Seite 6 von 21 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 315

Thema: DMS - Trapezunt, das kleine Reich am schwarzen Meer

  1. #76
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Ich kümmere mich demnächst um die Frage (es dauert ja ein wenig, bis der Bote in Bagdad ist)

  2. #77
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Super.
    Ich will einfach nur nicht allein blindlings losstürmen.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  3. #78
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Ich würde von der Info halt auch den Jahrespost abhängig machen.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  4. #79
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Zitat Zitat von Der Kantelberg Beitrag anzeigen
    Der Despot schickt einen Boten zu Muhammad Khan, dem Anführer des Heeres gegen die Rebellen/Banditen.
    1.) Er fragt, wo dieses Jahr eine trapezuntische Unterstützunghilfreich wäre. - Man nimmt an, es geht einfach darum, die Rebellen in Mittelasien zu bekämpfen und dass das Hauptheer vergrößert werden soll. Ist das so?
    2.) Ob es sinnvoll ist, neben Minghan auch mit Fußtruppen anzureisen. Trapezunt ist ja dichter am Geschehen als die europäischen Mongolen.
    3.) Gleiches für Belagerungsgerät. Wir haben ja griechisches Feuer. Sind überhaupt befestigte Städte anzugreifen?
    Trapezunt ist willens, auch in diesem Jahr seinen Beitrag zu leisten, obwohl einige Minghan sich mal erholen müssen.
    Dann tun wir einfach so, als wären deine Leute schon im September los und inzwischen zurück.

    1) Ja. Wenn man ein frisches Minghan bekäme, wäre das tatsächlich eine Hilfe.
    2) Das ist richtig, aber in der Gegend stehen eigentlich ausreichend Fußtruppen des Großkhans. Außerdem hat man auch einige Söldner angeworben.
    3) Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Bislang hat man zwar eher auf freiem Feld gekämpft, aber unter Umständen müsste man auch einmal Festungen belagern. Es würde allerdings sicher einige Monate dauern, bis die Geräte im Kriegsgebiet sind. Bleiben wir vielleicht bei der Reiterei.

  5. #80
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Gut, vielen Dank.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  6. #81
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Idee für den Jahrespost:

    - Kuriltai: Militärisches besprechen. Ich will Ruhe in der Region haben. -> Nebenaktion.
    - Rauskriegen, wer die Rebellen unterstützt
    - Handel mit Täbriz: Muss besser angeschoben werden. Veilleicht eine Nebenaktion?
    - Handel mit Konstantinopel: Muss angeschoben werden. Kontakt mit Käsbert aufnehmen. Fernziel: Seidenstraßen über Täbriz->Trapezunt->Byzanz.
    - Straße nach Syrien - steht noch aus.
    - evtl. die Belagerungsjungs mit griechischem Feuer auf eine Tausendschaft aufstocken.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  7. #82
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Für Jon:

    Achtung Spoiler:

    Ich habe vor als Schwerpunkt dieses Jahr eine Art Geheimdienst aufzubauen.
    Grund: Ich will rauskriegen, wer die Rebellen unterstützt. Und Dienst später auch verwenden können.

    Spionage hat ja viel zu tun mit Diplomatie und Handel. Jedenfalls damals. Ich würde das also irgendwie an die Diplomatie- und Handelsschule anbauen.
    Darunter sollte das dann auch laufen, damit andere Spieler nichts davon im Schwerpunkt bemerken.
    Der Schwerpunkt wäre also: Ausbau der Handelsschule + großflachige diplomatische Mission in Mittelasion (Rund um das Zentrum des Aufstandes)

    Fragen dazu:
    1.) Wäre das möglich und sinnvoll, würde es funktionieren?
    2.) Was würde das Großkhanat sagen, wenn sie davon Wind bekämen? Ich hoffe nicht nur Negatives. ich suche ja für sie die Rädelsführer.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  8. #83
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Achtung Spoiler:
    So ganz unbemerkt geht das leider nicht. Auch der Dienst Venedigs und der Hanse sind ja im Prinzip bekannt. Natürlich können dann geheime Anweisungen gegeben werden, aber geheime Schwerpunkte sind nicht möglich. Wie das Großreich dann reagiert, ist natürlich situationsabhängig. Man erwartet aber wahrscheinlich, dass Händler auch ein wenig spionieren.

  9. #84
    Kein Skill, aber Fans Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    16.790
    Ah danke für die ausführliche Seite 1.
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  10. #85
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Der Jahrespost Runde 4 (1414)


    Schwerpunkt:

    Errichtung eines Nachrichtendienstes: "Die Trapezunter Augen"

    Despot Manuel ist erbost darüber, dass offentsichtlich Gouverneure oder andere nach außen hin treue Untertanen des Mongolenkhanats die Banditen unterstützen. Diese Banditenaktivitäten bedrohen trapezuntische Interessen, weil man an einem florierenden Seidenstraßenhandel interessiert ist. Man will also rausbekommen: Wer steckt dahinter. Zu diesem Zweck soll ein Nachrichtendienst gegründet werden, der dann Erkundungen über die Rebellenaktivitäten und deren Drahtzieher in die Wege leiten soll. Das soll mit 200.000 S finanziert werden.


    Diplomatie

    Despot Manuel reist mit dem Gouverneur von Täbris zum Kuriltai nach Karakorum. Es werden Geschenke im Wert von 5.000 S mitgenommen. Man will unterwegs die Freundschaft mit dem Gouverneur pflegen. Die Reise läuft über Täbriz (liegt auf dem Weg). In diesem Zusammenhang sollen für den Gouverneur Geschenke im Wert von 500 S mitgenommen werden. (Immerhin ist er kein Khan)

    Zu Hause sorgen der "Großwesir" Michael Klaipedes und der Kronprinz Alexios Komnenos, der ohnehin schon Mitregent ist, für einen reibungslosen Ablauf der Regierungsgeschäfte.

    Man erwartet die Rückkehr der Geandschaft aus Narwa und deren Bericht über Irland merkwürdige Pelzhandelswaren.

    Handel

    Man spricht mit Händlern, was sie bräuchten, damit der Handel mit Täbriz ordentlich anrollt. Man ist bereit hier auch Geld zu investieren, es soll aber kein Blindschuss werden. Die Handelsschule darf dieses Jahr eine "Exkursion" nach Täbriz durchführen.

    Militär

    Man entsendet Ein Minghan europäische Reiter und ein Minghan arabische Reiter zur Unterstützung des Kampfes gegen die Banditen zu Muhammad Khan - genau wie in den letzten Jahren. Die Mongolen dürfen sich ausruhen, haben sie im letzten Jahr doch einiges an Verlusten erlitten. Kostenpunkt 10.000 S

    Die Belagerungseinheiten mit greichischem Feuer sollen sich dieses Jahr auf Abruf an der Ostgrenze bereithalten und ein Manöver durchführen. Man möchte, sollte Muhammad Khan danch verlangen, möglichst schnell bereit sein, zur Streitmacht zu stoßen. Muhammad Khan wird dies mitgeteilt.

    Die Flotte führt ein Manöver längs der südlichen Schwarzmeerküste durch. Ziel ist, dass die Matrosen der neu gebauten Schiffe Seemanserfahrung bekommen und die regionalen Gewässer kennen lernen. Sollten sich tatsächlich Piraten blicken lassen, soll man sie natürlich gefangen nehmen.

    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,2) arabischer Art, 1,5 (effektiv 1,4) europäischer Art, 1,5 (effektiv 0,6) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,0 LN, 1,0 BS, 2,0 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: -
    Andere verfügbare Einheiten: 0,5 Belagerungsregimenter, 2 Schiffe mit je 50 Mann 4 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung und (jeweils) griechischem Feuer


    Finanzen:

    Anfangswert: 128.000(Rücklagen) + 285.000(Einnahmen) + 5.000(nicht verwendet) - 5000(Zusatz Militär) - 4000(Zusatz Diplomatie) = 409.000
    409.000 S

    Ausgaben:
    Feste Zuwendungen: 55.000 S (15.000 Schule, Rest Hof)
    Tribut Großkhanat: 50.000 S
    Handgelder: 10.000 S
    Armeeunterhalt Belagerung: 10.000 S (0,5 Regimenter*20.000)
    Flottenunterhalt: 4.000 S (200 Matrosen*20)
    Schwerpunkt Trapezunter Augen: 200.000 S
    Diplomatie: 5500 S

    Rücklagen: 74.500 S
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  11. #86
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    4.-12. März 1414: Im Vorderen Orient beginnen wieder zahlreiche Scharmützel zwischen den Truppen des Großkhans und seiner Verbündeten und den persisch-arabischen Aufrührern. Offenbar hatten diese die Kampfpause der letzten Monate genutzt, um feste Positionen einzunehmen. Besonders die handstreichartige Einnahme der starken Festung Isfahan am 7. März gilt als großer Erfolg der Aufständischen. In Sarai wächst angesichts dieser Probleme die Kritik an Muhammad Khan, dem man eine mangelhafte Koordination der Kriegsführung vorwirft. Dennoch folgen die Regenten seiner Bitte und detachieren weitere vier Minghan, fünf Regimenter Fußtruppen und zwei Belagerungseinheiten ins Kampfgebiet.
    Trapezunt will die Verbündeten bei der Belagerung von Isfahan unterstützen und will die Belagerungseinheiten mit griechischem Feuer nach Isfahan schicken. Sie sollten wegen der Nähe und der bereits gewesenen Mobilmachung in etwa gleich schnell ankommen wie die Truppen des Großkhanats

    Frage: Ist der Anmarschweg als sicher einzustufen, oder muss ich noch andere Truppen als Schutz mitschicken? Die halbe Tauendschaft soll sich so schnell es geht mit dem mongolischen Nachschub vereinigen, sollte der Weg am Ende gleich sein. Sollten sie mit dem Heer von Muhammad Khan zusammentreffen werden sie, wie die 2 Minghan Reiter, zu Koordinationszwecken seinem Oberbefehl unterstellt.

    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen

    18. März 1414:
    Die Gesandten Trapezunts, die an der livländisch-nowgorodischen Hochzeit teilgenommen hatten, sind mit einigen Exemplaren der Pelze in die Hauptstadt am Schwarzen Meer zurückgekehrt. Der Despot kann sie sich jederzeit ansehen.
    Die Gesandschaft wird vom Kronprinz Alexios sowie der Königin Katharina und dem Wesir Michael Klaipedes empfangen, Despot Manuel ist ja auf dem Kuriltai. Man will wissen: Wie viele Pelze konnte man entstehen, was sind das für Tiere, wie kommt Irland da ran, kann man aus den Handel Gewinn schlagen? Was könnte man sonst damit anfangen?
    Geändert von Der Kantelberg (18. November 2018 um 00:37 Uhr)
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  12. #87
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Ja, du kannst die Belagerungsgeräte losschicken. Sie werden aber sicher einige Monate brauchen, und ich würde unbedingt eine Schutzmannschaft mitschicken. Sag einfach, wie viele Soldaten von jeder Waffengattung du einsetzen willst, dann regle ich das.

  13. #88
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.096
    Deine Frau und dein Sohn sehen sich die Felle zusammen mit dem Wesir genau an. Es sind so fünf verschiedene Exemplare, dazu noch ein paar Dopplungen. Sie sind recht gut gearbeitet und sehr warm und fest, wurden also vermutlich in einem kalten Jahr gefangen. Es sind definitiv unterschiedliche Tiere gewesen, und zwar vermutlich Nerz, Luchs, Fuchs, Wolf und eine Art Marder. Man kann sie wie alle Tierfelle zu Kleidung verarbeiten, die im Winter warm hält und elegant aussieht. Über die Herkunft der Felle haben die Iren nichts erzählt, was aber auch nicht zu erwarten stand. Auch Händler aus Trapezunt erzählen ihren Konkurrenten nicht einfach, wo sie ihre Waren erwerben.

  14. #89
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Man schickt, sobald man von Isfahan hört, die Belagerungseinheiten mitsamt einer Tausendschaft leichte Infanterie Richtung Isfahan. Sie sollen dort mit Muhammad Khan und den anderen Trapezunter Streitern zusammentreffen.

    Kostenpunkt: 2000 S Handgelder für die Tausendschaft.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  15. #90
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.389
    Jon ich versteh das nicht mit der katholischen Kirche. Aus Trapezunt kommt ein Kardinal. Wir ind also offiziell Mitglied. Was ist denn aus der byzantinisch-orthodoxen Kirche geworden? Unsere Zeitlinie hat sich doch erst ca. 1250 getrennt und da war die Spaltung doch schon vollzogen? Auch der vierte Kreuzzug dürfte stattgefunden haben und so müssten wir doch eigentlich was gegen Rom haben? Außerdem ist das Mongolenreich tolerant, da gibts keine Gründe wegen dem Suzerän religionstreu zu sein.

    Warum also sind die Trapezunter katholisch?
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


Seite 6 von 21 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •