Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte
Ergebnis 106 bis 120 von 133

Thema: [38] - Ein Bogenschütze kommt selten allein

  1. #106
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    Zug 37

    Bob alias Gorgo hat sich gemeldet und um Siedlungsabsprache gebeten. Da ich bisher guten diplomatischen Kontakt zur militärischen Führung Spartas hatte, wird das Anliegen in Meroé Königin Aminatore vorgelegt. Sollte es eine Entscheidung geben werd ich euch natürlich sofort informieren. Sollte ich weiter gut siedeln können, wird Nubien erstmal friedlich Buildern, mal sehen was mit der Civ hier geht. Allerdings juckt es gewaltig in den Fingern, die Schlagkraft der Pitatis zu testen, solange diese noch nicht veraltet sind. Man wird sehen, denn im Osten habe ich die Grenzen Schottlands entdeckt Und mit 50 % EP Bonus und 50 % Bonus geht auch immer noch was mit den Armbrüsten

    Unser nubischer Siedlungsraum im Südosten, in 4 Runden wird Stadt 1 gegründet. So wie es aussieht, wird dort auch die spartanisch / nubische Grenze verlaufen, Gorgo will östlich am See eine Siedlung gründen. Da ich dort eh schon Loyalitätsprobleme bekomme, bin ich mit dem Grenzverlauf einverstanden. Siedler für Stadt 2 kommt mit der nächsten Siedlerwelle ( nach den ersten Bezirken mit +50 % für Siedler ). Da ich hier aber für Konkurrenten massive Loyalitästprobleme erwarte, muss ich mich hier nicht beeilen, zumal westlich des Binnenmeers auch eine nubische Siedlung geplant ist.

    Bild

    Bei Meroé drängen Barbaren aus dem Norden in nubisches Gebiet, hier rächt sich, das wir den eisigen Norden bisher vernachlässigt haben. Der Pitati südlich von Meroé zieht nach Norden, um den Schleuderer abzufangen, ein Krieger + Pitati aus Toronto werden den Norden erkunden gehen, ich erwarte dort viele Einheiten der Barbaren.Derweil wird in Meroé fleissig an den Pyramiden gebaut, Königin Aminatore selbst besucht mehrmals wochentlich die Baustelle. Faras baut in 3 Runden den Händler, um den Pyramidenbau mit und zu unterstützen. Im Süden haut der Späher auf den angeschlagenen Barbarenlanzi und verdient sich nächste Runde eine Beförderung. Vermutlich wird der Lanzi den Späher angreifen, und durch die scharfe Klinge seines Dolchs sterben

    Bild

    Im Osten kann man schon die Grenzen Schottlands erkennen, der südliche Pitati dreht in den Norden ab und wird das schottische Reich erkunden, hoffentlich verfällt er nicht dem guten schottischen Whiskey
    Punktetechnisch sind wir auf dem dritten Platz, näher uns aber dem Führungsduo an. Mit Gründung von Stadt 1 sind wir dann wieder ganz dicht an Choppix dran, Bob ist dank Wunderbau und Religion schon etwas enteeilt

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #107
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    Zug 38

    Mit Griechenland wurden Diplomatische Verträge unterzeichnet, die eine Siedlungsabsprache mit Grenzverlauf ( grobe Darstellung im Bild ) enthalten, zudem einen Nichtangriffspakt für 25 Runden und einer Garantie der Souveränität La Ventas. Nach Ablauf der 25 Runden wird geprüft, ob und wie eine weitere Zusammenarbeit in Form einer Allianz ( wissenschaftlich/kulturell) erfolgen kann. Schottland hat sich bisher noch nicht gemeldet, aber auch hier wird die Grenze mit Gründung zweier nubischer Städte festgelegt. Da nun genug Siedlungsraum und Platz für das nubische Volk vorhanden ist, erfolgt erstmal ein Infrastrukturprogramm. Militärisch haben die Nachbarn die Hälfte des Militärischen Werts Nubiens, einzig Rom ist gleich auf. Hier werden wir ein waches Auge haben, und eventuell 2 Reiter dem stehenden Heer hinzufügen und weitere zwei in unseren Grenzstädten anbauen. Hierzu wird in Faras ein Lager gebaut und Stadt 3 im Norden gegründet, um unser zweites Pferdevorkommen anzuschliessen.

    Bild

    Stille Grenze zu Schottland . 2 Runden noch dann kann Stadt 1 geründet werden. In dem Bild sieht man einen angeschlagenen römischen Krieger. Somit wurde euch der Kontakt zu Rom hergestellt, Fehlt nur noch JackDurden mit seinen Amerikanern

    Bild

    Bei Meroé geht der Kampf gegen die Barbaren weiter, der Späher zieht den Barbarenlanzenträger nach und zieht die Hügelbeförderung, hoffentlich killt er sich endlich selbst an unserem Späher . Der Pitati zieht nach Meroé und beschiesst den Schleuderer, der nächste Runde Geschichte sein wird, wenn er sich nicht plünderheilt . Verstärkung für den Feldzug gegen die Barbaren ist aus dem Osten auf dem Weg, wird Zeit da oben die Keule zu schwingen . Ansonsten schreitet der Pyramidenbau langsam voran, mach inzwischen jede Runde beim öffnen des Saves die Augen zu . Der Handwerker auf -6 baut kurfristig eine Mine, um den Pyramidenbau zu beschleunigen.

    Bild

    Faras stellt in 2 Runden den Händler fertig, danach wird ein HW gebaut, der von den Pyramiden schon profitieren wird. Danach stellt sich wie Frage, Tempel des Artemis oder Lagerbau in Faras. Tempel dauert 10 Runden (kann durch Dschungelroden und einmal Waldholzen beschleunigt werden), oder Lager ( 7 Runden ).

    Bild

    Nach der Bewässerung wird Schrift erforscht, wenn die Pyramiden in Meroé fertig wird dort erstmal Schrein Monument gebaut, eventuell auch ein Kornspeicher um noch etwas Wohnraum zu generieren. Der Handwerker durch Pyramiden schliesst Bernstein für und 3 Bauernhöfe für an. Wenn Politische Philosophie erforscht ist, werde ich die GroWi-Karte einsetzen, möchte den Grossen Wissenschaftler mit + 1 pro Bibliothek holen, bisher generieren nur die Amerikaner +1 GPP für Großen Wissenschaftler . Zusammen mit Campusbau in Toronto wird das knapp aber schaffbar sein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #108
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    13.10.12
    Beiträge
    2.762
    Läuft gut bei dir. Würde aber statt weiterer Wunder lieber erst Siedler bauen.

  4. #109
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    228
    ...ich auch! Halte das sogar für sehr wichtig, nochmal eine Siedlerschwemme mit Karte und Magnus (am besten mit der Beförderung, dass es keine Bevölkerung kostet)!

    PS; durch die Pyramiden bekommen übrigens alle noch lebenden Handwerker eine Ladung dazu! Also am besten vorher keine mehr verbrauchen. Und ob man welche in Bau vorher oder nachher fertigstellt ist somit egal.

    Vg
    finejam

  5. #110
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von Benni Beitrag anzeigen
    Läuft gut bei dir. Würde aber statt weiterer Wunder lieber erst Siedler bauen.
    Okay danke für den Tipp denke das lässt sich machen

  6. #111
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...ich auch! Halte das sogar für sehr wichtig, nochmal eine Siedlerschwemme mit Karte und Magnus (am besten mit der Beförderung, dass es keine Bevölkerung kostet)!

    PS; durch die Pyramiden bekommen übrigens alle noch lebenden Handwerker eine Ladung dazu! Also am besten vorher keine mehr verbrauchen. Und ob man welche in Bau vorher oder nachher fertigstellt ist somit egal.

    Vg
    finejam
    also alle Städte nochmal nen Siedler bauen lassen ? werde Faras mit Magnus und Beförderung bauen lassen Meroé macht soviel Nahrung das es sich dort wohl nicht wirklich auswirkt. Toronto sollte durch die Schwemmlandfelder auch schnell wieder ausgleichen können. Bezirke dennoch schon mal anbauen, um die Baukosten klein zu halten ?

    Hab auch schon überlegt den Handwerker mit einer Ladung zu schonen, um die zusätzliche Ladung zu kassieren. Pyramiden würden mit der zusätzlichen 6,83 statt 7,14 Runden brauchen, denke das Spiel rundet auf und somit würde die Mine kaum Sinn machen

  7. #112
    Kaiserin Uzi Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.021
    Nett zu wissen: der Handwerker, der mit seiner letzten verbliebenen Ladung die Pyramiden fertigstellt profitiert sofort davon. Heißt: er überlebt und hat immer noch/wieder einer Ladung

  8. #113
    CIV 6 Liebhaber Avatar von Unabsteigbar
    Registriert seit
    06.10.10
    Ort
    Norden
    Beiträge
    2.464
    Bezirke dennoch schon mal anbauen, um die Baukosten klein zu halten ?
    Ja, die möglichst immer so schnell wie möglich setzen. Muss nur in die Strategie passen.
    Fufu4All, die erste große CiV 6 Story. Der freundliche Wilde trifft ausschließlich auf zivilisierte Barbaren.

  9. #114
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    228
    ...alle Städte Siedler, weiß nicht, wenn es passt?! Manchmal baut die eine Stadt ja zwei in der Zeit der Karte und kleine/unproduktive Städte bei denen macht es keinen Sinn... Es kommt auch bissl drauf an, dass die Siedler dann möglichst kurz laufen müssen.
    Da fehlt mir für eine Detailplanung der Einblick!

    Aber bei dem guten Siedlungsland grob gesprochen grundsätzlich erst Siedler, dann Wunder. Wobei die Pyramiden würde ich jetzt keinesfalls als Fehler sehen.

  10. #115
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...alle Städte Siedler, weiß nicht, wenn es passt?! Manchmal baut die eine Stadt ja zwei in der Zeit der Karte und kleine/unproduktive Städte bei denen macht es keinen Sinn... Es kommt auch bissl drauf an, dass die Siedler dann möglichst kurz laufen müssen.
    Da fehlt mir für eine Detailplanung der Einblick!

    Aber bei dem guten Siedlungsland grob gesprochen grundsätzlich erst Siedler, dann Wunder. Wobei die Pyramiden würde ich jetzt keinesfalls als Fehler sehen.
    ja das macht Sinn Meroé und Faras können sicher bis zum übernächsten Politikwechsel einen Siedler raushauen , wenn nicht bleibt die Karte eben noch einmal drin. Toronto wird auch einen Siedler bauen, hier kann ich einen Wald mit 50% Siedlerkarte reinholzen und danach den Campus mit dem Überschuss hochziehen. Und auch Faras holzt mit Magnus und Kartenbonus erst den Dschungel und dann den Wald in den Siedler, der Überschuss geht hier in den Tempel

  11. #116
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    Zug 39

    Der Schleuderer ist auf das Weizenfeld gezogen, Pitati zieht schon mal Richtung Norden und vernichtet mit dem letzten Bewegungspunkt den Schleuderer. Nächste Runde zieht er auf die Pferde und wird dann befördert. Der Handwerker besucht die Hauptstadt und besichtigt den Pyramidenbau, die Erfahrung die er sammelt bringen ihm (hoffentlich) in 6 Runden eine weitere Ladung. Nächste Runde ist die Karawane fertig, in 2 Runden kann der Pyramidenbau unterstützt werden. Nach der Karawane baut Faras einen Handwerker, sollte sich fast ausgehen mit den 3 Runden. In 4 Runden ist Politische Philosophie fertig, dann werden entsprechende Karten eingesetzt. In 2 Runden bekommen wir ein goldenes Zeitalter, dann können wir Handwerker mit Glauben kaufen, wenn alles läuft wie geplant können wir mit Liang als Gildenmeisterin + Pyramiden schnelle Handwerker mit 5 Ladungen kaufen

    Bild

    Im Norden wird weiter aufgedeckt, mal sehen was hier noch zu finden ist.

    Bild

    Im Süden zieht der schottische Krieger verdächtig nahe an den Siedler, der Pitati zieht als Begleitschutz mit und von Norden wird der Krieger aus Toronto herangezogen, man will ja niemand in Versuchung führen . Nächste Runde kann dort die Stadt gegründet werden. Weiter im Süden treffen wir auf die letzte Civ in diesem PBEM, die Amerikaner werden entdeckt.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #117
    Tiefling Avatar von Cirdan
    Registriert seit
    28.06.10
    Ort
    Zentralschweiz
    Beiträge
    2.204
    Sehr schönes Spiel. Ich hoffe es klappt mit den Pyramiden. So früh 5er Handwerker wäre wirklich ein Traum.

    Den Fokus nach den Pyras auf Siedler zu legen ist sicher sinnvoll. Hast ja noch schönes Land und mit den Pitatis erstmal eine solide Abwehr gegen eventuelle Neider.

    Für den Glaubenskauf im GA machst du zur Zeit einfach etwas wenig Glauben. Kannst du das noch irgendwie steigern?

  13. #118
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180
    Zitat Zitat von Cirdan Beitrag anzeigen
    Sehr schönes Spiel. Ich hoffe es klappt mit den Pyramiden. So früh 5er Handwerker wäre wirklich ein Traum.

    Den Fokus nach den Pyras auf Siedler zu legen ist sicher sinnvoll. Hast ja noch schönes Land und mit den Pitatis erstmal eine solide Abwehr gegen eventuelle Neider.

    Für den Glaubenskauf im GA machst du zur Zeit einfach etwas wenig Glauben. Kannst du das noch irgendwie steigern?
    Hi Cirdan, schön das du mitliest werde schön langsam die Nubische Spezialverbesserung an die Stadtzentren bauen, das gibt ja pro Pyramide +1 , Meroé baut nach dem Siedler einen Schrein, damit wir auch bald die Reli gründen können + 2 . Und da wir endlich Bewässerung haben, werden wir auch bald die Färbemittel anschliessen +1 . Ist nicht berauschend, aber für ein zwei Handwerker sollte es reichen

  14. #119
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    Zug 40 Daten zu den Mitstreitern

    Erstmal eine Übersicht über die Gegner

    1. Griechenland (Bob) führt momentan mit 116 Punkten. Finanziell mit 5 GPR auf dem letzten Platz. 2 Luxusguter und Eisen + Pferde angeschlossen. Besitzt 2 Städte Argos -> 3 Bürger

    Bild

    Polen (Choppix) auf dem 2ten Platz mit 108 Punkten. Finanziell top mit 22 GPR. Pferde und 2 Baumwolle und Trüffel angeschlossen. Auch 2 Städte Danzi -> 4 Bürger. Ausserdem haben die Polen eine Reliqiue gefunden

    Bild

    Rom (Balkankoenig) auf dem vierten Platz mit 89 Punkten. Finanziell im Mittelfeld mit 13 GPR. Pferde und 3 Luxusgüter angeschlossen. 2 Städte Antium -> 3 Bürger

    Bild

    Amerika (jackDurden) auf dem fünften Platz mit 77 Punkten. Finanziell knapp hinter Polen mit 21 GPR. Trüffel angeschlossen. 3 Städte New York mit 3 Bürgern, Boston mit 2 Bürgern

    Bild

    Schottland (Truele) auf dem letzten Platz mit 67 Punkten, Finanziell vorletzter mit 7 GPR. Oliven als Luxusgut. 3 Städte Roxburgh -> 3 Bürger, Edinburgh 1 Bürger

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #120
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    180

    Zug 40

    Bei Meroe geht der Kampf gegen die Barbaren weiter. Der Pitati zieht nach Norden auf die Pferde und entdeckt einen Barbarenkrieger. Trotzdem bekommt er die Salvenbeförderung mit +5 :6kampf:, die Beförderung ziehe ich schon 5 Runden hin. Sollte der Krieger angreifen, tut es deutlich mehr weh . Der Krieger aus Preslaw beschäftigt hoffentlich den roten Späher. Mein Späher vernichten den Barbarenlanzi, der auf meine Heilige Stätte gezogen ist und dort die Opfergaben plündern wollte . Im Süden wachsen die Pyramiden weiter (5 Runden). Die Karawane aus Faras ist in der Hauptstadt angekommen und wird nächste Runde einen Handelsweg einrichten. Der Handwerker wartet auf die Pyras, eine neue Regierung kann in 2 Runden eingestellt werden. Faras baut einen Handwerker in 5 Runden. Mit dem Politikwechsel in 2 Runden stellen wir erstmal den 30 % Handwerker-Bonus ein und erforschen erstmal Mystik ( 3 Runden ) um dann auf Siedlerkarte (50%) und Jokerkarte für Großen Propheten zu setzen.

    Bild

    Heh wird auf den Oliven gegründet und bringt sofort und +1 , was die Unzufriedenheit in Meroé beendet. Wir stellen dort erstmal einen Bautrupp ein, anschliessend wird dort ein Monument und danach der Campus auf -1-1. Langfristig plane ich dort im See ( im Nubischen Reich sind potenziell noch 2 weitere Süsswasserseen) mit dem Huey Teocalli Wunder auf -6-3 , das +1 für jedes anliegende Seegeländefeld gibt (potenziell 3 ) zusätzlich zu +1 und + 1 auf jedem Seefeld im Reich

    Bild

    Im Osten sind wir durch das Schottische Reich gewandert und haben die polnischen Grenzen entdeckt. Hier sind wir auf den Grund für den polnischen Vorsprung bei den großen Persönlichkeiten gestossen. Das NW Zhangye Danxia, das + 2 GPP für Großen Händler und General gibt. WOW das ist mal ein starkes Wunder, vor allem in dem frühem Stadium des Spiels. Ausserdem stelle ich fest, das ich nicht mit Schottland tauschen möchte. Schottland liegt genau zwischen Polen Nubien ( im Osten und Westen), Amerika und Griechenland im Süden und Tundra im Norden

    Bild

    Unser Scout versucht im Süden die Grenzen Griechenlands aufzudecken, und entdeckt den von Griechenland beanspruchten Siedlungspot -4-4 vom Scout

    Bild

    Nochmal das Ranking bei den Siegbedingungen, bis auf Religion überall 2ter Platz, Rom ist im Militärwert knapp vorne (209 zu 204)

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 456789 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •