Seite 1 von 217 123451151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 3245

Thema: [DMS] Johanniterorden ✠ Ultima Ratio Deus

  1. #1
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082

    [DMS] Johanniterorden ✠ Ultima Ratio Deus

    Johanniterorden
    ✠ Ultima Ratio Deus ✠




    Rein darf, bei wem ich mitlesen darf. SL natürlich auch

  2. #2

  3. #3

  4. #4
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Johanniterorden

    Der Johanniterorden ist der letzte noch existierende Ritterorden aus der Kreuzfahrerzeit, seit der Deutsche Orden (1318) und der Templerorden (1348) vom Großkhan aufgelöst worden sind. 1310 wurde ein Vasallenverhältnis mit Heeresfolgepflicht, aber ohne auferlegte Tribute zwischen dem Mongolenreich und dem Orden vereinbart. Die Johanniter konnten sich so die Unterstützung des Großkhans sichern, um einer Enteignung von Balleien vorzubeugen, die insbesondere in Frankreich und England bevorzustehen schien. Mit der Übernahme der Oberhoheit über die verbliebenen christlichen Reiche auf der arabischen Halbinsel gewann der Orden außerdem eine eigenständige Machtposition, auch wenn der Kampf gegen die Heiden nicht fortgeführt worden konnte und nach einem Machtwort des Großkhans der Großteil der iberischen Halbinsel wieder muslimisch wurde. Es gibt einige Ritter, die ein Ende des Bündnisses mit den Mongolen und eine Wiederaufnahme des Heidenkampfes im Süden fordern, während andere überzeugt sind, dass das Bündnis mit dem mächtigsten christlichen Herrscher der Welt viel wertvoller als eine Expansion auf der iberischen Halbinsel sei. Einige der nordspanischen Adligen, die nun dem Orden unterstehen, planen jedoch angeblich, sich unabhängig zu machen, wenn der Süden verloren gegeben wird.

    Hauptstadt: Burgos
    Herrschaftsgebiet: Nordspanien (ungefähr das historische Königreich Asturien mit Navarra), Elba, einige Inseln im tyrrhenischen Meer, dazu zahlreiche Balleien in ganz Europa
    Ungefähre Bevölkerungszahl: 550 000

    Steuereinnahmen:
    Einnahmen aus den europäischen Balleien:
    Tributpflicht: Heeresfolge
    Feste Zuwendungen:

    Verfügbare Minghan: 8,5 (effektiv 8,4) europäischer Art
    Verfügbare Hilfstruppen: 1,0 SN, 2,0 LN, 2,0 BS, 0,5 PL
    Verfügbare Vasallenaufgebote: 2,0 spanische Minghan europäischer Art, 2,0 spanische LN
    Andere verfügbare Einheiten: 10 Schiffe mit je 50 Mann Besatzung

    Besonderheiten: Nachschub und zusätzliche Einnahmen aus den europäischen Balleien

    Staatsoberhaupt (Spielfigur): Großmeister Foulques de Villaret (seit 1305, * 1257)
    Spanisches Gebiet:



    Balleleien:
    https://upload.wikimedia.org/wikiped...uropa_1300.png

  5. #5
    Troy - de sensatie! Avatar von Version1
    Registriert seit
    04.02.08
    Beiträge
    3.974
    Deus Vult Emoticon: ritter

  6. #6
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Jon, wie sehr passt die Balleienkarte? Was wären unsere Hauptgebiete?

    Auf der Karte weiter oben scheint es so zu sein:
    Asturien: Kernland
    Schlesien: Mit Klink wurde schon geschwätzt. Wenn er Böhmen kriegt, wäre er an einer Zusammenarbeit sehr interessiert.
    Schwaben: Viele Gebiete. Der Herrscher ist volksnah, man könnte also vermutlich die Gebiete durch eine Zusammenarbeit halten.
    Hessen: Ghaldak ist recht kooperativ. Auch hier vermute ich mal, dass es keinen Stress gibt.
    Burgund: Hohe Konzentration und recht wichtig.
    Frankreich: Sehr viele besonders im Süden. Kooperation könnte beiden helfen im Bezug auf Separatisten.
    England: Auch wegen der Größe problematisch.

    Ich würde Anfangs die Schwerpunkte auf die Balleien konzentrieren, um so etwas Hinterland zu haben.
    Hospitäler: Beliebtheit bei Volk und Fürst
    Bank: Wirtschaftsverbesserung
    Bibliotheksnetzwerke: Wissensaustausch
    Wehrkloster: Schutz
    Geändert von [VK] (02. September 2018 um 19:51 Uhr)

  7. #7
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.561
    Die Balleien sind ein wenig anders verteilt, weil der Orden sich ja anders entwickelt hat. In Frankreich (vor allem im Süden) sind es sehr viel mehr, weil die Johanniter hier 1348 die Templer beerbt haben. Auch in Griechenland und auf dem Balkan gibt es einige wichtige Zentren, außerdem haben die reichen Tiroler viel Land gestiftet. Die spanischen und portugiesischen Balleien sind dagegen leider weg.

  8. #8
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Die Balleien sind ein wenig anders verteilt, weil der Orden sich ja anders entwickelt hat. In Frankreich (vor allem im Süden) sind es sehr viel mehr, weil die Johanniter hier 1348 die Templer beerbt haben. Auch in Griechenland und auf dem Balkan gibt es einige wichtige Zentren, außerdem haben die reichen Tiroler viel Land gestiftet. Die spanischen und portugiesischen Balleien sind dagegen leider weg.
    Schlesien und Deutschland ist aber noch vorhanden?

  9. #9
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.561
    Ja. Wobei das zum größten Teil nicht Böhmen gehört, sondern dem Großkhan - mit dem du aber bekanntlich gut befreundet bist.

  10. #10
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    Ja. Wobei das zum größten Teil nicht Böhmen gehört, sondern dem Großkhan - mit dem du aber bekanntlich gut befreundet bist.
    Trotz Verrat der spanischen Reiche?

    Bin am überlegen in Deutschland eine zweite Kernlande aufzubauen, bevor es an die Reconquista geht.

  11. #11
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Hmm, Memo an mich selbst: Bankenschwerpunkt mit Tiroler Silber verbinden

  12. #12
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.561
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Trotz Verrat der spanischen Reiche?
    Naja, die Eroberung wurde ja nicht vom Großkhan angeordnet. Die kam eher daher, dass Templer und Johanniter nach Spanien marschierten, dann aber gegeneinander statt gegen die Mauren kämpften und deshalb schließlich unterlagen. Der Großkhan hat dann Asturien-Navarra gerettet und dafür gesorgt, dass der Tribut, den die Spanier entrichtet hatten, vom Kalifat übernommen wurde. Hätte er aus rein religiösen Gründen den Meriniden befohlen, ihre Eroberungen herauszugeben, wären möglicherweise religiöse Unruhen im Großkhanat entstanden, weil viele der Heerführer Muslime sind.

  13. #13
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Okay. Ist ein Argument. Ich nehme mal an dass mit genug Überzeugungskraft der deutschen, der Mongole das revidieren könnte. Das trifft sich gut mit dem Plan in Deutschland eine zweite Basis zu errichten. Ich hoffe die Spanier können das verstehen.

  14. #14
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    46.082
    Ich hab gestern recht viel mit dem Bayern geschwätzt. Ich würde wohl bei der ersten Aktion Krankenhäuser in den Balleien aufbauen und hierbei auch einen besonderen Fokus auf das verwüstete Bayern legen. Er wollte dafür Land zur Verfügung stellen und auch mit einer Aktion unterstützen.

    @Jon: Es gibt ja Synergie-Effekte wenn man etwas gemeinsam macht?

  15. #15
    Zurück im Norden
    Registriert seit
    01.05.12
    Beiträge
    18.561
    Es kommt ein wenig darauf an, was man gemeinsam macht. Aber ja, für Krankenhäuser bist du Experte, und wenn der Fürst vor Ort das Ganze unterstützt, klappt es natürlich besser.

Seite 1 von 217 123451151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •