Seite 33 von 35 ErsteErste ... 2329303132333435 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 495 von 520

Thema: [37] - Endloser Krieg in der skythischen Steppe

  1. #481
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Bei den Militärwerten geht luxi68 zurück auf 575 und ist jetzt nur noch hauchdünn vor dem Deutschen, der auf 569 springt. Dabei ist Nubien noch in dem ekelhaften 2 bis 3 Frontenkrieg, das sieht nicht gut aus für luxi68.
    An der Stelle überlege ich gerade, ob es nicht doch sinnvoller gewesen wäre über Maskat zum Deutschen zu ziehen, der jetzt wohl stark von meinem Angriff profitieren wird
    Aber gut, was nicht ist, kann ja noch werden.

    Bild

    Lissabon lebt übrigens immer noch. Ob luxi68 wohl alle Truppen von dort zurück ruft, um gegen meine Armee vorzugehen? Denkbar wäre es.

    Aber fürs erste sieht die Verlustliste für den Nubienfeldzug wie folgt aus:

    Nubien:

    1 Pitati
    2 Speere 2 davon diese Runde

    Skythien:

    -

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 908.jpg (768,2 KB, 90x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 909.jpg (526,0 KB, 89x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  2. #482
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    859
    Fein, deine moderne Armee rockt den Nubier!

  3. #483
    Auf dem Weg in den Westen Avatar von Mohatma Gaudi
    Registriert seit
    01.12.06
    Beiträge
    562
    Lieber Buktu, sehr, sehr cool, dass Du auch zum 41er eine Story schreiben willst.

    Dein schnörkelloses, geradliniges und zielgerichtetes Spiel hier, Spiel hier ist unglaublich lehrreich (und deine Konkurenten wie luxi sollten sich nach dem Ende des Spiels auf jeden Fall mal deine Story hier durchlesen). Da freut es das Leser-Herz, dass nach dem Ende dieses Spiels noch eine weitere Story von dir folgt. Deinen Doku-Stil empfinde ich als optimal ausgewogen: gute Bilder-Doku, kein RPG, dafür viel Strategie, Überlegungen und Analyse.

    Kurz gesagt: ganz fein, weiter so! Lass das skythische Messer durch nubische Bitter schneiden.

  4. #484
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von Mohatma Gaudi Beitrag anzeigen
    Lieber Buktu, sehr, sehr cool, dass Du auch zum 41er eine Story schreiben willst.

    Dein schnörkelloses, geradliniges und zielgerichtetes Spiel hier, Spiel hier ist unglaublich lehrreich (und deine Konkurenten wie luxi sollten sich nach dem Ende des Spiels auf jeden Fall mal deine Story hier durchlesen). Da freut es das Leser-Herz, dass nach dem Ende dieses Spiels noch eine weitere Story von dir folgt. Deinen Doku-Stil empfinde ich als optimal ausgewogen: gute Bilder-Doku, kein RPG, dafür viel Strategie, Überlegungen und Analyse.

    Kurz gesagt: ganz fein, weiter so! Lass das skythische Messer durch nubische Bitter schneiden.
    Danke, für das schöne Feedback!!
    Wobei die 41er Story wohl schon beginnt, während das Spiel hier noch läuft und nicht erst nach Ende startet. Ich hoffe ich finde dann weiter die Zeit die Doku auf dem Level und auch zeitlich aktuell zu halten wie bisher.

    Und jetzt gehts auf nach Nubien! Der 3. Zug innerhalb der letzten 24h wartet
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  5. #485
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Runde 76:

    Ich kann jetzt Unis bauen
    Allerdings bin ich inzwischen auch bei der 10 Punkte im Output vorne, daher wird das wohl eher ein wenig verschoben.

    Bild

    Dann wächst Pokrovka auf 10 Einwohner. Das ist einen Zeitalterpunkt wert.

    Bild

    Bei der Forschung habe ich mich entschlossen erstmal ein wenig umzustellen. Und zwar hole ich mir schonmal die Techs auf dem Weg zu Musketieren. Damit bleibe ich flexibel und kann, wenn es im Krieg nicht so laufen sollte wie gewollt ggf. schnell auf Musketen techen, um z.B. die Stadtverteidigung zu erhöhen.
    Außerdem kann ich auf diesem Weg evtl noch das Heureka für Banking mitnehmen. Das sollte die übernächste Civic sein. Die nächste ist ja erstmal die Stufe 2 Regierung.

    Bild

    Dank der neuen Größe kann ich in Pokrovka den Industriebezirk setzten. Der Bonus von +3 sieht doch schon mal nett aus

    Bild

    Bei Myriv gehe ich diese Runde dank frischer Truppen etwas offensiver vor.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 910.jpg (627,9 KB, 70x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 911.jpg (408,2 KB, 70x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 912.jpg (481,3 KB, 69x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 913.jpg (616,1 KB, 72x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 914.jpg (530,8 KB, 68x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  6. #486
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Dadurch fällt der erste Bogi den Reitern zum Opfer.

    Bild

    Shahr-I Quims bekommt dank Handelsweg ein wenig Aufbauhilfe, damit dort auch zeitnah dann Simbabwe gebaut werden kann. Denn auch mit Handelsweg braucht die Stadt alleine noch 11 Runde bis der Handelsbezirk fertig ist... Und dann fehlt ja immernoch der Markt... Aber die Zeiten werden hoffentlich mit Wachstum bald auch noch einmal sinken.

    Bild

    Die Handelsroute bringt mir auf jeden Fall eine weitere Inspiration und damit auch direkt den Abschluss der Mittelaltermärkte

    Bild

    Bevor es ans Kartenwechseln geht, wird noch der Campus in Issyk fertig gerodet.

    Bild

    Als neues Projekt wird dann erstmal eine Armbrust eingestellt. Wenn ich anfange beim Nubier Städte einzunehmen kann ich ein paar Extratruppen, die das gewonnene Gebiet dann gegen Nubier und Deutsche halten können, während ich weiterziehe, gut gebrauchen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 915.jpg (580,6 KB, 69x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 916.jpg (719,9 KB, 72x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 917.jpg (678,4 KB, 73x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 918.jpg (621,9 KB, 71x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 919.jpg (590,3 KB, 71x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  7. #487
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Außerdem wird in Gordian ein neuer Schwertkämpfer ausgebildet. Die nächste Einheiten Generation bilden wie weiter oben schon gesagt die Musketen, die immerhin 7 mehr haben als Ritter. Mit ein paar Musketen sollte ich dann das "Loch" bis zur Kavallerie überbrücken können.

    Bild

    Mit dem frisch erholzten Glauben wird dann noch schnell ein Handwerker in der Kanalstadt gekauft, bevor die Karten gewechselt werden.

    Bild

    Rein kommen +50% für Nahkampf-, Anitkav- und Fernkampfeinheiten. Passend zu den Armbrüsten und Schwertern, die jetzt gebaut werden. Dafür bleibt die Upgradekarte erstmal draußen. Es fehlen zwar noch ein paar Bögen und Streitwägen, aber ich habe das dafür im Moment eh nicht über.
    Außerdem kommt die Karte für Wunderbau rein. Dafür fliegt die Handwerkerkarte raus.

    Bild

    Deswegen stelle ich Gelonus auch um von Handwerker auf Armbrust.

    Bild

    Außerdem kann das Kolosseum in den Bau gehen. Nächste Runde wird sich die Wunderbaukarte dann sogar noch mehr lohnen, da auch das Mausoleum dann gestartet werden kann.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 920.jpg (709,0 KB, 71x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 921.jpg (441,4 KB, 69x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 922.jpg (526,4 KB, 67x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 923.jpg (733,4 KB, 70x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 924.jpg (685,2 KB, 70x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  8. #488
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Nach dem ganzen Reichsausbau komme ich dann nun endlich zur Front. Wie man an dem westlichsten angeschlagenen Ritter schon sehen kann, ist im Rundenübergang ein Fernkampfangriff geführt worden - über Hügel!

    Bild

    Das kann nur ein bedeuten: Eine Stadt! Und folgerichtig erblickt der Ritter schon ein Feld weiter El-Kurro.
    Übrigens kann man aus dem Schaden des Stadtangriffs wohl ableiten, das luxi68 NICHT EINEN Pitati zur Armbrust gemacht hat bisher. Ich meine klar Pitatis sind toll, aber gegen Ritter machen die halt auch nicht mehr viel. Frage mich, ob da die Tech noch fehlt oder was da der Grund ist... Aber gut, das soll nicht mein Problem sein, weniger Schaden auf mir nehme ich immer.
    Die Stadtverteidigungsstärke zeigt übrigens auch, dass Nubien noch keine Ritter hat.
    Beides sind wichtige Punkte, die beim weiteren Vorgehen eine gewichtige Rolle spielen.
    Man erkennt ürbigens auch noch einen angeschlagenen Elitepitati mit bereits 5 Beförderungen in Quasar Ibrim.

    Bild

    Aufgrund der veralteten Einheiten beim Nubier und der geringen Stadtkampfstärken, entscheide ich dann, die nubischen Truppen ein wenig außen vor zu lassen und direkt gegen die Städte zu ziehen. Damit bleibt es diese Runde bei dem Fernkampfangriff der Armbrust auf das Schwert.

    Bild

    Der angeschlagene Ritter wird wie schon angekündigt gegen Fernkämpfer gerüstet. Gegen so einen Elitepitati wirkt die Beförderung ja dann sogar doppelt pro Runde

    Bild

    Einen Blick gibts auf die Nachschublage. 2 Ritter sind hier noch in der Hinterhand, der Rest hier ist schon veraltet. Allerdings können auch diese Truppen noch einigermaßen gut mithalten, denn mit VdG ist ein Reiter kaum schwächer als ein Ritter (46:48).
    Allerdings ist die Zahl doch sehr gering, was mich in der erneuten Rüstung nocheinmal bestärkt hat.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 925.jpg (627,1 KB, 68x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 926.jpg (634,0 KB, 67x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 927.jpg (641,5 KB, 67x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 928.jpg (327,6 KB, 66x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 929.jpg (660,8 KB, 68x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  9. #489
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Der erste "Gegenangriff" findet aber vor Kostromskaya statt. Hier landet luxi68 einen bereits faktisch toten Schwertkämpfer an. Da reicht dann selbst ein veralteter Sake für den Gnadenstoß.

    Bild

    Bei El-Kurro wird derweil damit begonnen die Mauern der Stadt zu schleifen. Das ist zwar ohne Ramme recht mühsam, aber da ich dabei selbst kaum Schaden nehme, sollte das noch kein Problem sein.

    Bild

    Dazu gibt es dann nocheinmal den Gesamtüberlick über die Front.
    Ich stehe so kompakt wie möglich, damit der General möglichst viele Einheiten erreichen kann und die Unterstützungsboni voll zur Entfaltung kommen können. Die vielen Hügel hier behindern außerdem das Schussfeld des Pitatis, der sich für einen Angriff stark exponieren muss.
    Zusätzlich gehört das sichtbare Lager schon zu Meroë. Trifft sich super, dass mein Angriffsplan eh in die Richtung gehen soll, wo dann die fetten Städte stehen. Eine Mauer ist dort auch noch nicht vorhanden, bin mal gespannt, ob die jetzt noch hochgezogen wird. Sonst kann ich mir sogar erstmal das Kaufen der Ramme erparen

    Bild

    Die Punkte machen bei mir wieder einen Sprung und bleiben bei 425 stehen.
    Bisher hat luxi68 noch keine Stadt verloren laut Punkten, bin mal gespannt, wann es soweit ist.

    Bild

    Denn auch militätisch wird die Lage bei Nubien immer schlechter, zwar habe ich diese Runde keine Einheit vernichtet (weswegen die Verlustliste auch ausbleibt) aber trotzdem hat jetzt auch Deutschland mehr Militärpunkte als Nubien.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 930.jpg (669,2 KB, 64x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 931.jpg (608,4 KB, 62x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 932.jpg (718,5 KB, 64x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 933.jpg (501,7 KB, 63x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 934.jpg (658,4 KB, 67x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  10. #490
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Nächste Runde geht der nächste General dann nach Deutschland, ich mache leider nur 4 Punkte (und jet2space ist vor mir dran in der Runde). Allerdings sind wir ja weiter im Mittelalter, damit sollte ich in der übernächsten Runde genug Punkte für den übernächsten General haben.
    Weiter sieht man, dass keiner Punkte für den Admiral macht, was gut für das Mausoleum ist.
    Bei den Händlerpunkten bin ich inzwischen wieder führend, da ich ja viele Handelsbezirke gebaut habe, um meine Armee zu finanzieren. Hier sieht es bei den anderen noch mau aus (ich meine es waren 1 und 2 Punkte). Ist auf jeden Fall auch nicht schlecht für die Simbabwepläne.
    Bei den Wissenschaftlern macht dafür Deutschland am meisten Punkte, dicht gefolgt von mir. phönix macht hier einen Punkt. Ich sollte wohl auch hier den übernächsten Wissi bekommen. Hoffentlich ist das ein guter, der Heiler wäre z.B. auch aus dem Mittelalter. Für den würde ich wohl sogar ein Projekt einschieben, um auf Nummer sicher zu gehen.
    Bleiben noch die Ingenieure, dort führt luxi68 mit 2 Punkten pro Runde, während ich einen mache. Bleibt abzuwarten, ob Nubien lange genug lebt, um sich daran erfreuen zu können.
    Allerdings verstehe ich auch nicht so ganz, warum dort dann in Industrie investiert wird, wenn man doch vorallem bei der gegen Deutschland und mich zurück hängt. Und zudem bei mindestens 2 Fronten dann nicht auf Militär umstellt

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 935.jpg (428,5 KB, 67x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  11. #491
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    342
    Das geht gut voran!

    Ist wirklich super, dass Du Dich immer bemühst, Dich in Deine Konkurrenten hineinzuversetzen, aber bei Spielern, die eben so spielen "wies kommt" macht das nur begrenzt Sinn. Ich bezweifle z.B. ob Luxi68 überhaupt nur ein Fünkchen Ahnung von diesem Zusammenhang hat;
    "Übrigens kann man aus dem Schaden des Stadtangriffs wohl ableiten, das luxi68 NICHT EINEN Pitati zur Armbrust gemacht hat bisher."

    PS; Wenn ich jemals ein PBEM spielen würde, was mich zunehmend reißt, dann lieber mit Spielern wir Dir, denn andere Spieler, die so spielen, dass sie dann später einfach "runtergemäht" werden können... das würde man dann doch als bissl Wettbewerbsverzerrung sehen, wenn man nicht derjenige ist, der als Nachbar davon profitiert. Wie z.B. auch andere Spieler hier, die sicher not amused sind. Aber Du bist der letzte, der was dafür kann, fang nicht an, Dir Gedanken zu machen...

    Vg
    finejam

  12. #492
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    Ist wirklich super, dass Du Dich immer bemühst, Dich in Deine Konkurrenten hineinzuversetzen, aber bei Spielern, die eben so spielen "wies kommt" macht das nur begrenzt Sinn. Ich bezweifle z.B. ob Luxi68 überhaupt nur ein Fünkchen Ahnung von diesem Zusammenhang hat;
    "Übrigens kann man aus dem Schaden des Stadtangriffs wohl ableiten, das luxi68 NICHT EINEN Pitati zur Armbrust gemacht hat bisher."
    Nunja Krieg ist nunmal nicht zuletzt auch Psychologie. Da ist es sehr hilfreich, wenn man sich ein wenig in den anderen hineinversetzten kann.
    Außerdem hab ich von meinem Schachlehrer früher oft den Tipp bekommen einfach mal aufzustehen und mir das Brett aus Sicht des Gegners anzugucken. Das war schon da immer sehr hilfreich und daher hab ich versucht das hier zu kopieren.

    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    PS; Wenn ich jemals ein PBEM spielen würde, was mich zunehmend reißt, dann lieber mit Spielern wir Dir, denn andere Spieler, die so spielen, dass sie dann später einfach "runtergemäht" werden können... das würde man dann doch als bissl Wettbewerbsverzerrung sehen, wenn man nicht derjenige ist, der als Nachbar davon profitiert. Wie z.B. auch andere Spieler hier, die sicher not amused sind. Aber Du bist der letzte, der was dafür kann, fang nicht an, Dir Gedanken zu machen...
    PBEM ist schon super, kann ich dir nur ans Herz legen! Zwar muss man zum Teil lange auf den Zug warten (kleine Info am Rande, ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass jet2space jetzt für 4 Tage nicht ziehen kann, daher wird es wohl erst nächste Woche wieder ein Story-Update geben), aber dafür spielt man einfach nochmal deutlich überlegter, als wenn man die ganzen Züge am Stück macht. Und natürlich ist die Spielintelligenz bei den HIs nochmal deutlich anders als bei KIs, was nochmal eine Bonusherausforderung ist.
    Naja das "einfach runtergemäht" werden bzw. den Spielstil von luxi68 könnt ihr sicher besser beurteilen, wenn ihr parallel noch die Story aus nubischer Sicht lest. Klar merkt man schon, dass das Spiel vielleicht nicht ganz so straff geführt ist wie bei mir z.B., aber ich glaube gegen luxi68 tut sich in letzter Zeit einfach viel aufeinmal. Einen Angriff an 3 Fronten (zumindest vermute ich den ja) abzuwehren ist halt nicht so leicht. Zumal wohl mindestens jet2space wohl auch modernere Truppen hat als luxi68, bei dessen Output.

    Und Gedanken zu Wettbewerbsverzerrung oder so etwas mache ich mir nicht. Wenn ich gewinnen möchte, darf ich nicht so viele Ressourcen in die Rüstung stecken und dann meine Armee "sinnlos" in der Gegend rumstehen lassen. Wenn dann jemand nicht so konsequent oder ohne Plan spielt, dann ist das nicht meine Sache. Zumal ich meine Startposition jetzt auch nicht als extremstark oder so einschätzen würde, sondern eher Richtung normal.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  13. #493
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Runde 77:

    Nachdem jet2space aus dem Kurzurlaub wieder da ist, geht es dann jetzt mit dem 37er weiter. Dafür stockt das 41er jetzt dann bis Freitag, da god hates us all kurzfristig dienstlich weg musste und seinen Laptop vergessen hat. Fliegender Wechsel also quasi

    Hier fange ich diese Runde mit dem Ausbau von Myriv an. Dazu baue ich nicht nur die Eisenmine, sondern verlege auch einen Händler aus Gelonus hierher.

    Bild

    Dann geht es Maskats Truppen ans Leder. E-Feld führt den nächsten entscheidenden Angriff gegen bereits veraltete Bogenschützen, nachdem die Armbrust schon ganze Arbeit geleistet hat. Dank des Skythentraits kommen seine Reiter sogar mit einem Plus an Lebenspunkten aus der Sache raus

    Bild

    Auch der 2. Bogi fällt Reitern zum Opfern, die dadurch wieder Leben zurück gewinnen. In der Ferne sieht man aber bereits Gegner mit Schwertern rumlaufen, das wird dann schon eine ganze Ecke schwerer.

    Bild

    Dann gucken wir uns gemeinsam mal die Forschung näher an. Derzeit brauche ich noch 11 Runden, bis ich Simbabwe bauen könnte. 7 davon entfallen auf das Banking, was gleich noch wichtig wird. Das Heureka hierfür wäre die Guilden Civic.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 936.jpg (584,2 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 937.jpg (548,0 KB, 0x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 938.jpg (589,7 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 939.jpg (609,2 KB, 28x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 940.jpg (495,3 KB, 27x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  14. #494
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Damit gucken wir auf die Civics. In 5 Runden ist die Handelsrepublik fertig, danach geht es dann direkt mit den Guilden weiter. Das soll zusammen 8 Runden dauern. Das passt schon recht gut, dass ich das Heuraka noch ausnutzen kann, aber eine Runde weniger wäre wohl das Optimum. Das sollte aber hoffentlich zu schaffen sein. Danach soll dann das Göttliche Recht kommen, damit ich die Karte für Ritter für Notfälle habe. Inspiration dafür wären 2 Tempel.

    Bild

    Einen davon habe ich seit dieser Runde in Pokrovka, der zweite kann nach Kornspeicher und Schrein in 7 Runden in Pasargadae entstehen. Das passt zeitlich ja perfekt zu den angestrebten 7 Runden

    Bild

    In Bakhtri wird dann das Mausoleum in den Auftrag gegeben. Hier bin ich trotz 14 Runden Bauzeit recht zuversichtlich, da keiner außer mir Admiralspunkte macht und ich somit als einziger daran bauen kann.
    Außerdem wachst die Stadt nächste Runde, was 2 pro Runde extra geben sollte.

    Bild

    In Pokrovka schiebe ich eine Runde eine weitere Armbrust ein, die in Nubien zum Einsatz kommen soll. Danach geht es an das Indusriegebiet.

    Bild

    Auch Karthago baut noch einmal Truppen, hier allerdings Schwertkämpfer. Langsam sollten die nächsten Antikaveinheiten vorallem beim Deutschen auftauchen können. Mit Schwertis bzw hoffentlich bald Musketen habe ich dann ein gutes Mittel dagegen in der Hand. Außerdem eigenen die sich hervorragend um sich an der Front einzugraben und mir dort dann den Rücken freizuhalten.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 942.jpg (658,0 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 941.jpg (493,5 KB, 28x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 943.jpg (691,4 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 944.jpg (684,5 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 945.jpg (668,6 KB, 27x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  15. #495
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    910
    Dann gibt es den großen Überblick über die Front.

    Ein halbtoter Speer taucht aus dem Fog of war auf, allerdings bei Qasr Ibrim, daher ist der erstmal weniger relevant.
    Der Speer aus El-Kurro und auch die Stadtmauer haben meinen Reiter angegriffen, der einiges einstecken musste, aber dafür jetzt eine Beförderung offen hat.

    Bild

    Zuerst wird El-Kurro dann von meine Truppen komplett umstellt. Den Schwerti ignoriere ich erstmal gekonnt.

    Bild

    Den ersten Angriff auf die Stadt übernehmen die Armbrüste (die übrigens wie viele weitere Truppen noch auf neue Oberste warten, Interessenten sind gern gesehen , die die Stadtmauer schon ordentlich mitnehmen.

    Bild

    Dann reichen die 3 frischen Ritter locker für die Einnahme aus. Damit kann der angeschlagene seine Beförderung ziehen

    Bild

    Ritter und Armbrust zusammen nehmen dann auch noch das angeschlagene Schwert aus dem Spiel. Damit ergibt sich dann die Verlustliste wie folgt:

    Nubien:

    1 Pitati
    3 Speere 1 davon diese Runde
    1 Schwert 1 davon diese Runde

    El-Kurro diese Runde

    Skythien:

    -

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 946.jpg (668,9 KB, 26x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 947.jpg (568,1 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 948.jpg (574,9 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 949.jpg (571,5 KB, 27x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 950.jpg (583,0 KB, 27x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

Seite 33 von 35 ErsteErste ... 2329303132333435 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •