Seite 101 von 101 ErsteErste ... 5191979899100101
Ergebnis 1.501 bis 1.507 von 1507

Thema: [272] Unter Geiern

  1. #1501
    Registrierter Benutzer Avatar von Kleemo
    Registriert seit
    30.10.13
    Ort
    Bilbao
    Beiträge
    3.787
    Krass was da an Strassen an der Front gebaut wurden. Strassenkrieg im Grabenkrieg
    Bautrupps für Strassenrückbau, nicht vergessen, das wird sonst teuer.

  2. #1502
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.137
    Für die Raupe nicht so sehr ... Wirtschafts-SoPo´s

  3. #1503
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.870
    Zitat Zitat von Lycan Beitrag anzeigen
    Wie schade das Mambos Umland so schlecht ist, seine Stadt wächst so unglaublich viel langsamer
    Warschau genießt zudem seit sehr langer Zeit Bonusnahrung von mindestens einem, über weite Phasen aber auch zwei maritimen Stadtstaaten (+3 resp. +6 ).

    Zitat Zitat von Kleemo Beitrag anzeigen
    Krass was da an Strassen an der Front gebaut wurden. Strassenkrieg im Grabenkrieg
    Bautrupps für Strassenrückbau, nicht vergessen, das wird sonst teuer.
    Feststeckende Truppen sind auch teuer. Ich bin mit der Anzahl an Straßen eigentlich ganz zufrieden, dank der "Wagenzüge" kosten sie ja auch nur 0,5 pro Feld.
    An der Front wurde aber wirklich eifrig gebaut. Neben den ganzen Straßen gab es auch sicher noch ca. 10 Inka-Festungen... Auch Polens Bt haben einen guten Teil ihrer Kapazität in den Krieg investiert, mittlerweile ist auch im Osten ein kleines Notfallstraßensystem fertig .


    Edith meint: Storm sagt es doch schon...

  4. #1504
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.09.18
    Beiträge
    405
    Die Qualitätssicherung hat sich, langsam wie sie nun einmal arbeitet , nun endlich zurück gemeldet und damit möchte ich die beiden Punkte angehen, die hier doch glatt als "unerhört" (ja, da reite ich noch eine Weile drauf herum ) bezeichnet wurden.

    Zitat Zitat von de_dings Beitrag anzeigen
    Zunächst mal die Stadteinnahme, diese hatte ich nicht betrachtet. Der Score soll ja nicht eine Bewertung der Qualität Feldzuges sein, sondern der Geschwindigkeit. Daher wäre es schon logisch, dass die Städte (für andere Spieler als Raupe natürlich) den Vormarsch verlangsamen. Damit also eher keinen Bonus.
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von de_dings Beitrag anzeigen
    Allerdings wird fremdes Gebiet ja auch aufgewertet, weil es per se den Vormarsch verlangsamt...
    Ich denke man könnte über einen Multiplikator von 3 oder 4 nachdenken... ich wähle mal 3 (unabhängig davon, ob eine Einheit drin steht).
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Wenn da ne Einheit drin steht, dann steht da später ne andere Einheit drin. Schwer Bonusverdächtig
    Ich denke Punkt 1 ist schnell behandelt, da er ja nicht zur Anwendung kam. Angewendet wurde wie in Punkt 2 beschrieben, ein Multiplikator von 3.
    Zum Thema des weiteren Bonus für eine stationierte Einheit, müsste man da nicht noch die Sopo-Wahl (Tradi z.B.) oder auch die gebauten Verteidigungsgebäude berücksichtigen?
    Ich kann das ja gerne machen, wenn mir jemand im Gegenzug mal die genauen Ingame-Regeln hierzu erklärt (oder verlinkt) .
    Dann hätte dies noch einen kleinen Lerneffekt für mich...

    Zitat Zitat von de_dings Beitrag anzeigen
    Das größte Problem bei der Zählung ist das Kulturgebiet. Hier ist das Gebiet von Machu nach der Einnahme eigenes Gebiet und kann ab dem Zeitpunkt nur noch mit dem Faktor 0,5 gezählt werden.
    Die Runde ist zwar wieder super dokumentiert, aber dies nachzuvollziehen ist ...Emoticon: omg...
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Es wäre viel leichter nachzuvollziehen, wenn man für die Wertung die Kulturverbreitung vom Anfang der Runde zu Grunde legen würde.
    ein guter Versuch. Aber die einfachste Methode zu zählen wäre, wenn man das Gebiet am Ende der Runde zu Grunde legt. Dann muss man nämlich nicht für jedes Feld zwischen zwei Bilder hin und her springen. Das wollte ich auch zunächst so ausführen, fand es dann aber etwas unfair. Daher meine Zwischenlösung...
    Der gute Fern-Schiri (Qualitätssicherung...) hat mich aber auf etwas aufmerksam gemacht, was an der angewendeteten Methode doch sehr unfair war:
    Wenn die Einnahme der Stadt früher gekommen wäre, hätte das neue eigene Kulturgebiet schon früher gezählt und daher einen kleineren Wert ergeben...
    Eine schnellere Einnahme ergibt kleinere Mandibel-Werte Das kann doch auch nicht sein.
    Daher würde ich in Ermangelung anderer Alternativen () deiner vorgeschlagenen Variante den Vorzug geben. Eine neue Wertung muss also ermittelt werden... Emoticon: spy
    SP-Storys:

    SG7 - Kelten

  5. #1505
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.870
    Zitat Zitat von de_dings Beitrag anzeigen
    Ich kann das ja gerne machen, wenn mir jemand im Gegenzug mal die genauen Ingame-Regeln hierzu erklärt (oder verlinkt) .
    Dann hätte dies noch einen kleinen Lerneffekt für mich...
    Ausgezeichnet. Was willst du denn zu den Verteidigungsgebäuden wissen? Eigentlich sind die ja recht selbsterklärend.
    Was man vielleicht nicht in der Zivilopädie zu ihnen findet:
    -Die erhöhte Kampfstärke wirkt nur, wenn die Stadt angegriffen wird, nicht aber wenn sie schießt. Das mit dem Verteidigungs-gebäude ist also sehr ernst gemeint.
    -Sie werden bei Stadteroberungen immer zerstört.
    -Verteidigungsgebäude können das Überleben sichern - aber auch unnützer als Amphietheater sein; so lange die Stadt nicht angegriffen wird, sind sie nichts als tote Hämmer (ja, ja, es gibt auch Neuschwanstein und Befestigte Grenzen...). Aus meiner Sicht ist es sehr oft besser, Einheiten statt Verteidigungsgebäuden zu bauen. In diesem Spiel habe ich drei Stadtmauern gebaut. Das ist gefühlt mehr, als in meinen vorherigen PBEM zusammen...


    Zitat Zitat von de_dings Beitrag anzeigen
    ein guter Versuch. ...
    Daher würde ich in Ermangelung anderer Alternativen () deiner vorgeschlagenen Variante den Vorzug geben. Eine neue Wertung muss also ermittelt werden... Emoticon: spy
    Da war der Versuch wohl nicht nur gut, sondern auch erfolgreich Bin natürlich auf die neue Wertung gespannt

  6. #1506
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.870

    Runde 115:

    Da ich mir grad schon die Finger für eine Diplo an Mambo wund geschrieben und reichlich Bilder vom Zug geschossen habe, will ich mal versuchen, mich bei den Texten kurz zu fassen und die Bilder sprechen zu lassen

    Rundenanfang

    Stettin hat einen tollen Turm gebaut. Etwas schief, aber hübsch!
    "Wir lieben Raupislaw Tag" in Warschau ausgerufen!

    Bild

    Die sonstigen Meldungen:

    Achtung Spoiler:
    Bild



    Ein geschundener Knecht bei Tiwanaku, ein paar Bolzen im Allerwertesten einer Armbrust bei Tirol und einige frische Feinde in Sicht - aber keine Verluste

    Die frischen Garstritter bei Tirol sind unbefördert. Da die Südinka in jeder Stadt eine Kaserne haben (Heldenepos vorhanden), werde diese wohl aus Josepplon stammen (llower hat ebenfalls das Heldenepos). Die Unterstützung für die Südinka ist also eingetroffen.

    Bild


    Wir wählen einen Wissenschaftler. Isaac Newton wird in Warschau geboren!
    Aktuell brächte er 1166 , was in Anbetracht der Baukosten des Schiefen Turms (334 ) schon ganz nett ist und knapp den Forschungskosten für die Industrialisierung entspricht. Isaac wird aber noch nicht gezündet, sondern wird erstmal zum Gringo aufs Land verbracht.

    Bild


    Forschung:

    In zwei Runden kann bei Josepp die Industrialisierung geklaut werden. Wenn das klappt Emoticon: beten, dann wird uns Isaac direkt im Anschluss den Geheimnissen der Militärwissenschaft näher bringen. Wenn der Spion aber versagt, dann wird sich Isaac wohl eher der Sache mit der Industrialisierung annehmen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #1507
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.870

    Runde 115, Teil 2.

    Josepp setzt nun auf GP-Zucht. Ob es aus der Not heraus ist (Josepplon ist knapp im ) oder ob da ein spezieller Techplan dahinter steht - wir werden es sehen.

    Bild


    Statt das Trüffellager zu reparieren, vollenden wir lieber erstmal eine weitere Straße 4 davon. Die geschundenen Knechte schänden die Gewürzplantage. Fühler um Fühler

    Erneut tänzeln die Pferde, doch ihre Reiter halten halten sie und sich im Zaume. Zunächst scheint es, als wäre es der Generalität gelungen, die Truppen zu disziplinieren. Dann jedoch...

    Bild


    durchbrechen Lichtblitze und ohrenbetäubender Donner die disziplinierte Stille! Kurz darauf erhellen Brandbolzen den noch grauen Morgen - der Beschuss Tiwanakus hat begonnen.
    Das Grollen der Kanonen war dann doch zuviel. Diesesmal ist es unser Sani-Ritter, dem als erstes Pferde und Nerfen durchgehen. Nicht nur die Husaren sind zu ruhmreichen Taten fähig... Wild entschlossen stürzt er sich in den nächstbesten Pikenwall.


    Bild


    Es braucht nicht lange, bis weitere Reiter schwach werden und dem heldenhaften Vorbild folgen...


    Bild


    Die Disziplin verabschiedet sich ordnungsgemäß, die Militärkapelle spielt NDW Emoticon: narr, erste Husaren werfen sich in die Schlacht...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 101 von 101 ErsteErste ... 5191979899100101

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •