Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 21

Thema: [V. Hungergames] Die Oper ist nicht vorbei bis die fette Lady singt - Grimhildr

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544

    [V. Hungergames] Die Oper ist nicht vorbei bis die fette Lady singt - Grimhildr

    Formular zur Tributsmeldung:

    Name des Tributs:
    Grimhildr _______________________________
    Geschlecht des Tributs:
    [ ] Männlich - [X] Weiblich
    Beschreibung des Tributs (optional):
    Bild
    ________________________________________
    ________________________________________
    ________________________________________
    Achtung Spoiler:

    Dominante Hand des Tributs:
    [ ] Links - [X] Rechts
    Besonderes Wissen des Tributs:
    1. Schneller und agiler Kampfstil mit dem Schwert
    2. Camouflage_____________________________
    Schwäche des Tributs:
    1. Angst vor Wasser________________________
    Bevorzugte Waffen:
    1. Kurzschwert mit Schild___________________
    2. Dolche_________________________________

    Bewertung des Tributes Fertigkeiten:
    1. Motivation: __4__/10
    2. Scharfsinn: __6__/10
    3. Gewandtheit: __6__/10
    4. Widerstandsfähigkeit: __4__/10


  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    War der Hinweis von euch eine Änderung von oben oder blieb es so wie es war?

    Aktion: Ich mache mich zum Füllhorn auf und versuche dort mir passendes Equipment zu ergattern. Zwar versuche ich nicht, jemanden zu stellen, aber wenn sich mir jemand in den Weg stellt steh ich meinen Mann meine Frau. Ich halte Ausschau nach meinem Distriktpartner und, wenn er denn auch beim Füllhorn war, folge ihm. Sehe ich ihn nicht oder ist die feige Sau abgehauen, mache ich mich von meiner kommenden Richtung in die gegenüberliegene auf (ich drehe also nicht um). Bestenfalls schwimm ich auf die kleine Insel, packe im vorbeilaufen eine Waffe o.ä. im Lauf und gehe direkt weiter. Wenn ich Simsel seh dreh ich halt zu ihm rüber

  3. #3
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    34.894
    Zitat Zitat von Brynhild Beitrag anzeigen
    War der Hinweis von euch eine Änderung von oben oder blieb es so wie es war?
    Es blieb so. Es gab ja nicht viel zu meckern und und das jemand mit Schild und Schwert viel besser umgehen kann als mit Schwert allein ist ja auch nichts unrealistisches. Notalls kannst du vielleicht versuchen das ein oder andere ja zusammen bauen

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.123

    Runde 1/Füllhorn

    Du zögerst eine ganze Weile, deine Angst vor dem Wasser raubt dir die Kontrolle über deinen Körper. Doch dann rufst du dir ins Gedächtnis dass es hier um Leben und Tod geht, nimmst deinen ganzen Mut zusammen und läufst los. Die gute Nachricht: Das Wasser reicht dir, zumindest auf dem Weg zum Füllhorn, nur bis zu den Knöcheln. Die schlechte Nachricht: Dein Zögern hat dazu geführt, dass das Tribut rechts von dir nun einen deutlichen Vorsprung hat. Du kannst durch den dichten Nebel leider nicht erkennen, wer es ist. Dein linker Nachbar hat sich dagegen sofort umgedreht und den Rückzug angetreten.

    Dir fällt ein Stein vom Herzen, als du nach einer gefühlten Ewigkeit das Wasser verlassen kannst. Über den Rückweg machst du dir noch keine Gedanken. Du läufst weiter zum Füllhorn, und findest zu deiner äußersten Freude direkt eine Axt und einen kleinen Faustschild vor! Du schaust dich nach Simato um, aber das ist mehr ein symbolischer Versuch als alles andere. Der Nebel macht es unmöglich, mehr als ein paar Meter weit zu sehen. Du kannst rechts von dir nur PaPaBlubb erkennen, der aber nicht zu dir schaut und dich vielleicht nichtmal bemerkt hat. Du beschließt also, kein Risiko einzugehen und den Rückzug anzutreten. Du rennst weiter am Füllhorn vorbei, und bereitest dich mental bereits auf den Sprung ins Wasser vor. Für Ängste ist jetzt kein Platz mehr! Dann spürst du mit einem Mal einen extremen Ruck am rechten Schulterblatt, der dich beinahe zu Boden wirft. Der Schmerz durchzieht deinen ganzen Körper. Ein kurzer Griff an die Schulter bestätigt, dass dich irgendein Projektil getroffen hat. Du rennst einfach weiter, erhoffst dir mehr Chancen davon im dichten Nebel zu verschwinden, als auf einen Angreifer zuzustürmen dessen genaue Position du nicht kennst. Vielleicht ist er auch mehr am Füllhorn interessiert als an dir.
    Zumindest in dieser Hinsicht bist du erfolgreich. Du erreichst den Strand und springt aller Ängste zum Trotz direkt ins Wasser. Gelähmt vom Schmerz in deiner rechten Schulter, kannst du nur hoffen dass die Küste nicht besonders weit entfernt ist...

    Du schwimmst um dein Leben, mit all der Kraft die dir noch bleibt. Fällst mehrmals fast in Ohnmacht, schaffst es aber irgendwie bei Bewusstsein zu bleiben. Als du schließlich wieder Land unter deinen Füßen spürst, fühlst du dich unendlich schwach und brichst noch am Strand zusammen. Dann steht auf einmal Slaan neben dir und betrachtet dich interessiert. In seiner Hand ein Kurzschwert, er ist also nicht unbewaffnet.

    Du darfst dich jetzt mit Slaan per PN unterhalten (KOPIE AN MICH UND VK. Gerne auch in der Story, um unsere Postfächer zu schonen ). Für mehr fehlt dir im Moment die Kraft. Dir fällt jetzt auch auf dass du deine Axt und deinen Rucksack verloren hast, vermutlich hast du sie instinktiv abgeworfen um leichter durchs Wasser zu kommen. Dein Schild dagegen ist noch immer sicher auf deinen Rücken geschnallt.
    Geändert von Paidos (04. Dezember 2017 um 09:15 Uhr)

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.123
    Nachtrag: Slaan hält ein Kurzschwert in der Hand.

  6. #6
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Zitat Zitat von [VK] Beitrag anzeigen
    Es blieb so. Es gab ja nicht viel zu meckern und und das jemand mit Schild und Schwert viel besser umgehen kann als mit Schwert allein ist ja auch nichts unrealistisches. Notalls kannst du vielleicht versuchen das ein oder andere ja zusammen bauen


    Aktion
    Achtung Spoiler:

    Ist er nicht auf meinen Bluff reingefallen. War auch kein guter, aber die Situation erlaubt nicht viel anderes. Die Situation ist sehr prekär, da kann ich kaum etwas machen. Ich liege am Boden mit einer Verletzung, er über mir mit Schwert wenige Schritte entfernt. Rolle ich weg, stoße ich mir das Messer tiefer rein, rappel ich mich auf und mach anstalten zu fliehen ist er sicherlich gleich bei mir und rammt mir das zweite Messer in den Rücken. Immerhin lässt er mir die Chance mich ehrenhaft zu verteidigen, also wird genau das gemacht.

    In der Hoffnung das ich genügend Adrenalin habe, kommt es daher zum Kampf. Das Messer bleibt erstmal drin, auch wenn es wohl eher unangehm ist. Immerhin dürfte aber evtl. Blutungen gestoppt werden und ich nehme an, das Schmerzempfinden in der Region ist entweder von Adrenalin betäubt oder einfach überlastet (insbesondere wenn das Wasser salzig war ). Andererseits erinnere ich mich auch gerade an eine Geschichte von meinem Vater, der wohl in seiner Jugend ein Axtblatt im Rücken stecken hatte und es nicht bemerkte. Erst beim Fußballspielen kurz drauf war das gegnerische Team recht... ähh... bleich, als sie einen blutüberströmten Rücken gesehen haben. Also gibt es evtl. sowieso nicht so viele Nervenenden am Rücken

    Jedenfalls klammere ich das Messer erstmal raus, alleine krieg ich das so einfach auf die Schnelle auch nicht raus. Ich nehme den Schild in die Hand und versuche mich damit gegen Schläge zu verteidigen. Ich sollte ja etwas agil sein und daher nach Möglichkeit um ihm herum tänzeln können, ohne gleich beim ersten Schlag tot zu sein. Ich passe einen guten Moment ab, um z.B. nach einem Fehlschlag den Schild in sein Gesicht zu werfen (Frisbee-Stil, anders ist das Schadenspotenzial nicht so hoch.) Ab da ... ja, überlasse ich es dem Geschehen der Situation was passiert, denn so eine Aktion wird man wohl nicht einfach von vorne bis hinten durchplanen können. Mit Glück lässt er das Schwert fallen, oder vielleicht taumelt er und fliegt hin. Grimhildr könnte auf ihn springen und sein Gesicht einschlagen mit der Seite des Schildes

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Also die Nachricht von Slaan

    Neue Aktion:
    Achtung Spoiler:

    Ich mach es jetzt kurz. Ich entferne mich erstmal vom Ort in eine andere Richtung als Slaan und achte dabei, auch mal die Richtung zu wechseln. Nach ein paar Gehminuten wird die Wunde analyisiert. Je nachdem ob ich das Messer rausziehen kann, werde ich das tun. Da ich die Wunde nicht wirklich an der Schulter reinigen kann muss ich etwas clever sein, sollte es dort arg bluten. Beispielsweise an einen bemoosten Baum lehnen und mit der Schulter dagegen drücken, bis die aufgerissene Wunde zumindest antrocket In der Schulter ist ja zum Glück viel Fleisch und keine Hauptschlagadern, da werde ich jetzt wohl nicht direkt verbluten

    Im Anschluss gehe ich in eine neue Richtung und suche auf dem Weg nach Nahrung, halte aber mehr als gewöhnllich Ruhepausen ein.

  8. #8
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    34.894
    Ganz kurz da nur Handy:

    Du hast bei der Richtung die Möglichkeit Strand, Klippen/Berge oder Slaan folgen/Quadrate. Gibt es eine bestimmte Richtung?

    Du kriegst vermutlich gleich auch eine teil Auswertung

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    In die, in die nicht Slaan geht. Am besten davon also weg

  10. #10
    Vorsitzender Kitano Avatar von [VK]
    Registriert seit
    05.02.08
    Beiträge
    34.894
    Da ist Meer, da kommst du her.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Geht der direkt senkrecht davon weg?

    Dann lieber zu den Klippen?

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.123
    Also springst du wieder ins Wasser?

    Edit: Crossposter

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.544
    Ich war übrigens sehr schlau, bei dem Titel diese Schwäche zu wählen. Ist mir erst bei der Eröffnung gekommen, das es nicht die klügste Wahl war

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.123

    Runde 2

    Der dir gegenüberstehende Genji fordert dich zu einem ehrenhaften Kampf und fordert, dass du dich bereit machen sollst. Während du dich dank der Schmerzen kaum bewegen kannst und dein Bestes versuchst, um wenigstens nicht direkt exekutiert zu werden, bereitet sich der Samurai auf einen Kampf vor indem er störende Sachen wie den Rucksack zur Seite legt, in sicherem Abstand kleinere Aufwärmübungen macht und dich dabei stets im Auge behält. Du schaffst es dein Schild in die Hand zu nehmen. Jetzt wo der Nebel sich gelöst hat und es viel besser sichtbarer ist, merkst du, dass dein Faustschild nichts weiter ist als ein blecherner Kochtopfdeckel. Ganz nutzlos ist er aber nicht, er erscheint dir überraschend stabil und sollte auf jeden Fall ein paar Angriffe abhalten können.

    Auch wenn du nun "kampfbereit" wärst, kommt es leider nicht zum Kampf. Eine Drohne unterbricht euch und bringt Genji einen Brief. Nachdem er fertig mit lesen ist, zerknüllt er wütend das Papier und nimmt wieder seinen Rucksack in die Hand während er zu dir spricht: "Du scheinst ein paar machtvolle Unterstützer zu haben". Nachdem er sich von dir fortbewegt und sich mit einer Hand verabschiedet, hörst du noch seine letzten Worte: "Das nächste mal wenn ich dich sehe wird meine Klinge nicht in der Scheide bleiben."

    Eigentlich würdest du jetzt am liebsten wieder zusammenbrechen. Das Adrenalin und die Angst, dass vielleicht ein nicht so gnädiges Tribut auftaucht, hält dich auf den Beinen. Hinter dir fängt das Meer an. Du könntest Genji folgen, den du noch immer in der Ferne siehst. Er scheint sich in Richtung mehrerer Häuser aufzumachen. Links von dir siehst du nur Strand. Rechts von dir scheinen in der Ferne Berge oder Klippen zu sein. Während du noch überlegst, landet plötzlich eine kleine Drohne völlig geräuschlos neben dir und offenbart ihren Inhalt. Es ist eine Heilsalbe! Anbei ein Zettel: "Die Chris Phönix AG wünscht viel Freude mit diesem Produkt. Mithilfe von modernster Technik und äußerster Sorgfalt haben wir ein Produkt entwickelt, dass den Schmerz nicht nur lindert, sondern auch nachhaltig bei der Wundheilung hilft. Einfach auftragen und sie werden schon bald eine Besserung feststellen."

    Bei dieser Gelegenheit untersuchst du auch deine Wunde. Zu deinem Unglück sitzt das Messer gerade so in deiner Schulter, dass du kaum rankommst. Außerdem steckt es auch tief genug, sodass du an dieser Stelle einfach nicht genug Kraft aufwenden kannst um es rauszuziehen. Immerhin blutest du nicht mehr, sodass du dich vorerst damit zufrieden gibst die Heilsalbe so gut es geht um die Wund aufzutragen.

    Du entschließt dich, zu den Klippen zu gehen und bewegst dich dabei durch ein Grasland, dass sich direkt an den Strand anschließt. Dabei kommst du aufgrund deiner Verletzung und total erschöpft vom Schwimmen nur langsam vorran. Aber du machst Fortschritte und nach einiger Zeit kommt es dir tatsächlich so vor, als würde der Schmerz etwas nachlassen. Dann bemerkst du in der Entfernung eine Bewegung. Ein Tribut hat es sich in der Nähe der Klippen auf einem Stein gemütlich gemacht und versperrt dir nun mehr oder weniger den Weg nach vorne. Rechts von dir erstreckt sich noch immer das Meer und links das Dorf, in dessen Richtung sich Genji begeben hat.

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von Paidos
    Registriert seit
    19.02.14
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    7.123
    Während du noch über deine Reaktion nachdenkst, ruft dein Gegenüber dir zu, dass er an friedlichen Gesprächen interessiert sei. Danach bückt er sich, um etwas vom Boden aufzuheben und schaut weiter in deine Richtung. Mehr kannst du auf diese Entfernung nicht erkennen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •