Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 97

Thema: [DMS] Ganz unvergoren - Hellas Ziegenkäse

  1. #46
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Die Entscheidung wurde bereits von der nicht bespielten Regierung getroffen. Man belässt die Verschiedenheit der Rechtsbereiche und sammelt einfach die alten Gesetze. Das Khanat ist einfach zu heterogen, als dass eine einheitliche Rechtsprechung sinnvoll wäre.

  2. #47
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Ah, ja das ist wichtig zu wissen für mich, danke Weitere Gesetze die ich einbringen möchte werden das berücksichtigen

  3. #48
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Na das sind doch freudige Nachrichten! Glückwünsche nach Rom und auf eine gute Zusammenarbeit mit seiner Heiligkeit

  4. #49
    Einheitlicher Papst Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    13.853
    Ja finally. Nicht daswas ich wollt, aber ok.
    Zitat Zitat von PCGamer über MPs Beitrag anzeigen
    Nun, man packe einen blau-gefärbten Calibas, einen besonders interessant-politisch orientierten Nightmare und einen über alles diskutierenden Einheit in einen TS und man redet während eines Krieges in Stellaris gleichzeitig über Gott und die Welt... oder hört dabei kommunistische Rot-China Musik. :sz:
    Letzter Gewinner einer DET-Runde

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  5. #50
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Darf man fragen wohin 400.000S Rücklagen hin sind?

  6. #51
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Bei Hellas waren es Ende 1414 200000 S und nun (Ende 1415) 125000, oder?

  7. #52
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Khanat Hellas

    Die Aufstellung der Büsten und Statuen erweist sich als Erfolg, denn der Herrscher wird so auch in den weit von Athen entfernten Regionen des heterogenen Reiches plastisch erfahrbar.

    Die Berater schlagen vor, die sich verschlechternde Sicherheitslage durch die Anwerbung von Söldnern auszugleichen. Außerdem sollte hinsichtlich der Rechtskodifikation eine Entscheidung getroffen werden.

    Der Einbruch des Orienthandels betrifft auch das Mittelmeer, allerdings bleibt der Seehandel in vielen Regionen stabil, so dass die Steuereinnahmen nicht ins Bodenlose sinken.

    Hauptstadt: Athen
    Herrschaftsgebiet: Griechenland, Makedonien, Süditalien, Südalbanien, Kreta (nur nominell)
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 4 450 000

    Steuereinnahmen: 480 000 S
    Rücklagen vom Vorjahr: 545 000 S

    Tributpflicht: Heeresfolge

    Schwerpunkt: 60 000 S
    Feste Zuwendungen: 150 000 S
    Zusätzliche Aufwendungen für Mäzenatentum: 25 000 S
    Jährliche Aufwendungen für die Rechtskodifikation: 25 000 S
    Feste Militärkosten: 55 000 S (Schiffe)

    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,2) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,1 (effektiv 0,1) SN 1,5 (effektiv 1,5) LN, 1,6 (effektiv 1,6) BS, 1,0 (effektiv 0,9) PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 1,5 Minghan makedonische und albanische Reiter europäischer Art
    Andere verfügbare Einheiten: 3 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung
    Schiffe venezianischer Bauart: 2 Schiffe mit je 250 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 8 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung

    Besonderheiten: Erfahrene arabische Seeleute, großer Söldnermarkt in Athen

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Yesun Khan IV. (seit 1401, *1366)
    Also das war der letzte Stand von den Daten. Da waren es größere Rücklagen

  8. #53
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Stimmt. Das war im Prinzip der Übergang zur eigenständigen Entwicklung, weil schon seit zwei Runden kein Spieler mehr aktiv war. Da wird das Geld dann auf bestimmte Bereiche verteilt, die der Charakteristik von Herrscher und Land entsprechen. In dem Fall wurde es hauptsächlich für Handel und Verteidigung ausgegeben, daher auch die Söldner.

  9. #54
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Ok mir war nur wichtig dass es nicht einfach verschwunden ist weil dafür ist es echt zu viel dann fang ich mal an mit den Werten aus Runde 6 zu rechnen. Ohne Text gehe ich davon aus dass derzeit nichts extremst im Argen liegt?

  10. #55
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Ach eine Sache die mich noch interessiert: was ist denn meine tatsächliche Krondomäne? Ich hätte jetzt auf Athen und Peloponnes getippt Und die restlichen Regionen mehr oder minder Vasallen?

  11. #56
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Das ist eher über das Land verteilt, wobei du auch relativ viel Kronland in Süditalien hast. Deine Dynastie entstammt ja einer Erobererschicht, da wurde im ganzen Reich eifrig Land verteilt.

  12. #57
    Registrierter Benutzer Avatar von Caporegime
    Registriert seit
    12.02.14
    Beiträge
    729
    Achtung Spoiler:
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Khanat Hellas

    Wird von Caporegime übernommen

    Hauptstadt: Athen
    Herrschaftsgebiet: Griechenland, Makedonien, Süditalien, Südalbanien, Kreta (nur nominell)
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 4 460 000

    Steuereinnahmen: 610 000 S
    Rücklagen vom Vorjahr: 125 000 S
    Tributpflicht: Heeresfolge

    Feste Zuwendungen: 150 000 S
    Zusätzliche Aufwendungen für Mäzenatentum: 25 000 S
    Jährliche Aufwendungen für die Rechtskodifikation: 25 000 S
    Feste Militärkosten: 55 000 S (Schiffe)

    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,3) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,3 (effektiv 0,3) SN 1,8 (effektiv 1,8) LN, 1,6 (effektiv 1,6) BS, 1,2 (effektiv 1,2) PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 1,5 Minghan makedonische und albanische Reiter europäischer Art
    Andere verfügbare Einheiten: 3 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    Schiffe venezianischer Bauart: 2 Schiffe mit je 250 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 8 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 8 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung


    Angeworbene Söldner:
    - Ein italienisches Regiment mit 100 Reitern europäischer Art, 400 SN, 250 LN, 100 BS und 150 PL – 22000 S pro Jahr, Vierjahresvertrag (1415-1418)
    - Ein griechisches Regiment mit 150 Reitern europäischer Art, 100 SN, 150 LN, 400 BS und 200 PL – 20000 S pro Jahr, Vierjahresvertrag (1415-1418)
    - Ein arabisch-ostsyrisches Regiment mit 200 Reitern arabischer Art und 100 Reitern mongolischer Art, 100 SN, 100 LN, 300 BS und 200 PL – 30000 S pro Jahr, Zweijahresvertrag (1415-1416)


    Verluste 1415: Zwei Schiffe mit je 25 Mann Besatzung

    Besonderheiten: Erfahrene arabische Seeleute, großer Söldnermarkt in Athen

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Yesun Khan IV. (seit 1401, *1366)



    Ptolemäus-Karten, eine Errungenschaft aus der Griechischen Sphäre im Vergleich zur Mappae mundi


    Khanat Hellas im Jahre 1416



    Reaktion: Entfällt.

    Aktion: Kartografie

    Der Khan hat im Gespräch mit Händlern, Verwaltern der Domäne aber auch Militärs den Wert einer präzisen Karte zu schätzen gelernt. Sie erlaubt es den schnellsten oder sichersten Weg zum Ziel auf dem Meer zu finden, sie steckt klar ab auf welchem Feld der Bauer steht und arbeitet, sie erlaubt überlegene Stellungen zu beziehen und Vorteile im Feld zu nutzen. Für diesen Zweck soll am Hofe in Athen eine große Sammlung von Karten des Reiches, der Meere und der umliegenden Staaten entstehen. Die Kunst eine möglichst präzise Karte herzustellen, soll, ganz im Geiste der muslimischen Kartografen, die sich diese Auffassung aus der Antike bewahrten, die überwiegend künstlerisch-religiösen Darstellungen europäischer Art verdrängen. Für das Anliegen werden einmalig 85.000S investiert um die nötigen Räumlichkeiten zum lagern und arbeiten anzubauen. Weiterhin wird der Hofstaat nun regelmäßig weitere 25.000S erhalten um nötige Experten zu vergüten.



    Militärisches:
    Um im ganzen Land Sicherheit und Ordnung durchsetzen zu können wird eine Umstrukturierung durchgeführt, die auf einer stehende Söldnerpräsenz gründet. Im Zuge dessen werden verschiedene Regimenter angeheuert.
    Folgende Aufstellung soll darüber hinaus vorgenommen werden:

    Wachregiment "Yesun Khan"

    Das Wachregiment, benannt nach der das Khanat historisch prägenden Persönlichkeit Yesun Khan, wird in Athen zum Schutz der Akropolis und der Stadt stationiert. Auf dem Söldnermarkt sollen entsprechend Angebote eingeholt werden, die straffe Organisation und Loyalität in den Vordergrund stellen und in der Preiskategorie ein oberes Segment einnehmen. Die geplante Sollstärke soll 1000 Mann umfassen.

    1. Italienisches Regiment

    Die bereits angeheurten Söldner aus Italien sollen den Kern des 1. Regimentes bilden, welches in Neapel steht und Schutz der Stadt und Region übernimmt. Die Sollstärke von 1000 Mann wird beibehalten.

    2. Italienisches Regiment

    Eine Ausschreibung für eine Kompanie, umfassend von 500 Mann soll an der Straße von Messina liegen und den örtlichen Handelsschutz garantieren.

    Spartanisches Regiment

    Die bisher unter Vertrag stehenden Griechen sollen im Zuge einer unbefristeten Vertragsverlängerung im Raume Sparta liegen und die Halbinsel decken. Sollstärke umfasst 1000 Mann.

    Verfügungsregiment "Alexander der Große"

    An die Tradition des Weltreiches anküpfend, sollen die arabisch-ostsyrischen Söldner in ein Verfügungsregiment unbefristet übernommen werden und speziell für mobile Operationen im Feld gebraucht werden. Stationiert werden sie in Athen, die Sollstärke umfasst auch hier 1000 Mann.




    Hauptstadt: Athen
    Herrschaftsgebiet: Griechenland, Makedonien, Süditalien, Südalbanien, Kreta (nur nominell)
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 4 460 000

    Steuereinnahmen: 610 000 S
    Rücklagen vom Vorjahr: 125 000 S
    Tributpflicht: Heeresfolge

    Feste Zuwendungen: 175 000 S
    Zusätzliche Aufwendungen für Mäzenatentum: 25 000 S
    Jährliche Aufwendungen für die Rechtskodifikation: 25 000 S
    Feste Militärkosten: 55 000 S (Schiffe)
    Aktion: 85.000S

    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,3) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,3 (effektiv 0,3) SN 1,8 (effektiv 1,8) LN, 1,6 (effektiv 1,6) BS, 1,2 (effektiv 1,2) PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 1,5 Minghan makedonische und albanische Reiter europäischer Art
    Andere verfügbare Einheiten: 3 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung
    Schiffe venezianischer Bauart: 2 Schiffe mit je 250 Mann Besatzung, 2 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 8 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung, 8 Schiffe mit je 25 Mann Besatzung

    Nachrüstung der Marine: 4 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 4 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung (Kosten 48.000S)



    Angeworbene Söldner:
    - Ein italienisches Regiment mit 100 Reitern europäischer Art, 400 SN, 250 LN, 100 BS und 150 PL – 22000 S pro Jahr, Vierjahresvertrag (1415-1418) [1. Italienisches Regiment in Neapel]
    - Ein griechisches Regiment mit 150 Reitern europäischer Art, 100 SN, 150 LN, 400 BS und 200 PL – 20000 S pro Jahr, Vierjahresvertrag (1415-1418) [Spartanisches Regiment im Raume Sparta]
    - Ein arabisch-ostsyrisches Regiment mit 200 Reitern arabischer Art und 100 Reitern mongolischer Art, 100 SN, 100 LN, 300 BS und 200 PL – 30000 S pro Jahr, Dauervertrag mit Zusatzkonditionen (1415-X) [Verfügungsregiment "Alexander der Große" in Athen]
    - Ein kleines italienisches Regiment mit 50 Reitern europäischer Art, 50 SN, 250 LN, 100 BS und 50 PL bietet einen Fünfjahresvertrag (1416-1420) über 10000 S pro Jahr an. [2. Italienisches Regiment an der Str. v. Messina]

    Kosten (bisher) insgesamt: 82.000S

    Wie beschrieben soll hier bereits für eine Anschlussverwendung verhandelt werden, die unbefristet gilt.

    Zusätzlich sollen einmal 500 Mann, sowie weitere 1000 angeheurt werden, wobei zweitere als Wachregiment den Schutz des Hofes übernehmen. Auch hier unbefristet, in der Hoffnung günstigere Konditionen zu erreichen.


    Neue Rücklagen: 240.000S












    Soweit schlüssig was ich mir denke?
    Geändert von Caporegime (22. Januar 2019 um 23:41 Uhr)

  13. #58
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Ja, das ist so weit klar. Ich würfle mal die Angebote aus. Allerdings verlangen die Regimenter bei unbefristeten Verträgen fast immer Zusatzleistungen, etwa ein Abschiedsgeld oder eine Landzuweisung für Veteranen (was allerdings kein Nachteil sein muss). Beim Schwerpunkt muss ich mir mal überlegen, wie ich das darstelle, ohne dass es unfair wird, es müsste aber gehen.

  14. #59
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Hier die Angebote:

    Für den Dauervertrag des Alexander-Regiments:
    – 35000 S pro Jahr bei einem nicht befristeten Vertrag, Altersversorgung über die Regimentskasse oder 30000 S pro Jahr und Altersversorgung über hellenisches Kronland. Auflösung durch den Khan möglich, wofür allerdings ein halbes Jahresgehalt zusätzlich fällig wird.

    Für das Messina-Regiment:
    - Ein kleines italienisches Regiment mit 50 Reitern europäischer Art, 50 SN, 250 LN, 100 BS und 50 PL bietet einen Fünfjahresvertrag (1416-1420) über 10000 S pro Jahr an.
    - Ein kleines südfranzösischen Regiment mit 50 Reitern europäischer Art, 150 SN, 150 LN, 100 BS und 50 PL bietet einen Dreijahresvertrag (1416-1418) über 15000 S pro Jahr an

  15. #60
    Einheitlicher Papst Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    13.853
    Hast du dir die Postdienstsache nochmal angeschaut? Dieses Jahr ist Frankreich dran, nächstes könntest dann du, wenn du willst.
    Zitat Zitat von PCGamer über MPs Beitrag anzeigen
    Nun, man packe einen blau-gefärbten Calibas, einen besonders interessant-politisch orientierten Nightmare und einen über alles diskutierenden Einheit in einen TS und man redet während eines Krieges in Stellaris gleichzeitig über Gott und die Welt... oder hört dabei kommunistische Rot-China Musik. :sz:
    Letzter Gewinner einer DET-Runde

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

Seite 4 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •