Seite 38 von 38 ErsteErste ... 283435363738
Ergebnis 556 bis 561 von 561

Thema: [272] Unter Geiern

  1. #556
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.01.16
    Beiträge
    564
    Dein Versuch in allen Ehren, ich fürchte aber (ohne genaue Kenntnisse aus den anderen Storys zu haben), dass vorhandene Absprachen/NAP's zwischen deinen Kriegsgegnern deine Bemühungen zum Scheitern verurteilen, womöglich auch wider besseren Wissens

  2. #557
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.856
    Oh meine Aussage in anderen Worten:


    Zitat Zitat von Visa Beitrag anzeigen
    Dein Versuch in allen Ehren, ich fürchte aber (ohne genaue Kenntnisse aus den anderen Storys zu haben), dass vorhandene Absprachen/NAP's zwischen deinen Kriegsgegnern deine Bemühungen zum Scheitern verurteilen, womöglich auch wider besseren Wissens
    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    ...Meine Einschätzung:
    Du wirst nichts erreichen.
    1. Weil bereits beschlossene Vereinbarungen meist sehr genau eingehalten werden, auch wenn die Folgen inzwischen deutlich den eigenen Interessen zuwiderlaufen...
    Spöttischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er/270er)


    PBEM



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  3. #558
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.02.14
    Beiträge
    105
    Ich teile den Eindruck der Vorredner. Es wird wohl Absprachen geben, die einen einseitigen Friedensschluss oder Ähnliches ächten und die Vertragsparteien werden sich - noch bis auf weiteres - an die Vereinbarungen halten.
    Weiters werden die zwei nun ihre moderneren Waffen ausprobieren wollen, und zwar an dir

    Gleich aufzugeben taugt ja auch nix, in Spielen. In der Realität wäre eine frühe Einsicht samt Anpassung der Handlungsweise wünschenswert - aber wohl weniger üblich als es zu erwarten wäre.

  4. #559
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.267
    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Du bist aus meiner Sicht ein Stück auf den richtigen Weg.
    In Deinen Punkten 1-3 definierst Du Ereignisse.
    Warum also noch eine zeitliche Komponente wie eine Festlegung von 25 Runden?
    Ich habe keine Ahnung was in meinen Spielen zu einer festgesetzten aber letztendlich arbiträren Runde passiert.

    Ich weiß natürlich auch nicht, wie es in 25 Runden aussieht. Ich bin aber recht sicher, dass ich durch einen NAP 25 nicht besonders eingeschränkt werde, da es genug zu tun/zu bekämpfen gibt. Die 25 Runden NAP sind also keineswegs willkürlich gewählt - sie sind das Maximum, was wir uns hier an Vertragslänge erlauben.
    Die Karawanen sollen diesen Zeitraum möglichst noch etwas verlängern; ich gehe davon aus, dass sie sie nicht sofort senden könnten und daher bei einer Kriegserklärung 25 Runden nach Vertragsschluss (oder früher bei Anwendung der kürzeren Kündigungsfristen in den Punkten 1 und 2) zumindest die Karawanen opfern müssten / noch etwas länger warten würden, um die Karawanen zu retten. Letzlich sind die Karawanen auch eine gewisse Verhandlungsmasse; wenn sie sie nicht senden wollen, ist das nicht so schlimm.

    ->Ziel ist also ein möglichst langer Frieden mit den beiden.

    Warum?
    llower und Josepp werden in den nächsten 25 Runden wohl nicht derart enteilen, dass man sie dringend einbremsen müsste - im Gegensatz zu Spy, der gerade auf bestem Weg dazu ist und vlt. Mambo, wenn er Roli auffrisst. Gegen Spy und Mambo würde mir der vorgeschlagene NAP keine Möglichkeiten nehmen, sondern - und das ist der Hauptgrund für meinen Vorschlag - viel bessere Handlungsmöglichkeiten eröffnen.

    Die Punkte 1-3 sind nur Zugeständnisse, die es meinen Gegnern leichter machen sollen, auf den Vorschlag eines NAP 25 einzugehen.

    Wenn sie in den Krieg eintreten (Punkt 3) freue ich mich natürlich.
    Bei den Punkten 1-2 bilde ich mir (ja, mit gewisser Hybris) ein, den Eintritt dieser Bedingung selbst ganz gut im Griff zu haben.

    ->Letzlich würde mir der Deal auch erlauben, gegen Mambo zu ziehen und dabei "nur" einen Gegner im Rücken zu haben, der zudem auch keine sonderliche Unterstützung mehr bekommen würde

    Ich gestehe zu, nur maximal eine Stadt von Spy einzugliedern, von Mambos Städten steht da nix

    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Und sei präziser:
    "Sollte Spy zwei oder mehr Städte von Polen erobern, so kann der NAP ebenfalls mit einer Frist von 5 Runden gekündigt werden."

    Was heißt hier erobern? Wirklich abgeschlossene Eroberung (also die Stadt ist in Händen der Inkas oder aus den Unruhen raus) oder schon eine sicher drohende Eroberung (Stadtbalken wird kontinuierlich und in deutlichem Maße herabgesenkt)
    Was ist, wenn Polen im Gegenzug die Stadt zurückerobert? Gilt dann Euer NAP wieder?
    Ja, hier hätte ich präziser sein können. Ich wollte aber auch nicht den Eindruck eines Knebelvertrages vermitteln. Dass eine angeschossene Stadt nicht als erobert zählt, sollte aber klar sein. Ich bin recht zuversichtlich, dass ich Eroberungen polnischer Städte ohnehin verhindern kann, wenn ich nur gegen Spy kämpfen muss (Hybris ). Wenn nicht, dann ist Polen eh so ziemlich raus. Unter diesen Annahmen ist eine genaue Regelung hier nicht so wichtig.



    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Meine Einschätzung:
    Du wirst nichts erreichen.
    1. Weil bereits beschlossene Vereinbarungen meist sehr genau eingehalten werden, auch wenn die Folgen inzwischen deutlich den eigenen Interessen zuwiderlaufen. Deine Mitspieler gehören imo da nicht zu der Fraktion der "taktisch variablen Spieler"
    Zitat Zitat von Visa Beitrag anzeigen
    Dein Versuch in allen Ehren, ich fürchte aber (ohne genaue Kenntnisse aus den anderen Storys zu haben), dass vorhandene Absprachen/NAP's zwischen deinen Kriegsgegnern deine Bemühungen zum Scheitern verurteilen, womöglich auch wider besseren Wissens
    Zitat Zitat von Esocidae Beitrag anzeigen
    Ich teile den Eindruck der Vorredner. Es wird wohl Absprachen geben, die einen einseitigen Friedensschluss oder Ähnliches ächten und die Vertragsparteien werden sich - noch bis auf weiteres - an die Vereinbarungen halten.
    Weiters werden die zwei nun ihre moderneren Waffen ausprobieren wollen, und zwar an dir

    Gleich aufzugeben taugt ja auch nix, in Spielen. In der Realität wäre eine frühe Einsicht samt Anpassung der Handlungsweise wünschenswert - aber wohl weniger üblich als es zu erwarten wäre.

    Wie gesagt, haben wir uns hier auf eine maximale NAP-Länge von 25 Runden verständigt. Da ein NAP ja die Basis vieler weiterer Vereinbarungen ist, sollten auch diese Vereinbarungen zeitlich begrenzt sein.
    Seit mindestens 20 Runden ist deutlich absehbar, dass Spy sich an die Spitze setzen wird, seit etwa 15 Runden liegt Spy sogar an der Demo-Spitze. Ich baue einfach mal darauf, dass Josepp und llower in diesen letzten 15-20 Runden keine Vereinbarungen mehr mit Spy getroffen haben, die ihnen ein Vorgehen gegen ihn langfristig verbieten - immerhin ist er die dicke Wutz. Ältere Vereinbarungen, an die sie sich vielleicht noch gebunden fühlen, sollten also bald auslaufen.
    Wenn ihnen alles egal ist und sie sich sogar mit der dicken Wutz gemein machen, nur um arme Raupen zu prügeln, dann kann ich es auch nicht ändern

    Vielleicht hält meine Depesche sie zumindest davon ab, sich erneut länger an Spy zu binden.

  5. #560
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.267

    Runde 86:

    Die Sonne geht auf und wir begrüßen

    • eine Armbrust aus Stettin, eine unbeförderte Armbrust von Valletta und unseren ersten Alhambra-Ritter in unseren Reihen,
    • das Überleben unserer Pike südöstlich von Danzig,
    • die Möglichkeit, vom Glauben etwas kaufen zu können,
    • die Kriegserklärung Almatys an unsere Feinde,
    • den Durchbruch unserer Weisen bei der Erforschung des Bildungswesen,
    • ein neues Feindesheer an einer neuen Front.


    Bild


    Die Intention der Südinka ist klar, wir bestätigen ihre faktische Kriegserklärung auch formal.

    Im Handelsmenü ist zu erkennen, dass die Inka über merklich mehr heimische Lux-Resis verfügen als Polen . Keine davon haben sie doppelt, man scheint also weiterhin gerne mit ihnen zu handeln Zusammen mit den Pagoden lässt sich so natürlich auch einiges an Wachstum stemmen...
    Ihr Kontostand könnte, Stand der letzen Runde Überschuss zusammengerechnet, ca. 524 betragen, er liegt allerdings nur noch bei 179 . Dies riecht sehr streng nach 5 Armbrust-Upgrades (350 ). Zwei ihrer jungen Brüste zeigen sie sogar.

    Bild


    Vom Glauben kaufen wir den zweiten Missionar. Er soll Stettin wieder auf den Pfad der Tugend bringen (dort soll das Wüstenpantheon reaktiviert und der Wille zur Verteidigung des Glaubens gestärkt werden) und anschließend auch Breslau bekehren. Der zusätzliche Glaubensdruck soll helfen, die brutale Ausbreitung von Spys Reli einzubremsen und die Bekehrung der nördlichen Stadtstaaten vorantreiben. Da Josepp und auch Mambo allem Anschein nach auf eine eigene Reli verzichten (eine wäre noch frei) und auch llower keine Anstalten macht, die seine zu verbreiten, haben Spys Wanderprediger leider in der ganzen Welt sehr leichtes Spiel Selbst in Warschau ist ihr Druck schon höher als jener unserer Religion - und dass in der Heiligen Stadt... Der nächste Glaube geht dann in eine Pagode.

    Bild


    Rundenende:

    Spys forschen Späher bei Lodsch haben wir erledigt und auch ein paar Bolzen auf Josepps Pike in der Zita abgegeben. Gegen Spys Truppen konnten wir nicht so viel ausrichten, ein Armbrustschuss auf die übergesetzte Pike hat schmale 20 Schadenspunkte angerichtet. Dank der Pyras wird Spy dort in der nächsten Runde eine Brücke in die polnischen Lande haben. Der Landsknecht soll durch seine ZOC verhindern, dass dort zu viele Truppen gleichzeitig übersetzen. Zwischen Krakau und Lodsch werden wir in der nächsten Runde 4 Armbrüste, 3 Ritter und einen Landsknecht haben, um uns den Angreifern entgegen zu stellen; auch Wallenstein hat sich auf den Weg zu diesem Frontabschnitt gemacht.

    Auch am Pass zwischen Krakau und Sydney haben wir weitere Truppen zusammengezogen. Noch ist nicht ganz klar, wo Spy vorrücken wird; bis eine Frontstraße steht, dauert das Verschieben von Einheiten zwischen diesen Frontabschnitten leider etwas.

    Josepp hat Sydney so weit herunter geschossen, dass er es jederzeit leicht einnehmen kann - dann hätte auch er eine Brücke nach Polen. Unser Ritter parkt vor der Stadt, um auch bei dieser Brücke die Kapazität etwas einzuschränken.
    Eine Rückeroberung/Befreiung des Stadtstaates würde uns vermutlich zwei Runden kosten, da die Truppenstärke vor Ort etwas reduziert ist. Obwohl das Heer schon recht groß ist, sind unsere Linien doch überdehnt -> Wir brauchen einfach mehr Truppen... Acht weitere Einheiten können wir noch versorgen, in der nächsten Runde noch sieben (dank Wachstum). Darunter werden dann auch die ersten Belagerungsgeräte für (Rück-)eroberungen und hoffentlich bald auch die erste Mandakalu-Kav sein.

    Bild


    Demo:

    Mambo hat Roli als Schlusslicht bei den Ernteerträgen abgelöst. Vielleicht hat er einen Nahrungs- in einen Prod-Frachter umgewandelt. Sein Goldstand lässt vermuten, dass er einen Frachter von Roli erwischt hat - womit nun auch er Gold für Upgrades hat...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  6. #561
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.267
    Amüsante Post aus dem Süden:

    Zitat Zitat von Spy82
    Raupislaw,

    so viel also zu euren Friedenswünschen. Die Blauhelmsoldaten ermodern zu lassen zeigt gleich auf welche Art ihr eure Konflikte austragt! Aber das erstaunt wohl niemanden mehr. Die Polen sind seid Anbeginn der Zeit die Kriegstreiber dieser Welt. Alle Bemühungen den Frieden zu bewahren wurden letzlich durch eure "Diplomatie" zunichte gemacht.
    Nun klagt nicht ob dieser Ungerechtigkeit, den freien Völkern blieb keine andere Wahl um eurer Kriegslust ein Ende zu setzen.
    Zum Wohle eures Volkes solltet ihr die Waffen strecken und eure Kapitulation anbieten.
    Dies würde so viel unnötiges Leid ersparen und tausende Leben retten.
    Aber ich gehe wohl Recht in der Annahme, dass euch dies bisher nichtmal in den Sinn gekommen ist, oder?

    Spy
    König der Inka


    OT: Hatten wir nicht noch eine Runde nen NAP, also einschließlich der 86? Macht nix, ich dachte nur.
    Viel Spaß und nicht zu viel Erfolg

Seite 38 von 38 ErsteErste ... 283435363738

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •