Umfrageergebnis anzeigen: Welcher Religion gehörst du an?

Teilnehmer
76. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Katholisch

    13 17,11%
  • Evangelisch, Reformiert o. Anglikanisch

    11 14,47%
  • Orthodox

    0 0%
  • andere christliche Konfession (~Sekten)

    4 5,26%
  • Judentum

    1 1,32%
  • Buddhismus

    1 1,32%
  • Hinduismus

    2 2,63%
  • Islam

    0 0%
  • Traditionelle Asiatische Religionen

    2 2,63%
  • Andere Religionen

    2 2,63%
  • Umweltschutz

    2 2,63%
  • Atheist, Agnostiker, Nichtreligiös usw.

    38 50,00%
Seite 13 von 20 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 181 bis 195 von 292

Thema: Religion

  1. #181
    Löw raus! Avatar von Fozzie Bear
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    411
    Eine Religion ist nichts weiter als eine Verschwörungstheorie. Die Kirchen selber sind nichts weiter als NGOs.

    Womöglich brauchen das Leute, um sich klein und nichtig zu fühlen. Aber man muss seinen Wert und sein Werk schon akzeptieren: Die ganzen Wissenschaften, die Kunst, die Bauwerke - das alles waren wir! Da hat niemand sonst seine Finger im Spiel.

  2. #182
    The Quantum Enigma Avatar von -Maya-
    Registriert seit
    17.02.17
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    799
    Zitat Zitat von Fozzie Bear Beitrag anzeigen

    Womöglich brauchen das Leute, um sich klein und nichtig zu fühlen. Man muss seinen Wert und sein Werk schon akzeptieren: Die ganzen Wissenschaften, die Kunst, die Bauwerke - das alles waren wir! Da hat niemand sonst seine Finger drin.
    Also ich bin eher der Meinung, dass Religionen die Menschen "größer" und "wichtiger" (ja die wichtig-Diskussion hatten wir schon, aber egal) darstellen als sie wirklich sind. Mit der Religion sind wir als Menschen von einem Gott gemacht (vlt sogar nach seinem Ebenbild) und wir sind DAS Lebewesen, für das alles gemacht wurde.

    Ohne dem sind wir tatsächlich nur ein kleines, kleines Staubkorn inmitten eines unfassbaren großem Nichts.
    We will not find if we don't seek | We will not know if we don't peek
    We cannot do if we don't be | Facing our deadlock now
    This is our quantum enigma
    ~ Epica - The Quantum Enigma ~

  3. #183
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Zitat Zitat von -Maya- Beitrag anzeigen
    Also ich bin eher der Meinung, dass Religionen die Menschen "größer" und "wichtiger" (ja die wichtig-Diskussion hatten wir schon, aber egal) darstellen als sie wirklich sind. Mit der Religion sind wir als Menschen von einem Gott gemacht (vlt sogar nach seinem Ebenbild) und wir sind DAS Lebewesen, für das alles gemacht wurde.

    Ohne dem sind wir tatsächlich nur ein kleines, kleines Staubkorn inmitten eines unfassbaren großem Nichts.
    Hm, ich finde es immer spannend was für Schlüsse dabei herauskommen wenn Menschen ohne Religion sich in die Perspektive eines religiösen Menschen hineinzuversetzen. Und "spannend" im Sinne von "interessant" und nicht "abenteuerlich", ist also nicht bös gemeint.

    Die Annahme dass Gott existiert hat ein paar Auswirkungen auf mein Leben und die Perspektive darauf gehabt.

    Zuallererst: Die Frage nach dem Leben nach dem Tod betrachte ich nicht. Es gibt zu wenige Anhaltspunkte und daher nehme ich was kommt ohne mir vorher den Kopf darüber zu zerbrechen. Die häufig geäußerte Vermutung dass Religiosität durch den Wunsch erzeugt wird dass nach dem Tod "irgendwas ist" greift bei mir in keinster Weise. Die Vorstellung falsch zu liegen und nach dem Tod einfach nur weg zu sein kümmert mich nicht - es ist ja nicht so als ob ich in diesem Fall nach meinem Tod noch enttäuscht sein könnte.

    Es ist ein bißchen wie der Flugzeugabsturz: Man kann nichts daran ändern und wenn man es genau nimmt ist es auch nicht mehr das eigene Problem. Also ist es eine gute Idee den Gin Tonic festzuhalten und es mit Fassung zu tragen

    Was macht Gott sonst noch so? Er ist allwissend. Das ist für einen heranwachsenden Menschen mit festen Idealen und der Erkenntnis diesen nicht im Ansatz gerecht zu werden eine ausgesprochen respekteinflößende Situation.

    Irgendwann kommt man auf den Trichter das die Allwissenheit auch bedeutet dass Gott weiß wieso man sich verhält wie man sich verhält und dass da ein Verständnis vorhanden ist. Und wenn man noch ein bißchen mehr nachdenkt begreift man dass ein Mensch der schlechter als seine Ideale ist irgendwie sympathischer ist als jemand der besser als seine Ideale ist

    Und sonst so? Bin ich etwas besonderes? Definitiv. Aber das gilt für jeden. Man mag es sehen wie Buddy Pine und feststellen dass wenn jeder super ist in Wirklichkeit niemand super ist, ich sehe es allerdings anders

    Und ansonsten empfinde ich ein unfassbar großes Nichts nicht als Bedrohung meiner Relevanz, ich wurde mit Star Trek sozialisiert und weiß: Die Unendliche Weite ist eine Herausforderung
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  4. #184
    Löw raus! Avatar von Fozzie Bear
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    411
    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Zuallererst: Die Frage nach dem Leben nach dem Tod betrachte ich nicht. Es gibt zu wenige Anhaltspunkte und daher nehme ich was kommt ohne mir vorher den Kopf darüber zu zerbrechen. Die häufig geäußerte Vermutung dass Religiosität durch den Wunsch erzeugt wird dass nach dem Tod "irgendwas ist" greift bei mir in keinster Weise.
    Ich bin Evolutionist. Ich sehe mich in einer Reihe von Millionen Lebewesen vor und nach mir, eine ununterbrochene Lebenskette seit Beginn des Lebens auf der Erde. Wenn man das akzeptiert, gibt's auch so keine Angst vor der Schwärze und dem Nichts. Man hat mit Kindern seine Aufgabe erfüllt, ein Teil von mir wird auf ewig an der Zukunft der Menschheit teilhaben.

  5. #185
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Zitat Zitat von Fozzie Bear Beitrag anzeigen
    Ich bin Evolutionist. Ich sehe mich in einer Reihe von Millionen Lebewesen vor und nach mir, eine ununterbrochene Lebenskette seit Beginn des Lebens auf der Erde. Wenn man das akzeptiert, gibt's auch so keine Angst vor der Schwärze und dem Nichts. Man hat mit Kindern seine Aufgabe erfüllt, ein Teil von mir wird auf ewig an der Zukunft der Menschheit teilhaben.
    Das klingt irgendwie "groß" und "wichtig"

    Für die Gewissheit solltest Du eine Menge Kinder in die Welt setzen und Deine Gene möglichst weit streuen. Und bei ca 1,4 Kindern je Frau hast Du auch dann noch ausgesprochen mäßige Chancen.

    Wobei ich niemandem eine ausgesprochene Angst vor dem Tod unterstellen würde - Zumindest nicht ohne Grund. Falls ich den Eindruck erweckt habe Dir etwas in die Richtung zu unterstellen, dann war das ein Mißverständnis.

    Nichts destotrotz gibt es ein Emoticon: bier unter Anhängern von als veraltet geltenden Ideologien.
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  6. #186
    Löw raus! Avatar von Fozzie Bear
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    411
    Als groß und wichtig sehe ich mich nicht, nur als notwendiges Bindeglied. Insofern doch ein bißchen Demut, wie bei einem Religiösen. Aber damit hört die verwandtschaftliche Beziehung zwischen beiden Gruppen schon auf.

  7. #187
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Kein falscher Scham, der Evolutionismus gilt auch als überholt.

    Wobei er natürlich im Gegensatz zur Religion eine wissenschaftliche Theorie ist. Überholt, aber trotzdem wissenschaftlich
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  8. #188
    Löw raus! Avatar von Fozzie Bear
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    411
    Ich benutze den Begriff nicht im Sinne der Ethnologie, es geht halt immer weiter und man ist ein kleines Rädchen im Getriebe. Aber wenn die Menschheit einst die Sterne bereisen und Aliens ausrotten wird, wird ein kleines Fünckchen von mir auch dabei sein.

  9. #189
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Zitat Zitat von Fozzie Bear Beitrag anzeigen
    Ich benutze den Begriff nicht im Sinne der Ethnologie, es geht halt immer weiter und man ist ein kleines Rädchen im Getriebe. Aber wenn die Menschheit einst die Sterne bereisen und Aliens ausrotten wird, wird ein kleines Fünckchen von mir auch dabei sein.
    Ich buche Dich dann unter "Anhänger der Evolutionstheorie" ab, ok?

    Dann sind wir diesbezüglich tatsächlich im gleichen Team
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  10. #190
    Löw raus! Avatar von Fozzie Bear
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    411
    Emoticon: highfive

  11. #191
    Registrierter Benutzer Avatar von SvenBvBFan
    Registriert seit
    12.05.13
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    5.966
    Ich finde es beeindruckend, wie man konsequent Religion auf Gott, ein Schriftstück und eine Institution, die mal offiziell und mal weniger offiziell Verbrechen begeht, reduziert.
    Ich bin Brian und meine Frau ist auch Brian!
    - Life of Brian 1979

    Zitat Zitat von Yttrium Beitrag anzeigen
    Einen fünften Teil [Civilization] wird es 100%ig nicht geben, User.
    - civforum.de 2001

  12. #192
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Zitat Zitat von SvenBvBFan Beitrag anzeigen
    Ich finde es beeindruckend, wie man konsequent Religion auf Gott, ein Schriftstück und eine Institution, die mal offiziell und mal weniger offiziell Verbrechen begeht, reduziert.


    Wir sind hier eh schon zu indifferenziert unterwegs, theoretisch hätte man mindestens auch die religiösen Agnostiker ins Spiel bringen müssen und spätestens dann würde hier das Chaos herrschen.
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

  13. #193
    Tapetenwechselbalg Avatar von mauz
    Registriert seit
    27.11.09
    Beiträge
    20.033
    Zitat Zitat von Questor Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ob das an der Religion hängt. Als Experiment testen wir das ganze mal: Mauz, glaubst Du dass Du in dieser Frage die Wahrheit für dich gepachtet zu haben oder bist Du bereit in Betracht zu ziehen dass die Gläubigen vielleicht doch recht haben?
    wer sind die Glaeubigen? Ihr alle in einem Boot vereint? Womit habt ihr denn alle gemeinsam recht?

    Wie entscheidest Du ob die Religion Auslöser oder nur willkommener Anlass ist? Wenn ich mir die Welt so ansehe habe ich den Eindruck als würden wir auch völlig ohne religiöse Gründe die bösartigsten Vernichtungskriege vom Zaun brechen können
    wir sind bereit fuer alles moegliche in den Krieg zu ziehen, so lange nur das boese Andere als grosse Bedrohung fuer das gute Eigene hingestellt wird - im Inneren wie im Aeusseren.

    Und betrachtest Du Demokratie und Menschenrechte auch skeptisch? Die haben inzwischen ja auch Kriege zu verantworten
    whataboutism vom Feinsten

    Wenn ich mir den Thread so ansehe sind Fozzie und Du sehr aggressiv und intolerant unterwegs.
    kann ich bei mir nicht erkennen ... nur weil ich das religioese Maenntelchen mit dem Blut besudle, das in seiner aller Namen vergossen wurde? Nur weil ich mich frei zu machen suche von den ewig gleichen Unterdrueckungsmechanismen indem ich dem gegenueber keinen Respekt zolle, der bigot von irgendwelchem Heil faselt und Unheil bringt?

    Ich frage wie du das siehst. Aber Du hast recht, das Interesse an fremden Perspektiven ist ziemlich sicher religiös motiviert
    ich dekonstruiere und nur voellig nackt besteht die Chance auf einen echten Dialog ... nicht mit mir, sondern unter den Menschen

  14. #194
    Tapetenwechselbalg Avatar von mauz
    Registriert seit
    27.11.09
    Beiträge
    20.033
    Zitat Zitat von SvenBvBFan Beitrag anzeigen
    Ich finde es beeindruckend, wie man konsequent Religion auf Gott, ein Schriftstück und eine Institution ... reduziert.
    was haetten wir denn sonst noch so im Angebot?

  15. #195
    Kein bisschen betrunken Avatar von Questor
    Registriert seit
    11.05.08
    Beiträge
    1.961
    Zitat Zitat von mauz Beitrag anzeigen
    wer sind die Glaeubigen? Ihr alle in einem Boot vereint? Womit habt ihr denn alle gemeinsam recht?
    Bist Du bereit die Möglichkeit in Betracht zu ziehen dass (mindestens) ein Gott existiert?

    wir sind bereit fuer alles moegliche in den Krieg zu ziehen, so lange nur das boese Andere als grosse Bedrohung fuer das gute Eigene hingestellt wird - im Inneren wie im Aeusseren.
    Das sehe ich genauso. Die Frage ist ob man daran arbeitet Unterschiede zu tolerieren oder ob man an einem Ende von unterschiedlichen Meinungen arbeitet. Ich bin für ersteres

    whataboutism vom Feinsten
    Bullshit vom Feinsten, Du gibst der Religion pauschal die Verantwortung für die in ihrem Namen geführten Kriege, ich fordere Dich dazu auf Deiner Linie entweder treu zu bleiben und etwas zu verdammen das Du eigentlich schätzt oder unabhängig von Deiner persönlichen Sympathie allen die Gunst der Differenzierung zuzugestehen.

    kann ich bei mir nicht erkennen ... nur weil ich das religioese Maenntelchen mit dem Blut besudle, das in seiner aller Namen vergossen wurde? Nur weil ich mich frei zu machen suche von den ewig gleichen Unterdrueckungsmechanismen indem ich dem gegenueber keinen Respekt zolle, der bigot von irgendwelchem Heil faselt und Unheil bringt?
    q.e.d.

    Keine weiteren Fragen

    ich dekonstruiere und nur voellig nackt besteht die Chance auf einen echten Dialog ... nicht mit mir, sondern unter den Menschen
    Ich stimme Dir zu, bin aber ausgesprochen monogam veranlagt und praktiziere echten Dialog ausschließlich mit meiner Frau. Und selbst wenn ich das nicht wäre würden die Nutzer des Civforums bestenfalls ganz unten auf der Liste möglicher Kandidaten stehen. Nichts für ungut
    In fearful day, in raging night,
    With strong hearts full, our souls ignite.
    When all seems lost in the War of Light,
    Look to the stars, for hope burns bright!


    Damit Du Frieden finden kannst, musst Du den Krieg erleiden

Seite 13 von 20 ErsteErste ... 391011121314151617 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •