Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 375 von 389

Thema: [272] Unter Geiern

  1. #361
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142

    Runde 72:

    Rundenanfang:

    Lodsch wäschst, Kraukau stellt eine Pike fertig, Stettin die Kaserne.
    Wir haben das Bauwesen entwickelt!
    Die Freundschaft mit Sidney läuft aus (-2 in Warschau), eine schöne Stst-Quest gibt es für uns leider nicht.
    Die Frage, ob Mambo unseren Lux-Handel verlängern wird, wird mit einem (frechen?) Jein beanwortet

    Bild


    Der Späher entdeckt Antwerpen. Dieser Stadtstaat ist mit Roli verbündet (noch 1-2 Runden) und liefert Färbemittel. Wenn Roli die Verbündung verlängern kann, könnten Färbemittel für Polen perspektivisch auch aus dieser Richtung kommen.

    Bild


    Forschung:

    Bis auf Spy (hat in der letzten Runde Drama erforscht) und uns hat nun jedes Volk die Theologie entdeckt.
    Polen forscht nun am Maschinenbau; irgendwie scheint es Raupislaw geboten, zeitnah neue Brücken zu schlagen. Danach geht es dann zu den Rittern (werden bereits vorgebaut) und zur Alhambra (Warschau wird zuvor noch ein Aquädukt bauen).
    Die Forschungszeiten sind leider etwas unglücklich dargestellt, da für die Forschungszeit aller Techs der aktuelle -Überschuss eingerechnet ist. Bis zum Ablauf des NAPs mit llower könnten wir nach der Ritterlichkeit noch Maschinen für Armbrüste erforschen. Falls sich die Wogen nochmals glätten lassen, würde ich allerdings Bildungswesen und/oder Metallguss vorziehen. Mal schauen.

    Bild


    Rundenende:

    Mambo erhält erstmal kein Gegenangebot, da bekanntlich nur ein Handel pro Runde eingestellt werden kann. Dieses geht in dieser Runde an Spy. Die Seide ist erst seit dieser Runde verfügbar (Handel ausgelaufen) und brächte uns weiteren Einfluss bei unserem Verbündeten Vancouver, den wir zeitnah für Almaty erpressen wollen.
    Warschau geht in harten Produktionsfokus, um die Hochschule schon in der nächsten Runde zu vollenden. Danzig muss dafür auf ein unmodernisiertes Feld ausweichen, die damit verbundenen Ertragseinbußen lassen uns bei den Erträgen in der Demo vielleicht das entscheinde Stück zurückfallen...

    Der Parthenon bleibt weiterhin in Bau. Der Hauptgrund dafür ist, dass wir alles polenmögliche unternehmen wollen, um hoffentlich bald ausgerufene Quests (vorzugsweise von Sidney, Vancouver, Bogota und Valletta) rasch gewinnen zu können:

    Falls eine Wunderquest kommt, würde es hoffentlich der Wunsch nach dem Parthenon sein. Seit dieser Runde ist (leider) auch der Wunsch nach der Mauer möglich. Das wäre unglücklich, liegt dies doch aufgrund des Settings nicht in unserer Macht.
    Falls sich einer der Stst unsere Reli wünschen sollte - ein Missionar könnte in 4 Runden gekauft werden.
    Erpressungswünsche? Lagerquest (Almaty)? - Wir arbeiten an einer geeigneten Truppe.
    Taubenproduktion? - Nicht so glücklich, da die Quest 20 Runden lang laufen würde - in Front liegen wir auch in dieser Disziplin.
    Kulturquest? - Ebenfalls eher langfristig/zu langsam. Mit Parthenon oder Bogata als Verbündeten aber wohl auch machbar.
    Gold? - 250 haben wir in 3-4 Runden zur Verfügung. Der Zufluss ist gut und das benötigte Gold für die austehende Aufrüstung eines Bogens und eines Reiters sollten wir von Vancouver schnell wieder reinholen können...
    Handelsweg? - Maschinenbau erlaubt eine weitere Karawane.
    Straßenverbindung? - Kraukau baut seit dieser Runde die Kapazitäten unserer Pioniere aus. Diese zusätzlichen Kapazitäten können wir sonst auch für ein paar Kriegsstraßen gut gebrauchen.
    => Daumen drücken, dass so langsam mal frische und hilfreiche Quests kommen.

    Bild


    Demo:

    Übel übel.
    llowers Soldatenwert sinkt deutlich, während Josepp uns in dieser Kategorie überholt. Auch die veränderungen im GPT legen nahe, dass da etwa vier Einheiten übergeben wurden.
    Beim Ernteertrag ziehen wir nochmals den Bauch ein. In der letzten Runde hat sich Spy hier wieder nicht gezeigt, sondern seinen Ernteertrag erneut knapp unter unserem eintariert...

    Bild


    Nun haben wir also nicht nur einen recht sicheren Beleg für die Zusammenarbeit von Josepp und Spy (Prophetenübergabe) sondern auch für eine solche zwischen llower und Josepp (Einheitenübergabe).
    Ich hab ja Verständnis, wenn llower und Josepp sich zusammen tun und meinetwegen auch gemeinsam gegen Polen vorgehen. Dass sie auch noch Mambo (unfreundliches Handelsangebot, llowers Begründung der NAP-Kündigung) dazu ziehen, kann ich auch noch begrenzt verstehen (auch wenn es dann schon arg unsportlich wird). Dass sie sich aber auch noch den Mitführenden Spy ins Boot holen, statt dem wenigstens ebenfalls zurückhalten gegenüber zu stehen...

    Im Rundenwechsel waren bei Spy übrigens erneut die Beförderungstrommeln zu hören. Da er zu allen seiten noch mindestens 10-Ründige NAPs hat, kann ich mir gut vorstellen, dass auch er Truppen an Josepp übergibt - den einzigen der Schweinebande, der keinen NAP mit Polen hat und schon in den nächsten 1-2 Runden Truppen nach Polen führen könnte...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #362
    Registrierter Benutzer Avatar von macabre
    Registriert seit
    04.11.16
    Beiträge
    1.188
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Schon nach den ersten Zeilen im Faden zu dieser Runde war etwas derartiges zu erwarten. Wie ungünstig sich dieser gedämpfte Grundtenor uns gegenüber letztendlich auswirken wird, wird sich sicher schon bald zeigen...

    Ob es Zufall ist, dass sich der einzige Mitspieler, der im 257er nicht von den Heerscharen des Großkönigs besiegt wurde, nun als einziger unvereingenommener Partner Polens erweist?
    Puh, das klingt ja schon mal übel. Da fehlen ein paar Zwinker Smileys, um das nicht ernst zu nehmen. Naja, umso größer der Triumph!

    llower (glaub ich -> der direkt im Osten von Dir) spielt ja auch die Inka, oder? Sieht nämlich ziemlich Zulu-mäßig aus.


    Könntest Du mal, wenn du Zeit & Laune hast, ein paar Bilder von den jeweiligen Polnischen Grenzen inkl. Um- / Feindesland posten?

    Im Westen befinden sich:
    - Roli (Babylon) - potentieller Verbündeter
    - Mambo (Babylon) - potentielles Futter / oder auch Verbündeter

    Im Süden
    - Spy (Inka) - größter Konkurrent und daher mehr oder minder: Feind! NAP für einige Runden

    Im Osten:
    - Josepp (Babylon) - Feind?! Angriff sofort möglich
    - Ilower (Inka) - Feind?! NAP für einige Runden, Terrakotta Armee

    richtig?


    Wer kann wann und wo gegen dich Aufmarschieren? Element und Crime hat wohl doch recht mit der Paranoia ...
    So ne Zusammenstellung würde dem geneigten Leser, zumindest mir, ganz gut helfen, die strategische Lage einzuschätzen - wenngleich als (im Vergleich) Civ Noob keine Tipps zu erwarten sind. Allein fürs Verständnis der weisen polnischen Planungen wärs hilfreich.

  3. #363
    Registrierter Benutzer Avatar von ttte
    Registriert seit
    05.12.15
    Beiträge
    113
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Rundenanfang:
    [...
    Nun haben wir also nicht nur einen recht sicheren Beleg für die Zusammenarbeit von Josepp und Spy (Prophetenübergabe) sondern auch für eine solche zwischen llower und Josepp (Einheitenübergabe).
    Ich hab ja Verständnis, wenn llower und Josepp sich zusammen tun und meinetwegen auch gemeinsam gegen Polen vorgehen. Dass sie auch noch Mambo (unfreundliches Handelsangebot, llowers Begründung der NAP-Kündigung) dazu ziehen, kann ich auch noch begrenzt verstehen (auch wenn es dann schon arg unsportlich wird). Dass sie sich aber auch noch den Mitführenden Spy ins Boot holen, statt dem wenigstens ebenfalls zurückhalten gegenüber zu stehen...
    [...]
    Da ich nicht so regelmäßig die PBEMs mitlese, bin ich eher mäßig informiert, aber weshalb bist du dir so sicher, dass Josepp ausgerechnet Spy seinen Propheten gegeben hat. Hätte Spy den nicht aus irgendeinem Wunder/irgendeiner Sopo (Unabhängigkeitsfinisher oder so) haben können?

  4. #364
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Jo, der Triumph wäre schon großartig, leider seh ich den grad nicht so richtig...

    Im Osten wohnt Inka-llower, ja. Er ist ein sehr starker Spieler und hat auch länger die 1on1-Rangliste angeführt. In unseren bisher drei Partien hab ich allerdings dreimal gewonnen, ihn aus dem Turnier gekegelt und ihm auch seine Platzierung abgejagt
    Im 257er hat er sehr stark aufgespielt und dann doch übel von Dareios auf die Mütze bekommen. Die Stadtnamen zeigen, dass er das (seine bisher einzigen CiV-Niederlagen?) noch nicht so richtig verknust hat
    Mambo führt das FFA-Ranking an und hat sicher auch Interesse, dass dies so bleibt. Seine Rache Revanchegelüste haben erst zu dieser Partie geführt. Ich halte aber beide für viel zu faire Spieler, um zu glauben, dass sie in diesem Spiel ausschließlich auf den Untergang Polens durch ein "Alle auf einen" setzten würden. Mambo hat ja auch schon Interesse an einer Zusammenarbeit gezeigt - gefühlt nicht nur aus der Angst heraus, anderfalls überrannt zu werden.

    Auch mit deinen Infos zu der übrigen Konkurrenz liegst du absolut richtig

    Die potentiellen Kriegsgebiete hab ich hier in der Story schon öfter mal gezeigt, in der nächsten Runde schieße ich aber gerne mal wieder frische Bilder. Falls ihr euch noch andere Bilder/Übersichten wünscht: Nur raus damit - ich freu mich, wenn ihr so dabei seid!

    Die Laufzeiten der NAPs hab ich grad erst Roli mitgeteilt. Ich werde die Diplo anschließend posten, damit auch ihr auf aktuellem Stand seid. Bei der polnischen Planung kann ich noch etwas Unterstützung gebrauchen. Bisher bin ich nicht so überzeugt, dass die bisher so weise war...

  5. #365
    Registrierter Benutzer Avatar von macabre
    Registriert seit
    04.11.16
    Beiträge
    1.188
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Jo, der Triumph wäre schon großartig, leider seh ich den grad nicht so richtig...

    Im Osten wohnt Inka-llower, ja ........
    Im 257er hat er sehr stark aufgespielt und dann doch übel von Dareios auf die Mütze bekommen. Die Stadtnamen zeigen, dass er das (seine bisher einzigen CiV-Niederlagen?) noch nicht so richtig verknust hat
    Aye - das ist ja der gänzliche Zulu-Look bei den Inkas -> kann man sich das aussuchen, wenn man der 2. mit dem gleichen Volk ist?
    Jedenfalls hat er nur begrenzt Raum, einzumarschieren. Bogota scheint ein gutes Einfallstor, sofern erobert und gehalten, zu sein. (Stadtstaaten dürfen erobert werden, oder?)

  6. #366
    κόσμος Avatar von demonaz
    Registriert seit
    28.02.06
    Beiträge
    598
    Naja, ich würd gucken, die Verhandlungen mit Mambo so weit zu bringen, dass er im Falle eines 2:1 oder 3:1 die Füße stillhält, weil ... jaaa, die Koalition könnte dann ja einfach durchmarschieren... oder so.

    Die 3 gpr sind wohl eher ein Test, wie wichtig dir seine Freundschaft ist. Könnte mir gut vorstellen, dass er von einem "der Drei" auf die Idee gebracht wurde Tja... Mambo als Feind kannst du dir nicht leisten, roli ist ja auch nicht gerade der Stärkste, wenn man die Demo anguckt. Du machst das schon
    monolithvs me vocat.

  7. #367
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Hier die lezte Diplo mit Roli. Enthalten sind auch die aktuellen NAP-Vereinbarungen von Roli. Meine Vereinbarungen stehen in der Diplo, die ich gestern hier eingestellt habe (Post #358)

    Zitat Zitat von roli de rush
    Hi,

    wieso, woher und warum übergibt Josepp einen Propheten? Du kannst viell. gegen llower die Stellung halten, aber was ist mit spy und josepp? Wenn die gemeinsam deinen Untergang beschlossen haben, werden die beiden doch nicht nur zuschauen. Du hast llower von unser Zusammenarbeit erzählt? Na hoffentlich hast du nicht zu viel geplappert.
    Wie soll denn das Ganze ablaufen, wenn Mambo dir nicht kündigt?
    Bleibt spy bei seiner pazifistischen Haltung?

    Meine NAP

    Mambo NAP 10
    spy bis Runde 82 dann NAP 5/10 (der Gekündigte hat nur 5 Runden Kündigungsfrist)
    - Zusatz: ... im Kriegsfall mit einer dritten Partei keine Unterstützung im Sinne von Truppenausbildung, Lieferung von Truppen und Geld. Ausgeschlossen davon ist der Handel mit Luxusgütern.

    Sollte spy dir den Krieg erklären, dürfte ich dich nicht unterstützen mit Waffen und Geld. Könnte ich ja eh nicht. Vorteil für mich. Im Fall das ich Krieg gegen Mambo führen würde, würde er keine Unterstützung von spy erhalten.

    Roli

    Zitat Zitat von Raupe
    Hey Roli,

    ich hab keine Ahnung, warum Josepp nen Propheten übergibt; ich bin mir nur recht sicher, dass er es getan hat:

    Spys Taubenproduktion kenne ich recht genau, da es eine Reli-Quest gab, bei der er lange geführt hat (ründlich 10 Tauben). Ich hab die Quest gewonnen und hatte auch eine Chance auf die erste Verbesserung.
    Spy hat das Reli-Rennen gewonnen (was er vielleicht noch soeben aus eigener Kraft hätte schaffen können). Eine-zwei Runden später hat er aber zwei Städte mittels Missionar bekehrt. Das hätte er so schnell nicht aus eigener Kraft schaffen können. (UA-GP war ein Gringo für Chichen Itza, ne Reli-Ruine + Schreine hätte nicht gereicht. Josepp verehrt seit langem Götzenbilder und hat dennoch selbst keine Reli gegründet. -> Prophet an Spy übergeben.

    Ich meinte in der letzten Nachricht, dass vielleicht Mambo und llower meinen Untergang beschlossen haben. Das wäre mit dir zusammen wohl mit guter Chance zu gewinnen.
    Wenn sich aber alle vier einig sind und ernst machen, dann siehts natürlich übel aus.

    Bisher habe ich niemandem, auch nicht llower, von unserer Zusammenarbeit erzählt. Verplappert ist also nichts. Erzählt habe ich llower von der Zusammenarbeit zwischen Spy und Josepp. Dass er in einem Bündnis mit den beiden immer nur zweitbester Partner wäre, dass er damit die schon bald dickste Wutz unterstützen würde, dass Josepp vielleicht auch mal gerne zusätzliches Territorium hätte, nachdem er im Krieg gegen Polen keine geeigneten Gebiete dazugewinnen konnte... Sowas

    Ich weiß nicht, wie Spy grad tickt, habe seit bestimmt 20 Runden mit ihm keine Diplo mehr. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass er unseren NAP schon 15 Runden vor Ablauf verlängern würde.
    Dein NAP mit ihm hast du sehr gut hinbekommen! - auch wenn er ihn zu einem Angriff auf Polen motivieren/bestärken könnte.


    Wenn Mambo mir nicht kündigt... dann wäre ich dafür, zu versuchen, llower in unser Boot zu holen (wozu man ihm wohl von diesem Boot berichten müsste). Falls das scheitert, sollten wir selbiges mit Mambo versuchen. Falls auch das noch scheitert: NAP-Verlängerung mit Spy versuchen und zurück zu Plan A (selber NAP kündigen und Mambo angreifen). Oder so :narr:

    Grüße
    Raupe

  8. #368
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von ttte Beitrag anzeigen
    Da ich nicht so regelmäßig die PBEMs mitlese, bin ich eher mäßig informiert, aber weshalb bist du dir so sicher, dass Josepp ausgerechnet Spy seinen Propheten gegeben hat. Hätte Spy den nicht aus irgendeinem Wunder/irgendeiner Sopo (Unabhängigkeitsfinisher oder so) haben können?
    Ich versuche mir halt aus dem, was im Spiel so zu sehen ist, meinen Teil zusammenzureimen . In dieser Runde ziehe ich direkt vor Spy und kann damit zusätzlich die Anfangssounds seiner Runde hören. Mein Reim auf Spys schnellen Missionar war der geschenkte Prophet (siehe vorstehende Diplo an Roli).
    Spy hat Machu Pichu genau eine Runde nach der Vollendung von UA gebaut (den Stand der Sopos kann man ja im Spiel sehen). Zudem konnte ich direkt zuvor hören (wegen Zugreihenfolge) und sehen (Techkosten gingen runter), dass er die Gilden ganz frisch erforscht hat. Für einen harten Bau des Wunders blieb ihm also keine Zeit. Damit war für mich klar, dass er einen Gringo aus dem UA-Abschluss gewählt und das Wunder gerusht hat.

    Zunächst schien das alles sehr stimmig. Grad habe ich mir allerdings nochmal die Mühe gemacht und nachgeschaut, wann genau Spy Artemis und Pyras gebaut hat (Diese Wunder liefern Gringo GPP)...
    => Er sollte in Runde 65 einen Gringo aus eigener Zucht bekommen und sicher diesen für Machu genutzt haben.

    Entgegen meiner anfänglichen Annahme ist es damit also doch gut möglich, dass Spy als UA-Abschluss einen Propheten genommen hat. Womit es auch wieder möglich ist, dass Spy und Josepp doch nur locker zusammen arbeiten.
    Möglich. Nicht sicher. Spy könnte als UA-Abschluss auch nen Wissi für eine Akademie gewählt haben. Dafür spricht weiterhin, dass Josepp trotz Glaubens-Pantheon noch keine Reli hat und dass ein Prophet eine nur halbschöne Wahl als UA-GP ist (da er nicht nur den nächsten Propheten, sondern auch den nächsten Wissi/Gringo verteuert). In der aktuellen Situation allerdings, und wenn für ihn zu befürchten steht, das Rennen um die erste Verbesserung zu verlieren... Emoticon: narr
    Gewissheit wird es geben, wenn Josepp zeitnah ne Reli gründet oder wenn wir eine Akademie bei Spy entdecken. Bis dahin bleibt offen, wieviel meiner Paranoia gerechtfertigt ist


    Nebenbei bemerkt ist das richtig gutes UA-Spiel, was Spy hier hinlegt: Weder hat die freie große Persönlichkeit bei ihm den ersten gezüchteten Gringo, noch hat das freie GA das erste native GA verteuert. Emoticon: hut
    Da hat er nicht nur meine Wunderwahl aus dem 257er übernommen
    Diese starken Timings hätte ich natürlich auch gerne getroffen, in dieser Partie hab ich mich aber zu Gunsten der Retortenpetra und damit gegen die Verzögerung des UA-Abschlusses entschieden.
    Mit anfänglich nur einem "Gringo-Wunder" (Stonehenge, später dann auch auch Chichen Itza) und bei knapper -Situation (die Zweitstadt hat Lux nur im dritten Ring) bei gleichzeitig schnellen Polen-Sopos hätten wir auch gleich 2-3 anderweitige
    Sopos vor dem UA-Abschluss wählen müssen...



    Zitat Zitat von demonaz Beitrag anzeigen
    Naja, ich würd gucken, die Verhandlungen mit Mambo so weit zu bringen, dass er im Falle eines 2:1 oder 3:1 die Füße stillhält, weil ... jaaa, die Koalition könnte dann ja einfach durchmarschieren... oder so.

    Die 3 gpr sind wohl eher ein Test, wie wichtig dir seine Freundschaft ist. Könnte mir gut vorstellen, dass er von einem "der Drei" auf die Idee gebracht wurde Tja... Mambo als Feind kannst du dir nicht leisten, roli ist ja auch nicht gerade der Stärkste, wenn man die Demo anguckt. Du machst das schon
    Ich müsste Mambo nicht nur dazu bringen, die Füße still zu halten (NAP), sondern auch davon abhalten Roli zu kassieren. Meinen einzigen halbwegs Verbündeten möchte ich nicht für Frieden mit Mambo opfern. Bei der Bewertung der 3 GPT tue ich mich etwas schwer. Als Punktletzter vom Punkteführenden einen kleinen Aufschlag bei nem Lux-Handel zu verlangen, ist ja erstmal nichts ungewöhnliches. Insbesondere dann nicht, wenn man (Mambo) ein negatives GPT und wenig Gold hat und der Handelspartner (wir) satte Überschüsse erwirtschaftet. Ich sag ja immer wieder: Dick positives GPT ist nix gut - das weckt nur Begehrlichkeiten

    Ich werde Mambo wohl ein Gegenangebot machen. Was meint ihr dazu, ihm den Lux-Tausch im Paket mit Botschaften/OG und vielleicht 2 GPT anzubieten?

  9. #369

  10. #370
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von Admiral G Beitrag anzeigen
    Zu viel Text.
    Wir sind aktuell, frische Bilder habe ich leider nicht im Angebot

  11. #371
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142

    Runde 73:

    Die Heimat:

    Breslau und Stettin sind gewachsen, in letzterem Örtchen ist auch eine Pike fertig geworden. Die nun hoffentlich ausreichende Truppe wird zu einer Parade vor Vancouver zusammengezogen.

    Wir haben den Maschinenbau erforscht.

    Bei den Stadtstaaten tat sich einiges, wirklich gute Quests für Polen waren aber leider nicht dabei:
    Roli konnte seine Verbündung mit Antwerpen verlängern und auch Bukarest (im Südwesten von Spy) als Verbündeten gewinnen .
    Vancouver hat eine Kulturquest ausgerufen. Eher unglücklich, da wir hier (Spy hat den Seidehandel vertragsgemäß und kommentarlos angenommen) schon bei ~140 stehen und den Stadtstaat in der übernächsten Runde für Almaty (hier steht unsere Freundschaft vor dem Ende) erpressen wollen.
    Die einzig gute Stst-Nachricht für Polen: Almaty überlässt uns zum Ende Freundschaft noch eine Pike.

    Für Mambo hab ich einen frischen Handelsvorschlag eingestellt. Via Steam-Diplo hat er allerdings bereits mitgeteilt, sowohl sein Färbemittel als auch sein ebenfalls für Polen interessantes Marmor llower angeboten zu haben...

    Bild


    Die Hochschule zu Warschau wurde erreichtet! Bevor wir uns an weitere große Taten wagen, tun wir noch etwas gegen den Gestank der Bevölkerung...

    Bild


    Der Süden:

    Tyrus wünscht, dass Kualar Lumpur (bis vor 2 Runden unser Freund) erpresst wird. Mal schauen, ob wir dafür noch Zeit finden. Ohne die Einheiten wassern zu können, wäre es schon ein ziemlicher Krampf.
    Die Reli-Seuche breitet sich rasend schnell aus, die Reichen werden werden reicher.

    Bild


    Demo:

    Spy kann sich nicht mehr verstecken und übernimmt, wie seit längerem erwartet, die Führung beim Ernteertrag. Seine Reli breitet sich auf zwei weitere Städte aus und erzeugt nun 45 Religionsdruck auf unsere Grenzstädte. Statt nun endlich mal Argwohn auch Spy gegenüber an den Tag zu legen, schließt llower mit der dicksten Wutz in Spe nun Freundschaft . Ohne Not, versteht sich. Was hat man uns lieb.

    Dank der geschenkten Pike und der verschenkten Einheiten von llower führen wir schneller als erwartet wieder in der Stromwertung - jeweils nur einen Hauch vor Josepp und llower. Auch Spy wird nicht weit weg sein...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #372
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Wie gewünscht: Polens Grenzen.

    Bild

    Bild

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #373
    Registrierter Benutzer Avatar von macabre
    Registriert seit
    04.11.16
    Beiträge
    1.188
    Verteidigungstechnisch sieht das ja alles ganz gut aus.
    Posen und Vancouver scheinen etwas exponiert, ansonsten sind die Zugänge schön schmal.
    Komisch, dass du in der Stromwertung trotz Terracotta und Einheitenschenkung vorne bist, aber gut komisch, nicht schlecht komisch.
    Man darf weiterhin gespannt sein.

  14. #374
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von macabre Beitrag anzeigen
    Verteidigungstechnisch sieht das ja alles ganz gut aus.
    Posen und Vancouver scheinen etwas exponiert, ansonsten sind die Zugänge schön schmal.
    Komisch, dass du in der Stromwertung trotz Terracotta und Einheitenschenkung vorne bist, aber gut komisch, nicht schlecht komisch.
    Man darf weiterhin gespannt sein.
    Posen liegt für meinen Geschmack schon recht sicher, die Sümpfe und der Fluss im Süden helfen, auf dem kleinen Meer schwimmen schlimmstenfalls Stadtstaatenschiffe herum.
    Etwas kritischer sehe ich das bei Lodsch, wo auch Galeassen von Mambo zum Einsatz kommen könnten, und im Osten. Die schmalen, hügeligen Zugänge sollten für llower kein Problem sein - er kontrolliert das dortige Land, kann unterhaltsfreie Straßen errichten und auch sonst mit seinen Inka einfach durch die Hügel tanzen. Hier haben wir als Verteidigungslinie nur den Fluss, an den sich dann die polnische Tiefebene anschließt. Andersherum ist die Gebirgskette für uns Polen allerdings schon ein ernsthaftes Hindernis - wir haben dort weder Straßen noch den schönen Inka-Bewegungsvorteil. Ähnliches gilt für die Pässe bei Sidney (zum 2. Inka ). Die nasse Grenze im Osten ist dennoch ok, als richtig gut zu verteidigen würde ich sie aber nur aus Gegnerperspektive bezeichnen. Vielleicht kann man es semipermeables Grenzgebiet nennen . Wer genau hinhört, kann den ewigen Widerhall des hämischen Lachens in den dortigen Bergschluchten vernehmen, dass der Weltenerschaffer dereinst dort ausgestoßen hat.
    Die Topographie passt auch ganz gut zur Diplo der Konkurrenz: Wenn Truppen nach Polen ziehen wollen, dann ist das für jeden ok. Wenn Truppen aus Polen ausrücken möchten, dann ist das -völlig unabhängig davon, wohin sie denn ziehen wollen - für sämtliche Konkurrenz ein rotes Tuch. Semitolerante Diplomatie .

    Die letzten Einheitenschenkungen gingen vom Erbauer der TK-Armee an seinen Nachbarn Josepp. Direkt nach Wunderbau hatte llower einen Soldatenwert von 55k, was auch jetzt noch die Führung bedeuten würde. Gleichzeitig hat Polen zwei Piken gebaut und eine dritte geschenkt bekommen. So komisch find ich da die Führung nicht. Aber nützlich, das wir ja nun etwas erpressen wollen .

  15. #375

Seite 25 von 26 ErsteErste ... 15212223242526 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •