Seite 2 von 103 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 1534

Thema: [DMS] Johanniterorden ✠ Ultima Ratio Deus

  1. #16
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.384
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Kurze Anmerkung:
    Bei mir dürfen wohl alle rein die christlich sind und bei denen ich auch rein darf
    Dann winke ich hier. Mein Thread steht dir (und generell allen) offen.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  2. #17
    GENESIS is watching you. Avatar von Guerra
    Registriert seit
    21.10.14
    Beiträge
    1.367
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Kurze Anmerkung:
    Bei mir dürfen wohl alle rein die christlich sind und bei denen ich auch rein darf
    Und auch von mir eine Einladung in den Kirchenstaat.
    Wie kriegt man so hübsche Zeichen in den Titel? Und gibts das auch mit einem passenden katholischen Kreuz?

  3. #18
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    41.607
    @Nur Jon:
    Achtung Spoiler:

    Wie abhängig bin ich den vom Papst?

  4. #19
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.159
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    @Nur Jon:
    Achtung Spoiler:

    Wie abhängig bin ich den vom Papst?
    Achtung Spoiler:
    Theoretisch ganz und gar, weil du ein Orden päpstlichen Rechts bist, den er jederzeit aufheben könnte (wie in der realen Welt bei den Templern). Faktisch bist du aber ganz gut abgesichert, weil viele Adelsfamilien aus ganz Europa Angehörige in deinen Reihen haben und das nicht zulassen würden.

  5. #20
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    41.607
    Was mir übrigens einfällt:
    Ich kann ja keine Hochzeiten eingehen weil Zölibat und so, aber dafür hab ich wohl sogar was besseres. Statt einer Hochzeit kann man mir den Sohn in den Orden schicken. Damit könnte man potentielle Erben die Stress machen könnten abservieren und es würde wohl auch eine gewisse Religiosität des Herrschers zeigen, während der Sohn eine militärische Erziehung erhält.

  6. #21
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.159
    So lief das ja auch in der Realität.

  7. #22
    Wishmaster Avatar von Sarellion
    Registriert seit
    27.04.04
    Beiträge
    29.038
    Besser als das Kind an den durchreisenden Handwerker verscherbeln, der vorbeikommt, wie in den gemeinen Schichten.
    Meine Stories:
    Sim City Societies: England obsiegt, Großkanzler Sutler baut ein neues London
    ANNO 2070: Die Zukunft wird nass
    Fallen Enchantress - Legendary Heroes: Geschichten aus der Gruft

  8. #23
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    41.607
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Johanniterorden

    Die Einnahmen aus den europäischen Balleien waren in diesem Jahr sehr gut, so dass man die eher durchwachsenen Steuereinnahmen gut verkraften kann. Kritisch ist eher die Haltung einiger junger Ritter, die darauf brennen, in den Maurenkampf zu ziehen, denn ohne diplomatische und logistische Vorbereitung könnte das in einer Katastrophe enden. Sollte sich der Orden nämlich als ineffektiv erweisen, würden vielleicht diejenigen Fürsten wieder die Oberhand gewinnen, die von einer Übernahme der reichen Balleien träumen. Das Verhältnis zu den einheimischen Grafen ist dagegen weitgehend spannungsfrei, wenn auch die sehr sparsame Hofhaltung der Ritter auf gewisse Vorbehalte stößt. Außerdem fordern einige der älteren Ritter, dass endlich wieder ein großes Hospital errichtet in Burgos wird, denn der Dienst an den „Herren Kranken“ gehört noch immer zu den Hauptaufgaben der Gemeinschaft.

    Hauptstadt: Burgos
    Herrschaftsgebiet: Nordspanien (ungefähr das historische Königreich Asturien mit Navarra), Elba, einige Inseln im tyrrhenischen Meer, dazu zahlreiche Balleien in ganz Europa
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 550 000

    Steuereinnahmen: 90 000 S
    Einnahmen aus den europäischen Balleien: 475 000 S
    Tributpflicht: Heeresfolge
    Feste Zuwendungen: 15 000 S

    Verfügbare Minghan: 8,5 (effektiv 8,4) europäischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,0 SN, 2,0 LN, 2,0 BS, 0,5 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 2,0 spanische Minghan europäischer Art, 2,0 spanische LN
    Andere verfügbare Einheiten: 10 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung

    Besonderheiten: Nachschub und zusätzliche Einnahmen aus den europäischen Balleien

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Großmeister Foulques de Villaret (seit 1305, * 1257)
    Hauptaktion:
    Aufbau von Spitälern in den Balleien 300k und eines großen Krankenhauses in Burgos 125k.
    Bei den Balleien sollte besonderer Fokus auf Bayern 100k gelegt werden. Man kann hier nach Masse statt Klasse gehen und Zeltlager nutzen. Der Bayrische Khan wollte hierfür Land spenden.
    Hiermit sollte auch eine der Forderungen der Bürger Bayerns erfüllt werden, die sich einen besseren Umgang wünschten.
    In Hessen war der Wunsch bei Marburg, Frankfurt und Offenbach was zu bauen.
    Geringer Fokus auf:

    @Jon:
    1. Weiß ich etwas von Barcelona?
    2. Wie viel Geld sollte ich für das Große Spital in Burgos einplanen?
    3. Wie viel sollte man für einen Fokus auf Bayern einplanen? Dürfte ja fast billiger sein, da vieles über Zeltlager geht
    4. Wie viel Geld für den Rest der Balleien?

  9. #24
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.384
    Hier in Frankfurt betrieb der Deutsche Orden seit dem frühen dreizehnten Jahrhundert ein Spital in Sachsenhausen; wenn du ihn beerbtest, dann bist du wahrscheinlich schon hier.
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  10. #25
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    41.607
    Gut, dann schreib ich wohl noch dazu, dass man die Spitäler renovieren soll wo sinnvoll

  11. #26
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.159
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Hauptaktion:
    Aufbau von Spitälern in den Balleien 300k und eines großen Krankenhauses in Burgos 125k.
    Bei den Balleien sollte besonderer Fokus auf Bayern 100k gelegt werden. Man kann hier nach Masse statt Klasse gehen und Zeltlager nutzen. Der Bayrische Khan wollte hierfür Land spenden.
    Hiermit sollte auch eine der Forderungen der Bürger Bayerns erfüllt werden, die sich einen besseren Umgang wünschten.
    In Hessen war der Wunsch bei Marburg, Frankfurt und Offenbach was zu bauen.
    Geringer Fokus auf:

    @Jon:
    1. Weiß ich etwas von Barcelona?
    2. Wie viel Geld sollte ich für das Große Spital in Burgos einplanen?
    3. Wie viel sollte man für einen Fokus auf Bayern einplanen? Dürfte ja fast billiger sein, da vieles über Zeltlager geht
    4. Wie viel Geld für den Rest der Balleien?
    1. Du persönlich nicht. Vielleicht könnte man aber mal bei den Rittern nachfragen?
    2. Auf jeden Fall eine mittlere sechsstellige Summe! Das echte Johanniterhospital in Rhodos besaß silbernes Essgeschirr - und zwar ausschließlich für die Herren Kranken! Das lässt sich aber über mehrere Jahre strecken.
    3. Du meist für ein Hospital? Man hat im Augenblick noch keine Ahnung, wo man da eines hinbauen könnte.
    4. In den Balleien lässt sich die Summe theoretisch beliebig steigern, je nachdem, wie groß und edel die Hospitäler sein sollen. Denk auch daran, dass jedes Hospital eine Stiftungssumme benötigt, um Ärzte und anderes Personal anwerben zu können.

  12. #27
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    41.607
    1. Jon, was sagen meine Ritter zu Barcelona?
    3. Nein, mehrere. Aber die würden halt anfangs nur Zelte sein und hölzernes Essgeschirr haben
    4. Heißt längere Summen? Hast du irgendwelche Zahlen hierfür?

  13. #28
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.159
    1. Das dauert ein wenig. Die Kommandeure der Zungen wissen selbst nichts, das versprechen sie hoch und heilig. Sie werden aber unter ihren Leuten herumfragen.
    3. Das Problem ist, dass ein Hospital eine gewisse Infrastruktur, also einen Wallfahrtsweg, ein wichtiges Kloster oder eine Stadt erfordert. Ihr könnt das auch irgendwo in die Pampa setzen, aber was sollen die Ritter dort dann machen?
    4. Ich glaube das echte Deutschritterhospital in Bad Mergetheim hatte im 15. Jh. eine Stiftungssumme von 150 000 Gulden. Das stammte zum Teil sicher auch aus wohltätigen Spenden, aber die Größenordnung ist vermutlich realistisch. Der Sinn ist es ja, das Kapital nicht aufzehren zu müssen, sondern alles über Zinsen finanzieren zu können.

  14. #29
    Erfährt alles als letzter Avatar von Käsbert
    Registriert seit
    02.02.17
    Ort
    Am Ende Thereshs
    Beiträge
    4.423
    Ähm, Jon, kann es sein, dass du mit den Jahreszahlen durcheinander gekommen bist?
    Also kirchliche Pflege und Gottes Segen schön und gut, aber 154 Jahre ist dann doch etwas viel für den guten Großmeister Foulques de Villaret
    All that is gold does not glitter,
    Not all those who wander are lost;
    The old that is strong does not wither,
    Deep roots are not reached by the frost.

  15. #30
    My watch has ended
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    14.159
    Ja, es kann sein, dass ich im falschen Jahrhundert geschaut habe. Wobei die Familie ja relativ viele Ritter stellte, das könnte also auch ein Verwandter sein, der den Namen des großen Vorfahren bekam.

Seite 2 von 103 ErsteErste 1234561252102 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •