Seite 2 von 41 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 608

Thema: [DMS] Khanat Hessen: Es steht 'ne Jurte an der Lahn

  1. #16
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Danke dir.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  2. #17
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Liebe Leser,

    Stand Jetzt steht auf meiner Agenda, meine Lande am Main zu stärken und selbst in diesen stärker zu werden. Das heißt:
    • Ich möchte Frankfurt als Handelsplatz fördern. Darum geht es bereits diese Runde.
    • Ich möchte Straßen bauen: West-Ost bietet sich für die nahe Zukunft an, Nord-Süd erscheint mir aufgrund von Distanz und Bergen eher als ferner Traum.
    • Ich möchte eine Festung samt Zweithof errichten...
    • ... und in Offenbach das Lederhandwerk fördern...
    • ... und einen Flughafen hochziehen...
    • ... und die Karl-Markus-Universität errichten...
    • ... und noch weitere konkrete Projekte finden.
    Ich werde allerdings damit zu kämpfen haben, dass Frankfurt seinen Aufschwung zu einem guten Teil niederländischen Glaubensflüchtlingen verdankte. Irgendwie muss ich auf diese verzichten können.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  3. #18
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    PS: Es entfiel mir, dass heute so ein harter Tag auf mich wartet. Ich muss einmal sehen, dass ich heute Nacht noch genug Kraft für eine Zugbeschreibung zusammenkratze.
    PPS: Habe gerade auf Achse die Gliederung erledigt.
    Geändert von Ghaldak (05. September 2018 um 19:45 Uhr)
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  4. #19
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.550
    Wenn du es aus beruflichen Gründen nicht rechtzeitig schaffst, kannst du gern einfach Bescheid geben! Das Spiel soll ja ein Vergnügen und kein Stress sein.

  5. #20
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Ehrlich gesagt... nun, ehrlich gesagt fühle ich mich mit meinem Zug nicht ganz wohl.
    Es geht dabei nicht um die Inplaywelt. Die Judengemeinschaft liefert mir die Finanzkompetenz, die nördlich der Alpen nur bei diesen verfügbar sind und bietet mir eine Möglichkeit zur Zusammenarbeit mit Mainz. Als Spieler würde ich jedoch gerne darauf verzichten, eine unterdrückte Gruppe weiter in ihr Ghetto und Klischee zu drücken.

    Mir fehlt hier einfach noch eine Antwort, zu der ich stehen kann.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  6. #21
    Infrarot Avatar von Der Kantelberg
    Registriert seit
    24.11.06
    Ort
    Bei Nürnberg
    Beiträge
    26.263
    Wieso, du wertest sie dadurch doch gesellschaftlich auf?
    Im Großmongolischen Reich scheint es in Sachen Religionsfreiheit ja auch besser bestellt als im realen Spätmittelalter.
    Die Macht des Verstandes ... sie wird auch im Fluge dich tragen - Otto Lilienthal

    Schweinepriester: Ihr habt euch alle eine Fazialpalmierung verdient.


  7. #22
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Wenn du es aus beruflichen Gründen nicht rechtzeitig schaffst, kannst du gern einfach Bescheid geben! Das Spiel soll ja ein Vergnügen und kein Stress sein.
    So schwer sollte so ein Zug ja nicht sein. Ich benötige bloß eine halbe Stunde und die passende Mischung aus Überzeugung, Energie und Torschlusspanik.

    Wie dem aber sei: Ich werde meine Frankfurter Chronik einpacken und sie zusammen mit der Aufgabe mit nach Kassel nehmen. Dann liefere ich noch etwas ab... und wenn ich kein Vertrauen in meine Pläne fassen kann, dann errichte ich eben eine Hundezucht.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  8. #23
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Khanat Hessen
    Hauptstadt: Marburg
    Herrschaftsgebiet: Hessen, (häufig verstreute) Teile Frankens, Thüringens, Württembergs, Westfalens und Niedersachsens; beinhaltet Offenbach
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 440 000

    Schwerpunktaktion: Reorganisation und Förderung der Handelsstadt Frankfurt

    Es schockiert und enttäuscht Alim Khan zutiefst, dass ausgerechnet in den altrömischen Teilen seines Landes den Wünschen des Prinzeps so wenig Respekt gezollt wird. Die notwendige Veränderung wird dabei mit einem Akt der gütigen Hand begonnen, auf dass die Untertanen des Südens gewiss sei, dass die mongolische Herrschaft nicht nur hingenommen werden muss, sondern auch hingenommen werden kann.
    Zur Frühlingsmesse wird der Khan in der Stadt weilen, dort auf den Erzbischof von Mainz treffen und bei dieser Gelegenheit einige Privilegien ausstellen, von denen zwei hervorstechen: Die Bürgergemeinschaft erhält das Recht, sich nach ihren Wünschen und Regeln aus ihrer Mitte einen Vertreter zu erwählen, der sie gegenüber dem Khan und anderen Gruppen vertritt, und die Stadt erhält das Recht auf eine zweite Messe im Jahr.
    Den Juden Frankfurts sollen unter Vermittlung und Zeugnis des Erzbischofs von Mainz an dieser wiederhergestellten Ordnung teilhaben. Sie erhalten die Geschenke des ehrenwerten Grosskhans der letzten beiden Jahre anvertraut, auf dass sie sie als Grundstock für ein Geldhaus nutzen, welches seine Mittel zur Förderung des Handelsplatzes nutzt. Um deren Eingliederung zu gewährleisten, sei außerdem beschlossen, dass sie künftig ihren Judenpfennig direkt an die Stadtgemeinschaft entrichten.
    Das Haus des Khans erwartet, dass die Kräfte mit ihren Talenten darauf hinwirken, die Güter der Nordmeer- und Mittelmeerwelt in seinem Land verfügbar zu machen.

    Der Khan ersucht die Frankfurter Fernhändler binnen eines Jahres um ihre Einschätzung, inwiefern sie die Straßen zwischen Mainz, Frankfurt und Nürnberg sowie zwischen Mainz, Frankfurt und Erfurt als ihren Bedürfnissen genügend ansehen.

    (Anmerkung des Spielers:
    Das Paket umfasst eine Reihe an Privilegien, die der realen Stadt Frankfurt in diesem Zeitrahmen zuteil wurden - meist unter Ludwig dem Bayern und Karl IV., wodurch sie sich in der Spielzeitlinie sicher nicht genauso abspielten. Ich adaptier(t)e auch den Zug zur "freien Stadt", auch wenn ich deren Verfassung nach dem Vorbild der Hanse auch einen stärkeren Schultheißen beinhalten sehe. Unter dem Geldinstitut stelle ich mir etwas wie die Wechselstube vor, aus der sich die heutige Börse entwickelte und die in der Realität zu unserem Zeitpunkt seit einem Jahrzehnt bestand.)


    Der Khan bereitet sich auch auf den Kuriltai im nächsten Jahr vor, indem er sich die Offenbacher Ledererzunft an einem Gewand bewähren lässt. (Details folgen später)

    Einnahmen:
    Steuereinnahmen: 90.000 S
    Subsidien des Großkhans: 25.000 S

    Ausgaben:
    Tributpflicht: Heeresfolge
    Schwerpunktinvestition: 80.000 S
    Feste Zuwendungen: 15.000 S
    Unterhalt Belagerungseinheit: 20.000 S

    Aktueller Stand: 0 S (und sieben Wollmäuse)
    Feste Zuwendungen im neuen Jahr: 15.000 S
    Gewandkosten für den Kuriltai: 5.000 S


    Verfügbare Minghan: 1,5 (effektiv 1,4) mongolischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 0,5 LN, 0,5 BS, 0,5 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: -
    Andere verfügbare Einheiten: 1,0 Belagerungsregimenter

    Besonderheiten: Jährliche Subsidien des Großkhans, günstigere Anwerbung von Söldnern

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Alim Khan (seit 1377, *1349)
    Thronfolger Bembyl (*1397)
    Geändert von Ghaldak (05. Oktober 2018 um 19:38 Uhr)
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  9. #24
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Servus Jon,
    ich möchte Mainz gerne die Gelegenheit eines prüfenden Blicks einräumen, doch wenn es dich in den Fingern juckt, dann verwende ihn bitte als getätigten Zug. Ich plane auch, dir noch ein paar Worte zu meinen Deutungen zu schreiben, doch das fällt für mich unter "nicht mehr jetzt".
    Ich hoffe, ich komme morgen früh dazu.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  10. #25
    Prinzessin Fiu Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Nord-Theresh
    Beiträge
    52.652
    Hessen bekommt Geld vom Khan? Vermutlich war das grad noch frz. Gold
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    BJ hat mich in eine Falle gelockt, weshalb ich jetzt auch konstruktiv sein muss.

  11. #26
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.550
    Soweit ich sehe, passt das alles! Und man sollte nie den Wert von Wollmäusen unterschätzen!

  12. #27
    Registrierter Benutzer Avatar von Preußisch Blau
    Registriert seit
    20.05.17
    Beiträge
    1.146
    Das klingt doch wunderbar, ich freue mich schon auf meine Reise nach Mainz

  13. #28
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.550
    Ist das jetzt die endgültige Abgabe?

  14. #29
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Ich stelle es gleich hinein (und füge die Reisederails später an).
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  15. #30
    Auf dem Papier Avatar von Ghaldak
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    28.991
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Wenn ich es recht sehe, fehlen noch fünf Abgaben? Könnten sich die Betreffenden vielleicht noch äußern, woran es hängt?
    Ich war auf Convention (die Connichi in Kassel) und bekam dort auf dem Gelände keinen Empfang, weswegen sich auch das Nutzen von Pausen unmöglich gestaltete (gestern und heute, doch erstaunlicherweise nicht vorgestern). So ging es entweder früh, was meinem Schlafmangel zum Opfer fiel, oder spät (wie jetzt).

    Es folgt der angedachte Deutungsteil (nur für Jon):

    Achtung Spoiler:
    a.) Ich nehme an, dass diese Zeitlinie geistesgeschichtlich konservativer geprägt ist und nutze die ostendative Emotionalität des höfischen Mittelalters: Der Khan möchte stärker im Süden seines Landes aktiv werden und macht daraus kein Geheimnis. Ich rechne ausdrücklich mit einer Reaktion der dortigen Größen zwischen Kampf und Kapitulation.
    b.) In diesem Zusammenhang soll mein Frankfurter Zug die Gegner spalten.
    c.) Ich hoffe die Adeligen des Reiches mit der Vision von Luxusgütern für die Frankfurter Freiheit zu gewinnen.
    d.) Die Sache mit dem Judenpfennig ist tatsächlich eine größere Sache (und geschah in der Realität erst ein Jahrhundert später). Diese Einnahmen können nämlich entweder an den Khan (das würde ich dann auf dem Kuriltai abzusegnen versuchen) oder an den Ersatzkaiser aus Mainz (deshalb ist mir dessen Präsenz so wichtig) gehen.
    e.) Der Mainzer Schwerpunkt sorgt für eine Konfliktsituation zwischen uns. Ich hoffe, dass er nicht bei dem Frankfurter Treffen versucht, die Bürger dieser Stadt dem Stapelrecht zu unterwerfen. Sollte er es ansprechen, würde ich mit Verweis auf die neue Frankfurter Freiheit diesen den entscheidenden Rat überlassen und nötigenfalls einen Streit mit Rheinhessen hinnehmen.


    PS: Ich erweiterte meinen Zugpost im 1441-Thread noch um Reiseanweisungen.
    Geändert von Ghaldak (05. Oktober 2018 um 19:41 Uhr)
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

Seite 2 von 41 ErsteErste 12345612 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •