Seite 5 von 31 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 465

Thema: [DMS] Khanat Ägypten EG - Die Macht am Nil

  1. #61
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Die realen Mongolen kannten so eine Art Mischung aus Erb- und Wahlrecht. Hier im Spiel gilt beim Großkhan die Designation, die aber in den Vasallenkhanaten nicht gebräuchlich war. Man hat also überall das Erstgeburtsrecht eingeführt, das aber auch über die weibliche Linie erfolgen kann. Ein neuer Herrscher muss jeweils vom Großkhan bestätigt werden.

  2. #62
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.885
    Warum muss ich spontan an Schleswig und Holstein denken?

  3. #63
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Ich hatte in den Regeln ja schon festgelegt, dass sich dadurch keine Erbansprüche generieren lassen.

  4. #64
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    Bestätigung durch den Großkhan: es ist sicherlich kein Automatismus, ist es umgekehrt denn sehr schwer diese zu bekommen?

    Ich hab mir jetzt im Groben überlegt wie ich "meine" Familie spielen will. Dabei orientiere ich mich ein wenig an Baldri im GK und werde keine gradlinige Geschichte erzählen.

  5. #65
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.885
    Nun, in Ägypten könntest Du - auch mit Hinsicht auf die islamische Periode - auf eine Art "Adoptivkaisertum" setzen. Das haben schon die Römer gemacht: Also Neffen, Onkel, Schwiegersöhne etc. adoptiert und auf den Thorn gesetzt. Die muslimische Erbfolge war auch nicht zwangsläufig linear. Und wenn das Khanat auch einen jüngeren Sohn, Bruder oder Neffen einem ältesten Sohn vorzieht, hast Du von keiner Seite aus etwas zu befürchten.

  6. #66
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    @Jon
    Bitte den Spoiler nicht lesen. Ich werde nach und nach ein paar Geschichten rund um meine Familie einleiten und wenn Du da nicht gespoilert bist, macht es Dir sicherlich mehr Spaß und falls Du den einen oder anderen Punkt mit aufnimmst in Deine unterjährigen Meldungen kann es auch für mich überraschend werden.

    Für Freddy und neutrale Zuschauer:
    Achtung Spoiler:

    Der Khan ist 41, katholisch und verwitwert.
    Er hat fünf Kinder:
    Tochter, 20
    Sohn und Thronfolger, 18
    Tochter, 17
    Tochter, 14
    Tochter, 9
    Frau starb im Kindbett, als Kind Nr. 6 unterwegs war.
    Der Khan hat seine Frau geliebt und deswegen bisher nicht wieder geheiratet. Aus Gründen der Staatsraison versucht er jetzt aber mit den Scherifen von Mekka eine Verbindung einzugehen.
    Der Plan ist, dass es eine Tochter des Scherifen gibt und diese dann den Khan heiraten soll. Vor Ort am Hof in Alexandria verliebt sich diese aber nicht in den Khan, sondern in einen jungen und wilden mongolischen Krieger. Der Khan erkennt und akzeptiert es, zieht seine Brautwerbung zurück und bleibt damit erstmal Witwer.
    Ob der Krieger und die Scherifen-Tochter dann heiraten überlasse ich Jon.
    Über die ganze Geschichte kommt der Khan aber mit dem Scherifen selbst ins Gespräch und sie bescließen, einen zweiten Versuch zu unternehmen. Ein Scherifensohn soll die älteste Tochter des Khans heiraten. Dies geschieht dann auch.
    Während dessen gibt es mehrere Raubzüge in den Süden, an denen auch der Thronfolger (mit einer Tochter eines Vasallen oder Nachbarn verheiratet) teilnimmt um sich zu beweisen. Er zeichnet sich durch viel Mut aus, aber auch dadurch, das Risiko zu suchen (er ist eben jung und will sich einen Namen machen). Irgendwo weit im Süden stirbt er dann im Kampf gegen die Barbaren, als er zu viel riskiert.
    Ägypten steht damit plötzlich ohne männlichen Thronfolger da. Der Khan belässt seine verwitwerte Schwiegertochter (er weiß ja, wie das ist) in Rang und Namen, bezeichnet sie sogar lffentlich als eine seine Töchter. Da der Thronfolger kurz nach der Heirat aufgebrochen ist, ist sie nicht schwanger grworden).
    Damit werden die anderen drei Töchter plötzlich sehr begehrt, denn wenn die verheiratet werden und einen Sohn bekommen könnte das der nächste Khan werden und der Vater wäre damit der Vater des zukünftigen Khans. Das eröffnet mir ein paar diplomatische Möglichkeiten in der Innen- und Außenpolitik.
    Letztlich wird aber die älteste Tochter, die zu diesem Zeitpunkt bereits verheiratet ist, einen Sohn und Thronfolger bekommen. Die Mutter ist Katholikin, der Vater sunnitischer Muslim und bestenfalls noch der Erbe des Scherifen von Mekka. Der Sohn wird, weil der Vater mehr Bedeutung hat, sunnitisch erzogen und so wird Ägypten in vielleicht 25 Jahren von einem sunnitischen Khan, der sich in direkter männlicher Linie auf die Schwester vom Propheten berufen kann, regiert.
    Allein der jetztige Khan muss solange durchalten, der wäre dann Ende 60.
    Und vielleicht überlegt er noch mal zu heiraten.
    Auf jeden Fall wird er seinen Enkel sehr gut im Auge behalten, weil es natürlich attraktiv wäre, ihn zu ermorden um jemand anderes auf den Thron zu hieven. Deswegen wird der Enkel eine ziemliche Leseratte, denn Lesen ist ohne Risiko, Reiten ist dagegen sooo gefährlich. Das Ganze soll dann in dem Versuch münden, später einen Khan zu spielen, der sehr religiös und gelehrsam ist, als Krieger aber keinen Blumentopf gewinnt.

  7. #67
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Zitat Zitat von zerialienguru Beitrag anzeigen
    Bestätigung durch den Großkhan: es ist sicherlich kein Automatismus, ist es umgekehrt denn sehr schwer diese zu bekommen?
    Das ist i Wesentlichen eine Formalität, solange nicht ganz besondere Umstände vorliegen.

  8. #68
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.885
    Nette Idee

  9. #69
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.885
    Achtung Spoiler:
    Deswegen wird der Enkel eine ziemliche Leseratte, denn Lesen ist ohne Risiko, Reiten ist dagegen sooo gefährlich. Das Ganze soll dann in dem Versuch münden, später einen Khan zu spielen, der sehr religiös und gelehrsam ist, als Krieger aber keinen Blumentopf gewinnt.
    Beim zweiten Durchlesen hatte ich noch einen Gedanken:

    Achtung Spoiler:
    Könnte das nicht gefährlich bei der mongolischen Adelsschicht sein. Wenn der Khan ihr traditionelles Handwer - reiten - nicht beherrscht?

  10. #70
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    Achtung Spoiler:
    ja es gibt bereits eine erste Spaltung zwischen nomadischen und sesshaften Mongolen. Ich vermute, dass dies einer der Auslöser für den Niedergang der Mongolen sein wird. In Ägypten dominieren die sesshaften Mongolen, wie allgemein im Nahen Osten. Kein Wunder, ist es doch das Gebiet in dem die Sesshaftigkeit erfunden wurde. Daher ist das eine ganz bewusste Entscheidung. Zudem bringt über Handwerk und Handel die Urbanisierung mehr Steuereinnahmen. Der traditionellen mongolischen Lebensweise werde ich versuchen durch Plünderzüge in den Süden gerecht zu werden.
    Anerkennung werde ich über Gelehrsamkeit und imposante Hofhaltung versuchen zu erlangen. Auch deswegen der erste Schwerpunkt mit der Bib. Weitere sollen folgen. Gleiches gilt für die Hofhaltung. Ideen sind da immer willkommen


    @Jon
    Auch wenn es mehr RPG ist: hat mein Khan in Krakow Kontakt zum Herrscher von Nowgorod aufnehmen können?

  11. #71
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.979
    Ja. Er hat auch ein paar interessante Bücher in Aussicht gestellt bekommen. Am besten wäre es wohl, einen Archivar und ein paar Kopisten mit angemessenen Geschenken dorthin zu schicken.

  12. #72
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.885
    Achtung Spoiler:
    Also ein klassisch-ritterliche Feudalhof mit mongolischer Plünertradition anstelle von Ritterehre und Minne und dazu ein sunnistischer Überbau.

  13. #73
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Ja. Er hat auch ein paar interessante Bücher in Aussicht gestellt bekommen. Am besten wäre es wohl, einen Archivar und ein paar Kopisten mit angemessenen Geschenken dorthin zu schicken.
    Man soll einen der besten Köche (der bereit ist, das zu machen, also kostet das wohl extra ) mit vielen Gewürzen dorthin schicken. Ob sich der Khan über Bücher zur ägyptischen Flora & Fauna freut weiß man nicht, aber über gut gewürztes Essen freut sich eigentlich jeder. Archivar und Kopisten sollen natürlich auch mit. Das werde ich dann aber nochmal gesondert im Jahrespost erwähnen, es bietet sich an die Leute mitzunehmen wenn der Khan eh gen Krim reist.

  14. #74
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    Inspiriert von meinem heutigen Besuch in Lüneburg werde ich bald einen Schwerpunkt auf die Salzgewinnung setzen. Salz hat als Handelsgut viele reich gemacht, und Ägypten hat es reichlich vorliegen. Einerseits in diversen Salzpfannen in der Wüste. Dort kann man es einsammeln, zum Nil bringen, in Wasser den Sand auswaschen und das Salzwasser anschließend in Becken durch die Sonne verdunsten lassen. So macht man das noch heute in Marokko und Sizilien. Noch einfacher dürfte die gleiche Technik mit Wasser aus dem Toten Meer zu machen sein. Das liegt ja innerhalb meiner Grenzen und enthält bekanntlich sehr viel Salz.

    Ich werde meinen Khan wohl zum Reisekhan machen, nächstes Jahr soll er schon zu Ostern zur Krim reisen. Vielleicht setze ich den Schwerpunkt darauf, vor Ort durch großartiges Essen neue Freunde zu finden

  15. #75
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.855
    Meine Überlegung geht inzwischen dahin, den nächsten Schwerpunkt komplett auf einen großen Auftritt auf dem Kuriltai zu verbraten. Das Wortspiel ist beabsichtigt, denn die Idee besteht darin, schon eine Woche vor Ostern anzureisen und ein paar prächtige ägyptiscje Zelte mit Decke, Kissen etc. an einer taktisch klugen Stelle des Kuriltai aufzubauen. Ich nehme dann eine große Gruppe guter Köche mit und bewirte während der Wochen dort alle Gäste (und lade natürlich viele ein). Bei einem guten Essen kommen die interessantesten Gespräche zustande und selbst wer sonst verschlossen ist, lässt sich so (evt. mit Hilfe des Alkohols) die Zunge lösen.

    Außerdem will ich damit einen Standard setzen, in einer leicht abgespeckten Version soll es bei jedem Kuriltai ein großes ägyptisches Zelt mit lecker Essen geben. So hinterlässt man einen bleibenden Eindruck und gewinnt hoffentlich neue Freunde und Informationen aus Nah und Fern.

Seite 5 von 31 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •