Seite 5 von 20 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 296

Thema: [38] - Ein Bogenschütze kommt selten allein

  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.12.16
    Beiträge
    2.577
    Das Spiel prüft scheinbar ob ein Pantheon möglich ist bevor die Erträge gutgeschrieben werden.
    Dadurch kommt es zur "Verzögerung".
    Die zweite Runde kommt von der Rundung bzw. davon, dass dir zwar 16 angezeigt werden, du aber tatsächlich 25*(330/500)=16,5 brauchst.

  2. #62
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 14

    Mit drei Runden Verspätung ist es endlich soweit und unsere Priesterschaft hatte am Delicate Arch eine Vision vom Reichtum, der in den Schwemmlandgebieten am grünen Nil wartet. Somit wurde feierlich unsere Königin Aminatore als Herrin des Schwemmlands ausgerufen und fortan gibt es dor zusätzliche Produktion. Dadurch kann auch der Siedlertreck eine Runde früher die Wanderstiefel schnüren

    Bild
    Bild
    Bild

    Im Westen zieht der Krieger weiter in den kühlen Norden, der Einladung des dortigen Stammeshäuptlings auf einen Schluck warmen Mets folgend. Was ihn hier an Sagen oder Reichtümern erwartet

    Bild

    Auch unser Späher im Nordosten hat sich dazu entschieden , weiter in den Norden zu ziehen. Hier entdeckt er einen weitern Fluss mit fruchtbaren Schwemmland Hügeln und Schafen. Beim Blick durch die Siedlerlinse kündigt sich dort ein weiterer Stadtstaat an. Unsere Gesandten in Meroé machen sich schon bereit, diesen zu besuchen. Die Position auf dem Reis gibt eine guten Siedlungspunkt ab, auch wieder mit der möglichen nubischen Pyramide am Stadtzentrum

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #63

  4. #64
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 15

    Ein zweiter Zug heute, fein,, das freut das Herz, und auch der Zug war sehr positiv.

    Bei der Eröffnung kam gleich ein Heureka nämlich Bronzeverarbeitung, der Späher ist voll in die Keule meines Kriegers gelaufen . Bei einer Runde im Stammesdorf mit ner Runde warmen Met war der Häuptling dermaßen voll , das er uns seinen besten Handwerker geschickt hat . Dieser hat sich sofort nach Meroé aufgemacht.

    Bild

    In Meroé wurde inzwischen der Siedler fertiggestellt, von der Königin verabschiedet und Richtung neuem Siedlungsplatz geschickt, nächste Runde trifft er sich mit unserem Schleuderer und wandert südlich des grünen Nils zum Siedlungsplatz, das sollte Bonus für Verteidigung geben, falls das Lager im Osten zicken macht. Der nächste Handwerker wurde eingestellt, er braucht 3 Runden, danach die HS in 3 Runden gebaut, bevor es zum ersten großem Rüsten kommt. Der Handwerker baut einen Bauernhof auf dem Weizenfeld und kassiert das Bewässerungs-Heureka.

    Bild
    Bild

    Im Osten zieht der Späher über den Fluss und sieht die Umrisse eines Industriellen Stadtstaats, wäre genial wenn ich der erste wäre, die Unterstützung zum Bau der Pyramiden in Meroé wäre perfekt. Aminatore freut sich.

    Bild

    Punktemäßig im Mittelfeld, bereinigt stehe ich auch auf 27 Punkte. Der Siedlerbau in Meroé wird unentdeckt bleiben, d die Einwohnerzahl in Meroé auf 4 geblieben ist. Falls das nicht bei den anderen genau so war, hat bisher noch keiner einen zweiten Siedler auf den Weg gebracht

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #65
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    472
    super! Der "beste Handwerker" hat den Nagel auf den Kopf getroffen!

  6. #66
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 16

    Bei Meroé ist nicht viel passiert Aminatore widmet sich in ihrer Freizeit den Studien der Waldhügelelefanten und hat sogleich befohlen dort ein Sommerlager zu errichten. Dies wird der Bevölkerung Zugang zu Elfenbein verschaffen und den Handel beleben. Der Siedler hat sich mit der Eskorte getroffen und gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum neuen Siedlungsplatz. Der Handwerker zur Unterstüzung dauert noch zwei Runden und wir dann ebenfalls Richtung Siedlungsplatz aufbrechen.Ausserdem haben sich die Beziehungen zu Preslaw etwas verbessert, und so hat Königin Aminatore vorerst ( sie ist eine sehr launische Herrscherin ) entschieden, das ein Militärischer Stadtstaat in der Hinterhand momentan von Vorteil sein kann, denn im Osten ......

    Bild

    wandert die Zielscheibe auf Toronto. Der Industrielle Stadtstaat liegt günstig, der Suzerän-Bonus ist meiner Meinung nicht der beste und die Lage kann sich als strategisch wichtig erweisen, Ausserdem wurde er schon von einem Mitspieler entdeckt, und hat schon zwei Gesandte vor Ort. Lagerbau (Quest) wird noch ein bisschen dauern, bis ich Vorteile von diesem Stadtstaat habe dauert es zu lange. Und eine Armee im Osten zu stationieren ist auch nicht die schlechteste Idee. Wer weiss wer in den weiten Ebenen lauert.

    Bild

    Auf lange Sicht werden wir auch den Süden von Meroè erkunden müssen, denke auch hier lässt sich noch ein schöner Siedlungspunkt entdecken. Der Späher wandert deshalb erstmal dorthin. Die Heilige Stätte in Meroé wurde festgelegt. Somit sind die nächste Züge schon geplant.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  7. #67
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 17

    Der westliche Krieger macht sich auf den Richtung Meroé und lässt erstmal seine Wunden verpflegen und stösst mit einem Glässchen Tej auf seine Erfolge an. Danach wird er die neu ausgehobenen Truppen im Osten anführen. Der geplante Kreuzzug gegen die Ungläubigen aus Toronto wird mit einem Manöver gegen den die Barbaren gestartet, es gilt Erfahrung und Gold zu sammeln. Auf in den Kampf

    Bild

    Der Siedler im Osten steht vor der Flussüberquerung, und kann übernächste Runde eine neue Siedlung gründen. Die Barbaren bleiben ruhig und produzieren immo noch keine Einheiten . Wo bleiben die Zielscheiben . Der Bautrupp bei Meroé kann nächste Runde Aminatores Sommerdomizil bei den Elefanten errichten. Das wird die Königin milde stimmen und Gold in die Kassen spülen. 2 Runden bis Bogenschiessen, da wird nochmal etwas verzögert, möchte noch 1-2 Schleuderer bauen, die ich dann aufwerten kann.

    Bild

    Nun zu Toronto, ist ein hübsches Fleckchen, wo die Stadt steht, wird als Eroberungsziel immer interessanter. Zum einen produktionsstarke Felder mit Luxusres. zum anderen gibt es dort auch Schwemmlandweizen, es kann also auch eine nubische Pyramide ans Stadtzentrum. Ausserdem möchte ich an der Stelle keinen Stadtstaat, der einen anderen Spieler als suzerän hat und im kriegsfall gegen uns in den Krieg zieht.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  8. #68
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 18

    Der westliche Krieger weiter auf dem Rückweg, das Lager bei den Waldhügelelefanten ist angeschlossen . Der Handwerker wird noch das Schwemmlandweizenfeld anschliessen, das uns das Heureka für Handwerkskunst bringt. Die Ausrichtung sollte somit in 2 Runden fertig sein. Der Schleuderer braucht eine Runde , Bogenschiessen für eine Runde auf Bergbau umgestellt, der somit auch in 1 Runde fertig gestellt wird. Nächste Runde bleiben wir auf einem Schleuderer, stellen auf Bogenschiessen um und lassen uns überraschen, ob er vorher auf Pitati geht oder erst den Schleuderer fertig baut, Anschliessend wird bonifiziert der zweite Krieger gebaut. Nächste Runde geht der neue Einwohner auf Bernstein, das soll kurzfristig das fehlende Monument ausgleichen, und da es schön langsam knapp mit Wohnraum wird geht das Wachstum sowieso bald zurück.

    Bild

    Im Osten kann nächste Runde die Stadt gegründet werden und das Schwemmlandfeld belegt ( dann 3 Nahrung + 1 Prod. ) werden. Produziert wird ein Schleuderer / Pitati. Der BT kann in zwei Runden Steine anschließen, in weiteren zwei Runden den Wald auf 6 bonifiziert holzen. Somit ist die Armee in 4 Runden auf 4 Schleuderer/Pitatis und 2 Krieger gewachsen, das sollte erstmal für den Stadtstaat reichen. Der Holzüberschuss geht in Stonehenge, das entweder auf auf 7 von den Steinen (müsste eingekauft werden) oder auf 6 von der Stadt (der Wald wird abgeholzt) plaziert werden.

    Punktetechnisch sind wir etwas abgefallen, wird sich aber mit der Stadtgründung und 2 x 1 Runden Techs bald wieder ändern. Auch in der Militäranzeige wird sich bald was tun (momentan letzter Platz).

    Bild

    Nach der Eroberung des Stadtstaates und Stonhenge (hoffentlich) werden sehr schnell Stadt 5 und 3 gegründet werden, um das zweite Pferdevorkommen zu sichern.Zwei Pitatis und der Späher gehen auf die Suche nach anderen Zivilisationen, der Rest der Armee sichert das Kernland ab und erkundet das Gebiet südlich von Meroé. Die Haupstadt soll nach Möglichkeit von eigenen Städten umringt sein und nicht direkt als Grenzstadt dienen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von CRoyX76 (24. Mai 2018 um 08:19 Uhr)

  9. #69
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 19

    Der Krieger ist langsam auf dem Rückweg und besichtigt zwischenzeitlich die Baustelle der Heiligen Stätte bei Meroé. Die Priester nutzten die Gunst der Stunde und segneten den Krieger. Der neu ausgebildete Schleuderer macht sich sogleich auf den Weg in den Osten, dort wird er das Barbarenlager mit der vor Ort gelagerten Garnison räumen. Diese hat zwischenzeitlich den Befehl erhalten, unseren Handwerker vor barbarischen Übergriffen zu schützen. Meroé, inzwischen auf 5 gewachsen, produziert den nächsten Schleuderer in 2 Runden, danach bonifiziert einen Krieger im weiteren 2 Runden. Der Handwerker in Meroé wird den Weizen auf 3 anschliessen, um den Hunger der Bevölkerung zu stillen, Wohnraum zu schaffen und uns in der Handwerkskunst auszubilden. Dies lässt uns bald Bögen und Keulen 50 % schneller herstellen.

    Bild

    Im Osten wird die Stadt Faras gegründet, das Pferdefeld wird eingekauft, das der Handwerker direkt anschließen wird, danach der Steinbruch für das Heureka. Anschliessend können wir das Waldfeld auf 3 bonifiziert holzen (50 % Karte + 50 % Nubientrait) und unser Glück mit Stonehenge probieren. In der Stadt wird die Ausbildung eines Schleuderers in Auftrag gegeben, Wachstum in 5 Runden und Schleuderer in 6 Runden (bonifiziert um 2 Runden verkürzt). Wenn die Pferde angeschlossen sind, wird sich das Wachstum in Faras um eine Runde verkürzen. Durch die Gründung von Faras haben wir auch eine Eingebung zum frühen Reich erhalten.

    Bild
    Bild

    Bogenschiessen wird noch etwas verzögert, bis die 4 geplanten Schleuderer produziert wurden, mit dem Gold durch das Barbarenlager sollte danach eine Aufwertung der Schleuderer zu Pitatis möglich sein. Nach Handwerkskunst gehen wir auf Staatsdienertum, das Heureka werden wir in Meroé durch den Bau der heiligen Stätte erhalten. Aussenhandel ist soweit angeforscht, sollte sich kein neuer Kontinent finden lassen forschen wir ohne Eingebung weiter. Im Ranking ist zu sehen, das es schön langsam Zeit wird die Nubische Kultur zu fördern.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #70
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 20

    Beim eröffnen des Zugs strahlte mir gleich das Heureka für Schrift entgegen, wir haben also eine andere Zivilisation getroffen. Der polnische Abgesandte wurde auch gleich an den Hof Aminatores eingeladen, um etwas über die weisshäutigen Fremden zu erfahren.

    Bild

    In Meroé wird das Weizenfeld angeschlossen, das uns die Eingebung für Handwerkskunst bringt. Nächste Runde ist die SoPo fertig und kann dann auch gleich eingesetzt werden.

    Bild

    Hier sehen wir den polnischen Späher, dem wir das Heureka verdanke, der Arme sieht ganz schön mitgenommen aus, hat sich wohl mit Barbaren angelegt. In den Südosten sollte er nicht ziehen, dort warten weitere Barbaren auf ihn

    Bild

    Bei Faras zieht der HW auf die Pferde und wird von einem Schleuderer beschützt, Verstärkung aus Meroé ist auf dem Weg. Leider sind jetzt auch sehr viele Barbarenspäher aufgetaucht, Toronto muss schnell erledigt werden, um unsere Streitkräfte gegen die Barbaren einsatzbereit zu haben.

    Bild

    Noch ein paar Infos zu den Polen, in der Punktewertung liegen sie momentan vorne. Sie generieren momentan 4 GP-Punkte pro Runde, haben also eine HS mit Schrein und die Prophetenkarte gesetzt. Das Rennen um die erste Religion wird Polen machen in 10 Runden sind die erforderlichen 40 Punkte durch, Stonehenge schaffe ich nicht so schnell. Sie haben eine Reliqiue gefunden (4 Glauben + 8 Tourismus), eine Stadt, Trüffel und Pferde bereits angeschlossen und machen 16 GPP. Starker Start von Choppix

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #71
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 21

    Diese Runde wird Bogenschiessen erforscht, somit können wir unsere UU Pitati Bogenschützen bauen, die stärker sind als normale Bogis und 3 Fortbewegungspunkte haben. Eine sehr starke frühe Einheit, die auch von den + 50 % zusätzlicher Erfahrung profitiert.

    Bild

    Als nächstes erforschen wir Steinmetzkunst, das benötigte Heureka holen wir uns bei Faras. Damit können wir unsere Feldverbesserung Nubische Pyramide bauen und in Meroé kann sobald möglich mit dem Bau des Weltwunder Pyramiden begonnen werden.

    Bild

    Auch die Handwerkskunst wurde fertig gestellt und Agoge (+ 50 % Nah- und Fernkämpfer Produktion) und Urbane Planung ( + 1 Prod ) wird eingestellt. Rüstung ist angesagt.

    Bild

    Als nächstes wird Staatsdienertum eingestellt, Heureka bekommen wir in der HS mit Fertigstellung der Heiligen Stätte.

    Bild

    Bei Faras ziehen wir den angeschlagenen Schleuderer zurück und investieren 40 g für die Verbesserung zum Pitati. Der zweite Schleuderer zieht zum Schutz des Handwerkers auf die Pferde, der Handwerker schliesst die Pferdchen an. Leider haben die Barbaren einen Reiter gebaut. Ich hoffe das dieser auf den Späher geht, und den Schleuderer in Ruhe lässt. Nächste Runde wird dieser zum Pitati und kann helfen, das Lager auszuräuchern. In Meroé wird nächste Runde der Pitati fertig, 2 Runden später der der zweite Krieger. Mit den Pferden wächst Faras in 2 Runden,somit wird der 4te Pitati schneller fertig. Spätestens in 5 Runden steht die Einsatztruppe für Toronto

    Bild

    Punktetechnisch haben wir Choppix überholt und nehmen die Spitzenposition mit 45 Punkten vs 40 Punkte von Choppix ein.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #72
    Dessertflittchen Avatar von Kaiserin Uschi
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Titz
    Beiträge
    8.328
    Zitat Zitat von CRoyX76 Beitrag anzeigen
    Sie haben eine Reliqiue gefunden (4 Glauben + 8 Tourismus)
    Bei Polen nicht nur das...
    Achtung

    Menschlicher Kopf sendet und empfängt Radio lesbare Wellen, wie ein Handy während der Funktion. Diese Daten können von Soldaten mit speziell entwickelten Geräten ausgewertet werden und so der menschlichen Gesundheit schaden. So werden Juden, Zigeuner, Afrikaner und auch andere Menschen sowie Kinder im Mutterleib von der Regierung umgebracht.

    TBPQ 20.05 22:00 Uhr = 22,22%

  13. #73
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821
    Zitat Zitat von Kaiserin Uschi Beitrag anzeigen
    Bei Polen nicht nur das...
    stimmt ich vergesse immer, das die auch noch +4 Gold und 2 Kultur bekommen

  14. #74
    Registrierter Benutzer Avatar von CRoyX76
    Registriert seit
    29.01.18
    Ort
    München
    Beiträge
    1.821

    Zug 22

    Hier einmal die Übersicht der Großen Persönlichkeiten, bisher noch nicht viel in Bewegung. Polen legt beim Propheten einen Traumstart hin, der große Wissenschaftler wäre sehr interessant. Nach dem Toronto Coup eine Option, da drauf zu gehen.

    Bild

    Heureka auf Steinmetzkunst, die Tech wird in 5 Runden erforscht sein, in Meroé wird der Pitati fertig, ein Krieger wird eingestellt (1 Runde), Heilige Stätte gebaut (3 Runden), Handwerker ( 3 Runden), das heisst Pyramiden werden in 7 Runden angefangen.

    Bild

    Truppenaufmarsch im Osten, der Reiter geht auf den Späher, kratzt in aber nur leicht an. Lanzenkämpfer haut auf den Schleuderer, der wird diese Runde befördert ( +5 gegen Landeinheiten). Der Pitati übt ein bisschen am Lanzenkämpfer, der jetzt schon tief rot ist. Nächste Runde ist das Lager fällig, dann kann der Pitati aus Meroé auch feuern. Der Bautrupp schliesst Steine an (Heureka), und wird bald den ersten Wald in Stonehenge holzen. Bei den Punkten erster Platz, sieht soweit gut aus


    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #75
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    933
    Schaut weiter sehr gut aus, ßtarkes Spiel

Seite 5 von 20 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •