh dich zurück. Keine gefährliche Nähe mehr suchen.
    Zitat Zitat von Talon
    Verstanden.
    Doch der Befehl beziehungsweise dessen Umsetzung kommt zu spät. Der Jagermech schreitet vor und feuert einen Alpha Strike auf Talons Vindicator ab. Die linke Seite verabschiedet sich und das CT ist nun auch offen.

    Zitat Zitat von Hussar
    Raus da, Talon! Sofort!
    Während ich das förmlich schreie, greife ich den Jagermech an, um ihn abzulenken. Papa dagegen nimmt einen direkteren Versuch der Ablenkung.

    Bild

    Zitat Zitat von Papa
    Hey du! Hier spielt die Musik.
    Mit diesem Satz holt er aus und haut dem Jagermech eine voll rein. Doch der Jagermech zeigt sich unbeeindruckt. Papa nutzt die Chance und nimmt danach wieder Abstand auf. Er feuert einen Alpha Strike auf den Jagermech und davon zeigt er sich beeindruckt. Die linke Seite ist hinüber und er sieht aus seinem Cockpit den Sternenhimmel. Trotz des Chaos kann der feindliche Centurion die Situation noch nutzen und feuert auf Talon, dessen CT kritisch wird. Der Griffin dagegen stellt sich in die Nähe des Jagermechs und feuert auf mich auf der Anhhöhe.

    Bild

    Spätestens jetzt nimmt Talon die Beine in die Hand und flüchtet sich in den Wald links. Von seiner Position aus feuert er auf den noch am Boden liegenden Jagermech. Ich kann von meiner Position leider nur den Centurion in Beschuss nehmen, dafür seine Rückseite empfindlich beschädigen. Glitch feuert ebenso auf den Jagermech und zerstört dem seinen rechten Arm, was auch immer das bei einem Jagermech ist. Der stellt sich nun wieder auf und die drei feindlichen Mechs zeigen immer noch keine Schwäche. Der MechWarrior im Jagermech scheint sich als Ziel gesetzt zu haben, unbedingt Talons Vindicator zu eliminieren. Doch noch hält der Reaktor. Talon allerdings scheint auf einmal wenig von der Idee zu halten, sich zurückzuziehen. Er geht in den anderen Wald und greift den Centurion an. Er zerstört seine rechte Seite.

    Zitat Zitat von Hussar
    Was zum… Talon! Dein Rückzug war ein Befehl!
    Zitat Zitat von Talon
    Ich werde jetzt garantiert nicht abhauen, wenn wir jede Waffe gegen diese Bastarde benötigen.
    Zitat Zitat von Hussar
    Ach zum Teufel… Talon? Talon!
    Talon hat scheinbar den Kanal von sich aus verlassen. Das wird noch ein Nachspiel haben.

    Bild

    Die Strafe folgt sofort. Der Cenutrion bewegt sich zum Jagermech, dreht sich um und feuert einen Alpha Strike auf Talon. Er kann von Glück reden, dass sein Mech noch steht. Glitch läuft vor und versucht das Feuer von ihm auf sich abzulenken. Sie feuert zunächst auf den Centurion und dann auf den Jagermech, der seine rechte Seite verliert. Der Centurion dagegen erleidet kritischen Schaden. Er ist damit aus dem Spiel. Papa rückt vor und greift mit einem Alpha Strike ebenso den Jagermech an. Dadurch verliert diese seine linke Seite und damit ist der Jagermech nur noch ein Schatten seiner selbst. Ich greife daher den Griffin an, da er in meinem Schussfeld ist und noch keinen Schaden erhalten hat. Papa springt daraufhin über alle feindlichen Mechs und landet im Wald eine Ebene tiefer hinter dem Griffin. Auch er schadet dem Griffin.

    (Anmerkung: Ich weiß leider nicht, wann der Jagermech auch noch sein rechtes Bein verloren hat.)

    Bild

    Der Griffin ist der letzte noch bewegliche Mech. Anstatt das Blatt versuchen noch zu wenden und seinem Kollegen im Jagermech zu unterstützten, flieht er. Talon hat sich nun doch entschlossen sich weiter hinten zu positionieren und feuert mit seiner PPC und den übrigen M Lasern auf den fliehenden Griffin. Ich marschiere demonstrierend dicht an Talon vorbei und greife aus meiner neuen Position den Griffin an. Die Heckpanzerung ist weg. Glitch schießt mit einem Alpha Strike ebenso in den Rücken des Griffins. Die rechte Seite ist hinüber und damit ist der Griffin auch entwaffnet.

    Zitat Zitat von Hussar
    Glitch, jetzt beende doch das Dasein von dem Jagermech vor dir.
    Zitat Zitat von Glitch
    Ok, Commander!
    Mit einem Schuss auf das andere Bein fällt der Jagermech um. Unterdessen feuern Papa und ich auf den Griffin, der weiterhin flieht. Sein CT hält aber noch durch. Erst Glitch beendet die Flucht durch einen kritischen Treffer im CT. Mit einem großen Feuerball verabschiedet sich dieser Mech. Die Mission ist damit erfolgreich abgeschlossen. Beide Lanzen sind erledigt und das Direktorat kann nicht mehr sicher landen. Weldry ist endlich gesichert.

    Bild

    Ein glorreicher Sieg. Nicht so profitabel, was das Geld angeht, aber das Salvage ist enorm. Ganze zehn Mech-Teile konnte man bergen. Wir haben uns die drei Trebuchet-Teile gesichert und zusätzlich für Griffin, Jagermech A und Shadow Hawk ein Teil sichern können. Auch der herausragende und besondere M Laser ist uns gutgeschrieben worden. Die MechWarrior haben sich mit einer Ausnahme von ihrer besten Seite gezeigt. Talon darf erstmal aufgrund seiner Verletzung die nächsten Wochen die Krankenstation sein zuhause nennen. Glitch hat ordentlich viele Mechs abgeräumt. Mein Blackjack ist ein wenig angeschlagen, aber schnell repariert. Der Vindicator allerdings ist ein ganz anderer Fall.

    Bild

    Dem pflichtet mir auch Yang bei. In unserer aktuellen Verfassung können wir keine weiteren Aufträge erfüllen. Zum Glück war das auch der Letzte auf Weldry. Die Auszeit, die wir nun aufgrund einer Reise haben werden, können wir nutzen, um den Vindicator auf Vordermann zu bringen als auch den gewonnen Trebuchet auszustatten. Mit den bisherigen zwei Teilen und den drei neuen Teilen haben wir genug, um uns einen eigenen Trebuchet zusammensetzen zu lassen. Yang hat schon voller Freude mir die Vorteile von diesem Prachtexemplar nahegelegt. Die Frage ist nur: Welcher Mech muss dafür weichen? Wie der Zufall es will ist der Firestarter, seitdem wir ihn aufstellen wollten, kein Tag weiterbearbeitet worden. Wichtige Reparaturen oder Umbauten hatten stets Vorrang. Im Gegensatz zum Jenner, der bereits mit Waffen ausgerüstet wird, wäre es beim Firestarter kein allzu großer Verlust, wenn wir diesen einmotten. Also ersetzt der Trebuchet den Firestarter. Kommen wir zur Reparatur des Vindicator. Bis auf die Beine sind alle anderen Teile beschädigt oder im Falle der linken Seite nicht mehr existent. Die linke Seite kann Yang mit viel Materialeinsatz wieder hinkriegen. Die Reparaturen am Rest dauern. Das Wiederbewaffnen der linken Seite nimmt ebenso Zeit in Anspruch. Insgesamt müssen wir also etwa 110 Tausend C-bills aufwenden und es wird 18 Tage dauern.

    Bild

    Der Trebuchet muss dagegen komplett mit Platten und Waffen ausgestattet werden. Da alles zur Verfügung steht, muss nur die Arbeit sozusagen bezahlt werden, was 3.900 C-bills kostet. Allerdings dauert auch das 18 Tage. Ich muss mich also vor dem Abflug entscheiden, ob ich einen Trebuchet oder einen Vindicator für die Lanze wieder aufstellen lassen möchte. Beides geht nicht. Bei der Kommandozentrale wieder angekommen erzählt mir Darius, dass wir zwei Systeme zur Auswahl haben. Wir können entweder dem Ruf von der Königin nach Panzyr folgen oder mal wieder bei Lyreton vorbeischauen. Da immer noch kein Heavy Mech in der MechBay steht, entscheide ich mich ohne großartig nachzudenken für Lyreton.

    Bild

    Ich gebe Sumire Bescheid, dass wir uns dahin auf dem Weg machen und ziehe mich in mein Quartier zurück. Bis morgen treffe ich eine Entscheidung, ob Vindicator oder Trebuchet bearbeitet werden soll. Außerdem muss für Talon noch unter Umständen eine Strafe für Ungehorsamkeit überlegt werden. Andererseits hat er bereits mit seiner Verletzung das Nachsehen. Es waren anstrengende Tage. Zeit für ein wenig Erholung.

    Und damit habe ich es endlich geschafft die vier erledigten Nebenmissionen mit Bild und Wort abzuliefern. Ich weiß nicht, ob das so sinnvoll ist, die Nebenmission so detailliert zu schildern. Ihr könnt mir dazu mal Feedback geben. Ich versuche bereits nur Wesentliches aus den Bildern zu nehmen und den Rest nur noch in Worten zu beschreiben. Dennoch kostet das Bearbeiten der Bilder locker eine Woche Zeit, wenn ich täglich 4-6 Stunden reininvestiere. Ich hatte grob 2000 Bilder gemacht, davon erstmal Dopplungen und Unnötiges entfernen, war ich bei 800 oder so und dann diese in Pakete zu schnüren und in diesen zu entscheiden, was relevant oder gut aussieht und was nur beschrieben werden kann. Das Schreiben dauerte drei Tage und ging relativ fix. Das Spielen ist im Vergleich zum Rest immer noch das Kürzeste. Das was ihr hier seht bzw. lesen konntet war in drei Stunden gespielt.

    Ich werde erstmal noch paar Nebenmissionen machen, bis ich einen Heavy Mech habe und dann nach Panzyr aufbrechen. Aktuell im Dienst befindliche Leser können sich als Freiwillige schon mal für Panzyr melden. Des Weiteren könnt ihr bis Mittwoch eure Meinung kundtun, ob Trebuchet oder Vindicator bis Lyreton einsatzbereit gemacht werden soll.

    Zum Schluss noch eine kleine Bemerkung zum bisherigen Umfang: Ich habe mittlerweile 114 DinA4 Seiten in meinem Word-Dokument und fast 54.000 Wörter.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #303
    Piratesk Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    14.980
    TBT


    Hat zwar nur eine dünne Panzerung und nicht allzuviel Muni, aber schlägt sich bei mir immer besser als man es erwartet. Und die SRM Version hat zwar immer noch zu wenig Panzerung und ist nun ein reiner Nahkämpfer, was an sich keine so gute Kombi ist, aber der hat, iirc, 18 Heatsinks und kann fast immer mit allem feuern.


    Andererseits nutzt du den Centurion als LRM Mech, oder?

  4. #304
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Tue ich, weil ich generell festgestellt habe, dass Fernkampf besser als Nahkampf ist... außer man hat später Assaults mit so viel Platz, dass die vollgepackt und mit massenhaft Heatsinks dauerhaft im Nahkampf bleiben können.

    Zumindest will ich den Trebuchet nicht nach vorne packen.

  5. #305
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    So... hab einige Nebenmissionen gespielt und habe eine gute Nachricht: der nächste in der Liste darf antreten. Die schlechte Nachricht könnt ihr euch denken.

    Ansonsten gilt: Demnächst sind die Sommerferien in Hessen vorbei und der alltägliche Lehrer-Wahnsinn wird mich wieder beschäftigen. Daher: Updates kommen, wenn sie fertig sind.

  6. #306
    Fluch von England Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    9.199
    Ich wäre auch für den Trebuchet und frage mich, auf welchem Listenplatz ich stehe
    Some say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.
    Just say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.

  7. #307
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Auf der ersten Seite sind alle Mitleser, die sich gemeldet haben, vermerkt. Aber ich habe nicht die Forumsnamen mitaufgeführt, sondern nur die MechWarrior Namen.

  8. #308
    Fluch von England Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    9.199
    Huch, das ist ja schon 20 Seiten her

    Du musst noch so 6-7 Piloten verschleißen
    Some say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.
    Just say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.

  9. #309
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Oder endlich mal die Baracke auf 2 upgraden und so gleich 8 neue Leute anheuern.

  10. #310
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Zitat Zitat von Kendogan Beitrag anzeigen
    Du musst noch so 6-7 Piloten verschleißen
    Wir nähern uns dem... habe die Woche etwa 10 oder mehr Nebenmissionen gespielt (es will gerade nicht so wirklich mit den Mechs klappen...).

    Und dabei auch zwei weitere MechWarrior zu beklagen. Also nach Kim 'Storm' Wind dürfen sich demnächst auch Serena 'Angel' Moun und Kilborn 'Lord' Irontoe auf Erwähnung freuen.

    Wer allerdings ins Gras gebissen hat, werdet ihr erfahren, sobald ich irgendwann mal die Story dazuschreibe.

  11. #311
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Kurzes Update: Ich bin keinen Meter weitergekommen. Aktuelle komme ich nicht wirklich dazu, mich mal intensiv mit Bilderauslese zu beschäftigen. Ich hoffe, dass zu den Herbstferien in Hessen ich wieder mehr Zeit für sowas habe.

    Ansonsten gab es einen Patch für das Spiel mit wichtigen Korrekturen für die Kampagne:

    Achtung Spoiler:
    Balance adjustments to the Kamea story campaign:
    • Lowered mechwarrior hiring cost
    • Increased payout in c-bills for contracts
    • Increased base salvage for contracts
    • Increased the frequency of non-weapon rare items in salvage
    • Increased the starting cbills from 980k to 1000k
    • Increased the starting morale from 25 to 28
    • Increased MechWarrior XP per mission from 400 to 500
    • Updated difficulty settings to match new defaults


    Also sollte es nach dem Story Update und, wenn ich dann weiterspiele, es bisschen schneller mit Salvage und Knete gehen.

  12. #312
    Fluch von England Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    9.199
    Some say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.
    Just say you will love me one day and I will wait, I will wait to get your loving one day.

  13. #313
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753
    Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber erst muss die Arbeit(en) erledigt (korrigiert) werden, bevor ich mich voll und ganz der Story hier wieder widmen kann. Hoffe, dass die zwei Wochen Ferien ab morgen mir das ermöglichen. Ansonsten wird es wohl ein "when it's done" Projekt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #314
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.753

    Abschnitt 5: Intermezzo – Vorbereitung für Panzyr

    In Absprache mit einigen Wünschen der MechWarrior, hat man sich darauf geeinigt, dass der Trebuchet repariert werden soll. Dummerweise hat Yang wohl vor lauter Freude zu viel getrunken und es genau falschherum verstanden. Wie dem auch sei… Es geht weiter nach Lyreton. Zwei Aufträge warten dort auf uns, wir folgen dem lukrativeren Angebot, auch wenn er von den Piraten ist. Die Erfahrung zeigt, man soll ihnen nicht vertrauen, aber die Belohnung ist leider zu verlockend. Eine Whistleblowerin der Piraten ist zu der Lokalregierung übergelaufen und die Piraten mögen das wohl gar nicht. Ihr soll der kurze Prozess gemacht werden. Während der Reise besucht mich Papa in meinem Quartier. Ihn scheint etwas zu belasten und er ringt mit den Worten, was mich einerseits bei seiner Vergangenheit doch wundert. Andererseits ist es nur nachvollziehbar: Wenn man schon mehrfach erlebt hat, wie andere MechWarrior in ihren Cockpits sterben oder die Munition explodiert und den MechWarrior ebenso mitreißt, fängt man an sich zu zweifeln und zu fragen: Wann ist man dran? Wann erscheint das eigene Portrait an der Gedenkwand? Doch ich tue seine Sorgen ab und meine, er soll sich von den MedTechs beraten lassen und gut ist. Er nimmt es aber nicht so gut an. Er wollte meinen Rat, nicht den von den MedTechs. Nach dem schnellen Gesprächsende erfahre ich von Darius, dass er nicht bei den MedTechs war und sich wohl sehr rebellisch verhalten hat. Keine guten Bedingungen. Aber man muss mit sowas leben. Er kann durchaus auch eine Auszeit vertragen. Dafür gibt es von Seiten Dr. Murad gute Neuigkeiten: Die Stromleitungen sind repariert und die Arbeiten an den Trainingsmodulen werden bald losgehen. So können die Unerfahrenen und weniger eingesetzten MechWarrior sich stets auf ihrem Niveau halten oder sogar besser werden. Wegen der langen Reise und der schnellen Installation des Moduls wird auch dieses recht zügig fertiggestellt, noch bevor wir auf Lyreton landen. Daher wird nach Plan die MechBay erweitert, damit wir bald bis zu zwölf Mechs einsatzbereit halten können. Yang freut sich schon riesig darauf und kann sich nicht zurückhalten, mitzuhelfen.

    Bild

    Dann erreichen wir endlich den Planten im Lyreton System. Immer wieder eine Augenweide.

    Bild

    Die MechWarrior machen sich bereits nach Ankunft auf Lyreton zu ihren Mechs auf, da muss mir Yang tatsächlich beichten, dass er nicht nur die Auftragsreihenfolge vertauscht hat, er hat beim Vindicator sogar eine kleine Reparatur vergessen. Wir stehen also ohne Trebuchet und mit einem beschädigten Vindicator da. Und Ersatz ist weit und breit nicht vorhanden. Wir können aber nicht länger warten und nehmen es in Kauf. Medusa meldet sich sogar freiwillig, den Vindicator zu steuern, sofern er entsprechend bisschen vorsichtiger agieren darf. Das gefällt dem Lanzen-Kommandanten Dekker nicht, aber er hat mein Ok und das hat mehr Gewicht. Behemoth im Shadow Hawk und Kartoffel im Centurion ergänzen die Lanze zu Dekker im Blackjack. Auf dem Planeten angekommen gibt Darius nochmal der Lanze einen Überblick über die Missionsziele: Eskorte ausschalten und Konvoi zerstören.

    Bild

    Die Lanze nähert sich dem Ort und die ersten Signale werden erfasst. Es handelt sich um drei feindliche Mechs, einer davon ein Griffin GRF-1S, und vier Fahrzeuge. Der Griffin wird als erster gesichtet und sogleich von der Lanze unter Beschuss genommen. Dekker verfehlt grandios, woraufhin Behemoth mit SRM diesen eindeckt. Kartoffel im Centurion verfehlt ebenso wenig mit seinen LRM. Zum Schluss heizt Medusa mit der PPC dem Griffin ordentlich ein. Dann schlägt dieser zurück. Mit einem Alpha Strike bestehend aus L und 2M Laser sowie LRM 5 trifft er Dekkers Blackjack voll. Kurz darauf springt ein weiterer Griffin, diesmal GRF-1N, auf eine Erhöhung und bezieht Position. Es wird sich daher auf den ersten Griffin weiter konzentriert. Behemoth, Kartoffel und Medusa jeweils mit einem Alpha Strike. Die Summe dessen führt dazu, dass dieser schon stark beschädigt umfällt. Der andere Griffin nutzt die Ablenkung und feuert einen Alpha Strike mit PPC und LRM auf Dekkers Blackjack. Dekker schüttelt sich und feuert auf den am Boden liegenden Griffin. Dessen rechte Seite ist damit hinüber. Der dritte Mech kommt nun dazu und feuert aus Distanz auf Behemoth. Unterstützt von einem der Fahrzeuge kann der Shadow Hawk aber den Schaden einstecken. Es zeigt sich: Es handelt sich bei dem dritten Mech um einen Heavy Mech: Thunderbolt TDR-5S!

    Bild

    Zitat Zitat von Behemoth
    Ich konzentriere mich nun auf den Thunderbolt. Der Griffin hat keine Waffen mehr und ist mit einem Schubs weg. Kümmert euch darum.
    Mit diesen Worten eröffnet sie das Feuer auf den Thunderbolt. Kartoffel tut es ihr gleich, während der Griffin von oben sich nun auf Behemoth einschießt. Kartoffel sieht das allerdings und feuert mit einigen LRM auch auf den oberen Griffin. Medusa dagegen zeigt seine Erfahrung und feuert sowohl auf den am Boden liegenden Griffin mit einem M Laser, wodurch dieser erledigt ist, als auch auf den Thunderbolt. Dieser scheint unter dem Feuer arg an Stabilität zu leiden, denn er hält sich gerade so auf den Beinen. Dekker nutzt dies aus und mit einem Alpha Strike fällt dieser auch um. Doch der MechWarrior scheint fit zu sein und steht sofort wieder auf. Mit Anlauf tritt dieser gegen Behemoths Shadow Hawk. Der rechte Arm hat bereits seine Panzerung verloren.

    Zitat Zitat von Behemoth
    Argh… Jetzt wird es persönlich!
    Zitat Zitat von Kartoffel
    Keine Sorge, Behemoth, ich kümmere mich drum!
    Kartoffel rennt mit dem Centurion in den Nahkampf und führt eine Kopfnuss in den Rücken des CT aus. Dabei merkt man deutlich, dass sein Mech heiß gelaufen ist… oder kurz davorsteht. Jedenfalls ist die Rückseite nun offen und der Griffin scheint Distanz gewinnen zu wollen. Er springt auf eine weitere Anhöhe und feuert auf Dekker. Der Blackjack scheint wieder ein beliebtes Ziel zu sein. Behemoth widmet sich weiter dem Thunderbolt und tritt diesen. Sie wird von Medusa und Dekker unterstützt. Aber der Thunderbolt steht noch. Er begibt sich in den Rücken von Behemoth, feuert allerdings einen Alpha Strike auf Kartoffels Centurion. Die Panzerung hält. Unterdessen gibt es wieder ein wenig Beschuss von den Fahrzeugen auf Dekkers Mech. Die Panzerung hält definitiv nicht mehr. Unter dem Feuer vom Griffin, PPC und LRM, verabschiedet sich das linke Bein und Dekker spürt den freien Fall. Gleichzeitig feuern Behemoth und Kartoffel auf den Thunderbolt. Die LRM Munition explodiert und der Mech ist damit raus.

    Bild

    Medusa feuert damit auf den letzten Mech, den Griffin auf der Anhöhe. Dekker steht auf und verfehlt den Griffin. Er scheint noch etwas benommen zu sein. Eine PPC in seine rechte Seite von den Fahrzeugen hilft ihm da wenig. Die PPC vom Griffin von vorn noch weniger. Das CT ist offen! Dafür schmorrt der Griffin und glüht fast schon. Mit dem konzentrierten Feuer von der gesamten Lanze fällt der Griffin von der Anhöhe runter. Damit bestätigt Darius, dass die Eskorte erledigt ist und erinnert daran, dass die Mission es ist, den Konvoi auszuschalten!

    Bild

    Die Lanze sammelt sich nun im Tal und begibt sich auf den Weg auf die Straße. Dabei steht sie bereits unter Beschuss. Dekker kommt nur langsam hinterher und nutzt daher seine Expertise, um ein Fahrzeug gezielt anzupeilen. Centurion und Vindicator feuern mit LRM und PPC auf den somit angreifbaren Bulldog. Dadurch ist ein Fahrzeug zerstört. Bleiben noch drei. Dekker peilt das nächste Fahrzeug an: ein Demolisher mit seinen zwei AC/20. Behemoth taucht über eine Rampe beim Demolisher auf und feuert einen Alpha Strike ab, unterstützt von Kartoffels Centurion. Gleichzeitig feuert ein Bulldog von weiter vorn auf Behemoth, wodurch der rechte Arm endgültig abfällt. Ein Manticore zielt ebenso auf die Schwachstelle mit PPC, LRM, SRM und M Laser.

    Bild

    Während Kartoffel sein Feuer nun auf den Manticore verlagert, da die PPC eine Gefahr ist, springt Behemoth mit dem Shadow Hawk auf die benachbarte Anhöhe, feuert mit allen drei SRM auf den Demolisher und sorgt damit für dessen Ende. Manticore und Bulldog wollen fliehen. Nur noch mit langreichweitigen Waffen kommen wir an sie ran. Medusa feuert daher mit seiner PPC und Behemoth springt trotz Schäden näher heran, um mit den SRM auf den Manticore zu feuern. Kartoffel sorgt mit seinen LRM für ein rasches Ende. Es bleibt also nur noch ein Bulldog. Die Jagd geht weiter und nur noch Kartoffel feuert in regelmäßigen Abständen mit seinen LRM auf den Bulldog. Behemoth möchte den Weg abschneiden und springt daher die gewaltige Klippe hoch. Damit kann der Bulldog nicht mehr sein Ziel erreichen! Denn Behemoth sprintet zu diesem und zertritt ihn unter ihrem Fuß. Damit ist die Mission erfolgreich abgeschlossen, trotz einiger Schäden an den Mechs. Sumire meldet sich bereits und holt die Lanze mit der Hysteria ab.

    Bild

    In der Nachbesprechung zeigt sich, dass die Schäden noch erheblicher hätten sein können, wenn das konzentrierte Feuer nicht wäre. Dennoch muss Dekker es sich vorerst wieder auf der Krankenstation bequem machen. Yang hat einiges zu tun: Shadow Hawk, Centurion, Blackjack und Vindicator müssen allesamt repariert werden, teilweise sogar ganze Mechteile neu installiert und ausgerüstet werden. Aber der Einsatz hat sich gelohnt, denn mit dem Geld (ca. 650k C-Bills) haben wir wieder mehr Puffer und ein Thunderbolt Mechteil ist unser. Die Auswahl an Waffen war riesig, aber Mechteile sind wichtiger. Dennoch können wir uns auch über einen LRM10 und zwei M Laser freuen sowie vier Heat Sinks. Yang meckert sofort, dass die Reparaturen wieder so viel Zeit in Anspruch nehmen werden, aber bald ist ja auch die größere MechBay fertig. Der Shadow Hawk fällt jedenfalls für 11 Tage aus, der Vindicator und der Blackjack jeweils für 7 Tage. Der Centurion als eigentlicher Fernkämpfer bleibt trotz Schäden erstmal unrepariert, da die Liste schlicht und ergreifend schon viel zu lang ist. Der Trebuchet muss daher deutlich nach hinten verschoben werden.

    Bild

    Die lange Auszeit der Mechs trifft sich aber gut, denn hier auf Lyreton gibt es wieder keine weiteren Aufträge. Der zweite Auftrag hat sich wohl eine andere Kompanie geschnappt. Es bleibt uns also nichts anderes übrig als zurück nach Weldry zu reisen, denn dort warten neue Aufträge auf uns. Eine davon ist eine klassische Aufräumaktion. Eine Scout-Lanze treibt dort ihr Unwesen und wir sollen es beenden. Merkwürdigerweise sollen wir dabei gegen das Taurian Concordat antreten. Wir fragen uns natürlich, warum wir im Auftrage von der Königin gegen eine neutrale Macht antreten sollen. Andererseits sind wir nur Söldner und wollen das Geld.

    Bild

    Also verlassen wir Lyreton und begeben uns auf den Weg nach Weldry. Erneut ist ein Monat vorüber und das heißt, dass die Belegschaft bezahlt und etwaige Ausgaben beglichen werden müssen. Auch andere Ereignisse treten auf der Reise auf und Gespräche mit der Crew stehen wieder an, doch das erst demnächst.

    -----

    Bitte die Verzögerung zu entschuldigen, da ich einfach nicht mehr wirklich zum Schreiben und vor allem Bilderbearbeiten komme. Die Idee war es, dass ich die Nebenmissionen in dieser Form kompakter mache. Also weniger Bilder und damit weniger Bearbeitungszeit notwendig und dafür mehr Text, der eben die Bilder beschreibt. Leider habe ich in den Herbstferien damals festgestellt, dass auch das Zeit in Anspruch nimmt und da ich nicht viel Zeit hatte (seit dem auch nicht wirklich…) und ich nicht nur eine Nebenmission in den Herbstferien posten wollte, habe ich es gelassen. Jetzt in den Weihnachtsferien dachte ich mir, ich komme mehr voran, aber bisher nicht die Muße zu gehabt. Deswegen habe ich mir überlegt, die Nebenmissionen nicht mehr gebündelt in einem Abschnitt zu posten (wie bisher), sondern je nach Lust und Laune eine Nebenmission schaffen und diese posten, wann auch immer es mir gerade passt. Dann ist halt der aktuelle Abschnitt eben nicht mehr konzentriert wie bisher, sondern ausgedehnter. Hat aber den Vorteil, dass ich vielleicht auf diese Weise die über 20 gespielten Nebenmissionen mit der Zeit endlich abarbeiten und dann bei der Story-Mission eventuell wieder mehr Zeit in eine ausführliche Bilderserie investieren kann.

    Ich brauche daher euer Feedback, ob diese Darstellung der Nebenmission (weniger Bilder, dafür mehr Text) in Ordnung ist oder ob ihr doch ausführlichere mit mehr Bildern dargestellte Darstellung wie bisher haben wollt. Wenn es bei dem hierbleibt, werde ich zumindest versuchen in den Ferien jetzt ein paar Nebenmissionen abzuarbeiten und diese für die kommenden Wochen vorzubereiten.

    In diesem Sinne hoffe ich auf viel Feedback und wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr, auf das ich endlich mal wieder auch das Spiel spielen kann.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #315
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbert Steiner
    Registriert seit
    23.03.12
    Beiträge
    2.451
    Die Darstellung gefällt mir gut, aber von mir aus kannst du noch stärker straffen und ereignisarme Nebenmissionen nur kurz erwähnen, wenn du damit schneller mit der Story vorankommst.

Seite 21 von 22 ErsteErste ... 11171819202122 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •