Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 136 bis 138 von 138

Thema: Der Mongolensturm - Das neue Jahrhundert

  1. #136
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    13.575
    16. November 1415: Ein früherer Sekretär des Gelehrten Pietro Philargi von Candia gibt aus Anlass des Konklaves eine „Liste aller Päpste“ heraus, die mit Petrus beginnt und mit dem in diesem Jahr verstorbenen Johannes XXII. endet. Die Liste ist in zehn Gruppen eingeteilt und ordnet die Amtsinhaber verschiedenen Epochen der Weltgeschichte zu.


    X. Päpste seit dem Beginn der mongolischen Weltherrschaft

    1243-1254 Innozenz IV. aus Genua (Norditalien)

    1254-1261 Alexander IV. aus Anagni (Patrimonium Petri)

    1261-1264 Urban IV. aus Troyes (Königreich Frankreich)

    1265-1268 Clemens IV. aus St. Gilles (Königreich Frankreich)

    1269-1287 Nikolaus III. aus Ragusa (Republik Venedig); 1274 wurde die Gemeinschaft mit der griechischen Kirche wiederhergestellt; 1392 heiliggesprochen

    1287-1301 Gregor X. aus Rom (Patrimonium Petri); 1298 spendete er dem mongolischen Kronprinzen Yesun Khan die Taufe; 1343 heiliggesprochen

    1301-1322 Leo X. aus Salzburg (Heiliges Römisches Reich); 1320 legte Putraq Khan die Grenzen des Kirchenstaates exakt fest und übertrug dem Heiligen Vater Jerusalem

    1322-1327 Coelestin V. aus Sarai (Mongolisches Reich); 1404 heiliggesprochen

    1327-1337 Benedikt XI. aus Sarai (Mongolisches Reich); 1404 heiliggesprochen

    1337-1377 Benedikt XII. aus Sarai (Mongolisches Reich); 1404 heiliggesprochen

    1377-1379 Innozenz V. aus Breslau (Mongolisches Reich); 1404 heiliggesprochen

    1379-1381 Gregor XI. aus Rom (Patrimonium Petri)

    1381-1382 Gregor XII. aus Bologna (Patrimonium Petri)

    1382-1390 Benedikt XIII. aus Kiew (Mongolisches Reich)

    1390-1392 Benedikt XIV. aus West-Taman (Mongolisches Reich)

    1392 Johannes XXI. aus Livorno (Königreich Italien); Bonifatius VIII. aus Mailand (Königreich Italien); Eugen IV. aus Frascati (Patrimonium Petri); Nikolaus IV. aus Toledo (Kalifat von Cordoba); Lucius IV. aus Manosque (Königreich Frankreich); 1392 wütete in Rom eine Seuche, die fünf Päpste noch vor ihrer Krönung hinwegraffte

    1392-1394 Nikolaus V. aus Orange (Königreich Frankreich)

    1394-1398 Benedikt XV. aus Krakau (Mongolisches Reich)

    1398-1399 Gelasius III. aus Verona (Königreich Italien)

    1399-1405 Johannes XXII. aus Sarai (Mongolisches Reich)

    1405-1408 Johannes XXIII. aus Cluj (Mongolisches Reich)

    1408-1415 Johannes XXIV. aus Pavia (Königreich Italien)

  2. #137
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    13.575
    20. November 1415: Die Regenten des Großreiches ziehen die Konsequenz aus den vielen Niederlagen ihrer Feldherren gegen den jungen Bahadur und erkennen ihn wieder als Khan von Debul und zusätzlich als Sultan von Gujarat und Palghar an. Da dem neuen Sultanat weder ein Tribut noch Heeresfolge abverlangt wird, kann die Oberhoheit Sarais bestenfalls noch als nominell bezeichnet werden. Mehrere Khane aus verschiedenen Regionen des Reiches üben scharfe Kritik an dieser Entscheidung, über die auf dem Kuriltai diskutiert werden soll.


    22. November 1415: Ein englischer Händler versucht offenbar, in Nordspanien die von den Johannitern in die Sklaverei verkauften Piraten zu erwerben. Da er dabei geschickt vorgeht, werden die Preise nicht in die Höhe getrieben, so dass er zehn Männer für 1500 S von den neuen Besitzern kaufen kann. Sechs der Versklavten scheinen sich mittlerweile nicht mehr in der Region zu befinden.


    29. November 1415:
    Nach zweieinhalb Monaten endet das Konklave zur Papstwahl. Neuer Oberhirte der Christenheit wird der 56jährige Süditaliener Giacomo Ruffo di Catanzaro, der einem altadligen kalabrischen Geschlecht entstammt und bisher Erzbischof von Benevent war. Seinen Papstnamen wird er in Kürze bekanntgeben. Einige Kardinäle erzählen bei ihrer Rückkehr, dass auch der Erzbischof von Mailand und der Patriarch von Venedig in der engeren Wahl gewesen seien. Sogar der Patriarch von Antiochia scheint von einer nicht geringen Zahl der Wähler unterstützt worden zu sein.

  3. #138
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    13.575
    1. Dezember 1415: Die Tagesordnung für den Kuriltai wird in den kommenden Tagen allen Eingeladenen zugesandt. Es können aber bis zum Jahresende noch Vorschläge eingereicht werden. Die Tagesordnung steht ab sofort im neuen Kuriltai-Faden, eingeladen sind bekanntlich alle Spieler.


    8. Dezember 1415: An diesem hohen Marienfeiertag stirbt der fromme Khan Alid von Tirol. Es heißt, er habe den Tag seiner Heimkehr wachend und betend erwartet und seine Seele der Muttergottes mit großer Freude anheimgegeben. Kronprinz Minku, der seinen sterbenden Vater trotz aller Unstimmigkeiten zwischen den beiden in seinen letzten Stunden begleitet hatte, übernimmt das Amt im Alter von 27 Jahren.


    14.-22. Dezember 1415: In diesen Tagen kommt es in vielen Gegenden Europas zu starken Schneefällen. Mehrere Alpentäler werden vollständig von der Außenwelt abgeschnitten und auch in den deutschen Mittelgebirgen kommt es zu erheblichen Schneemengen. Selbst die Hauptstadt des Khanats Schwaben kann nur noch mit großer Mühe und zu Fuß erreicht werden.

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •