Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 226 bis 240 von 254

Thema: [BattleTech] Alpha Strike!

  1. #226
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576

    Unterkapitel 4: Eine Lektion der besonderen Art

    Mein Ausfall führt dazu, dass Dekker mal wieder die Chance hat sich zu beweisen als Commander. Er hat in letzter Zeit viel gelernt, wodurch ich tatsächlich glaube, dass er mittlerweile dem Posten würdig ist. Darius allerdings sieht das anders. Er fordert, dass auf Basis der aktuellen Daten zu der nächsten Mission eine Simulation durchgeführt werden muss. Das Risiko ist zu hoch, dass es schief geht. Insbesondere da die aktuelle Ausgangslage mit mangelndem Shadow Hawk und beschädigtem Blackjack nicht gerade zuversichtlich ist. Dekker wählt für die Lanze Papa im Blackjack, Glitch im Centurion und Talon im Vindicator aus. Er selbst wählt den Locust aus.

    Bild

    Die Simulation beginnt. Die versammelte Mannschaft schaut über die Bildschirme der Simulation zu. Insbesondere ich sitze gespannt auf der Krankenstation und beobachte das Geschehen. Die Ausgangssituation: Die Lanze soll eine feindliche Lanze besiegen und kurze Zeit später taucht eine weitere feindliche Lanze auf den Langstreckensensoren. Dekker ist erstmal vorsichtig und platziert die Lanze im Wald.

    Bild

    Kurz darauf nehmen auch die Mechs die Feinde wahr. Beide Lanzen greifen gleichzeitig an. Das wird eine brenzlige Situation.

    Zitat Zitat von Dekker
    Sorgen wir dafür, dass wir die erste Lanze so schnell es geht ausschalten. Konzentriert euer Feuer!
    Mit diesem Befehl sprintet er vor und kundschaftet einen baugleichen Locust und einen Shadow Hawk SHD-2H. Erste minimale Schäden auf den eigenen Locust werden eingesteckt.

    Bild

    Der feindliche Locust sprintet ebenfalls vor und greift Dekker im Nahkampf an.

    Bild

    Glitch eröffnet das Feuer mit den LRMs auf Lanze 1, allerdings rückt Lanze 2 bereits in der Ferne heran. Insgesamt sind also vorerst sechs Mechs zu erledigen! Dennoch wird auf Lanze 1 konzentriert. Der Shadow Hawk feuert auf Dekker, dessen Panzerung bereits nachgibt. Glitch und Papa feuern auf den Shadow Hawk, verfehlen allerdings. Ein Spider von Lanze 2 eröffnet das Feuer auf Papa, wodurch der Druck auf unsere Lanze steigt. Dekker bleibt weiterhin ehrgeizig und greift den Shadow Hawk von hinten an.

    Bild

    Während ein feindlicher Locust LCT-1M Papa unter Beschuss nimmt, geht es zwischen uns und Lanze 1 weiterhin heiß her. Talon feuert mit einem Alpha Strike auf den Shadow Hawk und Dekker wird am Cockpit getroffen. Leichte Verletzungen, aber noch nichts Schlimmes.

    Bild

    Glitch und Papa feuern weiter auf den Shadow Hawk mit allem was möglich ist. Dieser antwortet mit Gegenfeuer auf Papa. Talon dagegen wird von einem L Lasern aus der zweiten Lanze begrüßt.

    Bild

    Zitat Zitat von Dekker
    Oh, verdammt…
    Seine letzten Worte, bevor die Kommunikation zusammengebrochen ist. Ein dritter Mech in Lanze 1 ist aufgetaucht: Ein Hunchback HBK-4P mit unglaublichen acht M Lasern. Die komplette linke Seite von Dekkers Locust ist erledigt und er kann den Mech nicht mehr stabil halten. Er fällt um, kann sich aber sogleich aufrappeln und feuert weiter auf den Shadow Hawk.

    Bild

    Talons Vindicator wird von der Seite beschossen. Doch es wird nicht vom Shadow Hawk abgelassen. Talon und Glitch feuern, doch der Shadow Hawk ist noch einsatzbereit.

    Bild

    Papa feuert mit seiner AC und sorgt dafür, dass der rechte Arm des Shadow Hawk das Zeitliche segnet. Dieser feuert auf Glitchs Centurion. Der Hunchback rückt vor und konzentriert sein gesamtes Feuer auf Talon. Nach dem Shadow Hawk muss dieser schnell fallen. Da Talon zu sehr unter Feuer gerät, weicht er nach rechts aus. Daher wird nun Papa mehr und mehr unter Feuer genommen. Dekker versucht weiter die Heckpanzerung des Shadow Hawk zu durchdringen und der Gegner Locust feuert auf Talon.

    Zitat Zitat von Behemoth
    100 C-Bills, dass das Ganze in einem Desaster endet.
    Zitat Zitat von Iota
    Ja, bin ich blöd, Behemoth? Ich wette nicht dafür, dass sie es schaffen. Die Chancen stehen sehr schlecht für sie.
    Zitat Zitat von Darius
    Noch ist es nicht vorbei. Abwarten und Behemoth? Mit dem Wetten vorsichtiger sein.
    Bild

    Dekker befiehlt der gesamten Lanze langsam aber weiter feuernd nach rechts auszuweichen, um die zweite Lanze auf Entfernung zu halten. Glitch und Papa folgen daher Talon, feuern aber wie gewohnt auf Shadow Hawk und Locust. Ersterer verliert seine rechte Seite. Dagegen zeigt sich in Lanze 2 ein neuer Gegner: Ein Crab CRB-27 mit zwei L Lasern, einem M Laser und einem S Laser. Diese zwei L Laser sind höchst gefährlich.

    Bild

    Shadow Hawk und Hunchback feuern konzentriert auf Papa und schaffen es die linke Seite vom Rest des Mechs zu trennen. Damit ist der Blackjack nur noch halb so gut. Dekker feuert weiter auf den Shadow Hawk und der feindliche Spider feuert ebenfalls auf Papa.

    Bild

    Aus Frust feuert Papa auf den Locust und trifft das linke Bein. Dieser fällt daher um. Nun ist Glitch in das Feuer der zweiten Lanze geraten. Weiteres Feuer auf Shadow Hawk von Glitch sorgt für dessen Verlust der linken Seite, aber er steht immer noch! Beim Locust schießt sie leider daneben.

    Bild

    Dieser steht wieder auf und wird von Talon unter Feuer genommen, wird dafür vom Crab unter Beschuss genommen. Alle Mechs außer der Centurion haben mittlerweile interne Schäden.

    Bild

    Zitat Zitat von Dekker
    Weicht weiterhin aus. Wir schaffen das. Wir müssen nur… Oh, scheiße! Argh…!
    Der Shadow Hawk, beinahe aller seiner Waffen entmachtet, tritt gegen den Locust von Dekker und trifft damit den Reaktor! Das CT ist hinüber und von Dekker hört man nur noch Schmerzensschreie. Dann verstummt der Kanal.

    Zitat Zitat von Glitch
    Verdammt. Ok, Jungs. Ich übernehme. Wir weichen weiterhin aus und hoffen, dass wir zumindest Lanze 1 erledigen. Dann ziehen wir uns zurück!
    Unterdessen steigt Dekker aus der Simulationsmaschine aus und regt sich auf.

    Zitat Zitat von Dekker
    Verdammt noch eins. Mussten es gleich zwei Lanzen sein und die auch noch gleichzeitig?
    Zitat Zitat von Darius
    Tja, das sind die Informationen, die ich habe. Gut, dass wir nichts riskiert haben. Stimmt's?
    Derweil feuert der Hunchback in der Simulation auf Talons Vindicator.

    Bild

    Aufgrund seiner Positionierung kann Talon nur auf den Hunchback feuern, während Papa nun wieder von drei Mechs beschossen wird. Das CT sieht übel aus.

    Zitat Zitat von Papa
    Ich kann nicht länger durchhalten. Das wird übel enden.
    Dennoch feuert er auf den Locust vor ihm und zerstört die rechte Seite.

    Bild

    Aus der Entfernung feuert der Crab auf Glitchs Centurion und anschließend nach einem kurzen Marsch nochmal. Der Hunchback feuert weiterhin auf Talon, wodurch dieser seinen linken Arm verliert. Damit ist auch er nicht mehr bei voller Kampfkraft. Glitch deckt dafür den Hunchback mit LRMs ein.

    Bild

    Es geht immer weiter hin und her. Talon feuert auf den Hunchback, Locust auf Talon, Glitch auf Locust und Hunchback und Papa kriegt mehr und mehr von Lanze 2 ab. Das CT übersteht es nicht länger und segnet das Zeitliche. Auch Papa ist damit ausgeschaltet.

    Zitat Zitat von Papa
    Zum Glück war das nur eine Simulation.
    Zitat Zitat von Darius
    Zum Glück? Wir können uns nicht leisten jede Mission vorher zu simulieren. Wenn das so böse endet, wie ich es befürchte, müssen wir unsere Auftragswahl überdenken.
    Bild

    Lanze 2 konzentriert sich nun auf Glitchs Centurion. Der Hunchback feuert allerdings auf Talon und zerstört dessen linke Seite. Glitch verliert den rechten Arm und kassiert einen Cockpittreffer. Sie erwidert ebenso mit einem Kopftreffer gegen den Hunchback. Aber sowohl Vindicator als auch Centurion pfeifen aus dem letzten Loch. Die Heatsinks kommen nicht mehr hinterher.

    Bild

    Aus dem Nichts taucht der Shadow Hawk wieder auf und köpft den Centurion.

    Bild

    Talon feuert gegen ihn, aber es reicht nicht. Glitch weicht nach einigen Treffern aus und muss den Reaktor abkühlen lassen.

    Bild

    Der Shadow Hawk lässt von Glitch nicht nach und sorgt dafür, dass linke Seite und Bein erledigt sind. Glitch kann nicht mehr halten, fällt um, wird vom Hunchback unter Beschuss genommen und der Reaktor ist Geschichte.

    Bild

    Zitat Zitat von Glitch
    Diese Mission war unmöglich! Wie sollen wir gegen zwei Lanzen ankommen?
    Zitat Zitat von Darius
    Daher die Simulation. Mal schauen, was Talon noch reißen kann.
    Alle schauen gebannt auf die Bildschirme, auch wenn allen klar ist, die Simulation kann nur noch auf eine Art enden.

    Zitat Zitat von Talon
    Jetzt bin nur noch ich hier… gegen sieben Mechs. Das war’s.
    Doch er lässt nicht nach. Er feuert auf den auf den Shadow Hawk, wird allerdings von allen Seiten unter Beschuss genommen. Der Shadow Hawk trifft im Nahkampf auch sein rechtes Bein und Talon fällt ebenfalls um.

    Bild

    Der Hunchback feuert einen Alpha Strike ab und der Locust tritt gegen das CT. Mit den finalen MG-Schüssen explodiert der Reaktor im CT und auch Talons Vindicator ist zerstört.

    Bild

    Simulation beendet.

    Zitat Zitat von Talon
    Wow… das war mal eine totale Niederlage. Nicht einen Mech konnten wir ausschalten.
    Zitat Zitat von Glitch
    Und dabei haben wir alles getan, was wir konnten, um zumindest die erste Lanze auszuschalten.
    Zitat Zitat von Dekker
    Ihr könnt nichts dafür, die Situation war unfair und unmöglich!
    Zitat Zitat von Darius
    Unfair und unmöglich? Dekker, reiß dich zusammen! Genau diese Aufträge werden aber bald zunehmen! Wir müssen aber mit dem, was wir haben, trotzdem unser Geld machen. Es zeigt nur, dass meine Intuition mich mal wieder nicht im Stich gelassen hat. Wir besprechen das Ganze gleich mit Hussar. Aber ich bezweifle, dass wir den Auftrag annehmen werden.
    Ergebnis: Nichts erreicht, totale Katastrophe für uns, unseren Ruf und unsere Kasse. Alle vier Mechs unbrauchbar und für lange Zeit ausgefallen. Die Waffen müssten wir erstmal wiederbeschaffen. Insgesamt wäre unsere Kompanie erstmal am Ende. Der Ausfall von vier MechWarrior ganz zu schweigen.

    Bild

    Wie es also weiter geht bleibt zunächst abzuwarten. Vermutlich wird sich doch etwas mehr Zeit gelassen, bevor es nach Weldry geht. Die Mechs sind nicht für derartige Auseinandersetzungen geeignet. Aber das beim nächsten Mal.

    Hinweis zur Fortsetzung: Ich habe also mein Backup geladen, um quasi wieder vor der Mission zu sein. Den Totalausfall könnte ich nicht in der kurzen Zeit wieder ausgleichen. Ich werde daher erstmal zurückrudern und paar Missionen so spielen, bevor es dann Richtung Weldry weitergeht. Weiterhin bin ich jetzt zeitlich etwas mehr eingeschränkt als bisher, wodurch ich nicht mehr garantieren kann, jedes Wochenende ein Update zu liefern. Es kann auch mal zwei bis drei Wochen dauern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #227
    Piratesk Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    14.527
    Crab
    Einer der besten mittleren Mechs in 3025. Interessant, dass es die -27 ist, denn die hat Ferro Fibrous Armor (zufällig hatte ich gestern so eine in meinem Megamek Spiel gesalvaged), die mit normaler Panzerung ist die -20.

  3. #228
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    6.602
    Gut das es nur eine Simulation war *mega Hust!*

  4. #229
    Blubb=Lebenseinstellung Avatar von PaPaBlubb
    Registriert seit
    13.05.13
    Ort
    Blubbmania
    Beiträge
    6.602
    Achja ... nur für die Akten .. hätte ich das Kommando gehabt, wäre das natürlich kein Misserfolg geworden!

  5. #230
    schwarz weiß Avatar von Rorschach
    Registriert seit
    25.02.02
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    5.713
    Knapp, gegen 6 hätte ich es wohl geschafft.

  6. #231
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Freut mich, dass alle noch so euphorisch sind.

    Mir ist persönlich am Ende des Gefechts das Herz in die Hose gerutscht. Wie sollte ich denn damit weitermachen.

    Ich werde wie gesagt schauen, ob die andere Piraten Mission machbar ist. Falls nicht, werde ich wirklich in eine Gegend fliegen, wo es noch für uns angemessenere Missionen gibt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #232
    Registrierter Benutzer Avatar von Schafspelz
    Registriert seit
    21.10.13
    Beiträge
    1.862
    Na, bald mal wieder Zeit, um ein Update zu erschaffen?

  8. #233
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    In der Tat. Leider finde ich unter der Woche selten die Zeit oder die Lust und am Wochenende bin ich meist auch aktuell eingedeckt mit Arbeit.

    Gespielt habe ich zwar zig Nebenmissionen und werde daher eher so eine Zusammenfassung all dieser Missionen machen, aber auch das braucht Zeit.

    Habe nämlich festgestellt, dass aufgrund meiner Einstellungen ich wesentlich mehr Nebenmissionen spielen muss (wie geplant) und auf Dauer sieht jedes Gefecht mit den gleichen Mechs halt auch gleich aus.

    Also unter Umständen dieses Wochenende mal wieder was, ansonsten "when it's done".
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #234
    justaboboy Avatar von Kendogan
    Registriert seit
    08.03.14
    Beiträge
    8.258
    Welche Einstellungen machen es denn so doof?
    Wo liegt der Unterschied? Fantasie, Realität, Träume, Erinnerungen... ist alles das gleiche. Nur Rauschen.

  10. #235
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Vor allem 5 Teile statt 3 Teile (dadurch muss ich entsprechend mehr Mechs erledigen, um selbst bessere Mechs zu bekommen). Ich mein, ich habe das natürlich bewusst gewählt, damit es eben nicht so leicht und schnell geht. Im Nachhinein vielleicht keine gute Entscheidung. Aber jetzt ist es zu spät.

    Ganz andere Sache: Etwas Eigenwerbung in diesem Rahmen: Ich habe aktuell eine neue Stellaris MP Runde, die ich organisiere. Bei Interesse gerne PN an mich. Ich gebe dann die nötigen Informationen für Steamgruppe bzw. Chatgruppe. Gespielt wird dienstags, 19 bis 22 Uhr ab dem 05.03.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #236
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Ein kurzer Bericht: Ich habe mittlerweile die Bilder allesamt durchgeschaut und die Bilderfülle von etwa 1500 auf grob 500 reduziert. Mittlerweile auch 2 der 5 Nebenmissionen bearbeitet. Diese werden kürzer ausfallen, da ich nicht mehr jeden Schuss, jede Bewegung etc. abbilden werde, sondern, wie angekündigt, eine Art Zusammenfassung der Mission(en) mache. Das reduziert teilweise die Missionslänge auf 5 Bilder. Ich denke es ist auch in eurem Interesse, wenn ich für die späteren Missionen ein Gefühl dafür entwickle, wie ich die Missionen kompakter zusammenfassen kann, denn bei dem Detailgrad werde ich später zeitlich komplett in die Knie gehen, wenn ich jetzt schon zum Teil Probleme habe.

    Also weiterhin geduldig sein, die Story wird nicht abgebrochen, außer die Entwickler zerstören mein Save.

    Des Weiteren mal wieder Eigenwerbung: Das Stellaris MP wurde auf Dienstag den 12.03. verschoben. Wer also noch einsteigen möchte, soll mir eine PN schreiben.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #237
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576

    Unterkapitel 5: Schwein gehabt

    Nach einer langen Besprechung unter den MechWarrior und im Beisein von Hussar einigt man sich, dass derartige Missionen unter diesen Bedingungen vorerst vermieden werden sollen. Aber eine weitere Mission wird von den Piraten angeboten, die dann auch angenommen wird. Angeblich soll ein Heavy Mech von Canopus die Piraten herausfordern. Klingt nach einer Falle. Wir sollen sie auslösen. Da auch hier eine große feindliche Streitmacht erwartet wird, werden hohe Salvage-Rechte gesichert. Dekker übernimmt die Führung wie in der Simulation. Papa, Glitch und Talon sind ebenfalls wieder dabei. Einziger Unterschied: Dekker steuert wieder seinen Spider. Unterwegs zum Planeten erläutert Darius die Mission den MechWarrior. Nachdem auf dem kalten Planeten die Lanze gelandet ist, wird sich dem Ziel genähert. Auf einer freien Fläche zwischen zwei Wäldern wird Kontakt hergestellt.

    Bild

    Der Feind erhält den Erstschlag und ein Locust LCT-1M feuert mit einem Medium Laser auf Dekker. Weiterer Beschuss von weiter hinten im Wald trifft Dekker. Doch ihn kümmerts wenig. Er springt vor und deckt einen weiteren baugleichen Locust auf. Er öffnet auf diesen das Feuer und legt bereits das Innere an der Seite frei. Der Feind reagiert und ein Firestarter FS9-H feuert mit seinen Medium Lasern auf Dekker. Es wird nun Zeit, dass auch die anderen mitwirken. Glitch verteilt ihre LRMs auf alle drei bisherigen Ziele. Talon im Vindicator feuert und verfehlt mit seiner PPC den angeschlagenen Locust. Dafür trifft Glitch im zweiten Anlauf diesen Locust, wodurch dieser sein linkes Bein verliert. Papa im Blackjack feuert und verfehlt zum großen Teil den noch stehenden Locust. Aber die AC-Treffer sitzen und zerstören das CT dieses Locusts. Doch an seiner statt erscheint ein weiterer baugleicher Locust und feuert auf Papa.

    Bild

    Mit dem Feuer von Dekker und Talon, insbesondere seiner PPC, wird ein weiterer Locust zerstört. Papa zerstört den dritten Locust. Dafür wird dieser von schwerem Geschütz angegriffen. Ein Demolisher zeigt sich im Dickicht des Waldes. Das ist wohl unser „Heavy Mech“. Diese Demolisher sind mit zwei AC/20 ausgestattet und daher brandgefährlich! Während der Firestarter sich nähert und wieder auf Talon feuert, wird nun das Feuer auf den Demolisher konzentriert. Talon und Papa feuern, doch der Demolisher hält stand.

    Bild

    Der Demolisher kommt wieder zum Zug und feuert auf Talon. Beide treffen und verursachen immensen Schaden! Der Firestarter rückt nach und feuert mit seinen Medium Lasern. Er bleibt aber noch auf Distanz, wodurch seine Flamer noch unwirksam sind. Trotz Schäden kann Talon sein Feuer weiter auf den Demolisher konzentrieren. Ein Treffer von der PPC reicht aus und der Demolisher ist zerstört. Es bleibt nur noch der Firestarter. Unter dem konzentrierten Feuer aller Beteiligten werden das rechte Bein und vieles mehr zerstört und schlussendlich auch das CT zerstört. Damit ist sowohl das Ziel als auch die Begleitung ausgeschaltet und der Auftrag erledigt.

    Bild

    In der anschließenden Nachbesprechung wird die gute und schnelle Abwicklung des Auftrags betont. Im Gegensatz zur letzten Simulation lief diese Mission ordentlich ab, auch wenn Talons Vindicator schwer beschädigt wurde. Aus der großen Menge an Salvage sind insbesondere alle Mech-Teile sowie die zwei AC/20 zu betonen. Dadurch haben wir fünf Teile eines Locust LCT-1M und damit einen ganzen neuen Mech. Allerdings kein Mech, den wir wirklich sinnvoll verwenden wollen. Daher wird dieser ins Lager verfrachtet.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #238
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Der nächste Auftrag führt in ein anderes System, nach Untran, da gemeinschaftlich auf Basis der Simulation entschieden wurde, den letzten Auftrag der Piraten vor Ort nicht anzunehmen. Dafür nehmen wir einen Auftrag im anderen System an. Dort soll eine Basis vernichtet werden. Auf der Reise dorthin werden diverse Mechs repariert sowie dem Centurion jeweils ein JumpJet pro Bein hinzugefügt. Das ist nicht viel, sorgt aber für Ausnahmesituation für die Möglichkeit wegzuspringen. (Anmerkung: Ich habe mittlerweile doch den Sinn von JumpJets erkannt, nachdem da der alte stationäre Verteidigungsbonus abgeschafft wurde und nun anders funktioniert.) Unterwegs wird der Crew ihr monatlicher Sold gezahlt und, auch wenn es finanziell knapp aussieht, weiterhin extravagant gezahlt. Am Ende der Reise erreichen wir Untran.

    Bild

    Die Mechs sowie die MechWarrior sind die Üblichen mit Ausnahme von Talon, der durch Kartoffel ersetzt wird. Zeitgleich zeigt Iota durch seine Beobachtungen und Einsätze der letzten Zeit eine Steigerung seiner Fähigkeiten, insbesondere ist er selbstsicherer geworden. Die Mission führt in eine Gegend, die marsähnlich ist: sehr heiß und schwierig Wärme abzugeben. Bei der Landung schaltet sich eine automatische Warnung durch: Man solle sich gefälligst aus dem verbotenen Bereich begeben. Sumire ist heute gut gelaunt und täuscht vor, dass die Hysteria abdrehen sollte, was sie sofort mit einem Spaß abtut und die vier MechWarrior samt Mechs absetzt. Ziel ist es die Basis sowie die Garnison zu vernichten.

    Bild

    Nach einer kurzen Zeit werden vier Signale registriert, davon jeweils zwei Fahrzeuge und Mechs. Die Mechs stellen sich als Commando COM-1B und Spider SDR-5V heraus. Der Commando ergreift die Initiative, feuert mit einem Large Laser auf Dekker und verfehlt. Die beiden Fahrzeuge, zwei baugleiche Striker, feuern mit LRM und SRM auf Dekker und treffen mehrfach. Das reicht Dekker, der daraufhin über den Hügel springt und das Feuer auf einen der beiden Striker eröffnet. Währenddessen greift Papa im Blackjack den Commando von der Seite an. Ergebnis: zerstörter rechter Arm und ausgeschalteter Large Laser. Glitch schreitet auch vor, feuert mit ihren LRMs auf den anderen Striker und mit ihren Medium Lasern auf den Commando. Der angegriffene Striker wird im nächsten Schritt von Kartoffel im Vindicator anvisiert und dank PPC zum nächsten Schrottplatz befördert.

    Bild

    Nach diesem ersten Schlagabtausch sind auch die Waffentürme der Basis aktiviert worden und eröffnen das Feuer auf Dekker, der von allen am weitesten vorne ist. Die Treffer der Geschütztürme sorgen dafür, dass die Panzerung an einigen Stellen nicht mehr existiert. Doch das hält ihn nicht davon ab, weiter aggressiv vorzugehen. Er springt erneut, diesmal in Richtung der anderen, und feuert auf den Commando, dessen rechte Seite bereits angeschlagen ist. Der feindliche Spider tut es ihm gleich und feuert auf Dekker, verfehlt allerdings. Papa und Glitch feuern nun mit allem auf den Spider, da sich der Commando zwischenzeitlich aus dem Staub gemacht hat. Lediglich die LRMs von Glitch suchen sich den Striker hinter dem Hügel als Ziel. Auch hier sorgt Kartoffel erneut für das Ende des Strikers. Der Beschuss von der Basis konzentriert sich diesmal auf Kartoffels Vindicator.

    Bild

    Der MechWarrior im Commando scheint eine Ansage erhalten haben, denn er kehrt wieder zurück, feuert gekonnt auf den noch leicht benommenen Kartoffel im Vindicator. Ebenso feuert der feindliche Spider auf ihn nach einem Sprung in seinen Rücken. Glitch sorgt für Medium Laser Einsatz gegen beide Feinde, dass diese sich bremsen müssen und leichter erfasst werden können. Das nutzt so gleich Papa aus und feuert mit allem auf den Commando. Auch Kartoffel feuert und sorgt für eklatante Schäden. Erst die Laser von Dekker sorgen dafür, dass das linke Bein das Zeitliche segnet und der Commando umfällt. Weiterer Beschuss von der Basis trifft dieses Mal Dekker. In der kurzen Feuerpause der Türme feuert der Spider nach einem weiteren Sprung auf Papas Blackjack. Die Panzerung hält.

    Bild

    Zitat Zitat von Kartoffel
    Leute, ich beende das hier für den armen Kerl im Commando.
    Er steuert seinen Vindicator direkt auf den liegenden Commando und tritt kräftig drauf. Unterstützt durch seinen Short Laser sind nun beide Seiten des Commandos hinüber. Aber der MechWarrior kann seinen Mech noch einmal aufrichten. Wie in Wahn marschiert dieser zum Kollegen im Spider und wird von Papa erneut befeuert. Glitch dagegen feuert einen Alpha Strike auf den Spider ab, was zur Zerstörung des CT führt. Während Dekker wieder einen Sprung absolviert, wird er von den Türmen erfasst und angegriffen. Das Meiste verfehlt ihn allerdings. Dafür treffen seine beiden Medium Laser voll ins Schwarze und damit ist der Commando gemeint.

    Bild

    Doch der MechWarrior im Commando weigert sich, trotz fast zerstörtem Mech und erheblichen Verletzungen, aufzugeben. Er rennt mit Vollgas gegen den Vindicator und sorgt für eine Delle in der Panzerung. Dekker springt heran und feuert ein letztes Mal auf diesen, wodurch das rechte Bein hinüber ist. Allerdings kommt die Zerstörung beider Seiten und beider Beine einer Zerstörung des CT gleich. Damit ist nur noch wenig zu bergen. Mit der Garnison erledigt werden nun gemütlich die Türme der Basis ausgeschaltet und die Basis in Schutt und Asche gelegt. Sumire kommt dann wie üblich und holt die Lanze ab.

    Bild

    Ordentlich Knete und halbwegs brauchbares Salvage wartet auf uns. Die MechWarrior haben erneut ihre Fähigkeiten unter Beweis gestellt. Daher lasse ich nach nur notwendigen Reparaturen die Mechs sofort wieder startklar machen für den nächsten Tag. Es warten einige Aufträge auf diesem Planeten. Diesmal wird auf Seiten der Capellan Confederation gegen Piraten gekämpft.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  14. #239
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Eine Wüste, wenn auch angenehmer als diese marsähnliche Geschichte von gestern, erwartet die Lanze. Nach dem gestrigen Erfolg erklären sich die vier MechWarrior bereit gleich weiterzumachen. Lediglich der Spider von Dekker konnte nicht gänzlich repariert werden. Aber er weigerte sich in den Locust zu steigen, nachdem was er in der Simulation gesehen hat. Nachdem die Lanze abgesetzt wurde und sich auf dem Weg macht, entdeckt Dekker nach ein paar Sprüngen drei Mechs: Locust LCT-1M, Jenner JR7-D sowie ein Medium Mech Wolverine WVR-6R.

    Zitat Zitat von Dekker
    Jetzt gebt mal Gas, hier wartet Arbeit auf uns.
    Zitat Zitat von Papa
    Nur mal langsam, „Chef“. Spring halt nicht so weit weg, dann können wir dir auch helfen.
    Dekker feuert leicht panisch mit seinen Medium Lasern auf den Locust und verfehlt grandios. Allerdings verfehlen auch Locust und Jenner ihn. Nachdem die anderen in Reichweite kommen, feuert Glitch auf die beiden Feinde mit ihren LRMs, während sie am Rand ihrer Sensorreichweite einen weiteren feindlichen Mech ausmacht.

    Bild

    Dekker macht sich gerade bereit zu springen, da schlagen mehrere LRMs auf seinen Mech ein. Darius warnt die Lanze, dass die Verstärkung eingetroffen ist, eine weitere Lanze aus Fahrzeugen. Ein Grund mehr für Dekker abzuhauen. Doch der Sprung sorgt nicht dafür, dass die Feinde von ihm ablassen. Der vierte feindliche Mech ist wieder ein Spider SDR-5V. Dieser, der Jenner, der Locust und auch der Wolverine, vor dem Sprung, feuern alle und treffen größtenteils den Spider von Dekker. Die Panzerung gibt nach und die bereits angeschlagenen internen Systeme melden sich rot im Cockpit. Insbesondere nach dem Schuss des Spiders kann Dekker nur noch feststellen, dass seine gesamte linke Seite sich verabschiedet hat.

    Zitat Zitat von Dekker
    Argh, verdammt… Das hat mir gerade noch gefehlt.
    Zitat Zitat von Glitch
    Jetzt hau schon ab, Dekker. Sonst machst du die gleiche Erfahrung wie in der Simulation!
    Zitat Zitat von Dekker
    Grr…
    Unterdessen feuern Kartoffel und Papa auf und treffen den Jenner, allerdings verfehlt zum Teil das Feuer von ihnen. Dekker feuert ebenfalls, verfehlt ebenso.

    Bild

    Um Dekker zu unterstützen, wird sich auch weiterhin auf den Jenner und den Locust konzentriert. Mit Erfolg! Ein Alpha Strike von Papa zerstört den Jenner vollständig. Ein Alpha Strike von Kartoffel den Locust. Doch hier bleibt der Locust weitestgehend erhalten, denn Kartoffel tritt tatsächlich mit seiner PPC das Cockpit. Nicht die feine Art, aber die Effektive, wenn man viel vom Mech bergen möchte. Glitch feuert auf den Wolverine, der sich mehr und mehr nach vorne wagt. Dies tut er nur aus einem Grund: Dekkers Spider auszuschalten.

    Bild

    Und leider nähert er sich dem Ziel immer mehr. Dekker meldet, dass sein CT nur noch aus gutem Willen zusammenhält. Der nächste Treffer bedeutet das Ende des Reaktors. Also bewegt er sich vom Schlachtfeld fort. Allerdings ist sein Mech zu heiß, seine JumpJets halbiert und generell steht es nicht gut um seinen Mech. Der feindliche Spider nimmt die Verfolgung auf und verfehlt. Auch jeder Beschuss der Fahrzeuge geht an ihm vorbei. Es ist ein Wunder, aber Dekker schafft es, sich in Sicherheit zu begeben. Für den Kampf ist er damit raus. Derweil nehmen Kartoffel, Glitch und Papa den Wolverine aufs Korn. Dieser kann aber einiges einstecken.

    Bild

    Der Beschuss wird fortgesetzt, auch wenn Kartoffel nach seinem Glückstreffer am Wolverine völlig vorbei feuert. Durch den Dauerbeschuss von Glitch und Papa wird immerhin erreicht, dass der Wolverine arm dran ist… bzw. wohl eher Arm ab. Doch der feindliche Spider nutzt diesen Fokus auf den Wolverine und greift Papas Blackjack von hinten an. Genauso werden er und der Vindicator von der Verstärkung beschossen. Es entsteht langsam ein Durcheinander.

    Bild

    Als sich der Wolverine zu sehr nähert, stürmt Papa nach vorn und tritt gegen diesen. Ein Treffer im CT zerstört den Wolverine. Bedauerlich um das Salvage.

    Bild

    Es fehlt von der ersten feindlichen Lanze nur noch der Spider. Dieser zeigt sich als hartnäckiger Gegner. Dieser versucht weiterhin stets von hinten anzugreifen, sei es Papa oder Kartoffel, und steckt einiges von allen dreien ein. Erst als Papa mit einem Alpha Strike das rechte Bein zerschießt, fällt dieser um. Während also auf den am Bodenliegenden konzentriert wird, nähern sich die Fahrzeuge und eröffnen auch mit Medium Laser und SRM das Feuer auf unsere Mechs.

    Bild

    Als sich der Spider wieder aufrappelt und weiter feuert, stürmt Papa auf diesen zu und wie beim Wolverine ist damit der feindliche Mech nur noch ein Schrotthaufen. Jetzt heißt es die vier Fahrzeuge, die gefährlich nahe sind, zu eliminieren. Galleon, Striker, Bulldog und Manticore sind leicht zu besiegen, aber sollten nicht unterschätzt werden. Glücklicherweise verfehlt der Manticore Kartoffels Vindicator.

    Bild

    Sobald die Fahrzeuge in Reichweite sind, stürmen Kartoffel und Papa auf sie zu und zertreten diese förmlich unter der Masse ihrer Mechs. Währenddessen feuern sie willkürlich auf den einen oder anderen Mech.

    Bild

    Zum Schluss bleibt nur noch ein Fahrzeug übrig, welches, bevor es zertreten wird, noch das Cockpit von Kartoffel trifft. Er wird wohl danach für eine gewisse Zeit ausfallen. Nach getaner Arbeit bestätigt Darius den Erfolg der Mission.

    Bild

    Unser Auftraggeber ist zufrieden. Papa und Kartoffel haben die Abschüsse erzielt, aber Glitch hat nicht wenig Schaden mit ihren LRMs angerichtet. Es konnte einiges, insbesondere das Teil vom Wolverine, geborgen werden. Da ich bereits fast genesen war, entscheide ich mich tags darauf wieder eingesetzt zu werden. Es warten noch einige Missionen auf diesem Planeten. Wir wechseln mal wieder die Seiten. Allerdings war durch die Beschädigung des Vindicators ein sofortiger Einsatz nicht möglich. Nach neun Tagen konnte dann der Einsatz gestartet werden. Der Spider wird durch den Locust ersetzt. Talon ist wieder im Vindicator, ich in meinem Blackjack und Medusa, bisher nur Beobachter als aktiver MechWarrior kriegt jetzt seine Chance sich zu beweisen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #240
    Gamer aus Leidenschaft Avatar von PCGamer
    Registriert seit
    05.06.14
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    5.576
    Erneut eine trockene, warme Landschaft. Wieder das Zerstören einer Basis mit Garnison. Das Übliche halt. Vier feindliche Mechs empfangen uns relativ nahe an der Basis. Wir entscheiden uns, erstmal zurückzuziehen und die Garnison auszuschalten. Die Türme können so nicht auf uns feuern. Mit einem Glückstreffer des feindlichen Vindicator VND-1R direkt auf mein Cockpit beginnt der Kampf.

    Bild

    Ich feuere auf den Spider SDR-5V, verfehle aber wegen meiner Benommenheit komplett. Dagegen trifft Talon im Vindicator meisterhaft und der Spider ist bereits Geschichte. Ein Locust LCT-1M versucht zu flankieren. Glitch nutzt die kurzweilige Standzeit des Spiders aus und feuert mit allen LRMs auf diesen. Die Panzerung lässt nach. Medusa geht den feindlichen Locust an, allerdings nur minimale Schäden. Dadurch begibt er sich leider in Reichweite der LRM-Türme, aber kaum Schäden. Es hindert ihn nicht daran, weiter den Locust anzugreifen, wodurch diesen MechWarrior die Angst packt und sich zu seinen Kameraden zurückzieht. Der vierte Mech zeigt sich auch bald: Es handelt sich um einen Jenner JR7-D. Dieser feuert auf mich. Die Panzerung hält.

    Bild

    Mit der Vorarbeit durch Glitch gegen den Jenner, kann ich mit meinen ACs den linken Arm von diesem zerschießen. Der Vindicator hält meinem Laserbeschuss stand. Die Antwort folgt prompt: mein bereits angeschlagener rechter Arm verliert seine restliche Panzerung und verabschiedet sich. Der Feind legt wohl großen Wert darauf, mich zu fokussieren. Erneut treffen sie dabei mein Cockpit. Talon und Glitch versuchen, den Beschuss auf sich zu lenken, erfolglos.

    Bild

    Ich ziehe mich etwas zurück und erreiche, dass die rechte Seite vom Vindicator durch mein Feuer zerstört wird. Währenddessen hat Medusa mit seinem Locust die Feinde flankiert. Er bringt sich allerdings dadurch gefährlich nah an die feindliche Basis heran.

    Bild

    Ein guter Treffer von Talon sorgt auch für die Zerstörung des linken Arms des gegnerischen Vindicators. Medusa muss dafür den Kopf hinhalten und den Beschuss aller Türme ausweichen oder aushalten.

    Bild

    Er kann es weitestgehend schadlos überstehen, sprintet zum Vindicator vor und gibt ihm den Rest. Der Jenner allerdings hat es echt auf mich abgesehen. Ich dachte mir, dass ich eine bessere Position suche. Allerdings hat der Jenner nur auf diesen Moment gewartet und schießt mir in den Rücken. Doch er läuft eins ums andere Mal in den Bereich der heißen Steine, die seinen Mech zum Überhitzen bringen. Talon feuert mit PPC und Lasern und trifft sowohl die linke als auch die rechte Seite. Der Jenner wird bald erledigt sein.

    Bild

    Medusa sorgt für dieses prophezeite Ende, lässt damit aber vom feindlichen Locust ab. Dieser wiederum nutzt die Chance und greift ebenfalls meine Heckseite an. Ich habe die Schnauze voll, drehe um und mit einem Alpha Strike ist sein Mech völlig zerstört. Damit ist die Garnison erledigt.

    Bild

    Es folgt das Übliche: Beseitigung der Türme aus sicherer Entfernung und anschließende Demontage der Basis.

    Bild

    Es regnet Geld und Salvage. Alle haben gute Arbeit geleistet, aber ich habe mich wahrlich von meiner schlechtesten Seite gezeigt. Oder ich hatte Pech. Zumindest falle ich erneut für eine längere Zeit aus. Entsprechend ist auch wieder eine Reparatur fällig an meinem Mech. Ganze 15 Tage wird es dauern. In dieser Zeit gibt es auch wieder einen Monatswechsel und damit eine Auszahlung. Alles wie gehabt.

    Bild

    Nach den vielen Aufträgen haben sich alle MechWarrior in ihren Fähigkeiten verbessert. Besonders Glitch, die unermüdlich bei jedem Einsatz, sofern möglich, dabei ist, zeigt Talent. Dekker und Talon entwickeln sich mehr und mehr zu standhaften MechWarrior.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 16 von 17 ErsteErste ... 6121314151617 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •