Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 464

Thema: [DMS] Khanat Ägypten EG - Die Macht am Nil

  1. #1
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854

    [DMS] Khanat Ägypten EG - Die Macht am Nil

    Zweiter Versuch und hoffentlich erfolgreicher als der Erste.

    Wie gehabt: Mitspieler bitte raus, Leserecht nur für die SL und Nichtmitspieler.








































































    Ägypten genießt als eine „Wiege der Zivilisation“ großes Ansehen bei den Gelehrten der mongolisch-europäisch-vorderasiatischen Welt. Dazu kommt noch die besondere Verehrung gläubiger Muslime, die sich das Khanat einige Jahre nach seiner 1296 erfolgten Gründung verschaffte, als es 1308 die Heiligen Stätten im Hedschas unter seinen Schutz (und natürlich seine Kontrolle) nahm. Dadurch und durch den Transsaharahandel sowie den Verkauf des Getreideüberschusses aus dem Niltal erzielt Ägypten hohe Einnahmen, die für den Unterhalt einer großen Flotte und einer starken Söldnerarmee verwendet werden. Auch der Ausbau der 1337 wieder zur Residenz erklärten Hafenstadt Alexandria wird mit diesem Geld vorangetrieben.





    Khanat Ägypten

    Im Khanat Ägypten konnten die Fellachen in diesem Jahr eine relativ gute Ernte erzielen, was zu ansehnlichen zusätzlichen Einnahmen für den Staat führte. Auch der Nilhandel war anders als der Fernhandel mit Asien nicht eingebrochen, so dass das Schatzhaus gut gefüllt ist. Dennoch merkte man auch in Alexandria, dass Syrien, Hellas und Izmir weniger Waren benötigten als in den letzten Dekaden des 14. Jh. Die Stadtbevölkerung blieb aber recht zufrieden, da Mehmed Khan im Gegensatz zu seinem östlichen Nachbarn die Hofhaltung weiterhin prächtig ausgestaltete, mehrere Bauprojekte begann und zahlreiche Baumeister, Gelehrte, religiöse Würdenträger und andere berühmte Männer an seinen Hof zog. Dadurch bleiben auch die Gewinne der Handwerker recht ansehnlich.

    Hauptstadt: Alexandria
    Herrschaftsgebiet: Ägypten, Cyrenika, Zypern, Südisrael, Teile des Hedschas und Jordaniens, Rhodos, einige Häfen Südanatoliens
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 9 700 000

    Steuereinnahmen: 725 000 S
    Tributpflicht: Heeresfolge
    Feste Zuwendungen: 220 000 S

    Verfügbare Minghan: 3,5 (effektiv 2,8) mongolischer Art, 4,0 (effektiv 3,8) Kamelreiter
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,0 SN, 7,5 LN, 2,5 BS, 4,5 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 4,5 Minghan arabische Kamelreiter
    Andere verfügbare Einheiten: 5 Schiffe mit je 150 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 100 Mann Besatzung, 10 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung
    Kosten: 20 S pro Besatzungsmitglied = 45 000 S


    Besonderheiten: Hohe Getreideüberschüsse, die über den Nil und das Mittelmeer leicht transportiert werden können. Großes internationales Ansehen besonders in der islamisch geprägten Welt, was diplomatische Initiativen sehr erleichtert.

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Mehmed Khan (seit 1404/*1370)


    Ideen für spätere Schwerpunkte:
    Verwaltung entsprechend dem mongolischen Militär aufbauen: Aufstieg streng nach Fähigkeiten, der einfachste Mann kann den höchsten Posten erreichen, wenn er klug und vorausschauend handelt.

    Die Erfassung der landwirtschaftlichen Fläche gelingt angesichts der guten Verwaltung und der bereits regional betriebenen Grundbücher sehr gut und dürfte in den kommenden Jahren sowohl die Steuererhebung als auch die Rechtssicherheit verbessern.
    -> Grundbücher vereinheitlichen und im ganzen Land betreiben

    Weihrauch-Handel: Anbaugebiete sind Oman, Jemen und Somalie.

    Plünderzüge nach Nubien oder Äthiopien? Entlang der Sahelzone?

    Goldhandel: https://de.wikipedia.org/wiki/Quelimane

    24. Mai 1413: In Bagdad treffen die trapezuntischen und ägyptischen Minghan (insgesamt 3000 Mann, darunter 1000 Kamelreiter) ein, um sich wie im Vorjahr dem Kampf gegen Banditen und Wegelagerer anzuschließen. Der Einzug der Männer in die Stadt – die Trapezunter kommen durch das Westtor, die Ägypter durch das Süd- und das Südwesttor – wird von der Bevölkerung frenetisch bejubelt. Die Reiter der beiden Reiche hatten im Vorjahr offenbar einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
    Kaffee bekannt machen

    Die Dynastie derer zu Ägypten:

    Mehmed Khan: *1370, 1404 an die Macht gekommen
    Moralia Khan: *1372, gest. 1410, Ehefrau

    Kinder:
    Alisha: *1391, verheiratet mit (1413) dem berühmten Krieger und Scherifensohn Abdul
    Kinder: Sohn *1415, Tochter *1416

    Ahmad Khan *1393, Thronfolger, Heißsporn, wilder Krieger
    Nadia *1395, zweite Tochter
    Malia *1399, dritte Tochter
    Aurilia * 1400, vierte Tochter
    Fasalla *1410, fünfte Tochter

    Weitere Namen: https://www.civforum.de/showthread.p...=1#post8119491
    Geändert von zerialienguru (23. Februar 2019 um 12:34 Uhr)

  2. #2
    Herzog von Duran Avatar von Frederick Steiner
    Registriert seit
    28.03.05
    Beiträge
    26.884
    Was macht das Kleingedruckt "EG" im Tread-Titel?

  3. #3
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Fragen:
    1. Gehört Jerusalem zu Syrien, den Mongolen oder Ägypten?
    2. Die Heerfolge ist nicht spezifiert, ist sie also auf allen Kontinenten zu leisten? Und sind dann alle Truppen zu schicken?
    3. Ist Sirt die Grenzstadt zu Tunesien?
    4. Wo verläuft die Grenze im Süden, und wo auf der arabischen Halbinsel?
    5. Wie sieht es überhaupt auf der Halbinsel aus, wer herrscht im heutigen Jemen, Oran und den Wüsten?
    6. Ist die ägyptische Flotte komplett im Mittelmeer stationiert oder teilweise auch im Roten Meer?
    7. Gibt es die Uni in Kairo? Wenn ja, hat sie eine Relevanz in wissenschaftlicher oder religiöser Sicht?
    8. Wer sind meine Vasallen?
    9. Wie viele Häfen besitze ich in Anatolien und wie bin ich da dran gekommen?
    10. Gibt es Grenzstreitigkeiten mit meinen Nachbarn?
    11. Besitze ich Kamelreiter?
    12. Wie sieht das Mongolenreich in Indien aus, bzw wie groß ist das Gebiet, das nicht zu den Mongolen gehört?
    13. Wie sieht es in religiöser Hinsicht aus? Wie hoch ist der Anteil der Sunniten, der Schiiten, der Kopten und Katholiken sowie der Juden? Gibt es gar (mongolische) Buddhisten?
    14. Gibt es überhaupt mongolische Bevölkerungsanteile?
    15. Werden die Söldner bei Bedarf angeworben oder stehen welche dauerhaft in Lohn und Brot?
    16. Zahlen die Nichtmuslime eine Sondersteuer?
    17. Wie viele Sprachen werden im Land gesprochen oder sind alle arabisch sprechend?
    18. Gibt es feste Handelsverträge?
    19. Gibt es Dank der starken Zentralisierung absolutistische Ansätze in der Innenpolitik?
    20. Wie ist das Verhältnis zum Hegemon?

  4. #4
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    1. Offiziell dem Papst, verwaltet wird es aber von den Mongolen.
    2. Ja, alles was der Großkhan anfordert. Das ist bei allen Khanaten so. Zur Not müsst ihr sogar auf eigene Kosten Söldner anwerben, was bislang aber nie verlangt wurde.
    3. Eher El Agheila, wobei ein Teil des Landes westlich davon mehr oder weniger selbstständig ist.
    4. Die Südgrenze ist gegenwärtig ungefähr zwischen dem 1. und 2. Katarakt, etwa bei Aniba. Auf der arabischen Halbinsel kontrollierst du die Heiligen Stätten und das Umland (samt dem Zugang über den nördlichen Hedschas). Der Rest ist unabhängig.
    5. Verschiedene Kleinkönige, die meisten davon zahlen dem Großkhan Tribut.
    6. Das kannst du meinetwegen frei festlegen. Ich hätte jetzt nur ans Mittelmeer gedacht, aber wenn es dir lieber ist, dürfen am roten Meer auch Schiffe sein.
    7. Nein, die Mongolen hatten sich nicht groß dafür interessiert, so dass sie praktisch eingegangen ist. Man könnte sie aber reaktivieren.
    8. Verschiedene Stämme auf der Arabischen Halbinsel und in den Gegenden außerhalb des Nilschwemmlandes.
    9. So fünf oder sechs, es sind eher kleine Fischerdörfer, die der Khan für treue Dienste erhielt.
    10. Von mir her nicht.

  5. #5
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    11. Schau doch mal in die Länderbeschreibung.
    12. Der gesamte Süden und ein Teil des Ostens, es werden aber von vielen Staaten Tribute gezahlt.
    13. Mongolische Buddhisten gibt es ein paar bei Hofe, auch fast alle anderen religiösen Strömungen. Der gegenwärtige Khan ist Katholik, die meisten Bauern dürften Kopten oder Sunniten sein, so genau weiß man das nicht. Schiiten gibt es vor allem im nichtmongolischen Militär und unter den Händlern. Auch jüdische Händler sind nicht selten.
    14. Bei Hofe und im Militär, außerdem einige Händler und (sehr selten) Handwerker.
    15. Ich habe absichtlich keinem Staat Söldner "aufgedrückt", ihr könnt aber gern welche für einen längeren Zeitraum anwerben.
    16. Nein, wie kämen sie denn dazu?
    17. Bei Hofe wird natürlich mongolisch gesprochen, was sich zumindest in Alexandria auch für den Handel durchgesetzt hat. Auch die Handwerker, die ohnehin fast alle für den prunkvollen Hof arbeiten, können sich natürlich auf mongolisch verständigen. Die Dorfbevölkerung spricht normalerweise arabisch, manchmal auch koptisch.
    18. Vom Staat her nicht. Es gibt aber natürlich Kaufleute, die feste Bindungen eingegangen sind.
    19. Was genau verstehst du darunter?
    20. Ganz gut, wobei man über die Regenten noch nicht viel weiß.

  6. #6
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Kommt das so hin mit den Grenzen?

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #7
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    26. Kommt der Transsahara-Handel aus dem Süden den Nil hoch oder durch die Wüste aus (Süd-)libyen?
    27. Gibt es Handel im Roten Meer?
    28. Und wie sieht es mit Piraten aus?
    29. Was ist unter dem Nilhandel zu verstehen?
    30. Was wurde denn in den letzten sagen wir fünf Jahren im Mittel für Hofhaltung ausgegeben? Ich hab da so gar kein Gefühl für, ob z. B. 100.000 S für die Hofhaltung viel oder wenig wäre.
    31. Die Hofhaltung fördert das Handwerk und damit die Steuereinnahmen, so dass ein Teil davon wieder in die Staatskasse zurück fließt?
    32. Was sind denn das für erwähnte Bauprojekte?
    Geändert von Jon Snow (03. September 2018 um 11:45 Uhr)

  8. #8
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    Zitat Zitat von zerialienguru Beitrag anzeigen
    21. Wer sitzt denn südlich meine Südgrenze?
    22. Wer auf der arabischen Halbinsel ist denn nicht tributpflichtig und nicht zur Heeresfolge gezwungen?
    23. Der ägyptische Khan ist Katholik Wie ist es dann möglich, dass dieser von den Muslimen für die Hoheit und den Schutz über die heiligen Städte verehrt wird? Der darf die doch nicht mal betreten.
    24. Generel Religion, das ist mir jetzt etwas zu ungenau. Das einfache Volk ist also entweder koptisch oder muslimisch (vermutlich sunnitisch), bei den Händlern gibt es auch Shiiten und Juden, im Militär Shiiten, in der Führungsriege und im Militär Buddhisten. Und wer außer dem Khan ist katholisch?
    Das ist unglaublich stark gemischt. Hui
    25. Sprachlich sind beim gemeinen Volk arabisch und vielleicht koptisch vorherrschend, im Handel und Politik mongolisch. Was ist mit Griechisch und Latein? Persisch?
    21 Verschiedene kleinere Königreiche, entweder numidischer (also einheimischer) oder arabischer Prägung.
    22 Im Grunde alle, die außerhalb des von dir eingezeichneten Landes leben. Wobei deine effektive Kontrolle im Hedschas wirklich sehr gering ist und nicht sehr weit in die Wüste hineinreicht.
    23 Das Verhältnis der Religionen ist in unserer Welt etwas entspannter. Außerdem gefällt es den gläubigen Muslimen, wenn ein mächtiger Herrscher die Heiligen Stätten schützt und prachtvoll ausbaut, selbst wenn er selbst den falschen Glauben hat.
    24 Einige Höflinge und höhere Generäle sind auch katholisch, außerdem der größte Teil der Dynastie des Khans.
    25 Die Sprachen sind kaum verbreitet, auch wenn die Hofgeistlichen natürlich Latein können. Griechisch wird von ein paar Händlern in Alexandria gesprochen.

  9. #9
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    26 Teils, teils, der Nilhandel ist aber vom Volumen her höher.
    27 Ja.
    28 Auch die gibt es.
    29 Handel auf dem Nil. Es werden Waren auf Booten von Norden nach Süden transportiert und umgekehrt.
    30 Der ägyptische Khan hat stets sehr viel dafür ausgegeben, in den letzten Jahren immer mehr als 180 000 S.
    31 Ja.
    32 Ein Ausbau der Heiligen Stätten, außerdem ein paar schmuckvolle Bauwerke für die Hauptstadt.


    Tut mir leid, jetzt habe ich versehentlich in deinen Fragekatalog reingeschrieben, als ich zu zitieren versuchte. Würdest du Frage 33-43 wiederholen?

  10. #10
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Gut dass ich so weit in der Chronik zurück gehen kann

    33. Wie sind denn die Kamelreiter im Vergleich zu den Pferde-Minghan militärisch zu bewerten?
    34. Hab ich (Kriegs-)Elefanten?
    35. Wieso erzielt Ägypten Einnahmen aus dem Schutz der heiligen muslimischen Städte?
    36. Wie hochseetüchtig sind die ägyptischen Schiffe? Besitzt der Khan Dhaus?
    37. Gelten für die Kamelreiter die gleichen Voraussetzungen wie für die mongolische Reiterei (also Weideland, Züchtungen etc)?
    38. Gilt in Ägypten die Religionsfreiheit?
    39. Gibt es Gilden und Zünfte?
    40. Gibt es wie im Europa des Mittelalters viele Adelige?
    41. Wer sind die im Ländertxt genannten religiösen Würdenträger?
    42. Generell, da ich mich mit den inneren Strukturen Ägyptens zu der Zeit nicht auskenne: Wie groß ist die Machtfülle des Khans, ist er außerhalb seiner Rolle als Vasall der Mongolen in seinem Land die Autorität oder gibt es Institutionen, die ihm Vorschriften machen können?
    43. Wie sieht es mit Rohstoffen aus, wirst Du Minen, Steinbrüche etc. simulieren? Lohnt es sich für mich daher z. B., auf Zypern Mamor und Kupfer abzubauen (ich war da dieses Jahr im Urlaub, tolle Insel )?
    44. Bezugnehmend auf den Eintrag der Chronik aus dem Jahr 1398: Wird in Ägypten aktiv missioniert durch die Katholiken?
    45. Kommt das mit der obigen Karte hin?
    46. Gibt es eine Art "ewigen Landfrieden" oder können sich die Vasallen untereinander bekriegen?


    Ich muss mich erst noch daran gewöhnen, dass da unten ein weiterer Knopf ist.

    33 In der Wüste deutlich stärker, ansonsten sind die Kamele aber eigenwilliger und weniger trainiert.
    34 Nein, die gibt es in Afrika eigentlich nicht mehr.
    35 Die Pilger bezahlen für einige Dienstleistungen, außerdem werden natürlich Gewinne von Schänken und Handwerkern auch versteuert.
    36 Nicht sehr hochseetüchtig. Deine Mannschaften sind auch eher unerfahren.
    37 Ja, wobei sie weniger weit Land benötigen. Die Reiter brauchen aber auch ein Lehen zu ihrer Versorgung
    38 Ja. Wobei das in der Praxis meist bedeutet, dass man die Dörfer homogen belässt und ihnen auch zugesteht, "Abtrünnige" zu bestrafen.
    39 Nicht im europäischen Sinne, aber faktisch sind durchaus ähnliche Organisationen zu erkennen.
    40 Der Adel ist zum allergrößten Teil mongolisch, und davon gibt es recht viele.
    41 Die Frage verstehe ich nicht ganz. Willst du Namen hören?
    42 Offiziell kann dir keiner Vorschriften machen, du herrschst mit dem Recht des Eroberers und dem Segen des Großkhans (der dir natürlich Anweisungen erteilen kann). Faktisch wäre es beispielsweise nicht so gut, bedeutende muslimische Gelehrte oder wichtige Adlige zu verprellen.
    43 Ja, Minen und Steinbrüche bringen zusätzliche Erträge. Die lassen sich aber nicht so einfach eröffnen, weil der Khan leider keine Wikipediakarte mit den wichtigsten Rohstoffen seiner Herrschaftsgebiete besitzt.
    44 In den Städten kommt das vor. Auf dem Land ist es eher die Ausnahme, wobei insgesamt keine großen Erfolge zu verzeichnen sind.
    45 Ja, wobei da auch Vasallengebiete und sehr locker abhängige Gebiete mit drin sind. Über die Wüsten hast du beispielsweise praktisch keine effektive Kontrolle.
    46 Das können sie und das machen sie manchmal auch. Wobei man meist den Khan oder eine andere Autoritätsperson um eine Schlichtung bittet, weil man eher selten echte Burgen besitzt und meist in Alexandria residiert, wo das dann ziemlich ausarten würde.
    Geändert von Jon Snow (03. September 2018 um 12:18 Uhr)

  11. #11
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Danke bis hier hin

    47. Wohl überlesen: Besitzt Ägypten Dhaus?
    48. Religiöse Würdenträger: Nein keine Namen, aber welche Religion und in welcher Position. Mufti und Kardinal oder eher Muezzin und Pater?
    49. Das mit dem Bekriegen war anders gemeint: Können sich die Spieler untereinander bekriegen oder kommt dann der Großkhan und haut einem auf die Finger?
    50. Zypern hat seinen Namen vom Kupfer, deswegen würde ich zumindest in diesem Fall davon ausgehen, dass die Vorkommen bekannt sind. Sind Prospektionsschwerpunkte möglich?
    51. Kamele: Weniger trainiert oder weniger trainierbar?
    52. Kann ich mein Militär, an Land wie zur See, trainieren lassen? Wenn ja, was kostet das?
    52. "Abtrünnige bestrafen": Kopf ab? Oder was darf ich mir darunter vorstellen?
    53. Gehört mein mongolischer Adel zu den traditionellen Nomaden oder zu den modernen Sesshaften?
    54. Die Kreuzzüge hat es nie gegeben?
    55. Gibt es Militärsklaven / Mameluken?
    45. Was würden denn meine mongolischen Adeligen davon halten, wenn es den Nil runter Plünderzüge Richtung Nubien und Äthiopien gibt? Wenn ich das richtig verstehe, sind das ja alles Gebiete, die nicht mal indirekt durch den Grpßkhan kontrolliert werden. Und wie käme das bei den anderen Interessensgruppen in Ägypten an?
    46. Wären die Plünderzüge eigene Schwerpunkte oder kann ich die unter "Training des Militärs" verbuchen?

  12. #12
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    47 Ich bin kein Experte für Seegeschichte, aber ist das nicht ein Schiffstyp, mit dem es die Portugiesen nach 1500 im Indischen Ozean zu tun bekamen?
    48 Das sind Vertreter fast jeder Religion, natürlich besonders viele Katholiken und Sunniten. Natürlich jetzt keine Bischöfe (die haben ja einen festen Amtsbezirk), aber schon Priester mit höheren Ehrentiteln (Prälaten und so etwas). Ähnlich ist es bei den Muslimen, wobei es da vor allem Rechtsgelehrte sind.
    49 Meistens lässt er das nicht zu, es kam aber auch schon vor.
    50 Ja, aber eben nicht voraussetzunglos. In der Regel wird der Vorschlag von deinen Leute kommen, meist aufgrund bestimmter Funde.
    51 Weniger trainierbar. Es gibt keine Reittiere, die sich so intensiv ausbilden lassen wie Pferde.
    52 Das kommt auf die Situation an. Meist werden aber mildere Varianten bevorzugt, auch, um Arbeitskraft zu schonen
    53 Fast ausschließlich sesshaft. Ein paar haben sich aber als Kamelreiter der nomadischen Kultur neu angepasst.
    54 Doch, natürlich. Sie wurden nur durch ein dringenderes mongolenbezogenes Problem überdeckt und schließlich nicht wieder aufgenommen.
    55 Die wurden nach 1296 entweder getötet, sind geflohen oder freigelassen worden, wenn sie überliefen.
    45 Das könnte man schon machen. Der etwas ärmere Adel wäre wohl dabei, die Kaufleute würden sich wohl eher dagegen aussprechen.
    46 Nein, militärische Aktionen erfordern in aller Regel keinen Schwerpunkt. Du kannst im Prinzip die ganze Streitmacht aufbieten, ohne einen Schwerpunkt einsetzen zu müssen.

  13. #13
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Zu 47.: Dhaus sind Segelschiffe, die wohl ursprünglich aus Indien und möglicherweise aus dem 4 Jahrhundert stammen. Nach und nach haben die sich im ganzen indischen Ozean verbreitet. Sie werden vor allem genutzt, um während der zwei gegensätzlichen Monsunzeiten von oder nach Indien zu segeln (bzw nach Afrika oder zurück). Ursprünglich bin ich über Medival Total War auf diesen Schiffstyp gestoßen, weil die muslimischen Staaten Nordafrikas diesen Schiffstyp bauen konnten.
    Ich würde ihn bedingt als hochseetauglich einstufen. Er würde wohl nicht reichen, um damit nach Amerika zu segeln (oder man bräuchte viel Glück), aber er ist auf jeden Fall ein zuverlässiges Transportmittel zwischen Afrika und Indien. Die Frage ist halt, ob diese Schiffe auch im Roten Meer zu finden sind. Das weiß ich nicht, in wie weit MTW da historich korrekt ist kann ich auch nicht einschätzen.
    Letztlich geht es mir darum, langfristig einen Handel nach Indien anzustreben über das Meer. Quasi die Seevariante der Seidenstraße. Die Dhau wäre das Mittel meiner Wahl. Es würde mir reichen, wenn es mir möglich ist, sie durch Expeditionen oder Wissenstransfer zu bekommen. Ich halte das zumindest nicht für ahistorisch oder völlig abwegig und würde das als Perspektive gerne sehen. Wobei ich natürlich auch nichts dagegen habe, wenn sie mir direkt zur Verfügung stehen.

    Nach dem Nummernchaos mach ich mit 60 weiter: Ist Gaza meine nördliche Grenzstadt in Israel oder eher Tel Aviv?
    61, Gibt es Sklaverei / Leibeigenschaft?
    Geändert von zerialienguru (03. September 2018 um 15:02 Uhr)

  14. #14
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    28.854
    Grobplanung Runde 1:

    Steuereinnahmen: 725 000 S
    Tributpflicht: Heeresfolge
    Feste Zuwendungen: 220 000 S
    Hofhaltung: 300 000 S
    Unterhalt Flotte: 45 000 S
    Freies Einkommen: 145 000 S

    Nachdem bereits in den Vorjahren erhebliche Summen in die Hofhaltung geflossen sind, wird diese Tradition fortgesetzt. Der Khan möchte seinen Hofstaat weiter ausbauen, Ägyptens Ruf als Wiege der Zivilisation soll gemehrt werden. Hierfür werden 300 000 S aufgewendet.

    Der Khan wird dieses Jahr in den Hedschas reisen. Als Schutzherr der Heiligen Städte des Islams ist es dem Khan ein wichtiges Anliegen, diese Städte (und die ägyptische Herrschaft über sie) zu sichern. Durch diese Reise soll die Herrschaft über den Hedschas gefestigt, die lokale Bevölkerung mehr an das Khanat gebunden werden. Nachdem die Heiligen Städte selbst bereits ausgebaut wurden, sollen für 100 000 S die Straßen und Wege zum und innerhalb des Hedschas ausgebaut werden. Der Ausbau des Straßensystems soll zudem das Pilgern erleichtern, deswegen sollen nach Möglichkeit auch Brunnen ausgehoben oder Ruheplätze für die Nacht entlag der Pilgerroute errichtet werden. Aus Respekt vor dem muslimischen Glauben wird der Khan selbst weder Medina noch Mekka betreten, sich statt dessen außerhalb mit den lokalen Würdenträgern treffen und über persönliche Gespräche die Bindung an das Khanat verstärken.

    Auf dem Rückweg geht die Reise zum Katharinenkloster, dem der Khan symbolisch einen zweiten Schutzbrief ausstellen wird. Außerdem soll das Klosten 5 000 S erhalten, weil der Khan dieses tausend Jahre alte Kloster schätzt und hofft, dass es auch in tausend weiteren Jahren noch existieren wird.

    Die Reise endet über Kairo zurück nach Alexandria. In Kairo selbst fragt der Khan nach, was es denn kosten würde, die Uni zu reaktivieren.


    Freies Einkommen: 145 000 S
    Schwerpunkt: 105 000 S

    Rest: 40 000 S

    Anmerkung: Ein großes, zwei mittlere und vier kleine Schiffe sollen im Roten Meer stationiert sein, der Rest im Mittelmeer. Beide Flotten sollen auslaufen und trainieren, ab dem zweiten Halbjahr auch mal vorsichtig die Piraten- und Schmuggleraktivitäten in den Heimatgewässern überprüfen.


    NOCH IN FORM DER VORLAGE BRINGEN
    Geändert von zerialienguru (06. September 2018 um 12:35 Uhr)

  15. #15
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.959
    Ja, das können wir so machen. Deine Seefahrtskünste sind nämlich ohnehin ziemlich beschränkt (das ist ja auch keine mongolische Spezialfähigkeit ), so dass es nicht unrealistisch wäre, wenn technische Innovationen das verbessern würden. Wobei auch hier gilt: Es reicht nicht aus, dass der Khan so ein Schiff schon mal im Traum gesehen hat, um es einführen zu können.

Seite 1 von 31 1234511 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •