Seite 50 von 51 ErsteErste ... 40464748495051 LetzteLetzte
Ergebnis 736 bis 750 von 756

Thema: [DMS] Erzbistum Mainz - Die Kirche ist die Mutter der Lebendigen

  1. #736
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.625
    Klotzen statt kleckern
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  2. #737
    Völkerball-Valke Avatar von Brabrax
    Registriert seit
    15.12.12
    Ort
    Qor-Alad
    Beiträge
    6.734
    Italienische Söldner sind eben die Besten und Qualität hat eben seinen Preis.
    Minecraft-Name: Brabrax; Elder
    #############################
    Falken im Völkerball, Doge von Venedig im Mongolensturm und Fürst Veras von Taezin im Schattenfeuer!
    #############################
    Zitat Zitat von Brabrax Beitrag anzeigen
    Ich heiße Brabrax! :argh:

  3. #738
    Hier nur Schritttempo! Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    3.625
    Erheitertes Räuspern aus der Schweizer Ecke
    Zitat Zitat von Civmagier Beitrag anzeigen
    Oh ich wuste gar nicht das das Hier ein Deutschlehrerforum ist.
    Da muss mir irgentetwas entfallen sein. :gruebel:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Da geht er hin, der ttte-ngrabscher :blaw:

  4. #739
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    24.271
    Zitat Zitat von cheggined Beitrag anzeigen
    Blöder sauer Apfel, aber ich tue es. Zum Glück habe ich die letzten Jahre gut gespart und habe nicht angefangen mir eine Universität zu bauen.

    Dann sollen die Italiener mal über die Alpen kommen.
    Achtung Spoiler:
    Die Reichsstände wären bereit, einen Teil der Kosten beizusteuern

  5. #740
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.454
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Achtung Spoiler:
    Die Reichsstände wären bereit, einen Teil der Kosten beizusteuern
    Von wie viel reden wir hier?

  6. #741
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    24.271
    Ich würfle es dir im Jahreszug aus, ok? Ich brauche dafür die aktuellen Wohlstandswerte der Deutschen.

  7. #742
    Hic sunt dracones Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.622
    Nun denn werter Erzbischof, dann mache ich hier auch mal meine Aufwartung, um zu hören wie es nördlich der Alpen so steht. Da ich mir eh erst mal noch eine Strategie zurechtlegen muss, frage ich mich derzeit unverbindlich überall durch, wo die einzelnen Herrscher so ihre Prioritäten hinsichtlich des Papstes sehen. Wie erwähnt hatte ich schon mal kurz mit Hessen gesprochen und dort hiess es für das Christentum sei in den deutschen Landen alles bestens. Aber ich hätte da durchaus gerne eine Zweitmeinung aus Mainz, weil der Erzbischof denn Gläubigen vielleicht noch etwas näher steht.
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  8. #743
    Für mehr Klink im ***** Avatar von Gulaschkanone
    Registriert seit
    06.06.13
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    17.895
    Ich wünschte es wären noch Söldner frei.
    Zitat Zitat von Nahoïmi Beitrag anzeigen
    Einheit, Einheit, gib mir meine Minghan wieder :p

    Mehrfacher Gewinner einer DET-Runde und Sieger der Herzen(2/7)

    Vom Kurfürst, über Admiral, Jarl, Botschafter und König zum Papst-ein Leben im Civforum.

  9. #744
    Friedensfürst Avatar von Tim Twain
    Registriert seit
    27.09.11
    Beiträge
    17.345
    Und die wirbst du dann ohne Geld an?

  10. #745
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.454
    Licht und Schatten in der Auswertung, aber wenn ich so nach rechts und links schaue, überwiegt wohl das Licht.


    Die Reichsstände stehen jetzt ziemlich geschlossen hinter mir und ich habe einen Boni erreicht.
    Zuschuss für die Söldner
    Tributminderung ist natürlich willkommen
    Wiederaufbau geht voran



    Leichter Etat Einbruch von 35.000
    Der ganze Winzerfond ist aufgebraucht Das war doch immer meine stille Reserve für die ganz schlimmen Zeiten. Naja, muss ich da wohl wieder was reinbuttern.


    Mal ein kleiner Kassensturz:

    Einnahmen:
    Steuereinnahmen: 135 000 S
    Beiträge aus der deutschen Kirche: 25 000 S + 22 000 S Soldzuschuss
    Rücklagen vom Vorjahr: 209 400 S
    Verbliebene Mittel des Winzerfonds: 0 S

    =391.400

    Ausgaben:
    Tributpflicht: 10 000 S, Heeresfolge in Europa
    Tributminderung: Zwei frei wählbare Jahre zu jeweils 50%
    Feste Zuwendungen: 50 000 S
    Immerwährender Hoftag in Mainz: 25 000 S + 20 000 S „Arme-Ritter-Kasse“
    Feste Gesandtschaft in Sarai: 5 000 S
    Feste Gesandtschaft in Urach: 2 000 S
    Söldner Vorverträge: 15.000 S
    Söldner Italien: 90.000 S
    Söldner Schweiz: 30.000 S

    = 247.000

    Staatskasse: 72.400

    Das ist jetzt gar nicht mal so viel. 5.000 kann ich noch rausholen durch den Khan. Vielleicht sollte ich also dieses Jahr etwas billiges machen und die Wirtschaft durch den Winzerfond steigern. Nächstes Jahr gibt es dann hoffentlich keine Dürre und mal schauen wie sich so die Wirtschaft verhält. Größte Belastung sind die Söldner(135.000) die ich angeheuert habe. Dies dürfte aber aufgrund der schwierigen Situation die richtige Entscheidung sein. Sollte ich finanziell daran zerbrechen, kann man die einen Söldner dieses und die anderen in drei Jahren nach Hause schicken.

    SP würde sich dieses Jahr wohl die Bibelübersetzung anbieten, was gerade im Angesicht eines großen Feindes ein guter Weg ist. Auch kann man damit über die Druckereien und Papiermühlen die Wirtschaft ankurbeln.

    Mal meine Auswertung aus Platzgründen im Spoiler.
    Achtung Spoiler:
    Erzbistum Mainz


    Das Bischofstreffen stand unter dem Eindruck des mongolischen Bürgerkriegs, konnte aber mit den jeweiligen Bevollmächtigten trotzdem stattfinden. Dies stärkte die Position des Mainzer Oberhirten, so dass dieser nun eine deutlich bessere Chance hat, die deutschen Bistümer und Reichsstände zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenzuführen. Gemeinsame Projekte sind damit die nächsten acht Jahre (1424-1431) besonders effektiv und es besteht eine bessere Chance, dass alle Reichsstände mitmachen.

    Die Wiederaufbaumaßnahmen in Deutschland gehen weiterhin voran, werden aber von der Nahrungsmittelkrise gebremst. Die zusätzlichen Mittel sind natürlich weiterhin willkommen und gerade in diesem Jahr eine große Hilfe.

    Der Winzerfonds wurde in diesem Jahr vollständig ausgeschöpft, weil die Weinbauern sehr stark unter der Dürre litten. Hier könnte man im kommenden Jahr problemlos eine große Summe investieren.

    Um das treue Erzbistum Mainz zu entlasten, gewährt der Großkhan für zwei Jahre eine Tributminderung von 50%. Die beiden Jahre können frei ausgewählt werden. Du kannst sie also sofort für 1424 und 1425 beanspruchen, aber auch aufsparen und z. B. 1425 und 1435 einlösen.

    Die deutschen Reichsstände leisten wie versprochen einen Soldzuschuss zum vom Kanzler neu angeworbenen Regiment. Dieser ist allerdings variabel und wird von Jahr zu Jahr neu berechnet, wobei vor allem die wirtschaftliche Lage eine große Rolle spielt. Man hofft deshalb, dass der Zuschuss 1424 noch steigen wird.




    Hauptstadt: Mainz
    Herrschaftsgebiet: Mainzer Hochstift, Teile der Pfalz und des südlichen Rheinlandes, Konstanzer Hochstift
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 330 000

    Steuereinnahmen: 135 000 S
    Beiträge aus der deutschen Kirche: 25 000 S + 22 000 S Soldzuschuss
    Rücklagen vom Vorjahr: 209 400 S
    Verbliebene Mittel des Winzerfonds: 0 S

    Tributpflicht: 10 000 S, Heeresfolge in Europa
    Tributminderung: Zwei frei wählbare Jahre zu jeweils 50%
    Feste Zuwendungen: 50 000 S
    Immerwährender Hoftag in Mainz: 25 000 S + 20 000 S „Arme-Ritter-Kasse“
    Ostseekontrollgremium: 3 000 S (3 000 S übernimmt Bremen selbst)
    Feste Gesandtschaft in Sarai: 5 000 S
    Feste Gesandtschaft in Urach: 2 000 S

    Zusätzliche Ausgaben während des Jahres: 15 000 S (Vorverträge)
    Zusätzliche Handgelder während des Jahres: 500 S (100 Reiter)


    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,2) europäischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,4 (effektiv 0,4) SN, 1,1 (effektiv 1,1) LN, 1,2 (effektiv 1,2) BS, 0,5 (effektiv 0,5) PL

    Verfügbare Vasallenaufgebote: 2,5 (effektiv 2,5) Minghan europäischer Art, 0,4 (effektiv 0,4) SN, 0,8 (effektiv 0,8) LN, 0,8 (effektiv 0,8) BS, 0,6 (effektiv 0,5) PL, 0,8 Schweizer SN

    Andere verfügbare Einheiten: -



    Angeworbene Söldner:

    Ein Doppelregiment aus Oberitalien umfasst 200 Reiter europäischer Art, 600 SN, 400 LN, 400 BS, 100 PL und 400 Belagerungssoldaten. Die Männer fordern pro Jahr 90000 S (Italien: 60000 S) und bieten einen Dreijahresvertrag (1424-1426) an. Söldnermarkt Genua; Zudem wurde ein Vorvertrag für 1423 über 10000 S vereinbart; die Männer sind bereits unterwegs.


    Ein Schweizer Halbregiment (200 SN, 50 LN, 150 BS, 100 PL) würde sich für ein Jahr verdingen, wobei das Staatsoberhaupt und der Obrist im September vereinbaren würden, ob eine Verlängerung sinnvoll ist, falls Tirol keinen Anspruch auf die Männer erhebt. Das Regiment verlangt 30000 S im Jahr. Söldnermarkt Schweiz; Es wurde auch ein Vorvertrag für 1423 über 5000 S unterzeichnet, die Männer sind bereits unterwegs





    Verluste 1423: -

    Im Felde stehende Truppen: 100 Reiter bei Krakau



    Besonderheiten: Wird von den Mongolen als Ansprechpartner der deutschen Bischöfe und Äbte, der Freien Städte und des Niederadels anerkannt; das wieder eigenständige Bistum Konstanz hat sich zur Heeresfolge verpflichtet

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Erzbischof Eugen von Gaisbrück (seit 1421, *1377)

  11. #746
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.454
    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Nun denn werter Erzbischof, dann mache ich hier auch mal meine Aufwartung, um zu hören wie es nördlich der Alpen so steht. Da ich mir eh erst mal noch eine Strategie zurechtlegen muss, frage ich mich derzeit unverbindlich überall durch, wo die einzelnen Herrscher so ihre Prioritäten hinsichtlich des Papstes sehen. Wie erwähnt hatte ich schon mal kurz mit Hessen gesprochen und dort hiess es für das Christentum sei in den deutschen Landen alles bestens. Aber ich hätte da durchaus gerne eine Zweitmeinung aus Mainz, weil der Erzbischof denn Gläubigen vielleicht noch etwas näher steht.
    Hallo mein neuer Papst
    Hoffe wir können gut und eng zusammenarbeiten, hat bei mir bis jetzt eigentlich immer gut geklappt und ich bin glaub fast als einziger sowohl gut mit Gulasch als auch Don klargekommen. Als Papst bist du ja auch mein geistlicher Hirte und Chef.

    Hier ist es eigentlich sehr ruhig, was das Christentum angeht. Manchmal schaut man etwas irritiert nach Schweden und fragt sich was da los ist. Hier wäre eine härtere Gangart des Papstes durchaus wünschenswert, ansonsten ist das hier für dich Wohlfühlland mit wenigen Problemen. Der alte Papst ist etwas mit dem Böhmen aneinander geraten, aber das lag meiner Meinung eher an Basse und Don, als am böhmischen Khan und Papst. Dies sollte sich wohl schnell lösen lassen, jetzt wo beide Weg sind.

    In Tirol gibt es noch ein bisschen was mit einem heidnischen Dorf, aber das ist auch kein großes Problem.

    Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, plane ich durchaus das HHR zu restaurieren. Hier wäre eine Unterstützung des Papstes sinnvoll, wobei der Papst nicht wirklich Teil des HHR sein wird. Aber sollte jemals die Kaiserkrone zurückkehren (die hat aktuell Yunus auf, mein guter Lehnsherr), kann man über alles reden.

    Wichtig wäre mir noch das Thema Bibelübersetzung. Dies wurde auf dem letzten Konzil besprochen und bis jetzt noch nicht umgesetzt. Ich würde gerne die Bibel ins deutsche Übersetzen lassen, damit die Sprache einheitlicher wird und es ein stärkeres Zuammengehörigkeitsgefühl gibt. Ich halte dies für einen sehr wichtigen Schritt, dass die Kleinstaaten zusammenwachsen. Auch kann man damit die Bibel an den kleinen Mann bringen und nimmt solchen Reformern schon mal früh den Wind aus den Segeln.

  12. #747
    Hic sunt dracones Avatar von Azrael
    Registriert seit
    03.08.06
    Ort
    Zürich
    Beiträge
    20.622
    Zitat Zitat von cheggined Beitrag anzeigen
    Hallo mein neuer Papst
    Hoffe wir können gut und eng zusammenarbeiten, hat bei mir bis jetzt eigentlich immer gut geklappt und ich bin glaub fast als einziger sowohl gut mit Gulasch als auch Don klargekommen. Als Papst bist du ja auch mein geistlicher Hirte und Chef.

    Hier ist es eigentlich sehr ruhig, was das Christentum angeht. Manchmal schaut man etwas irritiert nach Schweden und fragt sich was da los ist. Hier wäre eine härtere Gangart des Papstes durchaus wünschenswert, ansonsten ist das hier für dich Wohlfühlland mit wenigen Problemen. Der alte Papst ist etwas mit dem Böhmen aneinander geraten, aber das lag meiner Meinung eher an Basse und Don, als am böhmischen Khan und Papst. Dies sollte sich wohl schnell lösen lassen, jetzt wo beide Weg sind.
    Da ich hier ja in einem offenen Thread bin, setze ich mal alles in Spoiler, das nicht unbedingt alle wissen sollten. Also, exklusiv für den Erzbischof:

    Achtung Spoiler:
    In Sachen Schweden bin ich bereits dran. Zunächst habe ich versucht mit dem König ganz simpel über die Möglichkeit zur Missionierung zu reden, leider zeigt er sich da uneinsichtig. Der schwedische Monarch versteht unter Religionsfreiheit offenbar, dass die Heiden tun und lassen können was sie wollen, während die Christen nicht mal missionieren dürfen. Ich habe mich daher mal mit den nordischen Anrainern zusammengesetzt und versuche da eine gemeinsame Linie zu finden.


    In Tirol gibt es noch ein bisschen was mit einem heidnischen Dorf, aber das ist auch kein großes Problem.
    Gehe ich auch davon aus. Zumal der tiroler Khan ein frommer Mann ist und ja die Arbeit der Glaubenskongregation unterstützt.

    Wie du vielleicht schon mitbekommen hast, plane ich durchaus das HHR zu restaurieren. Hier wäre eine Unterstützung des Papstes sinnvoll, wobei der Papst nicht wirklich Teil des HHR sein wird. Aber sollte jemals die Kaiserkrone zurückkehren (die hat aktuell Yunus auf, mein guter Lehnsherr), kann man über alles reden.
    Achtung Spoiler:
    Eine Frage, nachdem ich ein paar Tage die Diskussion im Mitteleuropa-Thread beobachten konnte: Läuft das zwischen denen immer so? Ich habe den Eindruck, dass die Herrschaften sich nicht mal darauf einigen könnten, dass der Himmel blau ist. Was Yunus angeht... da erhalte ich beunruhigende Berichte von den Spielern im Osten, mit denen ich in Kontakt bin. Es scheint so, dass die Front in Täbris demnächst zusammenbrechen wird oder man sie aufgibt, was dann eine Vorentscheidung zugunsten von Bertai wäre.


    Wichtig wäre mir noch das Thema Bibelübersetzung. Dies wurde auf dem letzten Konzil besprochen und bis jetzt noch nicht umgesetzt. Ich würde gerne die Bibel ins deutsche Übersetzen lassen, damit die Sprache einheitlicher wird und es ein stärkeres Zuammengehörigkeitsgefühl gibt. Ich halte dies für einen sehr wichtigen Schritt, dass die Kleinstaaten zusammenwachsen. Auch kann man damit die Bibel an den kleinen Mann bringen und nimmt solchen Reformern schon mal früh den Wind aus den Segeln.
    Ist für mich in Ordnung. Die Priesterausbildung wird derzeit ja auch verbessert, also sollte es den Klerikern auch möglich sein die heilige Schrift zu verteidigen, wenn mehr Leute sie lesen können. Mein Anliegen wäre nur, dass die Kurie die Übersetzung begutachten kann, bevor sie verteilt wird. Bei einer Übersetzung kann es ja durchaus mal unterschiedliche Ansichten dazu geben, wie ein Text im Original gemeint war.

    Achtung Spoiler:
    Ausserdem bin ich dabei nach und nach das Aufgabengebiet der Glaubenskongregation auszuweiten. Ich stehe derzeit in Verhandlungen mit Burgund, dessen König ist willens die Inquisitoren auch in sein Land einzuladen, um gegen Häresien vorzugehen. Gibt es Länder im süddeutschen Raum, die der Erzbischof ebenfalls als gute Kandidaten sehen würde? Die Arbeit der Kongregation ist für die Herrscher nicht immer bequem, wie das Gemurre am italienischen Königshof zeigt. Aber ich möchte, mit Verweis auf die Situation in Schweden oder Süditalien, anmerken, dass zu viel Toleranz auch keine Garantie für sozialen Frieden ist, ganz im Gegenteil.
    Am Anfang wurde das Universum erschaffen. Das machte viele Leute sehr wütend und wurde allenthalben als Schritt in die falsche Richtung angesehen.

  13. #748
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.454
    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Da ich hier ja in einem offenen Thread bin, setze ich mal alles in Spoiler, das nicht unbedingt alle wissen sollten. Also, exklusiv für den Erzbischof:

    Achtung Spoiler:
    In Sachen Schweden bin ich bereits dran. Zunächst habe ich versucht mit dem König ganz simpel über die Möglichkeit zur Missionierung zu reden, leider zeigt er sich da uneinsichtig. Der schwedische Monarch versteht unter Religionsfreiheit offenbar, dass die Heiden tun und lassen können was sie wollen, während die Christen nicht mal missionieren dürfen. Ich habe mich daher mal mit den nordischen Anrainern zusammengesetzt und versuche da eine gemeinsame Linie zu finden.
    Sehe ich ähnlich. Einfach sich nicht rumschupsen lassen.


    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Gehe ich auch davon aus. Zumal der tiroler Khan ein frommer Mann ist und ja die Arbeit der Glaubenskongregation unterstützt.


    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Achtung Spoiler:
    Eine Frage, nachdem ich ein paar Tage die Diskussion im Mitteleuropa-Thread beobachten konnte: Läuft das zwischen denen immer so? Ich habe den Eindruck, dass die Herrschaften sich nicht mal darauf einigen könnten, dass der Himmel blau ist. Was Yunus angeht... da erhalte ich beunruhigende Berichte von den Spielern im Osten, mit denen ich in Kontakt bin. Es scheint so, dass die Front in Täbris demnächst zusammenbrechen wird oder man sie aufgibt, was dann eine Vorentscheidung zugunsten von Bertai wäre.
    Ja das ist da immer so. Wir haben nicht umsonst 20 Seiten produziert und bis jetzt zwei Vorsitzende gewählt.
    Achtung Spoiler:
    Meinst du man kann hier das ganze noch retten? Ich hätte die Khanate schon noch etwas mehr gegen Bertai verschworen.


    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Ist für mich in Ordnung. Die Priesterausbildung wird derzeit ja auch verbessert, also sollte es den Klerikern auch möglich sein die heilige Schrift zu verteidigen, wenn mehr Leute sie lesen können. Mein Anliegen wäre nur, dass die Kurie die Übersetzung begutachten kann, bevor sie verteilt wird. Bei einer Übersetzung kann es ja durchaus mal unterschiedliche Ansichten dazu geben, wie ein Text im Original gemeint war.


    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Achtung Spoiler:
    Ausserdem bin ich dabei nach und nach das Aufgabengebiet der Glaubenskongregation auszuweiten. Ich stehe derzeit in Verhandlungen mit Burgund, dessen König ist willens die Inquisitoren auch in sein Land einzuladen, um gegen Häresien vorzugehen. Gibt es Länder im süddeutschen Raum, die der Erzbischof ebenfalls als gute Kandidaten sehen würde? Die Arbeit der Kongregation ist für die Herrscher nicht immer bequem, wie das Gemurre am italienischen Königshof zeigt. Aber ich möchte, mit Verweis auf die Situation in Schweden oder Süditalien, anmerken, dass zu viel Toleranz auch keine Garantie für sozialen Frieden ist, ganz im Gegenteil.
    Achtung Spoiler:
    Kann man so machen. Ich hätte hier aber gerne schon immer einen Einblick, was hier so passiert im Reich.

  14. #749
    Registrierter Benutzer Avatar von cheggined
    Registriert seit
    26.03.14
    Beiträge
    4.454
    Wie viel würde mich so eine Bibelübersetzung genau kosten?

  15. #750
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    24.271
    Keine Ahnung, vielleicht so um die 10000-20000 S? Teuer dürfte dann eher der Druck sein, und es dauert halt seine Zeit.

Seite 50 von 51 ErsteErste ... 40464748495051 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •