Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526
Ergebnis 376 bis 389 von 389

Thema: [272] Unter Geiern

  1. #376
    Registrierter Benutzer Avatar von Lycan
    Registriert seit
    05.08.16
    Beiträge
    1.718
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Die TK-Armee motiviert ja oft zu den seltsamsten Einheiten-Tauschereien.
    Ein jeder steuert sein Scherflein bei
    PBEM - laufend

    258: Europakarte mit Polen - (übernommen/keine Story)
    261: From the Ashes....? (übernommen von Rangnifer) mit Siam
    268: Kaminzimmer und Einzelstory mit Babylon
    269: Ruhmsucht im Always War mit Karthago
    274: Admirals Wundertüte als ???


    PBEM - beendet

    Achtung Spoiler:
    256 - Verloren
    259 - Verloren
    213: (übernommen vom Rogue) AW als Polen - Verloren

  2. #377
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Ist schon so. Ganz viel besonderes sollte aber nicht getauscht worden sein. Nen normalen Bogen haben die zwei nicht, dafür zwei Bogen-UU. Landsknechte, Armbrüste und Ritter sind auch noch nicht freigeschaltet. Denkbar ist, dass einer von ihnen nen (un-)glückliches Ruinenupgrade auf einer Insel gefunden hat. Dem Tauschvolumen nach (llowers Soldatenwert ist von 55 auf 50k gesunken) haben sie deutlich mehr getauscht als eine Bogen-UU. Vielleicht haben sie das Standardset gemeinsam gebaut, vielleicht gibt es nun noch zwei UUs eines Stadtstaates, den ich bisher nicht kenne

  3. #378
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142

    Runde 74:

    Heimat:

    Bevor die Welt über uns herfällt, feiern wir noch ein wenig. Nun auch in Lodsch und Warschau.
    Leider gibt es wieder keine der erhofften Quests. Kuala Lumpur wünscht nun zwar als erste Stadt unsere Reli, bräuchte vermutlich aber bei Ankunft eines Missionars schon zwei Bekehrungen und soll zudem erpresst werden.
    Für die Erpressung von Vancouver reicht es noch nicht, trotz Militärführung sind 75 Bedrohungspunkte notwendig. Eine weitere Pike (#5) ist in der nächsten Runde vor Ort, der Reiter könnte zum Ritter werden - damit sollte es dann passen.

    Bild


    Militärübersicht:

    Die Heilsarmee bekommt langsam Zähne. In Sachen Fernkampf und Reiterei werden wir noch etwas nachsteuern, Piken gibt es erstmal reichlich (3 davon von militärischen Stadtstaat-Freunden).

    Bild


    Breslau:

    Hier versuchen wir mal eine Art Produktionstrick - nur ohne Wachstum. Mal schauen...

    Bild


    In Lodsch wir ein Ritter angebaut. Falls Josepp schon vor dem Ende des NAPs mit llower angreifen sollte oder falls es zu Komplikationen bei Erpressungen kommt, stünde er schnell zur Verfügung. Andernfalls wird er wohl noch ein wenig in der Bauliste verweilen.

    Bild


    Demo:

    In der Stromwertung packen wir nochmals etwas drauf. Ich hätte es eigentlich eher vermieden, doch einem geschenkten Gaul Pikenier...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #379
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    8.681
    Ich glaub dir geht die Zufriedenheit aus.

  5. #380
    κόσμος Avatar von demonaz
    Registriert seit
    28.02.06
    Beiträge
    598
    Willst du Bogota auch erpressen? Dass da aber auch keine sinnvollen (und leicht zu erfüllenden ) Quests z.B. bei Sydney kommen...
    monolithvs me vocat.

  6. #381
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von Admiral G Beitrag anzeigen
    Ich glaub dir geht die Zufriedenheit aus.
    Erst, wenn der Krieg ausbricht und uns damit weitere 8 flöten gehen (Handel mit llower und exponierte Trüffel). Die fehlenden 4 von Mambos Färbemitteln sind zwar unschön, für solch kleine Komplikationen haben wir aber ja ein paar Extra-Zirkusse. In der letzten Runde ist ein Lux-Handel mit Roli ausgelaufen, dessen Verlängerung ich eingestellt habe. Zudem wurde Stettin ans Netz genommen. Zum nächsten Rundenanfang sollten wir wieder bei +6 stehen. Da Roli sich mit dem Stadtstaat in seinem Norden nun längerfristig verbündet hat, steht auch eine alternative Quelle für Färbemittel zur Verfügung - nur dass ich derzeit nichts zum Handeln mit ihm habe. Mit Diplo, vlt. etwas Gold und dem Versprechen auf Baumwolle (die derzeit noch an llower geht) würden wir sie bekommen, denke ich.
    Hab überlegt, dies in der letzten Rundendokumentation zu erwähnen, dachte dann aber: Ne, lass - sonst wirds wieder zu viel Text für den geplagten Schöpfer

    Zitat Zitat von demonaz Beitrag anzeigen
    Willst du Bogota auch erpressen? Dass da aber auch keine sinnvollen (und leicht zu erfüllenden ) Quests z.B. bei Sydney kommen...
    Da es die einzige Quest von Sidney ist, werde ich das wohl tun. So kann zumindest einer von beiden (kurzfristig) verbündet werden. Der Zeitpunkt ist allerdings noch offen: Falls Josepps Truppen für unseren Krieger in Sicht kommen, werde ich nicht zögern und ihm damit auch Sidneys Truppen in den Weg werfen. Falls nicht, werde ich noch die Erfüllung der Parthenon-Quest abwarten und damit Bogota noch 5 Runden Zeit geben, mit einer weiteren, anständigen und dann trotz Erpressung verbündenden Quest (Straße, Handelsroute, Alhambra, Bekehrung, Lux, Gold, Erpressung...) um die Ecke zu kommen.
    Die Hoffnung auf sinnvolle Quests (insbesondere von Valletta, Sidney und Bogota) lebt, auch wenn und gerade weil da schon recht lange nichts nettes mehr gekommen ist. Mehr als bereithalten können wir uns leider nicht - das aber tun wir:
    Ein zusätzlicher Bt für Straßen ist in Bau, eine Handelsroute könnte in 2, 5 oder auch 8 Runden eingerichtet werden, 250 Gold stehen ab nächster Runde bereit, ein Missionar in 2 Runden, selbst am Parthenon und an der Möglichkeit zur Schriftstellerzucht wird trotz drohenden Krieges gebastelt...
    Das Glück ist mit den Tüchtigen, heißt es. Schauma ma.

  7. #382
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.01.16
    Beiträge
    539
    Hast du vor, Zitas mit den BT's zu bauen? Mache ich ja normal nie, aber bei den Engstellen wäre es vielleicht eine Option.

  8. #383
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von Visa Beitrag anzeigen
    Hast du vor, Zitas mit den BT's zu bauen? Mache ich ja normal nie, aber bei den Engstellen wäre es vielleicht eine Option.
    Würde ich wohl, das kann aber nichtmal Zitakurt

    Festungen würde ich am ehesten wohl bei Stettin bauen - später, falls auch Mambo unseren NAP kündigt. Im Osten werden die begrenzten Bt-Kapazitäten erstmal genutzt, um mit ein paar Straßen unsere Mobilität im Grenzgebiet zu erhöhen. Bei Danzig wird es später vielleicht mal eine Festung 6-9-9 und/oder 3-3 der Stadt geben. Dschungel und Wälder schrenken die Schussmöglichkeiten auf die Stadt ein und sollen daher erhalten und modernisiert werden, statt Festungen zu weichen. Sie bieten ja immerhin auch 25% Verteidigungsbonus - wenn auch für beide Seiten.
    Hinter Mauern zu kauern ist ohnehin nicht so mein Ding. Wir werden eher versuchen, alles in den Fluss zurückzutreiben, was selbigen überschreitet. Mal schauen, ob sich das so ausgeht - zumindest ist's erstmal der Plan. Bis zum ersten Feindkontakt zumindest
    Die Festung 3-3 von Danzig würde dann dazu dienen, die Anzahl der ründlich übersetzenden Truppen auf ein hoffentlich bewältigbares Maß zu reduzieren, die Festung 6-9-9 böte unseren Fernkämpfern für ein etwaiges Fernkampfduell über den Fluss hinweg Deckung...

    Edith könnte sich auch bei Krakau später noch 1-2 Festungen vorstellen.

  9. #384
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    8.681
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    ...Wir werden eher versuchen, alles in den Fluss zurückzutreiben, was selbigen überschreitet...
    Mit Flügelhusaren.

  10. #385
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Zitat Zitat von Admiral G Beitrag anzeigen
    Mit Flügelhusaren.
    Erstmal wohl mit Rittern. Dank der raupzöglichen Stallungen, derer wir ja nun auch schon vier haben, sind die ja auch schon nicht schlecht. Für die Geflügelten gibt es auch schon spezielle, eher offensive Pläne .
    Wir müssen nur erstmal bis dahin dabei und stark bleiben - und Alhambra bauen

  11. #386
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.01.16
    Beiträge
    539
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Würde ich wohl, das kann aber nichtmal Zitakurt

    Festungen würde ich am ehesten wohl bei Stettin bauen - später, falls auch Mambo unseren NAP kündigt...
    Da sieht man mal wie selten ich die baue

  12. #387
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142

    Runde 75:

    Ein Startbildschirm, etliche Probleme:

    Im südosten Polens beginnt Josepp seinen Vormarsch. Demo hin oder her, die unheilige Allianz scheint fest entschlossen, in Überzahl auf die zweitdickste Wutz einzuprügeln. Auch Einheiten von llower werden darunter sein und so unseren noch laufenden NAP umgehen. Gut möglich, dass auch Spy einen Teil zu dieser Truppe beisteuert und so auch den zweiten NAP Polens aushöhlt. Mit der dicksten Wutz scheint man sich im osten gerne gemein zu machen, eine frische Freundschaftserklärung hat nun auch llower mit Spy unterzeichnet. Die Triere im Nordosten zeigt, dass auch OG teils dieser Vereinbarung sind.

    Spys Reli erreicht mit Krakau die erste Stadt Polens. Sein Späher (Sicht 1) macht es sich zwischen Lodsch und Warschau bequem und sendet wohl ründlich detaillierte Infos über Polens Truppen auch in den Osten.

    Positives:
    Wir haben die Ritterlichkeit erforscht.

    Stadtstaaten (Schluss mit Positivem):

    Vancouver hat just in der Runde, in der wir sie erpressen wollen, eine weitere Pike ausgebildet. Auch mit Ritter-Upgrade und fünfter Pike vor Ort geht hier noch nichts, wir werden auf den zweiten Ritter warten müssen. Dabei sollte die Truppe wohl eigentlich schleunigst in den Süden verlegt werden.
    Valletta ruft eine Glaubensquest aus. Die könnten wir gewinnen - in 20 viel zu langen Runden...

    Bild


    Forschung:

    In dieser Runde wurden erstmals Ritterlichkeit (wir), Bildungswesen und Physik (llower/Josepp) erforscht. Ich kann nicht genau zuordnen, wer von beiden was erforscht hat. Sicher ist, dass wir auch Triböcke an der Backe haben werden und dass sich mindestens einer recht ungestört in der Forschung davonmachen kann. Spy hat den Kompass erforscht - man forscht natürlich auf unterschiedlichen Pfaden, damit die wohl mannigfaltigen Handelswege auch ordentlich abwerfen. Zu befürchten hat unsere dickste Wutz anscheinend nichts, mit Militärtechs muss er sich nicht abgeben. Bei so vielen Bergen sind Observatorien natürlich auch ganz nett und nun nur noch eine Tech entfernt.
    Polens Forschung konzentriert sich gezwungernermaßen auf Militärisches und geht somit in Richtung Armbrüste. Unis oder Werkstädten sind uns wohl erstmal nicht vergönnt.

    Bild


    Diplomatieübersicht

    Bild


    Reliübersicht:

    Bild


    Demographie

    Es zeigt sich, was ich llower und Mambo seit x Runden prophezeie. Spy hat, im Gegensatz zu Polen, längst nicht alle starken Felder (Hügel) im Kulturkreis und schießt schon jetzt gen Himmel. Wenn ich vorschlage, ihn einzubremsen, droht man mir von allen Seiten. Von eben diesen Seiten macht man aber auch keine Anstalten, etwas zu unternehmen, sondern versucht vielmehr, mit vereinten Kräften Spys stärkste Konkurrenz auszuschalten. Warum auch immer.
    Offensichtlich ist die Demo nur von Relevanz, wenn erste Plätze von Polen belegt werden...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #388
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    8.681
    Zitat Zitat von Raupe Beitrag anzeigen
    Offensichtlich ist die Demo nur von Relevanz, wenn erste Plätze von Polen belegt werden...
    Was ja auch Ewigkeiten der Fall war.

  14. #389
    Registrierter Benutzer Avatar von Raupe
    Registriert seit
    06.10.14
    Beiträge
    3.142
    Seit 30 Runden, um genau zu sein. Wobei es in den letzten ~10 Runden eine marginale Führung war - was mit etwas geschärftem Blick auch für jedermann erkennbar war. Darauf hingewiesen habe ich zusätzlich, was auch leicht überprüfbar war.

    Seit mindestens 30 Runden, seit die Welt weitgehend erkundet ist, war mit etwas geschärftem Blick ebenso klar, dass diese Führung zeitlich befristet war. 3-4 zusätzliche Felder mit Viehzeug (es ist ja nicht so, dass die Konkurrenz nun keine solchen Felder hätte oder keine Stallungen bauen könnte) sind zwar nice, aber doch wenig im Vergleich zu 20+ guten bis megaguten Terrassenfeldern, deren Ertrag in der Spitze leicht jenen von Naturwundern übersteigt. Zumal ein Feld mit Viehzeug für Polen genau 1 Gold mehr bringt als für andere (so man denn die Stallungen baut), einer der erwähnt guten Terrassenhügel für die Inka hingegen leicht +3 (4 / 5) mehr Nahrung bringt - zum Preis von 1 und ohne Gebäudeerfordernis. Und die Reli-Entwicklung kommt auch nicht so überraschend, wenn es genau einen Reli-Berg gibt, der nichtmal umstritten ist.

    Auch wenn die Wundersets von Spy und mir vergleicht (Artemis, Pyras, Machu, Koloss vs Stonehenge, Mausoleum, Chichen Itza, Petra) sollte doch da etwas klingeln. Unter Polens Wundern gehört wohl nur Petra zur Riege der Premium-Wunder (wenn denn richtig viel guter Wüste verhanden wäre) während Spys Auswahl ausnahmslos in diese Kategorie fällt.

    Insgesamt hätte ich schon etwas mehr Weit- und Einsicht bei der Konkurrenz erwartet, zumal die werten Mitspieler ja alles andere als unerfahren sind. Nun bleibt nur noch abzuwarten, ob sich nur die Randvölker auf die seit längerem absehbar nur zweitstärkste Wutz stürzen oder ob sie Spy weiterhin unterstützen und sogar mit ins Boot geholt haben. So oder so wird Spy vor Lachen wohl kaum ins Bett finden...

Seite 26 von 26 ErsteErste ... 162223242526

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •