Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910
Ergebnis 136 bis 142 von 142

Thema: Rise and Fall: Berichte und Rezensionen von Spielern

  1. #136
    Tittengrapscher Avatar von Pennraugion
    Registriert seit
    17.10.06
    Ort
    Cisleithanien
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von macabre Beitrag anzeigen
    Ich denke, mit der Loyalität gibt es jetzt den perfekten Hebel, um das auszugleichen.
    Da haben sie nun echt alles in der Hand, um ICS unattraktiver zu machen.
    Jupp definitiv. Sehe ich momentan genau so

    Zitat Zitat von HannesJo Beitrag anzeigen
    Ich denke vor dem nächsten Addon braucht man hier auch nicht auf Besserung hoffen, aber vielleicht wenigstens dann.
    Mir wäre lieber, sie würden das mit einem normalen Patch einbauen.
    Ungefähr genau so, wie sie dass mit dem ehemals kumulativen Abstrahlen von Industriebezirken/Unterhaltsbezirken gemacht haben.

  2. #137
    Registrierter Benutzer Avatar von HannesJo
    Registriert seit
    29.01.17
    Beiträge
    132
    Lieber wäre mir das natürlich auch

  3. #138
    der 397ste von 21141 Avatar von X_MasterDave_X
    Registriert seit
    15.11.01
    Ort
    München
    Beiträge
    2.165
    Zitat Zitat von X_MasterDave_X Beitrag anzeigen
    Ganz im Gegenteil. Die waren meine einzigen direkten Nachbarn. Und ich hab nie ein Versprechen gebrochenoder zuvor Krieg geführt und war total nett. Der Schotte war auch immer grün zu mir. Dann erklärt er irgendwann Krieg gegen seinen südlichen Nachbarn Korea, wobei keine AHnung wer wen angegriffen hat. Viel rausgekommen ist dabei nicht. Nach gut 10 Runden Frieden erklärt mir der Schotte ohne die geringste Provokation meinerseits einfach den Krieg. Das war halt dann sein Ende. Denn ich hab immer eine Religion und sammel auch viel Geld. Da kann man dann Militäreinheiten aus dem Hut zaubern. Einfach billige militärische Grundeinheiten (Keulenschwinger, Bogenschütze etc) religiös erzeugen, und dann mittels der 50% günstiger Karte modernisieren. Da ich zumeist im MIttelalter so um die 200-300 Gold pro Runde mache hat man da im Nu ein gewaltiges Heer zusammen gezaubert, sobald man es braucht. Vielleicht dachte die Schotten-KI auch ich wäre zu schwach. Tja....dumm gelaufen.

    Übrigens habe nun gerade den 2ten Krieg überstanden, der mir von der KI aufgezwungen wurde. Diesmal war es die Koreaner-Tante...die mich ohne Provokation angriff. Meine Bad-Boy-Punktekonto war ja auf 0, und sie find 2-3 Runden vorher gerade an wieder ein grünes Gesicht zu zeigen...da bumms Kriegserklärung. Und wie zuvor, der doofe Shakka erklärt natürlich jedes Mal seine Mitgliedschaft im Krieg gegen mich. Ist leider nur am Ende der Welt...kaum erreichbar für mich. Der Mongole ist sehr friedlich. Naja...hab nun auch die Koreanerin aufgewischt mit meinen herbeigezauberten Ritter-Panzern....aber dieses Mal nahm es mir das Badboy Konto echt übel. Obwohl ich bis zur vorletzten STadteroberung gerade mal ca 30 Badboys hatte, wars dann nach der Ermordung der Koreanerin geschehen....ich hatte plötzlich bei allen ca 90-110 Badboy Points. Die werden ja immer wieder mit einer Runde Verspätung erst angezeigt....aber der massive Sprung hat mich doch irritiert. Ich schätze mal, das Spiel wird bis zum Ende ser kriegerisch verlaufen. Habe nur noch die Georgerin Tamara auf meiner Seite als meine Ewig-Verbündete seit 120 Zügen. Aber da die nun auch 86 Badboys anzeigt im Diplomenü, wirds wohl keine weitere Verlängerung geben demnächst. Und nach der Koreanerin wäre sie nun die nächste Nachbarin. Nicht dass ich ANgst hätte....viel militärisch zu bieten hat sie eh nichtm wie man in der gemeinsamen Ansicht ja sieht. Wundert mich dass die fast alle keine Truppen mehr bauen. Aber Krieg bis ans Ende des Spieles wird wohl auch langatmig. Nach Ausschaltung der Techführerin Korea bin ich nun der Modernste, und bekomme demnächst moderne Panzer. Auf der Karte stehen noch Tamara, dieser blaue neue Indio, der afrikanische Shakka und der Mongole. Habe ein reines neues DLC Nationen Spiel am Laufen.

    Wie gesagt viel Licht...aber auch Schatten.

    Zumindest scheint es nun aber die KI nicht mehr gerne zu sehen, wenn man den 2ten Ki-Gegner ermordet hat. Den ersten ließen sie mir ja noch durchgehen, vor allem wegen der 2 Stadtstaat-Befreiungen....aber die Koreanerin hatte sowas nicht.
    Mal sehen ob ich die Stadt Brüssel die der blaue Indio erobert hat befreien kann....und wie viele Badboy-Points sie mir dafür erlassen....die Stadt hat immerhin 21 Einwohner.
    Fortsetzung:

    Habe nun meinen eersten eigenen Krieg erklärt, nachdem ich 2x angegriffen wurde von Nachbarn, die ich dann jedesmal komplett ausgelöscht habe, sprich erst Schottland, dann Korea. Da ich nun auf knapp 100 Badboy Punkten war, wollte ich mal versuchen wie ich mit meiner modernen Armee vom blauen Indio einen ehemaligen Stadtstaat erobere und freilasse....ob mir das weitere Badboy-Punkt Erlasse gibt. War auch so....Kaum hatte ich die Stadt erobert und freigelassen wurde mir für diese 22 Einwoner Stadt gut 40 Badpoints erlassen. Da daneben noch 3 Städte von dem neuen indischen Herrscher waren, die der Indio erobert hatte, und ihn damals wahrscheinlich auslöschte, hoffte ich damit auch weitere Badboy-Punkterlasse zu erhalten. Also erobere ich gleich seine nächste Stadt, lasse sie wieder frei, und bringe damit den Inder wieder ins Spiel zurück. Der ist auch gleich sehr dankbar, und im Diplomenü zeigt er mir zwar 2 negative Werte mit insgesammt 9 Punkten an, aber im Gegensatz dazu auch positive von über 30 Punkten, weil ich eine seiner Städte zurück erobert und im gegeben habe. Dachte mir also, das ist gleich 2fach gut, habe nun einen neuen Freund, und bin kurz davor meine Badboy-Punkte gegen 0 zurück zu schieben.

    Und was passiert eine Runde später? Der neuauferstandene Inder erklärt mir zusammen mit meiner ehemaligen Verbündeten Tamar (die seit 2-3 Runden keine Allianz mit mir hatte) den Krieg. Gut dass Tamar nach 3 Verlängerungen nun nicht mehr weiter meine Freundin sein wollte, ist nachvollziehbar, war doch das Punktekonto durch den hohen badboywert nach der Ermordung der Koreanerin arg ins Minus gerutscht. So war das grüne Gesicht nach dem Ende der Allianz schnell gelb und dann rot geworden. Ok. Aber dann nach der Rückeroberung beider STädte wäre sie schon wieder im Positiv-Bereich angekommen, denn der Badboywert wäre da nahe -10 gewesen. Zusammen mit dem noch aktiven ehemaligen Allianz-Wert von 17 Punkten und etlichen anderen positiv-Werten wäre ich bei ihr wieder weit im gründne Bereich gelandet. Und da schließt sich die dumme Nuss dem Inder an, der mich angreift obwohl ich ihn gerade zurück ins Spiel brachte? Ernsthaft!!!! Also lächerlicher kann eine KI gar nicht agieren. Sowas ist total unlogisch. Dass mir alle anderen nun den Krieg erklären wollen inkl Shakka....geschenkt...das wäre völlig ok. Aber der Mongole hält noch immer die Füße still und greift nicht an. Aber der total schwache neuauferstandene Inder, mit 0 Truppen, und einer Schwertkrieger Stadtverteidigung seiner neuen 3 Einwohner Stadt erklärt mir den Krieg, wo noch 3 moderne Panzer von mir nahe seiner Stadt stehen. What the f....

    Das Spiel braucht noch viel Feintuning. Die Diplo-KI ist noch immer totaler Schrott!

    Achja, ne Runde später haben 2 meiner Raketenkreuzer die indische Stadt sturmreif geschossen, und mein Panzer hat das Leben des Inders gleich wieder beendet. Da ich nun mit Tamar sowieso Krieg an meiner neuen Grenze führen muss, und Shaka mit dem Indio verbündet war, führe ich da einfach weiter Krieg. Der Mongole wird weiter still halten....dann eroberre ich diese Schwachkopf-KI´s einfach...was solls.

    Das Spiel hätte so gut werden können....aber da fehlt noch viel Feintuning. Vor allem die Aussage der Schotte würde keinen Krieg erklären sofern man alle seine Versprechen hält, ist glatt gelogen. Der hat mich friedlichen Aufbauspieler damals komplett überrascht. Und das nach grüner Freundschaft bis ins Mittelalter.


    Naja zumindest führt die KI nun ein wenig besser krieg. Habe immer wieder Verluste, und schon mindestens 6-8 Einheiten verloren. ABer noc immmer spawne ich mir aus Religion Panzer daher, aktuell moderne für 1300 Glauben. Nachdem ich 250 Glauben pro Runde mache...und oft große Reserven hatte kein Problem. Alternativ könnten meine 20 Städte locker noch 4-5 Panzer pro Zug raushauen. Da der blaue Indio noch mittelalterliche Einheiten hat, ist der eh fast chancenlos. Dennoch verwunderlich...seine STädte haben mir zusammen mit Kanonen schon 2 hochmoderne Panzerabwehreinheiten zusammengeschossen. Die Städte haben 80iger Verteidigungswert,,,,und dann noch seine Militärlager überall.

  4. #139
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    28.07.08
    Beiträge
    716
    Eine kurze Ergänzung zu meinem ersten Eindruck:
    War am Anfang (dank der Barbaren-Camps) die ganze Zeit in goldenen Zeitaltern.
    Als die keine Punkte mehr brachten, bin ich in ein dunkles Zeitalter gekommen.
    An Anfang dieses Zeitalters konnte ich gar keine Unterschiede feststellen.
    Auf meiner Insel lief alles weiterhin problemlos.

    Habe dann einen Krieg gegen England begonnen, weil mich deren Stadt auf meiner Insel nervte und ich diese nicht mit Loyalität übernehmen konnte.
    Zu dem Zeitpunkt hat mich das noch gar nicht gewundert...

    Bin dann weiter auf die Insel der KI und habe England noch eine Tundrastadt abgefackelt.
    Anschließend mochten mich diverse KI´s nicht mehr ...
    Habe dann Kongo, weil der mich am meisten nervte, angegriffen - und in dem Moment das Loyalitätssystem massiv gespürt.
    Ich konnte es mir überhaupt nicht erklären, aber ich konnte KEINE Stadt vom Kongo halten.
    Die haben alle innerhalb von 5 Runden revoltiert.
    Habe sogar versucht mehrere Städte gleichzeitig einzunehmen - kein Erfolg.
    Auch das vorherige Abfackeln von Kongo-Städten - erfolglos.
    Habe dann den Angriff abgebrochen.

    Irgendwann ist es mir dann gedämmert.
    Mein Problem war, dass ich in einem dunklen und der Kongo mindestens in einem goldenen Zeitalter war!

    Nachdem ich von einem dunklen Zeitalter in ein heriosches gewechselt bin, und die anderen KI´s fast alle in einem dunklen waren, drehte sich das System massiv!
    Plötzlich lief eine Stadt nach der Anderen - selbst auf der anderen Insel, wo ich nur eine freie Stadt am Rande erobert hatte - zu mir über. Gut ich habe das mit der Gouverneurin und diversen Karten unterstützt ...
    Shaka hat mittlerweile 10(!) Städte auf diesem Wege an mich verloren.
    Sein Reich ist förmlich zerfallen.
    Erst als ich an seinem Kernland angekommen war, war sein eigener Druck groß genug, um diesem Domino-Effekt aufzuhalten.
    Mir ist dabei allerdings aufgefallen, dass die KI nicht in der Lage war, die eigenen Gouverneure sinnvoll einzusetzen.

  5. #140
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    18.02.18
    Beiträge
    6
    Ich kann das Add-On empfehlen! Man kann sicherlich nicht eine Partie als Referenz ansehen,denn wenn man Pech hat ergeben sich wie eh und jeh seltsame KI Aussetzer. Allerdings deutlich weniger als zum Release von Civ 6. Die neuen Features fügen sich nahtlos ein ohne das Gameplay dabei zu revolutionieren aber das müssen sie meiner Meinung nach auch nicht. Ich empfehle allzu kritischen Naturen auchmal ein Gegenspiel mit Civ 5. Ich sehe hier das aktuelle Civ mit dem Add-On mittlerweile klar im Vorteil. Das viele da eine gravierenden Unterschied sehen kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke hier herrscht mindestens Gleichstand.

    Diskussionswürdig finde ich hier eher den relativen Stillstand der Serie bei Immersion,GUI und allgemeiner Erzählstruktur. Hier geht es um die Simulation einer ganzen Welt über mehrere Jahrtausende und mehr als gelegentliche Textfensterchen und schnöde Statistiken fällt den Entwicklern nicht ein. Man sieht ja was bereits die wiedereingeführten Wunderfilmchen für ein Plus an Atmosphäre bieten.

    Das Add-On lohnt sich meiner Meinung nach. Die emotionale Präsentation ihrer Welt dagegen hat Fireaxis seit Jahrzehnten nicht wesentlich weiterentwickelt.

  6. #141
    der 397ste von 21141 Avatar von X_MasterDave_X
    Registriert seit
    15.11.01
    Ort
    München
    Beiträge
    2.165
    Ich empfinde Civ6 auch schon lange als spielenswert, trotz der KI-Macken.

    Ob die Wunderfilmchen wirklich irgendeine Immersion hinein bringen, außer beim Ansehen der ersten 1-2 Male, wage ich aber zu bezweifeln. Die empfand ich bei Civ4 schon als tröge und lam. Da waren die schön gemalten Civ5 Gemälde wesentlich spannender anzusehen, mMn. Da erkannte man auch bei 17. Ansehen noch neue Details. Und man konnte sie sofort wegklicken. Gut kann man bei den Wunderfilmen auch....aber mal ehrlich...wer sieht sich den Aufbau jedes Wundergebäudes eine halbe Minute lang jedes Mal an? Ist doch kindisch.

    Aber ansonstenwäre eine etwas modernere Darbietung durchaus mal nett für ein Civ7. Die ganzen Textfensterchen sind schon wirklich Asbach-Uralt vom Stil her.

  7. #142
    Registrierter Benutzer Avatar von 54teltakt
    Registriert seit
    25.10.16
    Beiträge
    223
    von wegen feeling:
    Habt ihr auch das Problem, dass im lategame der Sound abkackt? Neuladen behebt das Problem fuer ca 15 20 minuten aber dann bricht wieder alles auseinander.

    i7
    gtx1060
    16 gb ram
    sound onboard (laptop)


    das finde ich richtig beschissen

Seite 10 von 10 ErsteErste ... 678910

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •