Seite 6 von 52 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 768

Thema: [DMS] Khanat Schwaben

  1. #76
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Was er macht weiß ich nicht. Ich zögere noch.
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  2. #77
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Tttransssilvanien
    Beiträge
    5.236
    Und wenn wir ihn ganz lieb fragen? Emoticon: doris

  3. #78
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Geben wir Jon erst einmal die Chance einen kleinen Überblick zu geben....
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  4. #79
    Militares Sin Fronteras Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    52.186
    Den besten Überblick bekommst du, wenn du mitmachst!

  5. #80
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.206


    Es ist aber fast schon zu viel der Ehre, dass du deinen 53000er dafür verwendest!

    Ok, also Schwaben gehörte in den letzten Jahren zu den stabilsten Ländern in Deutschland, was natürlich auch mit der Bindung von Dynastie und Volk zu tun hat. Die Flüsse - vor allem Neckar und Donau - wurden mit Treidelpfaden ausgestattet, außerdem stehen an der Rems und am mittleren Neckar Papiermühlen. Schuba hat dort einiges investiert, und ich habe das dann fortgesetzt. Im Augenblick ist die Armee noch mobilisiert, ich hätte sie aber wohl im Sommer nach und nach heimgeschickt, weil der Aufstand in Deutschland ja weitgehend beendet ist. Der neue Khan (ein Bruder Ebearts) ist schon sehr alt, du könntest also eine kleine Dynastie oder einen Thronfolger festlegen, der dann wahrscheinlich in einigen Jahren übernimmt (oder du lässt ihn zurücktreten, über 65 Jahren ist das ohne Einflussverlust möglich). Der Thronfolger kann dann ja Ferdinand heißen.

    In Deutschland wird Schwaben als einziges Khanat nicht als Fremdherrschaft wahrgenommen, hat also kaum etwas zu fürchten. Man kann sich aber überlegen, ob man sich in der Reichspolitik stark engagieren möchte oder eher mitschwimmt. Der letzte Schwerpunkt (1420) ging dann wieder in die Pferdezucht, um hier die Führungsposition zu halten.

    Welche Fragen hast du denn selbst noch?

  6. #81
    They let my khanate bleed Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    32.312
    BJ
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  7. #82
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Ich habe eine Menge Fragen
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  8. #83
    Moderator Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    26.08.17
    Beiträge
    9.841
    Darf man mitlesen?
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  9. #84
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Hier bestimmt....ich muss noch einen eigenen Faden aufmachen - einfach weil ich es kann

    Nur Jon:

    Achtung Spoiler:

    Die Mongolen haben sich ja wenn ich es richtig sehe vor gut 100 Jahren in Europa festgesetzt. Klingt die Idee eines römischen Kaisers noch ähnlich nach wie im RL-Europa oder haben die Mongolen da die Einstellung dazu verändert?
    Haben sie es geschafft durch den mongolischen Frieden selbst zu einer Art Vorbild zu werden oder ist das nicht gelungen? Also klar sehe ich, dass es Aufstände gab nur ist die Frage eben wie weit sich das Mongolentum in der Bevölkerung "festgesetzt" hat.
    Wie steht es um eine schwäbische Identität? Gibt es das oder ist man einfach ein Khanat und könnte auch irgendwie anders heißen? Ist hier Schwaben das was wir heute Schwaben nennen würden oder eher noch ein alemannischer Kulturraum?
    Wie sind die Beziehungen nach Lothringen? In die Schweiz und auch andere näher liegende Nachbargebiete?
    Wie steht das Land wirtschaftlich da? Also was sind so die reichsten, die ärmsten Länder im Spiel und wie steht da Schwaben im Vergleich dazu da?
    Oh und wie kommt es, dass man in Schwaben was die Herrscherdynastie angelangt so wohlwollend in der Bevölkerung denkt? Hatte das einen bestimmten Grund oder ist das eher so ein kleines Easteregg an "der reichste Fürst"?
    Wird die Dynastie auch außerhalb Schwabens in der Form wahrgenommen?
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  10. #85
    They let my khanate bleed Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    32.312


    Du hast doch keine Geheimnisse vor uns? Wahrscheinlich sind das eh nur die typischen Anfängerfragen und wir könnten die Hälfte davon beantworten.
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  11. #86
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.916
    Kannst gerne bei mir mitlesen.

  12. #87
    Kampfhamster Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Eine neue Welt
    Beiträge
    55.730
    Zitat Zitat von Bassewitz Beitrag anzeigen
    Du hast doch keine Geheimnisse vor uns? Wahrscheinlich sind das eh nur die typischen Anfängerfragen und wir könnten die Hälfte davon beantworten.
    Da vertraue ich aber der SL mehr
    Zitat Zitat von Feldherr Amal von Corosh
    Wer ohne Schwert in den Kampf zieht muss sich nicht wundern wenn er ohne Kopf vom Schlachtfeld zurückkommt.

  13. #88
    They let my khanate bleed Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    32.312
    Pah! Nahoimi ist der gewaltige Weise und mich kennst du ja. Was braucht man mehr?
    Zitat Zitat von Provence Beitrag anzeigen
    Erst soziales Gewissen, dann Landwirtschaftsminister und nun glücklicher Ehemann - Basse:app::meister:
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Gepriesen sei Kedal.

  14. #89
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    27.206
    Zitat Zitat von BruderJakob Beitrag anzeigen
    Hier bestimmt....ich muss noch einen eigenen Faden aufmachen - einfach weil ich es kann

    Nur Jon:

    Achtung Spoiler:

    Die Mongolen haben sich ja wenn ich es richtig sehe vor gut 100 Jahren in Europa festgesetzt. Klingt die Idee eines römischen Kaisers noch ähnlich nach wie im RL-Europa oder haben die Mongolen da die Einstellung dazu verändert?
    Haben sie es geschafft durch den mongolischen Frieden selbst zu einer Art Vorbild zu werden oder ist das nicht gelungen? Also klar sehe ich, dass es Aufstände gab nur ist die Frage eben wie weit sich das Mongolentum in der Bevölkerung "festgesetzt" hat.
    Wie steht es um eine schwäbische Identität? Gibt es das oder ist man einfach ein Khanat und könnte auch irgendwie anders heißen? Ist hier Schwaben das was wir heute Schwaben nennen würden oder eher noch ein alemannischer Kulturraum?
    Wie sind die Beziehungen nach Lothringen? In die Schweiz und auch andere näher liegende Nachbargebiete?
    Wie steht das Land wirtschaftlich da? Also was sind so die reichsten, die ärmsten Länder im Spiel und wie steht da Schwaben im Vergleich dazu da?
    Oh und wie kommt es, dass man in Schwaben was die Herrscherdynastie angelangt so wohlwollend in der Bevölkerung denkt? Hatte das einen bestimmten Grund oder ist das eher so ein kleines Easteregg an "der reichste Fürst"?
    Wird die Dynastie auch außerhalb Schwabens in der Form wahrgenommen?
    Achtung Spoiler:
    Ja, zumindest was Mitteleuropa betrifft. In Osteuropa sind es bereits 130-150 Jahre. Man dachte lange, dass die mongolische Herrschaft allgemein als Friedensreich nach Gottes Willen oder zumindest als (mittlerweile) verhältnismäßig milder politischer Rahmen akzeptiert würde, aber die aktuellen Aufstände zeigen doch, dass viele Menschen besonders im Niederadel und wohl auch im Stadtbürgertum den Großkhan und seine Vasallen als Fremdherrscher ansehen. Die bloße Tatsache, dass sich der Großkhan den Kaisertitel geschnappt hat, scheint hier aber eine geringere Rolle zu spielen. Ein europäischer Kaiser wäre aber natürlich trotzdem ein besonderes Symbol. Nur: Wer dürfte diesen Titel vergeben? Der Papst? Der Großkhan? Der deutsche oder italienische Adel? Das Thema ist also eher etwas Langfristiges - wobei Schwaben tatsächlich eine sehr gute Position hat, weil man beim Niederadel und Bürgertum fast aller europäischer und mongolischer Reiche einen hervorragenden Ruf genießt.

    Der Grund war für uns bei der Spielentwicklung natürlich, dass wir sozusagen ein Gegenstück zu Bayern wollten, das bei den "Altmongolen" äußerst populär ist - und da bot sich das Württembergerlied natürlich an. Spielintern hat das Ganze verschiedene Gründe, die zusammenwirken: Eine langfristig hohe Popularität der Herrscher (die ja zum großen Teil vererbt wird), ein enger Zusammenhalt zwischen den verschiedenen Teilen des Adels (besonders Mongolen und Einheimische), eine (im Hinblick auf die Zufriedenheit) optimale Verteilung der Stände etc. Das Land ist also von den Zahlen her darauf ausgerichtet, dass es praktisch nicht zu Aufständen kommen kann und die Menschen ihren Herrscher verteidigen werden.

    Die Beziehungen zu den Nachbarn sind relativ gut, besonders zu Mainz, Hessen und den kleineren geistlichen Territorien und Reichsstädten in Oberschwaben. Zu den Schweizer Orten und den freien Städten und kleinen Grafschaften in Lothringen (bzw. eher im Elsass) und in Baden pflegt man ebenfalls eine gute Nachbarschaft. Beim Reichtum nimmt das Khanat eher eine mittlere Position ein, wobei es recht viele kleine, aber freie Bauern und Bürger gibt. Wie man sich das sprachlich vorstellen kann, ist nicht ganz genau festgelegt. Der Khan ist ja aus einer uigurischen Dynastie, aber man spricht bei Hofe mongolisch und deutsch, wahrscheinlich mit süddeutschem Dialekt. Wobei wir beide die Leute wohl trotzdem nicht verstehen würden, weil sich die deutsche Sprache in der FNZ nochmals stark veränderte.

    Hilft dir das so weiter?

  15. #90
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    28.312
    Hi Bruder Jakob.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


Seite 6 von 52 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •