Seite 5 von 55 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 816

Thema: STRATEGIC COMMAND WWII: War in Europe - Die Achsenmächte marschieren

  1. #61
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.09.12
    Beiträge
    1.135
    Eigentlich is die Frage einfach...NA einhalten auf jeden Fall, weil so hast im Osten fürs Erste Ruhe und kriegst sogar noch was dafür.

    Und wenns Ablehnen vom Freundschaftspakt die Annektierung Litauens ermöglicht, fällt die Entscheidung auch net wirklich schwer.

    Also Option 3!

  2. #62
    Banned
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    603
    Wir geben natürlich keine Handbreit eroberten Bodens ab und marschieren weiter bis zur Wolga. Option 1.

  3. #63
    Blue Lion Avatar von Civinator
    Registriert seit
    05.05.08
    Beiträge
    3.241
    Danke zauselissimo, dass Du uns dieses Spiel hier in dieser Form vorstellst. Die Idee, Einheiten den Namen von Zuschauern Deines Berichts als "Traditionsnamen" zu geben, finde ich sehr schön. Ich werde anregen, dies bei künftigen Spielberichten über meine Civ 3 Mods und das Szenario SOE, (alle auf Englisch) ebenfalls zu machen.

    Beeindruckt bin ich von der Fülle der historischen Alternativmöglichkeiten, die dieses Spiel bietet. Was mich an dem Spiel generell ein bischen stört, ist die abstrakte Darstellung in "Stärkepunkten" á la "Panzergeneral". Gibt es in dem Spiel auch eine Einstellung für die konkrete Anzahl der Truppen bzw. Panzer in einer Einheit - bzw. wenigstens eine historische "Umrechnungstabelle"? Gibt es auch eine historisch korrekte Startaufstellung der Einheiten? Sind die Züge und Gefechte der Einheiten in dem Spiel animiert?

    Für den weiteren Spielbericht wünsche ich Dir viel Freude und Erfolg!
    Geändert von Civinator (28. Januar 2018 um 09:57 Uhr)

  4. #64
    Quizduellchampion ☆☆☆☆☆☆ Avatar von Brutus78
    Registriert seit
    29.07.13
    Ort
    Hill Valley/Donauwörth
    Beiträge
    1.147
    So, hab auch mal ein Spiel gestartet und bin überrascht, wie viel Tiefgang es doch hat.Macht schon Spaß, ich find es aber auch sehr schwer, wenn ich ehrlich bin.
    Gerade mit der Marine tue ich mich sehr schwer.Egal ob deutsch oder italienisch, ständig wird irgendwo was von den Allierten versenkt.
    Oder gibts irgendwelche maritimen Tipps & Tricks, die mir bisher verborgen geblieben sind ?
    Gerade Uboote sind im Atlantik bisher eher Gejagter als Jäger, und die Allierten Träger sind auch recht stark.
    Truppenverlegungen von West nach Ost, oder wohin auch immer find ich recht mühsam und langwierig.Oder geht das auch mit der Eisenbahn irgendwie?
    Die Italiener machen ihrem Ruf alle Ehre.Man hätte sie lieber zum Feind, als zum Verbündeten.
    Artillerie scheint mir auch nicht sehr stark.Beide schweren Aris haben ununterbrochen in Frankreich gefeuert, der Effekt war gleich Null.
    Kann man die zu was gebrauchen ?

  5. #65
    Pinguin Power! Avatar von Wasora
    Registriert seit
    10.01.08
    Beiträge
    6.090
    Stimme auch für option3

  6. #66
    Banned
    Registriert seit
    01.03.17
    Ort
    Dreckslochland
    Beiträge
    603
    Eher wird der Dnjepr rückwärts fließen, bevor wir Option 3 ziehen!

  7. #67
    Registrierter Benutzer Avatar von Herbert Steiner
    Registriert seit
    23.03.12
    Beiträge
    2.284
    Zitat Zitat von zauselissimo Beitrag anzeigen
    Da fällt mir ein, ein HQ hat ja 0 Angriffswert und wird damit niemals eine Einheit zerstören können...

    Vielleicht doch besser ein italienisches Panzercorps für dich, Herbert Steiner?
    Guter Hinweis, dann bitte lieber eine der gefurchteten italienischen Panzer
    Und Option 3 erscheint mir am Sinnvollsten und du möchtest es ja auch probieren.
    Geändert von Herbert Steiner (28. Januar 2018 um 22:37 Uhr)

  8. #68
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von GarfieldMcSnoopy Beitrag anzeigen
    Aar ist nicht drin. Mit einem 4jährigen und einrm 6minatigen kind daheim brauch ich davor eine night nanny zum letzten mal am abend irgendwas gespielt hab ich vor 4 monaten

    Ribbentropp abkommen einhalten. Je schwächer die ussr umso besser. Für litauen musst du freundschaftspakt ablehnen? Hab ich das richtig verstanden?
    Schade.
    Hab natürlich vollstes Verständnis. (irgendjemand muss sich ja um die neue gamer-Generation kümmern. )

    Und ja, hast das richtig verstanden. Ich hoffe, ich verstehe dich auch richtig, wenn ich damit deine Stimme für Option 3 werte.
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  9. #69
    Seufz Avatar von GarfieldMcSnoopy
    Registriert seit
    24.08.06
    Beiträge
    6.802
    Nö, bin eigentlich für Option 2 Option 3 unterstütze ich im Generalstab aber notfalls auch. Warum ist Dir Litauen so wichtig? Willst Du möglichst schnell nach Leningrad?

    Ich würd meinen, bei Deinen Seelöwe- und Afrika-Ambitionen wäre ein länger ruhiges Russland eher wichtig Da wär die Verkumpelung per Vertrag vielleicht besser als ein kürzerer Weg nach Leningrad.
    Das ist alles, was wir tun können: immer wieder von neuem anfangen, immer und immer wieder. (Thornton Wilder)

  10. #70
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von Civinator Beitrag anzeigen
    Danke zauselissimo, dass Du uns dieses Spiel hier in dieser Form vorstellst. Die Idee, Einheiten den Namen von Zuschauern Deines Berichts als "Traditionsnamen" zu geben, finde ich sehr schön. Ich werde anregen, dies bei künftigen Spielberichten über meine Civ 3 Mods und das Szenario SOE, (alle auf Englisch) ebenfalls zu machen.

    Beeindruckt bin ich von der Fülle der historischen Alternativmöglichkeiten, die dieses Spiel bietet. Was mich an dem Spiel generell ein bischen stört, ist die abstrakte Darstellung in "Stärkepunkten" á la "Panzergeneral". Gibt es in dem Spiel auch eine Einstellung für die konkrete Anzahl der Truppen bzw. Panzer in einer Einheit - bzw. wenigstens eine historische "Umrechnungstabelle"? Gibt es auch eine historisch korrekte Startaufstellung der Einheiten? Sind die Züge und Gefechte der Einheiten in dem Spiel animiert?

    Für den weiteren Spielbericht wünsche ich Dir viel Freude und Erfolg!
    Einheiten zu vernamsen hat in diesem Forum schon eine sehr lange Tradition. Ich bin da nur ein billiger Nachahmer.
    Einheiten haben immer nur Stärkepunkte. Null Bezug zu Mannstärke. (Hab aber noch keinen Blick in den mitgelieferten Editor getan, ob sowas möglich ist. Bin selbst nur'n gamer, kein Modder)
    Auch ein Historiker bin ich nicht. Gefühlt ist das Spiel natürlich stark an die Historie angelehnt. (Mir ist es nicht so wichtig, ob die Starteinheiten historisch korrekt aufgestellt sind. Das anfängliche Kräfteverhältnis würde ich jedoch als historisch korrekt bezeichnen, was mir dann doch wichtig wäre, auch wenn ich, wie gesagt kein Historiker bin.) Die Spielmechanik lässt genaue historische Abläufe gar nicht zu. (Die haben ja damals nicht in Hexfeldern gekämpft )
    Keine Animationen(manchmal sehe ich bei einem Bomberangriff eine verbuggte Rauchwolke. Dies werte ich allerdings nicht als Animation.) Überhaupt macht das Spiel grafisch nicht viel her.

    Und natürlich Danke!
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  11. #71
    Seufz Avatar von GarfieldMcSnoopy
    Registriert seit
    24.08.06
    Beiträge
    6.802
    Zitat Zitat von Civinator Beitrag anzeigen
    Was mich an dem Spiel generell ein bischen stört, ist die abstrakte Darstellung in "Stärkepunkten" á la "Panzergeneral". Gibt es in dem Spiel auch eine Einstellung für die konkrete Anzahl der Truppen bzw. Panzer in einer Einheit - bzw. wenigstens eine historische "Umrechnungstabelle"? Gibt es auch eine historisch korrekte Startaufstellung der Einheiten? Sind die Züge und Gefechte der Einheiten in dem Spiel animiert?
    Nein, das Spiel abstrahiert sehr stark. Theoretisch könnte man für die Panzer Ork-Bilder nehmen und die Städte Gondor statt Paris nennen und es würde genauso funktionieren. Wenn Du Realismus willst, musst Du "War in the West/East" oder "The Operational Art of War" ansehen. Bei letzterem ist grade der 4. Teil erschienen.

    Zitat Zitat von Brutus78 Beitrag anzeigen
    Oder gibts irgendwelche maritimen Tipps & Tricks, die mir bisher verborgen geblieben sind ?
    Gerade Uboote sind im Atlantik bisher eher Gejagter als Jäger, und die Allierten Träger sind auch recht stark.
    Truppenverlegungen von West nach Ost, oder wohin auch immer find ich recht mühsam und langwierig.Oder geht das auch mit der Eisenbahn irgendwie?
    Die Italiener machen ihrem Ruf alle Ehre.Man hätte sie lieber zum Feind, als zum Verbündeten.
    Artillerie scheint mir auch nicht sehr stark.Beide schweren Aris haben ununterbrochen in Frankreich gefeuert, der Effekt war gleich Null.
    Kann man die zu was gebrauchen ?
    @Seekrieg: Nicht, dass ich mich da auskenne, aber ich glaube, es liegt viel daran, ob Deine U-Boot-Tech über der U-Boot-Such-Tech der allierten Zerstörer liegt. Hast Du in den Optionen die Sichtweite der KI erhöht? Das macht's auch nochmal schwer. Und achte darauf, dass Deine U-Boote verschiedene Modi haben (also schnell aufgetaucht schwimmen oder langsam untergetaucht). Ersteres ist in der Nähe der Royal Navy ungesund

    @Ari: Essentiell, zumindest im WW1-Spiel Ist aber glaub ich beim WW2 auch so: Sie verringert die Befestigungsstufe und reduziert Moral und Bereitschaft. D.h. sie klopft das Ziel weich, angreifen muss dann aber immer noch ein Panzer oder Inf, um die Einheit auch tatsächlich zu vernichten. zumindest im WW1-Szenario war es so, dass nach 5 Ari-Schüssen max. 2 Inf-Angriffe notwendig waren, um eine beliebige Einheit zu vernichten.
    Das ist alles, was wir tun können: immer wieder von neuem anfangen, immer und immer wieder. (Thornton Wilder)

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von Brutus78 Beitrag anzeigen
    So, hab auch mal ein Spiel gestartet und bin überrascht, wie viel Tiefgang es doch hat.Macht schon Spaß, ich find es aber auch sehr schwer, wenn ich ehrlich bin.
    Gerade mit der Marine tue ich mich sehr schwer.Egal ob deutsch oder italienisch, ständig wird irgendwo was von den Allierten versenkt.
    Oder gibts irgendwelche maritimen Tipps & Tricks, die mir bisher verborgen geblieben sind ?
    Gerade Uboote sind im Atlantik bisher eher Gejagter als Jäger, und die Allierten Träger sind auch recht stark.
    Truppenverlegungen von West nach Ost, oder wohin auch immer find ich recht mühsam und langwierig.Oder geht das auch mit der Eisenbahn irgendwie?
    Die Italiener machen ihrem Ruf alle Ehre.Man hätte sie lieber zum Feind, als zum Verbündeten.
    Artillerie scheint mir auch nicht sehr stark.Beide schweren Aris haben ununterbrochen in Frankreich gefeuert, der Effekt war gleich Null.
    Kann man die zu was gebrauchen ?
    Ich finde das Spiel auch sehr schwer.
    Und leider bin ich weder ein Experte noch ein guter Spieler.
    Aber ich mag Spiele mit guter Spielmechanik. Dieses Spiel ist mMn so eines.

    Trotzdem versuch ich mich mal an Tipps: (und falls ein Experte den Weg in diesen Thread findet, ist er herzlich dazu eingeladen mich zu korrigieren)

    Mit der Marine ist es wirklich ein Katz- und - Maus - Spiel. Ich halte es für das beste, die Plünderer jede Runde zu bewegen. Eine Runde plündern, nächste Runde ein hoffentlich sicheres Plätzchen finden, um sich zu verstecken. Nächste Runde auf eine andere Konvoiroute stellen, dann wieder weg.
    In diesem Spiel mache ich mal den Versuch mit einer geballten Plünderflotte. Die Überwasserschiffe sollen die U-Boote etwas abschirmen, damit die durch Plündern Erfahrung sammeln können und sich später besser verteidigen können. Mal sehen, obs was bringt...

    Truppen kann man mit Eisenbahn verlegen.(strategisches Verlegen)Kostet allerdings MPP. Je teurer die Einheit, desto teurer das strategisch verlegen. Dazu muss die Einheit auf einem Feld mit Eisenbahn stehen und mind. 5 Versorgung haben.

    Ja, mit den Italienern ists schwer. Man könnte sie theoretisch etwas aufpäppeln, wenn man z.B. Athen, Belgrad oder Kairo mit einer italienischen Einheit einnimmt. Dann haben die Italiener die MPP's der eroberten Länder. Ist aber sauschwer das hinzubekommen und ob es wirklich sinnvoll ist, ist ja auch die Frage, weil man dadurch ja Deutschland schwächt.

    Artillerie entschanzt und mindert die Moral der Einheit, auf die sie feuert. Nützlich, um eine Bresche in eine verschanzte Defensivfront zu schlagen und zudem wetterunabhängig. Also: eine Einheit vorher mit Arti zu befeuern, erleichtert es den anderen Einheiten diese Einheit aufzuwischen.

    Hab hier eine story gefunden, die vielleicht nützlich sein könnte. http://www.si-games.com/forum/showthread.php?t=29202
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  13. #73
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921
    Zitat Zitat von GarfieldMcSnoopy Beitrag anzeigen
    Nö, bin eigentlich für Option 2 Option 3 unterstütze ich im Generalstab aber notfalls auch. Warum ist Dir Litauen so wichtig? Willst Du möglichst schnell nach Leningrad?

    Ich würd meinen, bei Deinen Seelöwe- und Afrika-Ambitionen wäre ein länger ruhiges Russland eher wichtig Da wär die Verkumpelung per Vertrag vielleicht besser als ein kürzerer Weg nach Leningrad.
    Wichtig ist es mir nur, weil ichs noch nie ausprobiert habe. Liegt null Stragieplan dahinter.
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  14. #74
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921
    Ende der Wahl!

    Abgegebene Stimmen 6

    Wahl 1 - 1 Stimme
    Wahl 2 - 1 Stimme
    Wahl 3 - 4 Stimmen

    Die Entscheidung ist gefallen:

    Das Verhältnis zur Sowjetunion wird erstmal folgendermaßen gestaltet:
    Der Nichtangriffspakt wird eingehalten.
    Ein Freundschaftspakt wird nicht eingegangen.

    Danke für die Beteiligung!!!
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  15. #75
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    921

    Zug2 - Entscheidungen - Teil 2

    Bild

    Ja, will ja, dass die Griechen an unserer Seite kämpfen

    Bild

    Ja
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

Seite 5 von 55 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •