Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Kultursieg mit Religion

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Cr4ck
    Registriert seit
    26.07.12
    Ort
    HD
    Beiträge
    2.294

    Kultursieg mit Religion

    Moinsen.

    Hat jemand infos / schonmal getestet, welcher Glaubenssatz besser ist? Insbesondere mit Russland kann ich mich nicht zwischen Reliquienschreinen und Chorälen entscheiden. Und was als zweites? ich nehme gerne +2 gold pro Stadt, das hat am Anfang mMn den größten Nutzen. Als Russland bekommt man ja quasi immer die erste Reli.

    Wenn man nicht Russland spielt, lohnt sich der weg über die Reli dann überhaupt noch für Kultur, oder lässt man die z.B. bei Griechenland weg?
    Zitat Zitat von Frozen Beitrag anzeigen
    Nach Falkes Ele Kata Stack im PB 57 hatte meine MG über 50 EP und war noch fit Emoticon: ohnein

  2. #2
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    10.065
    Aktuell sind Reliquienschreine wohl ziemlich angesagt. "Salted Fish" ist die Strategie die neben Schriftwerken auch auf Reliquien setzt und so vor Runde 100 den Sieg einfährt.
    Habe ich selbst aber auch noch nicht ausprobiert, vor allem ist mein Mandarin nicht gut genug um das Erklärungsvideo voll zu verstehen, aber habe mich auch noch nicht weiter damit auseinandergesetzt.
    Links dazu (Englisch):
    https://forums.civfanatics.com/threa...#post-15089124
    https://forums.civfanatics.com/threa...tegies.630965/

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Cr4ck
    Registriert seit
    26.07.12
    Ort
    HD
    Beiträge
    2.294
    Naja das mit den schnellen Siegen versteh ich eh nicht. Bei mir dauert es, obwohl ich viel mehr Tourismus habe als die Gegner, immer dutzende Runden, bis die Auswärtstouristen hoch fahren.

    Und wegen der Reliquienschreine, wie soll man an Reliquien kommen, wenn die KI keine/nicht genug Apostel hat und Kandy nicht verfügbar ist?
    Zitat Zitat von Frozen Beitrag anzeigen
    Nach Falkes Ele Kata Stack im PB 57 hatte meine MG über 50 EP und war noch fit Emoticon: ohnein

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.101
    Ich habe "Salted Fish" einmal ein bisschen angeschaut und ausprobiert. Das ist schon eine ganz witzige Strategie. Allerdings muss man China spielen, sonst wird es nix mit einem so schnellen Sieg. Und dann muss auch noch einiges zusammen kommen (keine aggressiven Nachbarn, keine kulturell starken Nachbarn, die passenden Stadtstaaten und viel Wald zum Abholzen).

    Der wichtigste Punkt ist zu Beginn Wunder zu bekommen. Für China sind die Pyramiden besonders wertvoll und das Orakel ist auch ein Muss für diese Strategie. Danach dann Heilige Stätten und Theaterplätze bauen und schließlich Mont St. Michel für die Reliquien. Ebenfalls wichtig ist, die Städte groß zu bekommen, damit man nicht am Bezirkslimit hängenbleibt. Mit Mont St. Michel, dem Orakel und vielen Theaterplätzen kann man dann die Tempel und Amphitheater füllen. In Summe sind die Wunder, die gefüllten Reliquienschreine und die Bücher schon extrem stark.

    Mit dem Trait von Qin Shihuangdi lassen sich die Wunder bekommen, wenn man schnell kulturelle (und wissenschaftliche) Stadtstaaten findet. Dank Magnus diverse Arbeiter erholzen und diese in Wunder investieren. Bei anderen Zivilisationen wird es mit den Wundern auf Gottheit natürlich schon sehr viel schwieriger. Gerade wenn man selbst gegen China, Ägypten, Frankreich oder eine andere Civ mit Wunderfokus spielt. Ich habe es mit Russland probiert, da Russland durch die Lawra auch sehr gute Voraussetzungen für die Strategie hat. Aber wenn die Wunder kurz vor der Fertigstellung weggeschnappt werden, hat man keine Chance und bekommt "nur" einen verhältnismäßig schnellen Kultursieg. Der Tourismus durch die Wunder fehlt einem selbst und die anderen Civs können dadurch länger mithalten. Das endet dann damit, dass man Unmengen Großer Persönlichkeiten hat und gar nicht weiß wo man das Zeug alles unterbringen soll. Wenn man einen aggressiven Nachbarn hat, wird man ggf. noch nieder gerannt (ist bei 3 Versuchen 2 mal passiert. Einmal ist Japan ausgeflippt wegen der religiösen Kämpfe und das andere mal haben die Mapuche mich einfach nicht gemocht). Militär hat man sehr wenig und das hinkt technologisch auch noch weit, weit hinterher.

    Alles in allem eine witzige Strategie. Auf höheren Schwierigkeitsstufen aber nur mit China und/oder sehr viel Glück praktikabel, denke ich.

  5. #5
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    10.065
    Kann man die Wunder nicht auch direkt erholzen? Das Orakel ist mit 290 ja nun nicht übermässig teuer und Mont St Michel wiederum nicht so umkämpft (und eh nicht mit China-Arbeitern erstellbar).
    Ein Builder bringt zu Beginn 45% Wunderkosten, 2 Arbeiter sind also vermutlich günstiger zu holzen, dafür kann man aber keine 50% oder 100% Bonus via SoPo einrechnen sondern max 30%.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von marchueff
    Registriert seit
    26.11.14
    Beiträge
    1.101
    Ich habe das Orakel bei 3 Versuchen nicht bekommen. Jedesmal hat es vorher die KI gebaut. Man braucht halt erst den etablierten Magnus. Je nach KI-Civs ist das Orakel dann schon weg, weil es auch sehr schnell erreichbar ist. Wenn man allerdings schnell 1-2 kulturelle Stadtstaaten findet, könnte es für Magnus und das Orakel reichen. Bei den Wundern zu Spielbeginn muss man einfach schnell sein und Glück haben.

    Mont St. Michel ist dagegen tatsächlich ziemlich einfach zu bekommen. Man hat die Religion und kann den Pfad im Kulturbaum sehr schnell durchlaufen. Aber die Reliquien und Bücher alleine reichen nicht für den ultra-schnellen Sieg. Man braucht dringend auch die Wunder aus der Antike und Klassik. Alleine schon damit die anderen Civs weniger inländische Touristen generieren und die Siegbedingung nicht immer schwieriger wird.

    Mit China kann man Arbeiter vorbauen, die schnellen und wichtigen Wunder (Pyramiden, Orakel) damit auch ohne Magnus bekommen und mit Magnus dann weitere Handwerker für weitere Wunder erholzen oder die Wunder dann direkt erholzen. Und man muss auch nicht gegen China antreten. Es fehlt also schon mal der härteste Konkurrent im Wunderrennen.
    Geändert von marchueff (17. April 2018 um 15:24 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •