Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: [41] Die Hanse zieht in den Krieg

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887

    [41] Die Hanse zieht in den Krieg

    Willkommen im 41er

    Auch dieses PBEM Spiel von mir wird als Always War ausgetragen. Damit habe ich ja auch im 37er meine ersten PBEM-Erfahrungen sammeln können.
    Dieses Mal soll der Fokus allerdings auf See- und sollte es soweit kommen auch Luftkrieg.

    marchueff's Ruf sind folgende Spieler (als erstes) gefolgt:

    CRoyX76
    God hates us all
    luxi68
    daddy_felix
    und natürlich auch ich selbst.

    Die Zugreihenfolge ergibt sich wie folgt:

    1. CRoyX76 (5-7 Uhr & 16-22 Uhr)
    2. marchueff (6-7 Uhr & 18-23 Uhr)
    3. God hates us all (flexibel)
    4. luxi68 (17-23 Uhr)
    5. daddy_felix (20-22:30 Uhr)
    6. Buktu (20-1 Uhr)

    Edit 3:Dabei muss der Startspieler noch gelost werden, bevor es los geht. Der Startspieler ist inzwischen ausgelost, daddy_felix mit den Engländern wird den ersten Zug machen. Damit komme ich schon als 2. dran

    Damit ist dann die Reihenfolge jede Runde wie folgt:

    daddy_felix
    Buktu
    CRoyX76
    marchueff
    God hates us all
    luxi68


    Die Einstellungen lauten wie folgt:

    Diplomatie Always-War
    Spieleranzahl 6
    Schwierigkeit Kaiser
    Anfangszeitalter Antike
    Spieltempo Schnell
    Karte Inseln
    Kartengröße Edit 4: Klein Standart
    Ressourcen Standard
    Weltalter Standard
    Startpunkt Legendär
    Meeresspiegel Normal
    Barbaren An
    Stammesdörfer An

    Bann:
    Arsenal von Venedig

    Der Draft verläut in 2 Runden, in denen jeweils 3 Spieler picken. Dabei wird nach Zugreihenfolge aufgeteilt.

    Folgende Auslosungen hat der Draft ergeben:

    Bild
    Bild

    Stand jetzt sind gepickt worden:

    CRoyX76 - Japan
    marchueff - Indonesien
    God hates us all - Australien

    luxi68 - Edit 2: Norwegen
    daddy_felix - Edit 1: England
    Buktu - Deutschland

    Damit ist erstmal alles wichtige gesagt und ich bitte an dieser Stelle alle Mitspieler oder Teilnehmer des Mirrorspiels (PBEM 42) die Stroy dann bis zum Ausscheiden oder Ende des Spiels zu verlassen. Wir sehen uns noch früh genug ingame

    Edit 5: Ich füge mal den Link zu slowcars Parallelstory hier ein, ist sicher spannend für euch das gleichzeitig zu verfolgen

    Koggen und Kanonen
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von Buktu (Gestern um 15:10 Uhr)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  2. #2
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.114
    Ah, super eine neue Tim Buktu-Story. Da kann man echt was lernen
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Bevor es los geht, lege ich wie schon im 37er meine Gedanken zu den Civs dar. Da wir noch auf Seite 1 sind erstmal im Spoiler.

    Achtung Spoiler:


    CRoyX76 hatte Japan, Spanien, Arabien, Zulu und Persien. Hiervon waren Japan und Spanien im Topf mit den Seefahrtscivs, den wir aufgestellt hatten.
    Er hat sich dann auch für Japan entschieden.
    Wäre wohl auch meine Wahl gewesen bei den Civs, bekommt viele Boni für Stadtplanung auf engem Raum und einen netten Kampfbonus an der Küste.
    Spanien wäre sicher gut gewesen, aber dazu sage ich später nochmal was, ich hatte die ja auch zur Auswahl.

    marchueff durfte aus Indonesien, Norwegen, Korea, Atzteken und Rom wählen. Er hat sich für Indonesien entschieden.
    Da bin ich schon ein wenig neidisch, da ich selbst am liebsten Indonesien oder Australien bekommen hätte. Indonesien mit seinem WasserUI, dem für Städte am Wasse, und Schiffkauf über und auch noch einem Schiff als UU ist natürlich für den Seekrieg wie gemacht. Da ich marchueff auch als sehr guten Spieler einschätze habe ich wohl hier einen harten Brocken erwischt.

    God hates us all bekam Deutschland, Australien, die Mongolei, Ägypten und Amerika serviert. Er hat sich für Australien entschieden.
    Auch eine sehr starke Wahl. Wenn er selbst das Erkunden erstmal komplett weglässt, sollte er recht schnell von seinem 100% Bonus durch Kriegserklärung profitieren dürfen. Das wird sein Aufbauspiel wohl sehr beschleunigen. Auch später im Spiel kann er durch die Befreiung von Städten weiter von seinem Bonus profitieren.
    Dazu kommen noch die verbesserten Bezirke dank Australientrait und mehr Wohnraum an der Küste.
    Das ist stark. Wie oben schon gesagt, hätte ich Australien gerne selbst zur Auswahl gehabt.

    Da luxi68 und daddy_felix noch nicht gepickt haben, werden die Überlegungen zu deren Civs später nachgereicht.
    Wenn ich auswählen müsste, würde ich wohl Norwegen bzw England nehmen.

    Damit kommen wir dann schon zu meiner Wahl. Ich hatte Deutschland, Spanien, Frankreich, Cree und China zur Auswahl.
    Frankreich und Cree sind sofort ausgeschlossen worden, da sie keinen Bezug zur Seefahrt haben. China habe ich kurz überlegt, da man mit dem Trait sicher einen Vorteil bei frühen Wundern hat (Stonehenge, Koloss, Leuchtturm etc.). Allerdings kann sie auch kein anderer nehmen und damit bleibt das Rennen für alle offen bzgl der Wunder.
    Bleiben also noch Spanien und Deutschland.
    Spanien hätte den Vorteil früh Flotten und Armadas zu bilden, die die Kampfkraft deutlich erhöhen. Dazu noch den Trait mit extra Kampfstärke gegen Civs mit anderen Religionen. Erfordert aber natürlich auch erstmal das Gründen einer Religion.
    Die Mission als UI wäre auch nicht schlecht gewesen, seit R&F gibt die immerhin auch Loyalität, wenn die Stadt auf einem anderen Kontinent steht. Allerdings muss ich dafür auch erstmal Städte auf anderen Kontinenten einnehmen. Klar gibt die auch so nette Boni, aber meiner Erfahrung mit Inselkarten nach hat man oft einfach nicht viel Platz auf diesen und kann die nicht so sehr spammen wie auf Kontinenten oder eine Pangäa.
    Die UU ist hier wohl eher untergeordnet, da wohl der Hauptkampf auf See stattfinden wird.
    Im Endeffekt wurde es dann aber Deutschland.
    Das hat mehrere Gründe.
    Zum einen kann Deutschland einen Bezirk mehr pro Stadt bauen als alle anderen Civs. Damit kommt man sehr gut an hohe Werte bei , , und und kann auch im späteren Spielverlauf noch den Platz sehr gut nutzen. Es ist auch nicht so schlimm, wenn eine Stadt nicht rießig werden kann, selbst eine 1er Stadt kann ja schon 2 Bezirke unterstützen. Außerdem kann man schneller die Bezirke setzen und damit die Baukosten früher einfrieren.
    Dann ist natürlich die Hanse selbst ein gutes Argument. Diese generiert sehr hohe Boni auf die , die das A und O der Kriegsführung ist. Die Boni können über die Politikkarten sogar nochmal verdoppelt werden.
    Die +7 gegen Stadtstaaten können mir bei einer frühen Expansion helfen oder später dazu beitragen meinen Konkurrenten für sie wichtige Stadtstaaten auszuradieren.
    Für ein Always War ist selbstverständlich auch der Extramilitärpolitikplatz nicht verkehrt.
    Und last but not least bin ich einfach ein großer U-Boot Fan und möchte die gerne mal im Einsatz sehen.

    Edit: Oh und natürlich soll Deutschland auch mal einen Weltkrieg gewinnen ^^

    Geändert von Buktu (10. August 2018 um 20:40 Uhr)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Ah, super eine neue Tim Buktu-Story. Da kann man echt was lernen
    Du kannst auch Tim zu mir sagen (Danke Papa für deine Humor )
    Freut mich, dich wieder als Leser dabei zu haben
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Nachtrag 1 zur Civwahl

    Achtung Spoiler:

    daddy_felix hat sich inzwischen für England entschieden. Ich denke die verbilligten Häfen und die Prisenschiffe bei Einsatz der UU geben hier den Ausschlag gegenüber den Niederlanden.
    Auch die kostenlose Meleeunit bei Stadtgründung/-einnahme auf einem anderen Kontinent und extra Bewegung für Schiffe aus den englischen Spezialhäfen ist natürlich nett.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  6. #6
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.114
    Danke für deine Einschätzungen.

    Achtung Spoiler:
    Ich halte ja Deutschland, Japan und Brasilien für die schwächsten Nationen der "Seefahrer" civs. Einfach weil es zu wenig sonstige Synergien gibt - im Gegensatz zu echten Seefahrern wie Indonesien, England, Holland oder Norwegen
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Danke für deine Einschätzungen.
    Achtung Spoiler:
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Ich halte ja Deutschland, Japan und Brasilien für die schwächsten Nationen der "Seefahrer" civs. Einfach weil es zu wenig sonstige Synergien gibt - im Gegensatz zu echten Seefahrern wie Indonesien, England, Holland oder Norwegen.
    Da stimme ich dir grundsätzlich zu. Wobei ich auch Spanien nicht so super stark finde. Ich muss dann halt die seebezogenen Vorteile der anderen auf andere Weise ausgleichen, was Deutschland mMn noch am besten kann.
    Ich werde später auf jeden Fall noch einen groben Matchplan aufstellen und hier teilen. Da werde ich sicherlich nochmal darauf eingehen.

    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  8. #8
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    382
    Auch hier von mir viel Erfolg und auf einen guten Kampf und somit wird ab sofort deine Story ignoriert

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Der Matchplan, da auf der ersten Seite wieder als Spoiler

    Achtung Spoiler:


    Wie Kaiserin Uschi schon angemerkt hat, ist Deutschland nicht unbedingt die beste Seefahrernation. Deutschland ist eher eine Lategame Allround Civ.
    Der größte Vorteil liegt hier bei der hohen . Mit Häfen und Hansen möchte ich wahre Produktionsmonsterstädte erstellen, die mit den entsprechenden Karten (und in einer Stadt Reyna) Schiffe am Fließband produzieren sollen.
    Die Küstenstädte sollen also meistens Hafen, Hanse und Marktplatz bauen, die untereinander eine gute Synergie haben. Der Markt bekommt einen +2 Bonus vom Hafen und die Hanse einen +2 Bonus vom Markt. Zusätzlich bekommen Hanse und Hafen einen Bonus von angrenzenden (See)Ressourcen. Dafür ist der Deutschlandtrait schon hilfreich, da ich für alle 3 Bezirke nur eine Größe von 4 erreichen muss.
    Die Städte im Inland sollen dann für die notwendige Forschung und Kultur sorgen, damit ich dort nicht zurückfalle.
    Natürlich braucht das alles seine Zeit bist es steht, aber da kommt mir das Setting zu gute. Denn dank eigener Insel für jeden Teilnehmer droht mir unmittelbar keine Gefahr. Natürlich werde ich trotzdem einige Truppen/Schiffe bauen müssen gegen Barbaren und eventuelle Rushs der Gegner. Gerade die Schiffe sind dabei gut mit Roden und dem Extramilitärpolitikplatz kombinierbar.
    Ähnlich wie im 37er wäre natürlich VdG ein Traum, um mein schwaches Early Game weiter abzusichern. Sollte ich wieder Steine haben, werde ich also wieder einiges investieren, um Stonehenge zu bekommen. Auch generell wäre eine Religion sehr schön, da sie viele nette Boni bietet. Abgesehen von VdG sind natürlich wieder die Annehmlichkeiten am interessantesten. Selbst ohne VdG könnte man also über eine Reli nachdenken. Mit Japan ist dieses mal aber ein starker Konkurrent für eine frühe Reli und die besten Glaubenssätze mit am Start. Auch der Australier könnte dank frühen Kriegserklärungen schnell an Prophetenpunkte gelangen.

    Weitere Wunder, die für das Spiel mMn interessant werden und die ich gerne haben würde, wenn die Situation es zulässt:
    - der Leuchtturm
    - Mausoleum
    - Kolosseum
    - Verbotene Stadt
    - Simbabwe
    - Orakel
    - Pyramiden
    - Ruhrgebiet

    Das Arsenal entfällt, da es gebannt wurde.

    Hier würde mir die geplante Produktionsstärke der Städte dank Hansen weiterhelfen, das ein oder andere abzugreifen.

    Sollte ich noch im Spiel sein, wenn U-Boote aktuell werden, möchte ich gerne damit überfallartig die anderen Spieler überraschen. Am besten natürlich im Ozean.
    Dafür muss meine Aufklärung auf jeden Fall deutlich besser laufen als im 37er. Auch um mögliche Angriffe auf mich frühzeitig kommen zu sehen, denn Schiffe (besonders englische) haben eine hohe Reichweite. Daher ja auch gerne der Leuchturm bei mir.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Nachtrag 2 zur Civwahl:

    Achtung Spoiler:


    luxi68 hat sich für Norwegen entschieden.
    Damit sind frühe Ozeanüberquerungen möglich. Viel wichtiger ist aber die Tatsache, dass Nahkampfschiffe auch außerhalb von freundlichem Territorium heilen können. Daher kann luxi68 früh im Spiel eine Guerillataktik anwenden, zuschlagen, plündern, zurückziehen und heilen. Ich muss also meine Küsten schützen, um dem zuvor zu kommen.
    Dank des UB wird luxi68 wohl auch auf eine Religion spielen. Das heißt Anwärter sind Japan, Norwegen und der Spieler mit Stonehnge. Sollte das nicht ich sein, wird es schon sehr eng, da bei 6 Spielern ja nur 4 Religionen zu vergeben sind.
    Generell wird Norwegen dank des UB und Inselkarte wohl auch ein produktionsstarkes Reich haben.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    337
    ...da darf man ja schonmal wieder gespannt sein!

    Wie setzt man einen Spoiler?!? Ich weiß's wirklich net

    Vg
    finejam

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...da darf man ja schonmal wieder gespannt sein!

    Wie setzt man einen Spoiler?!? Ich weiß's wirklich net

    Vg
    finejam
    Schön die wieder dabei zu haben

    Spoiler kannst du so setzten:
    [spoiler]Text[./spoiler]
    Dann ohne "." halt.

    Hier kannst du gucken, was es noch für Möglichkeiten für den BBcode hier im Forum gibt.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    337
    Danke!

    Achtung Spoiler:
    Zu Norwegen; sehr stark finde ich die zusätzlichen +50% für Nahkampfschiffe und zwar fürs Überschussholzen. Mit Magnus zusammen kommt man auf +200%!
    Auch was Du schreibst, früh brandschatzen und dann zurückziehen in den Ozean, wo die anderen nicht hinkönnen, heilen und nochmal ist eine spannende Taktik.
    Ich muss aber sagen, 50:50 ob sich Luxi überhaupt über diese beiden tollen Möglichkeiten im Klaren ist, und sie strategisch einsetzt (selbst um normales Überschussholzen kümmert er sich nicht systematisch, soweit ich das sehe. ).
    Insofern könnten strategische Abwehrmaßnahmen speziell gegen Norwegen auch Ressourcenverschwendung sein.

    PS: Das Mausoleum könnte besonders für Dich klasse sein, da bei den billigen Hansen ja durchaus ein paar große Ingeniuere zu erwarten sind.

    Man denkt es vielleicht erst nicht weil nicht sehr seefahrtsaffin, aber für mich ist mit einem guten (und aufgrund des Inselsettings zunächst ungestörten) Aufbauspiel ist Deutschland hier nach Indonesien gleich die zweitstärkste Civ-Wahl!
    Dein Matchplan macht auch absolut Sinn. Hoffen musst Du auf ein paar Berge im Inneren Deiner Insel, sonst könnten die Kolben ein kleiner Engpass sein.




    Vg
    finejam
    Geändert von finejam (11. August 2018 um 00:26 Uhr)

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von htpzc
    Registriert seit
    30.09.10
    Beiträge
    2.027
    Hi buktu, bin auch am Start und freue mich über deine zweite Story. Viel Erfolg

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    887
    Zitat Zitat von htpzc Beitrag anzeigen
    Hi buktu, bin auch am Start und freue mich über deine zweite Story. Viel Erfolg
    Schön, dass so viele Leser wieder mit dabei sind

    Übrigens wird die Kartengröße von Klein auf Standart erhöht, damit ein wenig mehr Platz zum Buildern da ist. Der Krieg sollte ja auch laut ürspünglicher Idee im Faden erst später los gehen.

    Achtung Spoiler:
    Das spielt ja meinem Plan erstmal Monsterprodstädte zu bauen in die Karten


    Darüber hinaus hab ich im Eröffnungspost der Story die Civwahlen und den Startspieler ergänzt.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •