Seite 2 von 21 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 313

Thema: DMS - Trapezunt, das kleine Reich am schwarzen Meer

  1. #16
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    7.786
    Zitat Zitat von BruderJakob Beitrag anzeigen
    Und bei mir scheint eh jeder einfach so mitzulesen...
    Ich hab die Leute ja für dich eingeladen
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  2. #17
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Die Schule könnte man natürlich errichten, nur ist es denkbar, dass sie bei den Adligen noch nicht auf großen Anklang stößt. Dort ist die Ausbildung zuhause (bzw. im Haus von Freunden) ja noch sehr verbreitet.
    Gut, dann machen wir das mal. Natürlich muss sich das bei den Adligen langsam ändern. Sie werden aber nicht wollen, dass die Bürgerlichen sie überflügeln.

    Ich find das mit der Fron durchaus hakelig, muss man die bei Einnahmen dazuzählen und dann wieder abziehn und was, wenn man nciht genug Leute aufbringen kann?
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  3. #18
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.069
    Dann fehlt ein Teil des Geldes. Man kann das aber im kommenden Jahr leicht nachreichen.

  4. #19
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Ok, das ist gut.

    Weitere Fragen. (Sorry, ich bin sozusagen noch im Startmodus.) Ich hab mal größere Tehmen zusammengefasst.

    1.) Ich versteh das mit dem Handel nicht. Wenn das alles komplett über Sarai und Syrien geht, warum wird mit Trapezunt übers Meer gehandelt? Von Sarai nach Kontantinopel ist es doch an der Krim entlang schneller? Oder ist mein handel eher lokal und regional? Deine Informationen über den Handel scheinen irgendwie nciht zur Geographie zu passen. Deswegen frag ich da so oft nach, es erscheint mir nicht stimmig. Täbris ist z.B. die zweitgrößte Stadt. Und da bin ich mit Trapezunt nicht weit entfernt. Jedenfalls wesentlich dichter dran als Sarai oder Aleppo. Da muss es doch irgendwelche Eselswege geben, auf denen auch Händler durchkommen.
    2.) Wer sind denn meine Nachbarn? Sicher irgendwelche Turkvölker? Gibt es Georgien? Ist es noch orthodox? Was ist mit Armenien, existiert es? Kann ich zu meinen NPC-Nachbarn Kontakt aufnehmen? Oder ist alles mongolisch-zentralisiert?
    3.) Was bringt mir das griechische Feuer eigentlich, wenn ich so wenig Schfife hab und mit denen nicht mal aus dem Bosporus rauskomme?
    4.) Die Belagerungswaffen von Izmir haben griechisches Feuer. Ist das besser, als wenn sie keins hätten? Können meine das auch haben? Sind Belagerungswaffen Kanonen/Mörser oder Triboke/Katapulte?
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  5. #20
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.069
    1) Man hat im Mittelalter meist versucht, größere Warenmengen so lange wie möglich auf Schiffen zu transportieren, weil das deutlich einfacher war. Der Handel zwischen Tabriz und Sarai läuft beispielsweise zu einem großen Teil über das Kaspische Meer.
    2) Alles östlich von dir ist direktes Herrschaftsgebiet des Großkhans. Das geht ungefähr bis zum heutigen Bayburt (im Süden bis Diyarbakir), westlich davon leben dann freie (tributpflichtige) türkisch-mongolische Stämme.
    3) Du könntest beispielsweise weitere Schiffe bauen und vermieten.
    4) Es gibt bereits Kanonen, Mörser aber noch nicht. Du kannst das griechische Feuer auch in Belagerungswaffen einsetzen.

  6. #21
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Despot Manuel befragt angesichts der Seuche seine Wissenschaftler und Berater:

    Was muss man tun, damit die Seuche nicht nach Trapezunt kommt?
    Kann unser kleines Reich etwas tun, um den befreundeten Reichen Izmir, Ägypten oder den mongolischen Nacharn zu helfen?
    Wie schlimm wäre die Auswirkung auf den Handel, wenn man Schiffe unter Quarantäne stellt ähnlich wie es in Ägypten der Fall ist?
    Geändert von Der Kantelberg (21. September 2018 um 19:31 Uhr)
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  7. #22
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.069
    Man weiß leider noch wenig über die Seuche. Offenbar wurde in Damaskus und Alexandria ein strikter Quarantänekurs gefahren. Wenn man Schiffe einige Zeit nicht ausladen lässt, hilft das häufig.

  8. #23
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.745
    Weiß man wie sich die Seuche äußert? Ich habe da bisher nicht in Erinnerung was genaueres gelesen zu haben. Und ja, wir haben kein Google. Aber vielleicht weiß ja jemand was es konkret ist
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  9. #24
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.069
    Es kamen leider keine Schiffe mehr, nachdem die Seuche ausgebrochen war. Alles, was man hat, sind Gerüchte aus zweiter Hand. Darin wird von starkem Husten gesprochen.

  10. #25
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Dann warten wir mal ab, ob die nächstes Jahr wieder auftritt. Die Stadtverwaltungen werden angewiesen, Seuchenfälle zu melden.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  11. #26
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.745
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Es kamen leider keine Schiffe mehr, nachdem die Seuche ausgebrochen war. Alles, was man hat, sind Gerüchte aus zweiter Hand. Darin wird von starkem Husten gesprochen.
    Dann ist die Seuche hier angekommen

    Hier husten alle grad....Emoticon: omg
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  12. #27
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    19.069
    Man sollte den Hafen von Bad Urach sperren.

    Gute Besserung.

  13. #28
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.745
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Man sollte den Hafen von Bad Urach sperren.
    Emoticon: omg

    so schlimm steht es in deinem Szenario also um die Erderwärmung...

    Gute Besserung.

    Leider bisher nicht, sehr hartnäckige Seuche.
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  14. #29
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Auswertung Runde 2 - 1412

    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Despotat Trapezunt

    Die geplante Schule wird rasch fertiggestellt, da das Despotat gut mit Baumaterialien aus der Umgebung versorgt werden kann und genügend Bauern – wenn auch etwas widerstrebend – zum Frondienst herangezogen werden können. Gerade zwischen Aussaat und Ernte kommt so der Bau rasch voran. Für ihren Unterhalt würde man etwa 5000-15000 S im Jahr benötigen, je nach der geplanten Qualität. Dies könnte später auch durch eine Erhöhung der Schulgebühren aufgefangen werden, falls die Institution sich einen guten Ruf erarbeiten sollte.

    Die Staatseinnahmen steigen in diesem Jahr beträchtlich, weil der Handel im Schwarzen Meer endlich wieder in Schwung kommt. Aus Sicht vieler Handelsgeschlechter sollte das Geld nun so investiert werden, dass man weniger von den Wechselfällen mongolischer Politik abhängt. Eine Landhandelsroute wie vom Despoten beschrieben wäre eine andere Möglichkeit. Deren Erfolg hinge aber wohl von der Zukunft der mongolischen Metropolen und der Sicherheit der Straßen ab.


    Hauptstadt: Trapezunt
    Herrschaftsgebiet: Nordostanatolien
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 850 000

    Steuereinnahmen: 370 000 S
    Rücklagen vom Vorjahr:8 000 S
    Tributpflicht: 50 000 S, Heeresfolge in Asien
    Feste Zuwendungen: 30 000 S

    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,3) arabischer Art, 1,5 (effektiv 1,4) europäischer Art, 1,5 (effektiv 1,2) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,0 LN, 1,0 BS, 2,0 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: -
    Andere verfügbare Einheiten: 0,5 Belagerungsregimenter, 4 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung und griechischem Feuer
    Höchstwert 1412 für das griechische Feuer: 1,5 Belagerungsregimenter, 6 Schiffe

    Besonderheiten: Die Dynastie der Komnenen hat als ehemaliges Kaiserhaus großes Ansehen in der griechischsprachigen Bevölkerung, so dass bedeutende Männer leichter an den Hof in Trapezunt gelockt werden können. Bei festen Zuwendungen von 20 000 S im Jahr (oder mehr) verdoppelt sich daher deren Effekt, bei Zuwendungen von 30 000 S (oder mehr) verdreifacht er sich sogar. Die Armee von Trapezunt hat Vorteile bei Belagerungskämpfen sowohl in der Offensive wie in der Defensive.

    Ich habe die Zweitfähigkeit mal geändert, weil sie eher etwas für nicht bespielte Länder ist. Als Mensch bekommt man ja viele Dinge auch so mit.
    Gedanken dazu:
    - Wir haben die Schule. Können den Eta auf 40-50000 erhöhen. Super.
    - Mehr Geld. Das ist gut. Is aber nicht sicher, dass es so bleibt. Ein paar Rücklagen im Staatssäckel wären nicht verkehrt.
    - Anstatt mehr Infos, haben wir jetzt bessere Truppen vor allem bei Belagerungen. Na schön. Ich hab sowieso nicht vor, groß miliärisch aktiv zu werden.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  15. #30
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.386
    Ideen fürs Jahr 1412:

    - Wie soll man in den Handel investieren? Häfen ausbauen?
    - Landhandelsroute nach Täbris, was brauch ich dafür: Sichere Strecke, Schutz durch Militär. Karawanseraien entlang der Handelsstrecke. Überhaupt eine gute Route. diplomatische Beziehungen zu den Fürsten entlang der Route und zum lokalen Oberboss in Täbris. Händler, die dabei mitmachen.
    - Diplomatie: ich will mit Izmir zusammenarbeiten, nicht gegen Izmir. Insbesondere bei der Handelsfrage. Der Handel von Täbris geht also in Trapezunt aufs Wasser und von da weiter nach Konstantinopel. So der Plan.
    - Kuriltai: Wir fahren mit der Flotte übers Schwarze Meer. Despot kommt mit und 1 Sohn + Diplomatieheinis aus der Regierung. Geschenke im Wert von? 5000S wären wohl angemessen, wir sind ja nicht so reich und groß wie andere Länder. Was wollen wir dort an diplomatischen Kontakten knüpfen?
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


Seite 2 von 21 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •