Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 21 von 21

Thema: [V. Hungergames] Die Oper ist nicht vorbei bis die fette Lady singt - Grimhildr

  1. #16
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Aktion:

    Achtung Spoiler:
    Ich nähere mich der Person und hebe die linke Hand zum Gruß. Ich hoffe, das sie mir hilft, mein Messer zu entfernen und die restliche Salbe draufzuschmieren. Wenn was übrig bleibt, kann er den Rest haben.

  2. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.121
    Du näherst dich dem Tribut und wirst tatsächlich nicht angegriffen. Du stellst fest, dass es sich um Matt Heather handelt. Er scheint erschöpft zu sein, was wohl auch der Grund für seine Rast auf dem Stein war. Du siehst nun auch dass er bis gerade eben wohl unbewaffnet war, denn der aufgehobene Gegenstand ist ein langer Stock, den er mit einer Portion gesundem Misstrauen in der Hand hält. Deine Verletzung entgeht ihm natürlich nicht, aber wenn er überrascht ist oder darin eine Gelegenheit sieht, merkst du es ihm zumindest nicht an.

    Du darfst jetzt mit Lao- Tse per PN reden (KOPIE AN VK UND MICH). Ihr habt beide für diese Runde noch eine Aktion frei (reicht auch wenn ihr die morgen oder übermorgen abgebt).

  3. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Ich werde dann erstmal mit Lao reden. Scheint jetzt schon mal nicht gleich so Aggro zu sein

  4. #19
    Hat Land & Volk verloren Avatar von BruderJakob
    Registriert seit
    28.09.07
    Ort
    Vorderösterreich
    Beiträge
    36.765
    Er wiegt dich bestimmt nur in falscher Sicherheit
    Zitat Zitat von Simato Beitrag anzeigen
    BJ ist ein ganz, ganz mieser Sadist :blaw:

  5. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Zitat Zitat von Lao- Tse
    Zitat Zitat von Brynhild
    Zitat Zitat von Lao- Tse
    Hallo, Bryn.

    Hast du vielleicht Lust mir zu sagen, wie das Messer in deine Schulter gekommen ist?
    Wer ist Bryn? Ich heiße Grimhildr! Emoticon: polly

    Irgendein Idiot hat es nach mir am Füllhorn geworfen und zielsicher getroffen. Bist du Freund oder Feind? Ich sage dir gleich, wenn du auf dumme Gedanken kommst werde ich mich trotzdem noch zu wehren wissen!
    Ich würde sagen Freund.

    Also, Grimm, folgendes Angebot: Ich zieh dir das Messer raus und helf dir dabei, einen Verband anzulegen. Oben auf den Klippen wächst ein Obstbaum, der hoffentlich nicht giftig ist und den du mit deiner Verletzung sicher nicht erreichen kannst. Als Gegenleistung will ich das Messer behalten und einen vorübergehende Zusammenarbeit.
    Einverstanden, aber mir wäre es lieber wenn du das Messer hier versteckst und es nach unserer Trennung wiederholst.

    Ich habe etwas Wundsalbe dabei. Nicht mehr viel, aber wenn etwas übrig bleibt sollst du sie als Dank behalten.
    Bitte nicht rausziehen und wieder zustechen
    BJ, mit deiner Paranoia-Mache kannst du zu jemand anderen gehen

  6. #21
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.121

    Runde 3

    Nachdem du und Matt sehr lange über euer genaues Vorgehen sprecht, wird es langsam dunkel ohne, dass ihr zu einem klaren Konsens kommt. Auch etwas durch das Heulen gedrängt, machst er ein Vorschlag, dass man dir erstmal das Messer aus deinem Rücken raus zieht, bevor ihr über eure weiteren Schritte nachdenkt. Dir gefällt es zwar nicht, deinen Rücken so schutzlos zu öffnen, stimmst aber notgedrungen zu, da du das Messer endlich raus haben willst. Du befürchtest, dass du mit einem Messer im Rücken keinen Schlaf bekommst. Seine ersten Versuche das Messer rauszuziehen scheinen nicht sehr effektiv zu sein. Er meint er sei zu erschöpft. Als er dir vorschlägt, dass du dich auf den Boden legst, damit er mit seinem Knie etwas Gegendruck aufbauen kann, wirst du misstrauisch, stimmst aber letztendlich zu, da er vermutlich dir schon lange das Messer in den Rücken gerammt hätte, wenn er etwas böses wollte.

    Als du flach auf dem Bauch liegst, setzt er sein Knie in deine Schulterblätter. Das Gefühl ist unangenehm. Langsam spürst du wie er mit viel Feingefühl, dir das Messer sauber aus dem Schulterblatt zieht...

    ...bevor er es dir direkt von Rechts in die Hals-Nackengegend rammt. Du versuchst in Schock ihn von dir zu stoßen und dich zu befreien, was aber nur mit einem erneuten Stich belohnt wird. Während du versuchst nach ihm zu treten, merkst du, dass er mehr seines Gewichts auf dich verlagert, um dich am Boden festzusetzen bevor er die Sache mit einigen weiteren Messerstichen beendet. "Sorry, aber wir scheinen kein gutes Team abzugeben", hörst du noch, bevor dir schwarz vor Augen wird und dein Leben endet.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •