Seite 1 von 55 123451151 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 816

Thema: STRATEGIC COMMAND WWII: War in Europe - Die Achsenmächte marschieren

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    STRATEGIC COMMAND WWII: War in Europe - Die Achsenmächte marschieren



    Hallo zusammen!

    Nachdem ich in den letzten Jahren überwiegend stiller Leser war, versuche ich mich mal an einer neuen Story.

    Das Spiel "Strategic Command WWII: War in Europe" hat ja schon ein paar Jahre auf dem Buckel und ist seit letztem Jahr auf Steam erhältlich. Aus Nostalgie hab ichs mir gekauft, war aber recht enttäuscht, weil der Rundenübergang extrem lange war(z.T. über 5 min.) und schlußendlich hab ich aus diesem Grund keine Kampagne zu Ende gespielt.
    Nun ist Version 1.11 rausgekommen, was genau die Frustation des langen Rundenübergangs behebt und ich will mal sehen, ob ich es schaffe eine Kampagne mit Hilfe des Forums durchzuspielen.

    Also, los gehts:

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Die Einstellungen der Kampagne in Bildern

    Dies ist eine Erweiterung der normalen Kampagne: mehr Einheitentypen, mehr Entscheidungen, mehr von ALLEM (leider auch längerer Rundenübergang )

    Bild

    Man hat ja nur die Auswahl zwischen Achse und Alliierten. Achse ist spannender. (Schwierigkeitsgrad Veteran erhöht die Chance, dass die Kampagne historisch korrekt endet.)

    Bild

    Bild

    Bild

    Wollte hier nur mal andeuten, dass man massig an Skripten herumdoktern könnte, wenn man wollte, habe aber alle voreingestellten Skripte so belassen, wie sie eingestellt waren.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Eine kleine Einführung 1

    Das beigelegte Handbuch hat 181 Seiten. Wolln wir das mal Schritt für Schritt durchgehen...

    BildBild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Eine kleine Einführung 2

    Oder wir lassen das besser und ich versuche ein klein bisschen zu den wichtigen Elementen des Spiels zu texten.

    Nach dem Starten der Kampagne sieht mein Bildschirm so aus:

    Bild

    Die Karte ist in Hexfelder eingeteilt, mit klar definiertem Terrain(Ebene, Wald, Hügel, Berge, Stadt, Festung), auf denen die Einheiten(immer nur eine pro Feld) hin und her geschoben werden und kämpfen. Das System ähnelt sehr dem von CivV und CivVI.

    Oben links steht: Deutsches Reich: 50 MPP.
    MPP(Military Production Points) ist die einzige Ressource/Währung in diesem Spiel, die die wirtschaftliche Stärke des jeweiligen Landes repräsentiert.
    Je nachdem wieviele Fabriken, Ölquellen, Städte oder Ortschaften man kontrolliert, bekommt man MPP's(Die Grundeinnahmen werden dann noch durch die Kriegsbereitschaft(links oben zu sehen: D 100%, I 65%)und die Industriekapazität ( D hat in dieser Kampagne am Anfang nur 35%) dividiert). Außerdem bekommt man sie durch Konvois (Deutschland am Anfang aus Norwegen und Schweden, weil diese Länder diplomatisch eher der Achse zugeneigt sind).
    Wofür kann man diese MPP's ausgeben? Dazu mehr im nächsten Post.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  5. #5
    Seufz Avatar von GarfieldMcSnoopy
    Registriert seit
    24.08.06
    Beiträge
    6.802
    Bin gespannt. Übrigens ist das Spiel ein paar Monate alt, nicht ein paar Jahre. Es ist die Fortsetzung (oder besser: Weiterentwicklung) der Strategic Command Reihe.
    Ich hab nur die SC WW1 Version, ist ein ziemlich gutes Spiel, insbesondere, da es wenig WW1-Spiele gibt. Kann also nichts konkret zu Deiner Partie beitragen, aber trotzdem bisserl klugscheissen.

    Einstellungen. Das Sichtweiten-Plus macht die Royal Navy deutlich stärker, die sonst ja wie üblich in solchen Spielen nur durch hohe Verluste glänzt. Und der Erfahrungsbonus für die KI haut WIRKLICH rein. Also viel Glück!
    Das ist alles, was wir tun können: immer wieder von neuem anfangen, immer und immer wieder. (Thornton Wilder)

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Eine kleine Einführung: MPP

    Wofür gibt man in einem Kriegsspiel seine Wirtschaftseinnahmen wohl am ehesten aus? Genau, für Kriegsmaterial!

    Bild

    Hier mal die Liste der Möglichkeiten Deutschlands. Folgend die des Verbündeten Slowakei.

    Bild

    Sieht so aus, als würde die Slowakei keine kriegsentscheidende Rolle spielen.

    Und trotzdem können sogenannte Minorstates das Zünglein an der Waage des Erfolgs sein. Um dies zu beeinflussen kann man MPP's in Diplomatie investieren.

    Bild

    Das werde ich später auch tun. Mit etwas Glück kann man sich so Feldzüge sparen. z.B. mit
    Achtung Spoiler:
    Griechenland und Jugoslawien


    Der letzte Bereich für den Einsatz von MPP's ist die Forschung.
    Man sieht hier, Deutschland hat schon vor dem Krieg einiges in die Forschung investiert: (leider nicht in Industrietechnologie)

    Bild

    Italien leider weniger...

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von zauselissimo (24. Januar 2018 um 17:01 Uhr)
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922
    Zitat Zitat von GarfieldMcSnoopy Beitrag anzeigen
    Bin gespannt. Übrigens ist das Spiel ein paar Monate alt, nicht ein paar Jahre. Es ist die Fortsetzung (oder besser: Weiterentwicklung) der Strategic Command Reihe.
    Ich hab nur die SC WW1 Version, ist ein ziemlich gutes Spiel, insbesondere, da es wenig WW1-Spiele gibt. Kann also nichts konkret zu Deiner Partie beitragen, aber trotzdem bisserl klugscheissen.

    Einstellungen. Das Sichtweiten-Plus macht die Royal Navy deutlich stärker, die sonst ja wie üblich in solchen Spielen nur durch hohe Verluste glänzt. Und der Erfahrungsbonus für die KI haut WIRKLICH rein. Also viel Glück!
    Der erste Leser!

    Klugscheissereien sind mir herzlich willkommen, da ich nicht wirklich jeglichen Aspekt des Spieles verstehe.

    Und ja, könnte ne Untergangsstory werden.
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  8. #8
    Pinguin Power! Avatar von Wasora
    Registriert seit
    10.01.08
    Beiträge
    6.092
    Untergangsstorys
    ...

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Eine kleine Einführung Kampf

    Als erste Kampfhandlung ziehe ich das nordliche Infanteriecorps zu den polnischen Pferden, die sich als überraschend schwach herausstellen und mit einem Angriff vernichtet werden können.

    Bild

    Hier sieht man die den Kampf beeinflussenden Faktoren: Stärke, Versorgung, Bereitschaft, Moral. (nicht zu sehen, die Unterstützung durch Befehlshaber, die in vielen Kämpfen zwischen gleichwertigen Einheiten entscheidend sein kann(man sieht hier nur beim linken Befehlshaber einen grünen Rahmen, was anzeigt, dass diese Einheit von dem Befehlshaber unterstützt wird)

    Dazu noch die Kampfwerte der Einheiten:
    BildBild

    Infanteridivision ist harter Zieltyp, Kavalleriedivision weicher.

    Auch bei voller Stärke wäre dies ein ungleicher Kampf.


    Damit endet mein kleiner Einstieg in die Mechanismen des Spiels. Vieles wurde nicht angesprochen, aber ich glaube, das meiste findet man intuitiv selbst heraus, wenn mans spielt.

    Jetzt gehts weiter mit der eigentlichen Story.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922
    Zitat Zitat von Wasora Beitrag anzeigen
    Untergangsstorys
    Der zweite Leser

    Da kann ich ja sofort das Angebot machen, dass sich jeder Leser namentlich am Feldzug der Achse beteiligen kann.
    Jede Einheit lässt sich jederzeit neu benamsen. Freiwillige vor!

    Will jemand ein Panzercorps befehligen und durch polnische, französische und russische Einheiten schreddern?
    Oder lieber ein Kommando über ein Infanteriecorps, dass zuerst im Westwall den Sitzkrieg absitzt, um sich danach als Garnison in Bordeaux niederzulassen und jahrelang die Weinkeller der Region zu plündern?
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  11. #11
    Piratesk Avatar von Rince Wind
    Registriert seit
    18.10.07
    Beiträge
    14.380
    Als Infanterie habe ich China vor den Imperialisten geschützt, als Flugzeug verteidige ich gerade Lebensraum im Osten gegen die sowjetischen Horden, also wäre ein Panzer durchaus angebracht.


  12. #12
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    26.08.12
    Beiträge
    925
    Huhu ich melde mich gerne zur Infanterie. Das ist schließlich das Rückgrat der Truppe. Gern an vorderster Front.

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Zug1 1.September 1939

    Der Krieg gegen Polen ist erklärt. Die deutschen Truppen stehen an der Grenze bereit.

    Bild

    Nach den ersten Kampfhandlungen sind Lodz und Krakau erobert und Warschau schon zum Greifen nah. Die Polen verlieren viele Einheiten und zwei Armeen wurden von der Versorgung abgeschnitten.
    (Der Polenfeldzug ist easy, da braucht es keine detaillierte Kampfberichterstattung. Ziel ist es, Modlin und Warschau in 2 Zügen zu erobern, in der Hoffnung, dass Polen dann kapituliert. 3 Züge wären aber auch okay.)

    Bild

    Detaillierter Verlustbericht:
    Bild

    Verluste in MPP:
    Polen:
    Bild
    Deutschland:
    Bild

    425 MPP Verluste, das ist ganz schön happig.
    Zeigt aber auch den ungestümen Siegeswillen der deutschen Wehrmacht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

  14. #14
    Quizduellchampion ☆☆☆☆☆☆ Avatar von Brutus78
    Registriert seit
    29.07.13
    Ort
    Hill Valley/Donauwörth
    Beiträge
    1.151
    Ich würde mich auf freiwillig zur Panzertruppe melden.Emoticon: preuss2
    Quasi als die lästige Geisterdivision, die plötzlich und unerwartet im Rücken des Feindes auftaucht, und Emoticon: backstab

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von zauselissimo
    Registriert seit
    17.06.15
    Beiträge
    922

    Zug1 Westen

    Ein Blick auf den Westwall:

    Bild

    Der dort stationierte Jäger wird mit der besten verfügbaren Technik ausgestattet, falls böse alliierte Bomber vorbeischauen.

    Bild

    Hier wird der Sitzkrieg vorbereitet.

    Bild
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Gestern standen wir noch vor einem Abgrund; heute sind wir schon einen großen Schritt weiter.

Seite 1 von 55 123451151 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •