Seite 23 von 26 ErsteErste ... 131920212223242526 LetzteLetzte
Ergebnis 331 bis 345 von 389

Thema: [37] - Endloser Krieg in der skythischen Steppe

  1. #331

  2. #332
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Schließlich wird die Stadt vom am meisten angeschlagenen Reiter eingenommen.

    Bild

    Dann muss ich ein wenig tricksen. Und zwar wäre ein direkter Angriff des Reiters ohne VdG Bonus gelaufen. Daher ziehe ich ihn erst ein Feld zurück und siehe da, VdG wirkt Damit kann der volle Bogi geonehittet werden. Hier muss ich Choppix wirklich danken, dass dort auf dem Feld nicht der Immo stand, der wäre ein deutlich härtere Nuss gewesen.

    Bild

    Das selbe Spiel wird mit dem letzten Frontreiter betrieben, erst zurück und dann mit VdG auf die letzten persischen Truppen um Hagmatana.

    Bild

    Damit ist die Stadt sicher und ich kann einen näheren Blick auf die Stadt werfen. 6 Bürger verbleiben und erwirtschaften direkt mal 5,5 pro Runde. Gar nicht so übel, wenn man bedenkt, dass ich ohne sie nur 7,6 Überschuss habe. Außerdem habe ich hier eine kleine Frage für alle Mitleser. Und zwar steht bei den Werten -50% dafür, dass die Stady nicht loyal ist und nicht für das Besetzen. Außerdem ist der Malus auf die und nur noch ca. 50% und nicht mehr wie bei Vanilla 75%. Wurde das nur umbenannt und die Werte geändert oder wird die Stadt mit voller Loyalität auch direkt wieder voll produktiv? Ich gebe zu, dass ich da im Singleplayer nie so richtig drauf geachtet habe...

    Bild

    Dazu auch noch mal der Screen, bei dem die Mali im Loyalitätsscreen stehen. Hier sieht man außerdem, dass ich durch die Loyalität bei dieser Stadt sicher keine Probleme bekommen werde

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 596.jpg (666,1 KB, 90x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 600.jpg (562,5 KB, 92x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 599.jpg (578,1 KB, 91x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 598.jpg (675,1 KB, 89x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 597.jpg (670,1 KB, 91x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  3. #333
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Immortals haben einen Nahkampfangriff mit 30 , 5 höher als ihr FK-Angriff.
    Die können damit angreifen? Ich dachte der ist nur zur besseren Verteidigung, immerhin haben ja auch alle anderen Fernkämpfer einen Nahkampfwert, der nur für die Verteidigung dient. Aber gut, es ist ein wenig her, dass ich mal Persien selbst gespielt habe
    Außerdem verstehe ich dann nicht, waurm der fast tote Bogen nicht geschossen hat...

    Aber zurück zur Runde:

    Ich setze direkt die beiden möglichen Bezirke, um die Kosten einzufrieren. Mit der derzeitigen der Stadt brauchen die auch so lange genug. Glücklicherweise habe ich aber ab nächste Runde die Möglichkeit Sägewerke zu bauen und einen schönen Flusswald Der 2. Wald auf dem Hügel kann außerdem bald gerodet werden, um Platz für eine Mine zu machen.
    Der erste Bezirk wird der Campus, der an den Berg in der Wüste gesetzt wird.

    Bild

    Als 2. setzte ich ein Handelszentrum neben den Campus an den Fluss. Damit erhöhen sich die Nachbarschaftsboni, wenn beide fertig sind, jeweils um 1
    Weil ich es vorhin in der Stadtübersicht vergessen habe, möchte ich an dieser Stelle noch kurz darauf hinweisen, dass ich überrascht bin, so viele Felder in Richtung Persien zu haben, die hätte man doch einfach an die nächste Stadt weiter reichen können, alleine schon damit VdG weniger Felder hat....

    Bild

    Bevor ich aber die Bezirke selbst angehe, werden erstmal die Gebäude im Stadtzentrum repariert. Dabei fange ich mit dem Monument an, um schneller an die Karte für die Aufwertungen zu kommen, immerhin kann ich ab nächster Runde Armbrüste herstellen.

    Bild

    Nachdem die Offensive bei Hagmatana zuende ist, kann ich einen Reiter direkt nach Gelonus umleiten und habe somit für den nächsten Aufmarsch einen weiteren Zugang
    Dafür musste der Bogen dann ein Feld zurück weichen.

    Bild

    Das abschließende Bild von der Front.
    Mir stehen noch 4 komplett frische Reiter zur Verfügung, mit denen müsste ich in der nächsten Runde schon die Mauern von Bakhtri schleifen können, denn auch die Ramme ist schon in Reichweite der Stadt und der General gibt nächste Runde allen Reitern einen Bewegungsbonus.
    Die angeschlagenen Truppen können dann in eigenem Gebiet heilen und zum Teil befördert werden.
    Die Bögen können sich dank VdG auch in Reichweite der Stadt begeben und einen oder zwei Schüsse von eventuellen Bögen/Immos in der Stadt aushalten.

    Die Verlustliste:

    Persien:

    1 Reiter
    5 Bögen
    3 Immos
    1 Speer
    Hagmatana

    Skythien:

    2 Reiter

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 601.jpg (574,6 KB, 94x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 602.jpg (560,1 KB, 92x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 603.jpg (588,8 KB, 90x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 604.jpg (601,8 KB, 91x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 605.jpg (642,3 KB, 89x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  4. #334
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Durch den positiven Verlauf an der Front beschließe ich bei Pokrovka die Pyramiden zu bauen. Das soll 6 Runden dauern, aber da in 2 Runden die Klassik endet kann ich mit meinem gesammelten Handwerker kaufen und einen der verbleibenden Wälder in das Wunder holzen. Das ist auch der Grund, warum ich Magnus noch nicht direkt nach Hagmatana geschickt habe.
    Sollte mit das Wunder gelingen, wäre das nächste goldene Zeitalter direkt nochmal eine ganze Ecke stärker.
    Die Chancen dafür stehen soweit ich das Überblicken kann gar nicht mal so übel. Die Cree haben ihren Feldzug gegen die Mapuche noch nicht komplett beendet und hatten voher ein kleines Reich, da wird vermutlich erstmal repariert und danach vielleicht noch ein wenig Aufbauarbeit geleistet. Die Mapuche müssen alle Ressourcen in die Verteidigung stecken.
    Gleiches gilt für Choppix und seine Perser.
    Damit bleiben luxi68 und jet2space als Konkurrenz über. Beide liefern sich vermutlich gerade einen Schlagabtausch im Gebiet bei Lissabon und werden sicher auch in Rüstung investieren. Allerdings haben beide große Reiche und könnten sich vermutlich auch in einer Stadt daran versuchen. Gerade bei den Nubiern gehe ich auch 100% davon aus, dass irgendwo ein Wüstenfeld vorhanden ist.

    Bild

    Sollten die Pyramiden fertig werden, könnte ich auch einen extrem guten Kulturbezirk in Chertomlyk oder Pokrovka setzten, der dank 2 benachbarter Wunde direkt +4 geben würde. Tendenziell müsste wohl eher Pokrovka den Bezirk bauen, da in Chertomlyk nach dem Handelsbezirk eigentlich erstmal der +3 Campus gebaut werden soll.

    Bild

    Ich darf diese Runde auch einen neuen Gouverneur einsetzten und entscheide mich da für Pingala um die verbesserten und Werte zu bekommen.

    Bild

    Da Pokrovka erstmal noch belegt ist durch Magnus, geht Pingala nach Gelonus, das dank Campus und NW die 2. besten Erträge bietet.

    Bild

    Da ich es letzte Runde ja angesprochen habe, ist hier mal eine Übersicht über Choppix und Ressourcen. Durch den Wegfall von Hagmatana sinkt sein pro Runde von über 40 auf 24
    Außerdem verliert er alle Baumwollevorkommen, was hoffentlich zu Annehmlichkeitsproblemen bei ihm führt
    Eisen für eventuelle Ritter hat er noch nicht angeschlossen. Ich hab mir die Screens nochmal angesehen, er hat seit Runde 50, also fast 10 Runden keine Tech mehr geholt, in der Zeit habe ich 145 gemacht. Choppix hatte immer ähnliche Werte wie ich, verliert aber jetzt vor der nächsten Runde 4 durch die Bürger in Hagmarana, hat also in der Zeit sagen wir 140 gemacht und mit Heureka kostet die Tech nur ca 140 :forsch: Er hat also vermutlich wirklich an einer späten Mittelaltertech geforscht und was, außer Rittern, sollte das sein? Alternativ könnte er die Forschung nach meinem Angriff umgestellt haben

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 606.jpg (590,9 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 607.jpg (592,9 KB, 88x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 608.jpg (444,9 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 609.jpg (522,0 KB, 87x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 610.jpg (240,8 KB, 96x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  5. #335
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Bei den Punkten springe ich diese Runde wieder an jet2space vorbei auf 255. Dafür rutscht Choppix um 15 Reichspunkte ab.
    Leider habe ich vergessen nachzugucken, ob jet2space diese Runde neue GPPs gemacht hat...

    Bild

    Im letzten Screen sieht man diese Runde nicht nur die Rankings, bei denen Choppix Militärwert erfreulich niedrig ist, sondern auch meine durch Hagmatana verbesserten Werte.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 611.jpg (721,5 KB, 86x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 612.jpg (603,2 KB, 86x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  6. #336
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    10.410
    Da Immortals die Schwertkämpfer ersetzen haben sie auch einen Nahkampfangriff. Wobei der zwischendurch für längere Zeit nicht funktionierte, wurde dann aber irgendwann gepatcht. War schon ein ziemlicher Nachteil ohne diesen wenn man keine Pferde hatte und dann Speere oder Krieger brauchte um Städte zu erobern.
    Persien scheint alles auf diesen einen Überraschungsangriff gesetzt zu haben - der auch fast funktioniert hätte. Danach war dann anscheinend Verwaltungsmodus angesagt, wobei ich auch vermute dass er Richtung Ritter forscht - die helfen ihm aber auch nicht mehr.

  7. #337
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    276
    ...apropos viele Felder für Hagmatana (Choppix hat die Felder nicht an Gelonus übergeben), Bewegen der Reiter vor dem Angriff um VdG zu erhalten, ect. pp.

    Buktu, Du spielst sehr stark und solche "Kleinigkeiten" machen am Ende den Unterschied aus.

    Wenn hinter den Persern nur noch Meer kommen sollte, wie wäre es die Reiter gleich kehrt machen zu lassen nach Nubien? Wenn Du noch zwei baust im Westen (also vier erhälst) sollte das reichen und ich bin fest überzeugt, dass Du Dich dort auch über viele kleine "Geschenke" von luxi68 freuen kannst, wahrscheinlich noch deutlich krasser als hier bei Choppix.

    Wenn ich das richtig sehe bekommt Skythien keine doppelten Streitwagen und Ritter, insofern ist die "Reiterphase" die frühe große Chance.
    Fazit: Persien gut gemacht, aber bei der kaum beschädigten gut erfahrenen und leicht ausbaubaren Armee geht noch mehr.

    Vg
    finejam

  8. #338
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Da Immortals die Schwertkämpfer ersetzen haben sie auch einen Nahkampfangriff. Wobei der zwischendurch für längere Zeit nicht funktionierte, wurde dann aber irgendwann gepatcht. War schon ein ziemlicher Nachteil ohne diesen wenn man keine Pferde hatte und dann Speere oder Krieger brauchte um Städte zu erobern.
    Genau zu dem Szenario ist es in meinem Spiel mit Persien damals gekommen, hatte mit Kriegern eine Stadt eingenommen, da dann auf Immos geupgraded und vor der nächsten Stadt dann bisschen blöd geguckt Aber das war auch kurz nachdem die Perser rausgekommen sind noch.

    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Persien scheint alles auf diesen einen Überraschungsangriff gesetzt zu haben - der auch fast funktioniert hätte. Danach war dann anscheinend Verwaltungsmodus angesagt, wobei ich auch vermute dass er Richtung Ritter forscht - die helfen ihm aber auch nicht mehr.
    Ja beim dem Überraschungsangriff hatte ich echt Glück, dass genau in der Runde meine Reiter fertig wurden.
    Ich bin mir nicht sicher, ob es danach wirklich "nur" Verwaltungsmodus war, ich würde eher sagen, dass er einfach ein wenig zu sehr in den Buildermodus verfallen ist und die Rüstung vernachlässigt hat. Zum Beispiel hat er ja ein enormes pro Runde erreicht.

    Zu den Rittern: Ich könnte mir vorstellen, dass er in 2 Runden, wenn das Zeitalter zuende geht, genau wie ich den Kauf mit wählt und dann schnell Eisen bekommt, so viele Siedler wie bei ihm noch rum laufen.
    Allerdings dauert es ja dann noch ein wenig, bis der erste Ritter wirklich gebaut worden ist, denn Streitwägen habe ich bisher bei ihm keine gesehen und der Militärwert lässt auch eigentlich keine zu. Sollte ich es in der Zeit schaffen auch seine Hauptstadt zu nehmen, kommen wohl den Rest des Spiels keine Ritter mehr von ihm, da er dann nur noch neu gegründete Städte hat, die wenig haben dürften. Alternativ muss ich dann angeschlossenes Eisen wieder abklemmen. Bei den neuen Städten dürften ja wenig Truppen und keine Mauern sein, da könnten 1-2 Reiter schon für reichen.

    Allerdings rechne ich bei seiner Hauptstadt nochmal mit großem Widerstand, dort steht ein fertiges Lager und vermutlich auch Mauern. Den Verteidigungswert der Stadt schätze ich auch recht hoch ein, Bakhtri hat ja schon 39 und die Hauptstadt kriegt ja alleine durch die Palastwachen nochmal +3, das wird dann langsam für Reiter schon zum Problem.
    Wenn dann ein Ritter raus kommen sollte, steigt der Wert direkt nochmal um 12 Punkte Dann brauche ich eigene Ritter.
    Dazu werden nach den Pyramiden Streitwägen vorgebaut, die dann schnell modernisiert werden sollen.
    Dafür brauche ich schnellstmöglich die Upgradekarte um es mir leisten zu können. Daher sollen gekaufte Handwerker schnell die restlichen Farmen für die Feudalismus Inspiration errichten, die Civic bringt mir dann ja auch das Heureka für die Rittertech. Ich rechne damit, dass ich dann in ca 10 Runden meine eigenen Ritter ins Feld führen kann.

    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...apropos viele Felder für Hagmatana (Choppix hat die Felder nicht an Gelonus übergeben), Bewegen der Reiter vor dem Angriff um VdG zu erhalten, ect. pp.

    Buktu, Du spielst sehr stark und solche "Kleinigkeiten" machen am Ende den Unterschied aus.
    Vielen Dank für das Kompliment Ich geb mir Mühe, gerade auch weil ich hier alles dokumentiere. Dabei finde ich dann auch immer wieder Sachen, die ich beim einfach nur Spielen nicht gesehen bzw nicht dran gedacht hätte. Das sind dann halt auch oft solche Kleinigkeiten, die einen dann die eine Runde schneller machen.


    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    Wenn hinter den Persern nur noch Meer kommen sollte, wie wäre es die Reiter gleich kehrt machen zu lassen nach Nubien? Wenn Du noch zwei baust im Westen (also vier erhälst) sollte das reichen und ich bin fest überzeugt, dass Du Dich dort auch über viele kleine "Geschenke" von luxi68 freuen kannst, wahrscheinlich noch deutlich krasser als hier bei Choppix.

    Wenn ich das richtig sehe bekommt Skythien keine doppelten Streitwagen und Ritter, insofern ist die "Reiterphase" die frühe große Chance.
    Fazit: Persien gut gemacht, aber bei der kaum beschädigten gut erfahrenen und leicht ausbaubaren Armee geht noch mehr.

    Vg
    finejam
    Hui ein gewagter Vorschlag. Ich denke eher nicht, dass ich den noch in die Tat umsetzten kann. Wie bereits beschrieben gehe ich davon aus, dass in ca 10 Runden mit meinen Rittern das Reiterfenster zu ist.
    Da der Perser noch 3 Städte hat und 2 Siedler rumlaufen werde ich da noch mindestens 5 Städte einnehmen müssen, das werde ich in den 10 Runden schon kaum schaffen. Ich möchte die Persienarmee auch noch nicht teilen, da hier ein rascher Erfolg und damit ein Ende des Kriegs erstmal wichtiger ist als einen neuen heißen Krieg anzufangen.

    Außerdem kenne ich das Land bei Nubien noch nicht und weiß gar nicht wie lange ich zu den Städten unterwegs wäre. luxi68 machte bis zu dieser Runde konstant 1 bis 2 mehr als ich pro Runde und hat gleich viele Techs wie ich. Daher sind hier zeitnah auch Armbrüste und Ritter zu erwarten, gegen die die Reiter dann schon nicht mehr so gut aussehen. Zumal ich daovn ausgehe, dass luxi68 gerade auch recht viele Truppen in der Nähe hat, da ja in nicht weit entfernten Lissabon auch kämpfe toben und dementsprechend auch nachbaut.

    Ein weiterer Punkt ist, dass mit den kommenden Armbrüsten Nubiens UU bald veraltet, was mMn vorallem wegen der Bewegungsboni wichtig ist, die auf den Armbrüsten dann wegfallen. Damit sind dann Ritter nochmal einen Tick mehr im Vorteil als es jetzt Reiter sind. Der eigentliche Nubienplan war ja auch dort mit Kavallerie oder Hubis einzufallen, also mit einer leichten Kaveinheit, um so den Bonus auf Fernkämpfer von Nubien zu kontern.

    Mein weiterer Plan nach Persien war ganz grob bisher mit den Rittern, die ja dann sowieso für Nubien am falschen Ende des Reichs wären, einen Schwenk nach (Süd)westen zu machen. Dort vermute ich nämlich den Deutschen, der ja vermutlich der ist, der sich mit Nubien bei Lissabon bekämpft. Den würde ich mit den Rittern unvorbereitet auf der Seite treffen, die von Nubien abgewendet ist, wo also vermutlich kaum Truppen stehen. Wenn ich hier Erfolge erziele, zwingt das den Deutschen, dem ich von allen Nationen das beste Lategame einräume mit den Hansen und extra Bezirken, und, den ich daher lieber früh aus dem Spiel nehmen möchte, seine Armee zu teilen.
    Das wird hoffentlich Nubien an der Front dazu helfen die ersten norddeutschen Städte einzunehmen - nur um dann durch eine von Karhtago aus vorrückende skythische Armee auf ehemals deutschem Boden eingeschlossen und zwischen den Armeen aufgerieben zu werden.
    In dem Plan gibt es natürlich noch 1000 Dinge, die schief gehen können, aber träumen ist nicht verboten
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  9. #339
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    276
    ...wie ich sehe bist Du richtig im Spiel drin, und ja, das klingt alles besser als meine Idee.

    Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, das der Perser noch so viel hat (inkl. Hauptstadt - Hagmatana war doch schon 8 groß ) und das Ritter+Armbrüste schon so nah sind.

    Vg
    finejam

  10. #340
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    ...wie ich sehe bist Du richtig im Spiel drin, und ja, das klingt alles besser als meine Idee.
    Ich hab ja nur ein PBEM, da kann ich mir für alles ein wenig mehr Zeit nehmen, sowohl luxi68 als auch Choppix spielen ja mindestens noch bei einem weiteren (36er bzw. 38er) mit. Dadurch habe ich schon einen kleinen Vorteil denke ich.
    Man kann ja auch einfach erkennen, wie viel Zeit da drin steckt, alleine für das Spielen der letzten Runde habe ich ca 30 Minuten gebraucht und für die Berichterstattung hier dann nochmal weitere 2h. Den Aufwand könnte ich nicht für mehrere Spiele betreiben.

    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    Ich hatte gar nicht auf dem Schirm, das der Perser noch so viel hat (inkl. Hauptstadt - Hagmatana war doch schon 8 groß ) und das Ritter+Armbrüste schon so nah sind.
    Die Größe von Hagmatana hat mich auch überrascht, selbst meine Hauptstadt (die zugegebenermaßen auch 4 Siedler gebaut hat) hat ja nur Größe 6 gehabt. Aber wenn man sich mal das Stadtgebiet ansieht hat die Stadt auch einfach viel 2 mal Zucker sind ja schon alleine 10, dazu noch ein Schwemmland und das Stadtfeld, damit ist man dann schon bei 15. Durch die vielen Plantagen hat die Stadt auch viel , aber was fehlt ist die . Mit Größe 6 hätte die Stadt jetzt ohne den Loyalitätsmalus gerade mal 7 . Zum Vergleich Gelonus mit 4 Einwohnern hat z.B. schon ca 9 und das ohne die 4 bei Hagmatana schon investierten Handwerkerladungen.
    Es würde mich daher nicht überraschen, wenn ich Pasargadae mit weniger Bevölkerung vorfinden würde.
    Was den Perser derzeit territorial klein erscheinen lässt, sind halt die Siedler, die noch unterwegs sind. Ist zwar hinterher ein wenig mehr Arbeit zum Einnehmen, kostet mich aber vermutlich deutlich weniger, als wenn er die für die Siedler in Einheiten investiert hätte, eine frische Stadt mit Größe 1 braucht ja ewig, um produktiv zu werden, vorallem, wenn man dabei keine Infrastruktur sondern direkt Einheiten baut.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  11. #341
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    14.03.14
    Beiträge
    276
    jo! Ein "Fehler" ist mir trotzdem noch aufgefallen:
    Auf dem Schwemmland lässt sich kein (Theater-) Bezirk platzieren.

    Vg
    finejam

  12. #342
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Zitat Zitat von finejam Beitrag anzeigen
    jo! Ein "Fehler" ist mir trotzdem noch aufgefallen:
    Auf dem Schwemmland lässt sich kein (Theater-) Bezirk platzieren.

    Vg
    finejam
    Da hast du natürlich Recht. Ägypter müsste man sein
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

  13. #343
    Wieder er selbst Avatar von BobTheBuilder
    Registriert seit
    29.11.06
    Ort
    Hoher Norden
    Beiträge
    10.505
    Zitat Zitat von Buktu Beitrag anzeigen
    Ich hab ja nur ein PBEM, da kann ich mir für alles ein wenig mehr Zeit nehmen, sowohl luxi68 als auch Choppix spielen ja mindestens noch bei einem weiteren (36er bzw. 38er) mit. Dadurch habe ich schon einen kleinen Vorteil denke ich.
    Man kann ja auch einfach erkennen, wie viel Zeit da drin steckt, alleine für das Spielen der letzten Runde habe ich ca 30 Minuten gebraucht und für die Berichterstattung hier dann nochmal weitere 2h. Den Aufwand könnte ich nicht für mehrere Spiele betreiben.
    ...
    Choppix hat auch noch 3 laufende Stories im Civ V-PBEM-Bereich. Das würde mich nicht nur zeitlich überfordern, ich würde auch ständig durcheinander kommen, welche Spielmechanik in welchem Spiel gilt.
    "Ihr seid alle Individuen!" - "Ich nicht!"

    "Freiheit ist immer Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern."

  14. #344
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.12.02
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    831
    Sehr stringent angegriffen!

  15. #345
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    742
    Runde 60:

    Nachdem heute endlich wieder ein Save bei mir angekommen ist, beginnt die Runde mit der bereits angekündigten Armbrusttech

    Bild

    Damit befindet sich Skythien jetzt technologisch im Mittelalter, was mir nochmal einen Ärapunkt bringt.

    Bild

    Im Westen bleibt beim Nubier alles wie gehabt.

    Bild

    In Issyk wurde die Stadtmauer fertig und ich stelle als nächstes das Monument ein. Es gibt noch viele Felder hier in der Umgebung, die ich gerne im Stadtgebiet hätte, um Kosten einzufrieren.
    Hier nicht im Screen, aber für später nicht unwichtig, ein Streitwagen würde hier derzeit 4 Runden brauchen. Bei Karthago sind es 3 Runden.

    Bild

    In Hagmatana wird als nächstes der Kornspeicher repariert. Leider hat hier die Kriegsmüdigkeit mit -5 voll zugeschlagen, sodass insgesamt die Stadt eher weniger zufrieden ist. Dafür sind alle anderen Städte diese Runde von Kriegsmüdigkeit verschont.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 613.jpg (411,8 KB, 31x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 614.jpg (406,6 KB, 31x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 615.jpg (501,6 KB, 31x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 616.jpg (536,0 KB, 31x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 617.jpg (608,2 KB, 31x aufgerufen)
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

Seite 23 von 26 ErsteErste ... 131920212223242526 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •