Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 225 von 246

Thema: Kultur und Speere der Spartaner

  1. #211
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Die zweite Schiffswerft ist fertig. Das bringt mir das erhoffte Heureka auf die Dampfmaschinen. So langsam muss ich meine maritimen Pläne in die Tat umsetzen. Nicht dokumentiert habe ich eine Truppenbewegung. Ich habe meine derzeitige Flotte samt Admiral in Richtung Osten geschickt. Die Umseglung meiner Insel benötigt über zehn Runden. So habe ich aber auf beiden Seiten Schiffe. Im Westen werden bald neue entstehen. Im Moment ist es sehr aufwendig alle meine Aktionen im Bild festzuhalten.

    Bild

    Runde 173


    Teotihuacan rebelliert planmäßig. Meine beiden Fernwaffen erledigen die beiden Schwertkämpfer. Ich ziehe so langsam meine Korps zu einem einzelnen Trupp. Diese werden dann mit der Mobilisierung zu Armeen. Vorher kommt noch die Modernisierung aller Truppen, also Kavallerie und Feldkanone. Erst dann verleibe ich mir die beiden aztekischen Städte ein.

    Bild

    Ich war zwischenzeitlich mal fest überzeugt überall Mauern zu bauen. Diese bringen eine Menge Tourismus. Das stimmt immer noch. Jedoch denke ich, dass es mich im Moment eher bremst und ich lieber mein Augenmerk auf die Errichtung von Bezirken und Wachstum setzen soll. Die Mauern kann ich glaube ich immer noch später bauen. Das sollte dann auch zügig gehen. Die müsste man doch immer bauen können, auch wenn sie veraltet sind?
    Aus diesem Grund entsteht in der Hauptstadt Sparta auf einem „unnützen“ Tundrafeld mein erster Flugplatz. Da war Otto Lilienthal noch gar nicht geboren.

    Bild

    Und auch aus den selben Gründen tauscht Brüssel ein Feld mit Korinth und errichtet einen Unterhaltungskomplex. Leider muss dafür eine gute Weide Platz machen. Ich schaffe es aber nur so, alle westlichen Städte in den Einflussbereich zu bekommen.

    Bild

    Runde 174

    Es ist vollbracht. Alle wollen es und ich auch. Das Arsenal von Venedig. Nun müsste ich Ephesus eigentlich umbenennen. Mal schauen ob ich das mache. Sieht aber schön aus und soll mich zur Weltmacht auf dem Ozean machen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #212
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Pünktlich zur Modernisierungswelle kommen die Feldkanonen und es beginnt, nun mit Heureka, die Forschung auf Dampfschiffe.


    Bild

    Und ebenfalls abgeschlossen wird, wie passend, die Mobilisierung. Nun kann ich die Truppen zu Armeen zusammenziehen und werde hoffentlich bald die letzten Städten auf meinem Kontinent einnehmen und dann Richtung........... schippern.

    Bild

    Runde 175

    Ich modernisiere in dieser Runde fast alle meine Truppen an der Front. Das lässt meine Kasse so ziemlich gen Null schrumpfen. Für meine Feldkanonen erhalte ich eine Inspiration auf verbrannte Erde. Die Bombarde schickt derweil einen Gruß an Theotuacan.

    Bild

    In Sykion wird am Wohnviertel geholzt. Mit Hilfe von Magnus ist es fast abgeschlossen, lediglich zwei Runden fehlen noch. Somit passt es genau mit der Inspiration für den Naturschutz zusammen. Magnus macht sich nun wieder in Richtung Mistawasis auf den Weg.

    Bild

    Ich finde meinen Garten der Lüste nicht mehr. Das Gemälde muss sich in einer mir noch unbekannten Stadt in Frankreich befinden. Meinen Spion spezialisiere ich aus diesem Grund auf Technologe. Er soll mir noch ein paar Technologien beschaffen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #213
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Der große Johann Sebastian Bach wird Grieche. Leider habe ich noch nichts wo ich Musik ausstellen kann. Er muss erst mal als Barde übers Land ziehen. Man sieht auch, dass weitere Persönlichkeiten anstehen.


    Bild

    Runde 176

    Was für eine Überraschung. Da konnte ich ja lange suchen. Entweder betreibt die KI Kunsthandel oder der Alte hat es der Lady abgenommen. In jedem Fall ist mein Gemälde wieder aufgetaucht. Der Handel ist nicht zu meinen Gunsten. Ich nehme ihn aber trotzdem an, auch um meine Beziehungen zu verbessern. Wenngleich das mit ihm wohl zwecklos erscheint.

    Bild

    Der große Grieche Alexander Puschkin vollendet auch zwei Werke. Hier habe ich aber genügend Platz.

    Bild

    Kallisto schicke ich noch Bordeaux. Dort habe ich Licht im Dunkel gesehen. Die Chancen genaueres in Erfahrung zu bringen stehen mit 84% nicht schlecht.

    Bild


    An der Front feuert die Bombarde die Stadtmauern fast weg. Ich sortiere die letzten Truppen zu Armeen und erhalte hierfür das nächste Heureka. In der kommenden Runde kann es dann militärisch wieder zur Sache gehen.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #214
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Runde 177

    In Sykion ist ein atemberaubendes Wohnviertel fertig geworden. Es bringt gleichzeitig die Inspiration für Naturschutz.


    Bild

    Die Dampfmaschinen sind abgeschlossen. Wie weiter? Ich habe mich für Stahl entschieden. Das eröffnet mir die Chance für die Artillerie. Auch kann ich mit Stahl Kriegsschiffe bauen. Für die Produktion steigert es aber die Erträge der Sägemühle, was auch nicht zu verachten ist.

    Bild

    Runde 178

    Zu Beginn dieser Runde erlaube ich dem dicken Chinesen eine Botschaft zu errichten.

    Bild

    Ich habe meine Städte mal nach nützlichen Bauvorhaben durchsucht und mich in Maskotew für die Verbotene Stadt entschieden. Hier kann ich durch zwei mal holzen sogar beschleunigen. Zusammen mit Alhambra bringt es mir zwei zusätzliche Politikplätze.

    Bild

    So ich habe eine neue Stadt. Meine Kavallerie hat kurzen Prozess gemacht.

    Bild

    Fortsetzung folgt...….
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #215
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    915
    Du kannst Mauern solange bauen, bis du Urbane Verteidigung freischaltest. Das ist mit der Erforschung von Stahl der Fall.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  6. #216
    Terrorisierter Benutzer Avatar von Porzellanfritte
    Registriert seit
    01.09.14
    Beiträge
    498
    Das sieht mir auch immer weniger nach einem möglichen Kultursieg aus - Beziehungen zur KI unterirdisch, keine Mauern...

    Mach sie halt platt
    Wer selbstständig ist, arbeitet selbst und ständig.

  7. #217
    Inquisitor Avatar von slowcar
    Registriert seit
    04.01.06
    Ort
    hh
    Beiträge
    10.526
    Für einen Kultursieg braucht man eigentlich nur den Eiffelturm, viel Küste, Offene Grenzen zu allen. Und viel Geduld

  8. #218
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Zitat Zitat von Porzellanfritte Beitrag anzeigen
    Das sieht mir auch immer weniger nach einem möglichen Kultursieg aus - Beziehungen zur KI unterirdisch, keine Mauern...

    Mach sie halt platt
    Okay. Okay. Slowcar und Buktu sind ja auch der Meinung dass das mit der Kultur nichts mehr wird. Weiss ich im Grunde auch. Im Rückblick War auf Grund der Ausgangsposition ein friedlicher Weg nicht möglich. Kultur und Speere schließen sich aus. Habe mir dennoch bisher beide Optionen offengelassen. Den Wissenschaftssieg möchte ich nicht anstreben. Ich habe die Geschichte bis zu Runde 198 fertig. Leider kommt es wieder zu kleineren . Das fördert nicht den Kultursieg. Ich würde dann dieses Ziel begraben und alles auf einen schnellen Herrschaftssieg setzen. Ziel ist es das Spiel in 40 bis maximal 50 Runden zu beenden. Werde in Kürze das aufbereitete Material hochladen und dann bis zum Ende Aktuell fortsetzen.

  9. #219
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Natürlich hätte ich von diesem Punkt auf das neue Ziel hin spielen können. Das wäre aber nicht richtig. Also geht es weiterhin auch um Tourismus. Es ging ja nie um das perfekte Spiel, da können auch mal Wendungen in der Weltgeschichte vorkommen. Also nicht verwirren lassen. Weiter geht's...

    Meine Beförderung geht an Liang. Ich entscheide mich für Aquakultur. Hierdurch kann ich auf Seefeldern eine zusätzliche Nahrung erzeugen. Neben Meeresressourcen sogar zwei. Für nahrungsarme Städte wie Korinth sehr nützlich. Es gibt letztendlich bei Civ immer was zu entdecken. Respekt wer alle diese Möglichkeiten auf dem Schirm hat. Hätte ich das eher gewusst oder bemerkt, hätte ich das eher genutzt.

    Bild

    Runde 179

    Mein Freund Poundmaker scheint ein wenig zum Größenwahn zu neigen. Auf dieses Angebot kann ich nun wirklich nicht eingehen, da ich nichts zu verschenken habe.


    Bild

    Dann wird der Drall als Übergangstechnologie erforscht. Meine Späher sind leider fern der Heimat, so dass eine Beförderung nicht möglich ist. Gibt es eigentlich eine weniger lukrative Forschung als den Drall?
    Anders sieht es jedoch beim Naturschutz aus. Ich habe mal alle Vorteile unterstrichen. Einen hatte ich noch gar nicht erwähnt oder besser auf dem Schirm. Die Handwerker können nun Wälder errichten, welche mit Sägewerken auch in weniger guten Gebieten zumindest ein wenig Produktion ermöglichen. Ich werde das verstärkt ausnutzen. Das ist also schon mal gut. In ein paar Runden kann ich durch Glauben einen Naturforscher kaufen. Der wird für mehr Tourismus einen Nationalpark errichten. Auch die drei Gesandten nehme ich sehr gern. Über die Punkte für Tourismus wegen der Stadtmauern hatte ich ja schon geschrieben. Ich finde somit Naturschutz gut.

    Bild

    Wohin nun? Am nützlichsten finde ich auf eine neue Regierungsform zu gehen. Ich überlege nicht lange und entscheide mich für den Klassenkampf, also den Kommunismus. Ein Grund hierfür ist, dass ich bereits die Inspiration hierfür besitze. Für die Massenmedien fehlt mir noch Funkwesen. Das kann ich aber in fünf Runden erforschen. Und es ist ebenfalls sehr nützlich. Es ermöglicht den Bau von Sendezentren, welche ein Musikwerk aufnehmen können. Bisher muss mein Herr Mozart noch Konzerte unter freiem Himmel geben. Ich erfahre ob ich Aluminium habe und kann Seebäder bauen. Im Grunde genommen brauche ich nun eigentlich alles. Es gibt so viele Möglichkeiten. Stahl wird nochmal zurückgestellt. Nicht ganz zu schlimm. Die Zeit nutze ich um Fregatten zu bauen, welche dann günstig modernisiert werden können.

    Bild

    In dieser Runde muss ich etliche neue Projekte in Auftrag geben. Eines hiervon ist ein weiteres Weltwunder, das Bolschoi-Theater. Leider ist es nur in zwei Städten wirklich sinnvoll. In Knossos, aber dort konzentriere ich mich auf Wissenschaft, wäre es in 40 Runden fertig. In Athen dauert es 47 Runden. Das werde ich aber durch Geländetausch, Handelswege und eben Wälder ein wenig beschleunigen. Das Wunder bringt zwei kostenlose Ausrichtungen und viele Punkte für den Musiker.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #220
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    In Sparta gebe ich einen dritten Spion in Auftrag. Ich habe ein wenig Gefallen gefunden. Dauert nur recht lange mit der Ausbildung. Im gelben Kreis sieht man meinen ersten, noch stillgelegten, Flughafen. Ist aber für eine Hauptstadt auch heute noch nicht ungewöhnlich.


    Bild

    Brüssel hat meinen westlichen Unterhaltungskomplex beendet. Um mich weiter der Steigerung meines Tourismus zu widmen, soll hier der erste Archäologe entstehen. Dauert auch sehr lange, aber kaufen kann ich mir nicht leisten.

    Bild

    Im Moment fahre ich zweigleisig, wie in meiner Kapitelplanung erörtert. In den Städten, wo es möglich und sinnvoll ist, entstehen Schiffe. Mal ein kurzer Blick auf die Stadtstaaten und meine Gesandten. Hier ist mittlerweile alles stabil. 39 erfüllen ihren Dienst und vier habe ich in Reserve, um auf mögliche Verschiebungen zu reagieren.

    Bild

    Und gekämpft habe ich in dieser sehr langen Runde auch noch. Der alte Rammbock ist doch tatsächlich noch nützlich. Ohne Artillerie wird die Stadt fast in einer Runde genommen. Gut, ich habe in Stärke einer Armee angegriffen. Vor ein paar Runden wäre dies aussichtslos gewesen.
    Die Modernisierung der Karavelle zum Dampfschiff bringt das Heureka auf den Stahl. Ich finde die Dampfschiffe sehen komisch aus. Wie Fischkutter.

    Bild

    Die Politiken habe ich wie folgt angepasst. Zwangsrekrutierung für die Schiffe und wieder Öffentliche Bauvorhaben. Ich habe es schon selber gemerkt, irgendwie kann ich mich im Moment nicht entscheiden. Erst sollten es Mauern werden, dann Bezirke und nun sind es wieder Handwerker. Ich möchte aber doch erst mal einige auf Vorrat haben, um ein wenig schneller und flexibler modernisieren zu können. Stichwort Naturschutz. Habe die Runde fertig.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #221
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Runde 180

    Tlacopan gehört mir. Griechenland hat ein neues Weltwunder. Ob ich das auch gebaut hätte? Ich denke kaum. Wenn mich nicht alles täuscht, wirkt Petra hier nur auf ein Feld.

    Bild


    Noch mal ein wenig Planung. Ich erliege im Moment dem Wunderbau ein wenig. In Mistawasis kann ich relativ zügig Angkor Wat errichten. Magnus ist auch vor Ort. Zwangsrekrutierung bringt 100%. Also wird Magnus holzen. In der Stadt entstehen, dem Arsenal sei Dank, vier Fregatten und der Überschuss geht in das Weltwunder. Angkor Wat bringt pro Stadt eine weitere Bevölkerung. Das ist bei mir derzeit eine ganze Menge. Von den Annehmlichkeiten sehe ich keine Probleme. Ich probiere es einfach.

    Bild

    Runde 181

    Ich glaube es kaum. Diese Runde gibt es nichts zu berichten.

    Runde 182


    Dann ist auch schon verbrannte Erde fertig. Meine Planung geht auf. Griechenland steuert auf den Kommunismus zu. Mit den beiden Weltwundern kann ich bald auf vier Politikkarten mehr hoffen.


    Bild

    Meine Spion ist in Bordeaux angekommen und macht sich daran die Elektrizität zu erforschen, bzw. zu ...stehlen.

    Bild

    Runde 183

    Leider vergisst man immer wieder wichtige Aktionen. Ich orakle hier schon lange über einen Krieg gegen den Kongo. Jedoch weiß ich im Grunde genommen gar nichts über sein Gebiet. Zumindest habe ich mein Dampfschiff mal rüber geschickt. Und was soll ich sagen, nicht weit von meinem Gebiet befindet sich ein weiterer kultureller Stadtstaat. Kann mal jemand hochrechnen wie viel Kultur mir verloren ging? Besser nicht. Auch hätte ich, als ich eine Religion bekam, die Missionare als Erkunder einsetzen können, oder besser müssen. Es ist mein erste Story und man möge mir verzeihen. Mein Anspruch ist erfüllt, kein perfektes Spiel zu liefern. Finde ich auch gut so.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  12. #222
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    Langsam wird mir der Azteke mit seinen Forderungen lästig.

    Bild

    Dieses Bild zeigt, was ein Suzerän wert ist. Palenque bringt hierdurch 40 Forschung. Bei Mohenjo-Daro warte ich den Politikwechsel ab und würde mit zwei Gesandten starten. Es wäre in der Tat sinnvoll hier ebenfalls Suzerän zu werden.

    Bild

    Ich steige langsam zur Seemacht auf. Mistawasis hat vier Fregatten produziert. Magnus zieht weiter nach Maskotew um beim Bau der Verbotenen Stadt zu helfen.

    Bild

    In Teotihuacan entsteht mein zweites Wohnviertel. Und bringt ein Heureka.

    Bild

    Runde 184

    1230 n. Chr. ….......RADIO. Meinem großen Staatsgebiet sei Dank, bin ich im Besitz von Aluminium.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. #223
    Registrierter Benutzer Avatar von Buktu
    Registriert seit
    29.06.17
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    915
    Die Petra wirkt auf 3 Felder mMn (Stadfeld, eine Wüstenmine, die Insel).

    Erkunden gehen hättest du z.B. auch mit Mozart. Das hat den Vorteil, dass der nicht direkt stirbt, wenn er auf Barbaren/anderes feindliches Militär trifft, wie der Missionar.
    Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. - Bertolt Brecht

    Meine MP-Storys:

    37er: Always war mit den Skythen
    Endloser Krieg in der skythischen Steppe
    41er: Always war mit den Deutschen, Inselkarte
    Die Hanse zieht in den Krieg

  14. #224
    Registrierter Benutzer Avatar von schreije
    Registriert seit
    08.09.14
    Ort
    an der Saale
    Beiträge
    229
    1600 Glauben ist eine ziemliche Menge. Ich habe es aber beisammen und leiste mir den Naturforscher. Er soll im Tsingy ein Naturschutzgebiet errichten.

    Bild

    Diese Runde soll das Kapitel abschließen. Durch den Bau des Arsenals kann ich den Ausbau meiner Flotte zügig vorantreiben und neue Möglichkeiten erschließen. Auf meiner Heimatinsel habe ich keinen ernsthaften Gegner mehr. Ziel in diesem Kapitel war die Führung bei der Wissenschaft. Diese werde ich in Kürze erreichen. Mittlerweile generiere ich mehr als 100 Forschungspunkte pro Runde mehr, als der Kongo. Die sicherste Alternative wäre nun auf den Wissenschaftssieg zu gehen. Meine Story heißt aber Kultur und Speere. Dem möchte ich treu bleiben und werde nicht den Wissenschaftssieg anstreben. Allerdings gilt das nicht für meine Gegner. Der Kongo muss also ausgebremst werden. Ich entscheide mich wieder die Speere herauszuholen. Diese sind mittlerweile etwas moderner, das gebe ich zu. Meine Analyse und Planung sieht wie folgt aus:
    Viel kann ich über den Kongo nicht sagen. Die Problematik mit dem Erkunden habe ich bereits erörtert. Ist nicht mehr zu ändern. Ich weiß aber wo mein Gegner liegt. Mit Hilfe der Abkommen kann ich die Anzahl der Städte feststellen. Ich kenne neben der Hauptstadt noch vier weitere. Die Insel im Südwesten sollte also das Hauptgebiet ausmachen und somit Angriffsziel werden. Für mich interessant ist noch Vilnius. Bevor der Angriff erfolgt sollte zumindest der Kongo nicht mehr Suzerän sein. Das kann ich hinbekommen. Von den Punkten her bin ich schon ein wenig vorn, der Kongo ist aber auch deutlich Zweiter. Hier treffen also die beiden führenden Nationen aufeinander. Da muss ich weiter schauen, damit das gut gehen kann.

    Bild

    Mich beeindruckt bei den Mehrspielern immer die Analyse. Die in den meisten Fällen auch zutrifft. Mein Respekt. Vielleicht spiele ich früher oder später auch mal eins mit. Jedenfalls würde ich hierbei sehen, dass der Alte bereits eine Technologie des Atomzeitalters hat. Jetzt orakle ich und hoffe. Am wahrscheinlichsten erscheint mir Ballistik. Wäre für mich auch am einfachsten zu erreichen. Ich denke die Wirtschaftsleistung hat er wegen der Kraftwerke. Der Rest ist zu weit weg. Möglich wäre auch die Kompositwaffen. Da bin ich auch nah dran. Wenn es aber die Ballistik ist, dann treffe ich eventuell auf Infanterie. Ich muss also neben Stahl auch Normbauteile erforschen. Geld habe ich noch, die Zahlungen von Montezuma gehen aber nur noch fünf Runden. Ich vermute, dass ich auf moderne aber wenig Armee treffe, da ich über ein Drittel mehr an militärischer Stärke verfüge. Vielleicht lese und vermute ich aber falsch.

    Bild

    Nun der Plan:
    Mwenga muss den Suzeränstatus in Vilnius verlieren und ich am besten erreichen. Dann habe ich den Rücken frei oder kann zusätzliche Truppen zum Verbrennen rekrutieren. Die freien Felder im gelben Kreis werden meine Landezone für die Bodentruppen. Mbanza M´Bata wird mit ingesamt 9 Kriegsschiffen angegriffen, so viel stehen in sechs Runden bereit. Mit Hilfe des Dampfschiffes plane ich die Stadt komplett von See einzunehmen. Wenn die Stadt eingenommen ist, sollen hier die angelandeten Musketiere modernisiert werden. Das wäre der grundsätzliche Plan. Über die Möglichkeiten des Kongo kann ich nichts sagen. Für die Vorbereitung sind zehn Runden notwendig.

    Bild

    Im Osten möchte ich mit der Seemacht aus Ephesus Katango angreifen und zwinge den Kongo in einen Zweifrontenkrieg. Hier aber ohne Bodentruppen. Eine Verlegung nach Osten kommt nicht in Frage. Der Weg ist zu weit. Die nächsten Runden werden möglicherweise über Sieg oder Niederlage der Griechen entscheiden. Es gibt Krieg gegen den Kongo.

    Bild

    Fortsetzung folgt...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  15. #225
    Terrorisierter Benutzer Avatar von Porzellanfritte
    Registriert seit
    01.09.14
    Beiträge
    498
    Ich habe zwar keine Erfahrungen mit SG8, aber das sieht mir nach einem soliden Plan aus. Hast du checken können, wie viel Schaden deine Fregatten gegen die Stadt machen können? Vielleicht solltest du auch erwägen, die Fregatten zusammenzuführen in Flotten oder Armadas
    Wer selbstständig ist, arbeitet selbst und ständig.

Seite 15 von 17 ErsteErste ... 511121314151617 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •