Seite 5 von 39 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 75 von 583

Thema: Neues Addon im Februar! Rise and Fall

  1. #61
    Registrierter Benutzer Avatar von HannesJo
    Registriert seit
    29.01.17
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    ...
    Warum fällt es den meisten eigentlich so schwer, sachlich zu diskutieren, ohne direkt ins ad hominem abzufallen?
    ...
    Weil es schon ziemlich auffällig ist, dass der überwiegende Teil an Argumentationsketten und dargestellter Zusammenhänge, so wie du sie siehst, darauf hinauslaufen, dass der jeweils andere/Verantwortliche ja offensichtlich keine Ahnung hat / unprofessionell ist / nicht lesen kann / falsch interpretiert / seine eigenen Unzulänglichkeiten überdecken will / ein Fanboy ist / etc. etc.. Kannst du dir denn überhaupt nicht vorstellen, dass die Entwickler Schwächen im Spiel verbessern wollen und es zur Abwechslung mal nicht primär darum geht die schlechte KI zu vertuschen? Oder dass ein fehlerhaft ausgeteilter Patch einfach ein Fehler war und keine Werbung dahinter steckt? Oder zumindest diesen Verdacht nicht gleich als lächerlich zu bezeichnen? Du kannst meine Kritik natürlich als ad hominem bezeichnen, lieferst damit aber den Beleg, dass ich nicht im völligen Unrecht bin, finde ich.

  2. #62
    Des Grafen Chefkritiker Avatar von Karlzberg
    Registriert seit
    08.01.08
    Beiträge
    3.059
    Zitat Zitat von HannesJo Beitrag anzeigen
    Weil es schon ziemlich auffällig ist, dass der überwiegende Teil an Argumentationsketten und dargestellter Zusammenhänge, so wie du sie siehst, darauf hinauslaufen, dass der jeweils andere/Verantwortliche ja offensichtlich keine Ahnung hat / unprofessionell ist / nicht lesen kann / falsch interpretiert / seine eigenen Unzulänglichkeiten überdecken will / ein Fanboy ist / etc. etc.. Kannst du dir denn überhaupt nicht vorstellen, dass die Entwickler Schwächen im Spiel verbessern wollen und es zur Abwechslung mal nicht primär darum geht die schlechte KI zu vertuschen? Oder dass ein fehlerhaft ausgeteilter Patch einfach ein Fehler war und keine Werbung dahinter steckt? Oder zumindest diesen Verdacht nicht gleich als lächerlich zu bezeichnen? Du kannst meine Kritik natürlich als ad hominem bezeichnen, lieferst damit aber den Beleg, dass ich nicht im völligen Unrecht bin, finde ich.
    Das ist doch wieder alles nur Interpretation. Es ist nicht meine Schuld, wenn sich gewisse Personen von jeder Kritik sofort angegriffen fühlen. Hier auch NOCHMAL der Verweis auf den zweiten Satz meiner Signatur.
    Und auch nochmal der Hinweis auf die von mir gelobten Features, wo ich genau das sage, was Du mir hier abzusprechen versuchst.
    Dass ich die Aussage mit dem Bug im Werbethread als lächerlich bezeichnete, hatte seine Gründe und lag nicht zuletzt auch darin begründet, dass der entsprechende Einwand unsachlich beleidigend in den Thread gerotzt wurde.

    Übrigens bezeichne ich nicht Deine Kritik an meiner Person als ad hominem, sondern den Zusammenhang mit meiner Sachkritik. Wir können gerne eine Grundsatzdiskussion über meine Person führen, aber nicht in Themen und nicht nach Beiträgen, die nichts mit meiner Person zu tun haben! Entweder, Du widerlegst meine Argumente mit eigenen, sachbezogenen Argumenten, oder Du lässt es bleiben. Meine Argumente mit Angriffen auf meine Person widerlegen zu wollen, ist unsauber und nur scheinbar ein Argument.
    gez.: Das einzig wahre Bier

    Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, nicht jedoch für das, was andere hinein interpretieren (wollen)!

  3. #63
    Ist privat hier Avatar von Pasadena
    Registriert seit
    08.09.16
    Beiträge
    478
    Also ich finde die Neuerungen nicht ganz uninteressant, warten wir doch erst einmal ab, wie das dann im fertigen Spiel aussieht, bevor alles wieder in Grund und Boden geredet wird.

    Es ist ja schon so, dass etwas mehr Dynamik ab dem Mittelspiel nicht schlecht wäre, weil das vielfach nur noch durchklicken (ober abbrechen) ist, weil man eh klar führt oder keine Chance mehr auf den Sieg hat.

    Ob das dann wirklich so interessant und dynamisch, wie von den Herstellern angegeben, sein wird, das werden wir Ende Februar sehen.

  4. #64
    Registrierter Benutzer Avatar von FlashOnFire
    Registriert seit
    28.01.14
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    977
    Da will ich mal darauf eingehen: (edit: ich unterstelle dir übrigens keine "Zerrederei", sondern finde die genannten Punkte einfach nur diskutierenswert )
    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    Ich sehe das nach wie vor als Eingeständnis, dass man einerseits die K.I. nicht besser hinbekommt und andererseits nocht mehr auf den casual gamer abzielt. Man bedenke hierbei vor allem die Aussagen, dass goldene Zeitalter nachfolgende GA schwerer und dunkle Zeitalter dafür leichter machen. Umgekehrt genauso. Sprich: Ein guter Spieler wird sehr viel eher in frühen Phasen ein GA haben, also zu einer Zeit, in der es noch nicht viel nützt, und wird es dafür umso schwerer haben, später noch GAs zu erhalten. Möglicherweise wird er sogar hart dafür arbeiten müssen, dass er in den entscheidenden Phasen des Spiels nicht in ein dunkles Zeitalter fällt.
    Beim schwächeren Spieler wird es umgekehrt laufen. Er sammelt früh schon seine dunklen Zeitalter und kommt damit fast zwangsläufig später in goldene Zeitalter. Da das aber wohl nicht reichen wird, macht man daraus direkt sogar heroische Zeitalter.
    In die gleiche Richtung stoßen ja auch die Notfälle, zu denen sogar explizit gesagt wird, dass man damit die starken Spieler schwächen und die schwachen stärken will.
    Offtopic:
    Achtung Spoiler:
    Ja, ich halte Civ(6) ein für an Casual-Gamer gerichtetes Spiel, was vermutlich aufgrund der Marktanteile auch nachvollziehbar ist, aber auch dem Spielprinzip geschuldet ist. Jeder Sieg ist von einer Mixtur von gut eingesetzten Fähigkeiten und zufälligen Gegebenheiten abhängig, und ich muss sagen, mir gefällt das. Spiele die ausschließlich Skill verlangen, gefallen mir nicht, da ich gar nicht so viel Zeit investieren kann wie andere, die mich dann locker abhängen. Ich will lieber spielen und nicht an einem Spiel arbeiten. Dennoch würde ich mir manchmal mehr Werte, Daten und Zahlen von dem Spiel wünschen um ein wenig tiefer einzusteigen.

    Was es aber sicherlich weiterhin geben wird sind bessere und schlechtere Spieler. Die besseren werden sich mit den Features des Addons schneller vertraut machen und ein Gefühl dafür entwickeln, wann das Timing für welche Aktion (z.B. Hinarbeiten auf eine GA) sinnvoll ist.


    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    Die schon jetzt existierenden Heurekas sind doch nichts anderes, als lauter Miniquests, die dem Spieler sein Handeln vorgeben. Sie werden überall gelobt, folglich ist es doch nur stringent, diesen Pfad weiterzugehen und dem Spieler noch mehr Freiheiten zu nehmen.
    Jeder Spieler hat hier dieselben Voraussetzungen und somit erfordert das Einbeziehen der Heurekas und Inspirationen nur mehr Umsicht bei der Strategieentwicklung. Anders gesagt, das Spiel wird komplexer. Etwas anders sieht es bei den Stst-Quests aus. Da diese in einem Rahmen zufällig sind und jeder andere Stst vor der Türe hat, kommt hier ein stärkerer Glücksfaktor ins Spiel, den ich aber ob der im Spoiler dagelegten Gründe auch begrüße.


    Mein Fazit zu den Ankündigungen:
    Das geht alles in die richtige Richtung. Meine Hauptkritikpunkte am Spielprinzip bezogen sich immer auf ICS bzw. Kriegsführung als Königsweg, dem vielleicht bald eine Alternative zur Verfügung gestellt wird, und dem Mangel an diplomatischen Möglichkeiten (wozu auch Diplomatie wenn man alles platt macht), dem wohl mit differentierten Allianzen begegnet wird.

    Meine Befürchtungen:
    Die KI wird weiterhin als cheatender Depp daherkommen und sich womöglich noch verschlechtern im Angesicht zusätzlicher Features und das Interface wird so miserabel bleiben wie es ist.

  5. #65
    der 397ste von 21141 Avatar von X_MasterDave_X
    Registriert seit
    15.11.01
    Ort
    München
    Beiträge
    2.175
    Was definitiv positiv zu bewrten ist mMn der Fakt, das sie hier wieder, wie schon bei Release des Hauptspieles, nicht schon wie andere Softwärehäuser 2-3 Jahre bei Neurelease das Spiel ankündigen, oder bei Addons oft schon ein halbes bis ganzes Jahr früher, sonder in einem relativ überschaubaren Zeitrahmen. Da muss man dann nicht ewig von der ersten Ankündigung warten, sondern hat bald was in der Hand. Hat mich schon damals bei Civ6 Release sehr gefreut.

    Dieses schon Jahre im Voraus Ankündigen nervt einfach nur noch gewaltig......so ala Star Citizen oder zuvor das berüchtigte Duke Nukem Forever. Entwickelt einfach und haltet die Klappe. Und wenn ihr bereits am Feintunen seit, dann dürft ihr ruhig mit der Meldung rausrücken, dass da bald ein neues Spiel zum Verkauf steht!

    Dementsprechend....ein Lob an FX diesbezüglich.

    Wenn ich das dann nur auch noch über das Release des Addons sagen kann im Februar, anstatt mich über Unspielbarkeit des Produktes zu ärgern, wäre ich mehr als glücklich!
    Die Erwartungshaltung ist heutzutage ja nicht mehr sonderlich hoch, und das nicht nur bei FX-Produkten.

  6. #66
    Des Grafen Chefkritiker Avatar von Karlzberg
    Registriert seit
    08.01.08
    Beiträge
    3.059
    Zitat Zitat von FlashOnFire Beitrag anzeigen
    Da will ich mal darauf eingehen: (edit: ich unterstelle dir übrigens keine "Zerrederei", sondern finde die genannten Punkte einfach nur diskutierenswert )

    Offtopic:
    Achtung Spoiler:
    Ja, ich halte Civ(6) ein für an Casual-Gamer gerichtetes Spiel, was vermutlich aufgrund der Marktanteile auch nachvollziehbar ist, aber auch dem Spielprinzip geschuldet ist. Jeder Sieg ist von einer Mixtur von gut eingesetzten Fähigkeiten und zufälligen Gegebenheiten abhängig, und ich muss sagen, mir gefällt das. Spiele die ausschließlich Skill verlangen, gefallen mir nicht, da ich gar nicht so viel Zeit investieren kann wie andere, die mich dann locker abhängen. Ich will lieber spielen und nicht an einem Spiel arbeiten. Dennoch würde ich mir manchmal mehr Werte, Daten und Zahlen von dem Spiel wünschen um ein wenig tiefer einzusteigen.

    Was es aber sicherlich weiterhin geben wird sind bessere und schlechtere Spieler. Die besseren werden sich mit den Features des Addons schneller vertraut machen und ein Gefühl dafür entwickeln, wann das Timing für welche Aktion (z.B. Hinarbeiten auf eine GA) sinnvoll ist.



    Jeder Spieler hat hier dieselben Voraussetzungen und somit erfordert das Einbeziehen der Heurekas und Inspirationen nur mehr Umsicht bei der Strategieentwicklung. Anders gesagt, das Spiel wird komplexer. Etwas anders sieht es bei den Stst-Quests aus. Da diese in einem Rahmen zufällig sind und jeder andere Stst vor der Türe hat, kommt hier ein stärkerer Glücksfaktor ins Spiel, den ich aber ob der im Spoiler dagelegten Gründe auch begrüße.


    Mein Fazit zu den Ankündigungen:
    Das geht alles in die richtige Richtung. Meine Hauptkritikpunkte am Spielprinzip bezogen sich immer auf ICS bzw. Kriegsführung als Königsweg, dem vielleicht bald eine Alternative zur Verfügung gestellt wird, und dem Mangel an diplomatischen Möglichkeiten (wozu auch Diplomatie wenn man alles platt macht), dem wohl mit differentierten Allianzen begegnet wird.

    Meine Befürchtungen:
    Die KI wird weiterhin als cheatender Depp daherkommen und sich womöglich noch verschlechtern im Angesicht zusätzlicher Features und das Interface wird so miserabel bleiben wie es ist.
    Zu Deinem Spoiler:
    Selbstverständlich ist das alles richtig, was Du das schreibst. Es ist schlicht vermessen, zu glauben, dass eine kleine Elite von Core-Gamern, zu der ich mich selbst mehr oder minder zähle, das alleinige Recht auf Spiele habe. Tatsächlich ist der Anteil der Casual-Gamer am Markt sehr viel größer und damit für Unternehmen auch deutlich relevanter.
    ABER: Als Core-Gamer ist der Spielemarkt inzwischen arg frustrierend und man bekommt das Gefühl, gar nicht mehr zu zählen, ja, teilweise sogar abgestraft zu werden. Gerade in Civilization finde ich das besonders schlimm. Diese Reihe bot früher eigentlich allen Arten von Gamern eine Herausforderung, dafür gab es die acht unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade. D.h. auch Du als Gelegenheitsspieler konntest mit dem Spiel Spaß haben. Inzwischen wurde die Reihe derart verwässert, dass der Civ-Neuling König oder höher gut bestehen kann, während der Civ-Profi selbst auf Gottheit keinerlei Herausforderung findet. Und genau das stößt mir wahnsinnig sauer auf. Warum hat man die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade nicht so belassen, wie sie waren, wie sie immer funktioniert haben?


    Zu Deiner K.I.-Kritik:
    Mir wird viel zu oft vorgeworfen, die K.I. würde cheaten. Das ist in der Sache zwar nicht vollkommen falsch, allerdings gilt zu beachten, dass dies in fast allen Spielen so gehandhabt wird. Übrigens nicht erst seit gestern, sondern das war schon so, seit ich angefangen habe, zu spielen, Mitte/Ende der 80er Jahre. Das resultiert hauptsächlich aus einer Notwendigkeit heraus, weil eine K.I. (noch) nicht so flexibel denken kann, wie ein Mensch, daher IMMER unterlegen ist. Um das auszugleichen, kommt man nicht umhin, der K.I. Vorteile zu geben, sie also cheaten zu lassen.
    Aber natürlich darf und muss man darüber diskutieren, wie weit diese Cheaterei gehen darf. Mein Lieblingsbeispiel hierzu ist Anno 1701, wo die Cheaterei so weit ging, dass ganze Gamemechaniken damit außer Kraft gesetzt wurden.


    P.S.: Ich sehe in Deinem Posting nirgends eine Unterstellung, sondern empfinde es als erfrischenden, sachlichen, argumentativen Austausch. So sollte eine Diskussion aussehen
    gez.: Das einzig wahre Bier

    Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, nicht jedoch für das, was andere hinein interpretieren (wollen)!

  7. #67
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.153
    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    Es gibt nur eine Hand voll Informationen, interessant wie viele Leute jetzt schon wissen dass es alles weniger toll als X wird. Wobei das ja nicht wirklich etwas neues ist hier...
    Die Leute wissen es nicht, sie prognostizieren. Und einige Vorhersagen befürchten Mängel ("weniger toll als X).
    Ich vermute, diese Vorhersagen beruhen auf Erfahrungen mit vorherigen Addons und Patches.
    So sage ich voraus, dass auch das Addon Patches brauchen wird. Call me Miesmacher.


    Zitat Zitat von slowcar Beitrag anzeigen
    An die Sorensen-Aussagen musste ich auch gleich denken, habe aber Hoffnung ...
    Leute wissen, slowcar hofft.


    Dunkle Zeitalter sollen ja eine größere Chance bieten, dass man Städte verliert. Kann positiv sein.
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddygame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka Vize



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  8. #68
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.153
    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    Ich sehe das nach wie vor als Eingeständnis, dass man einerseits die K.I. nicht besser hinbekommt und andererseits nocht mehr auf den casual gamer abzielt. Man bedenke hierbei vor allem die Aussagen, dass goldene Zeitalter nachfolgende GA schwerer und dunkle Zeitalter dafür leichter machen. Umgekehrt genauso. Sprich: Ein guter Spieler wird sehr viel eher in frühen Phasen ein GA haben, also zu einer Zeit, in der es noch nicht viel nützt, und wird es dafür umso schwerer haben, später noch GAs zu erhalten. Möglicherweise wird er sogar hart dafür arbeiten müssen, dass er in den entscheidenden Phasen des Spiels nicht in ein dunkles Zeitalter fällt.
    Ich bewerte mein Spiel (ciV) als gelungen, wenn sich in meinen Städten Feiertage und Goldene Zeitalter abwechseln.
    Entweder wird in der einen Zeit in -Wachstum investiert oder eben in der anderen Zeit massiv gerüstet und gepusht.

    Bei cIV habe ich oft zu Beginn des GA militärrelevante Regierungssysteme (Feudalismus/Theokratie) eingeführt, dann viele Truppen rausgehauen und am Ende des GA in ein fortschrittlicheres Regierungssystem gewechselt.

    Gute Spieler haben mit DA, GA und HA mehr zu timen, schlechte(re) Spieler freuen sich über mehr Abwechslung.
    Und die Notfälle bewirken vielleicht, dass man in den letzten X Runden, in denen man sich zum Sieg klickt (wobei imho in civ6 X deutlich größer ist als in älteren civ-Varianten) aufgeschreckt wird und (doch) noch ein wenig Spannung hat.

    Wird die KI Gouverneure richtig einsetzen?
    Oder werden die wie so einige GI und Generäle das ganze Spiel sinnlos durch die Gegend ziehen?
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddygame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka Vize



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  9. #69
    Des Grafen Chefkritiker Avatar von Karlzberg
    Registriert seit
    08.01.08
    Beiträge
    3.059
    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Ich bewerte mein Spiel (ciV) als gelungen, wenn sich in meinen Städten Feiertage und Goldene Zeitalter abwechseln.
    Entweder wird in der einen Zeit in -Wachstum investiert oder eben in der anderen Zeit massiv gerüstet und gepusht.

    Bei cIV habe ich oft zu Beginn des GA militärrelevante Regierungssysteme (Feudalismus/Theokratie) eingeführt, dann viele Truppen rausgehauen und am Ende des GA in ein fortschrittlicheres Regierungssystem gewechselt.

    Gute Spieler haben mit DA, GA und HA mehr zu timen, schlechte(re) Spieler freuen sich über mehr Abwechslung.
    Und die Notfälle bewirken vielleicht, dass man in den letzten X Runden, in denen man sich zum Sieg klickt (wobei imho in civ6 X deutlich größer ist als in älteren civ-Varianten) aufgeschreckt wird und (doch) noch ein wenig Spannung hat.
    DA gab es in Civ 4 aber nicht und die GA funktionierten ganz anders. Im Prinzip hast Du es ja schon richtig beschrieben: Du hast Deine GA gezielt getimed. Im Addon zu Civ6 werden die GA oder DA beim Ära-Wechsel ausgelöst, d.h. du nicht wirklich viel Spielraum zum timen. Ob die GA neben dem Loyalitätsbonus überhaupt weitere Vorteile bringen, ist bis jetzt ja auch noch nicht bekannt, wenn ich mich nicht ganz täusche.

    Zitat Zitat von wileyc Beitrag anzeigen
    Wird die KI Gouverneure richtig einsetzen?
    Oder werden die wie so einige GI und Generäle das ganze Spiel sinnlos durch die Gegend ziehen?
    Ich vermute mal, dass die Gouverneure so eingesetzt werden, wie die Spione, folglich gar nicht über die Map ziehen können. Ein Zitat aus dem Gamestar-Bericht hierzu: "Besonders fies: Wir dürfen sie (die Diplomatin, eine der sieben unterschiedlichen Gouverneure, Anm.) sogar in Stadtstaaten mitten im Feindesland entsenden, um die gegnerische Treue von dort zu senken! Dann zählt sie außerdem als gleich eine ganze Handvoll Gesandter."
    gez.: Das einzig wahre Bier

    Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, nicht jedoch für das, was andere hinein interpretieren (wollen)!

  10. #70
    ChaosChemiker Avatar von wileyc
    Registriert seit
    03.03.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    13.153
    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    DA gab es in Civ 4 aber nicht und die GA funktionierten ganz anders. Im Prinzip hast Du es ja schon richtig beschrieben: Du hast Deine GA gezielt getimed. Im Addon zu Civ6 werden die GA oder DA beim Ära-Wechsel ausgelöst, d.h. du nicht wirklich viel Spielraum zum timen. Ob die GA neben dem Loyalitätsbonus überhaupt weitere Vorteile bringen, ist bis jetzt ja auch noch nicht bekannt, wenn ich mich nicht ganz täusche.
    Das ist für mich ja eine der wichtigen Unbekannten. Wie lange ist so ein DA/GA/HA.
    z.B. das ganze Mittelalter DA und die ganze Reni HA, das Industriezeitaler normal und die Moderne ???

    Für den Eintritt in diese Zeitalter hat man in civ6 sogar 2 Bäume, sonst ja nur den Forschungsbaum.
    Durch Spitzenforschung kommt man schnell(er) ins nächste Zeitalter, durch Breitenforschung bleibt man lange in einem Zeitalter.
    z.B. in ciV: ein langes Mittelalter, um möglichst günstig viele -Gebäude zu bauen aber ein kurzes Industriezeitalter, da man wegen Mangel an Kohle dennoch schnell zu den Ideologien will.


    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal, dass die Gouverneure so eingesetzt werden, wie die Spione, folglich gar nicht über die Map ziehen können. Ein Zitat aus dem Gamestar-Bericht hierzu: "Besonders fies: Wir dürfen sie (die Diplomatin, eine der sieben unterschiedlichen Gouverneure, Anm.) sogar in Stadtstaaten mitten im Feindesland entsenden, um die gegnerische Treue von dort zu senken! Dann zählt sie außerdem als gleich eine ganze Handvoll Gesandter."
    Tja man weiß es noch nicht.
    Prinzipiell finde ich die Gouverneure gut, da sie anscheinend Reiche mit wenig Städten stärken gegen ICS-civs
    Dazu ein weiterer Bezirk (Regierung?) den man dann wohl in der Hauptstadt baut.
    Lieber viele Govs oder weniger mit mehr Beförderungen.
    Das muss man erstmal selber gut nutzen können. Was die KI damit macht ist ja zunächst eher zweitrangig.
    Hämischer Story-Quälgeist
    Kartenfrickler (254er/258er)


    PBEM
    Achtung Spoiler:

    225/Full Diplo/Schoschonen Letzter

    229/ingame Diplo/Mongolen Sieg

    231/Buddygame/Venice&Rom Vize

    232/Full Diplo/Kelten Königsmacher

    235/Duell/Polen Sieg
    248/Babylon Weltraumsieg

    249/Buddygame/Hunnen&Indonesien

    259/Team/Inka Vize



    "Du gewinnst oder verlierst - und der Unterschied ist nur ein Wimpernschlag.“
    „Wenn du Regeln brichst wird man sich an Dich erinnern

    Douglas Mc Arthur

  11. #71
    Registrierter Benutzer Avatar von HannesJo
    Registriert seit
    29.01.17
    Beiträge
    156
    Zitat Zitat von Karlzberg Beitrag anzeigen
    Das ist doch wieder alles nur Interpretation. Es ist nicht meine Schuld, wenn sich gewisse Personen von jeder Kritik sofort angegriffen fühlen. Hier auch NOCHMAL der Verweis auf den zweiten Satz meiner Signatur.
    Und auch nochmal der Hinweis auf die von mir gelobten Features, wo ich genau das sage, was Du mir hier abzusprechen versuchst.
    Dass ich die Aussage mit dem Bug im Werbethread als lächerlich bezeichnete, hatte seine Gründe und lag nicht zuletzt auch darin begründet, dass der entsprechende Einwand unsachlich beleidigend in den Thread gerotzt wurde.

    Übrigens bezeichne ich nicht Deine Kritik an meiner Person als ad hominem, sondern den Zusammenhang mit meiner Sachkritik. Wir können gerne eine Grundsatzdiskussion über meine Person führen, aber nicht in Themen und nicht nach Beiträgen, die nichts mit meiner Person zu tun haben! Entweder, Du widerlegst meine Argumente mit eigenen, sachbezogenen Argumenten, oder Du lässt es bleiben. Meine Argumente mit Angriffen auf meine Person widerlegen zu wollen, ist unsauber und nur scheinbar ein Argument.
    Natürlich, alles ist immer irgendwo nur Interpretation. Und ich mag dir sagen, dass du hier meine Kritik völlig falsch interpretierst (hier dann meinerseits der Verweis auf den zweiten Satz in deiner Signatur). Beginnend damit, das ich gar nicht deine Person kritisiere, sondern lediglich den Grundtenor vieler deiner Beiträge. Dass ich darüber diskutieren wollte ist die nächste Fehlinterpretation deinerseits, wodurch du erst eine Diskussion daraus gemacht hast. Ich dachte mir lediglich, ich lass einfach mal meine Kritik dazu da, was du dann damit machst ist dein Bier. Ignorieren oder zur Kenntnis nehmen, beides okay. Allerdings besteht deine Reaktion nur in genau den von mir kritisierten Arten von Antworten, die sich im Großteil übrigens 1:1 so auf deinen eigenen jeweiligen Beitrag ummünzen lassen, was ich nebenbei bemerkt recht witzig finde. Jedenfalls wollte ich dich nicht persönlich angreifen, aber entschuldigen muss ich mich wohl nicht, denn du bist ja, wie du selbst sagst, selbst dafür verantwortlich, was du aus dem von mir Geschriebenen herausliest. Ich entschuldige mich aber, dass ich mich habe ins Off-Topic mitreißen lassen. In meinem ersten Beitrag war der Anteil an Off-Topic denke ich noch vertretbar.

    Das wollte ich nur noch gesagt haben, eine ausufernde Diskussion ist jedenfalls nicht mein Ziel. Peace

  12. #72
    Registrierter Benutzer Avatar von Walther
    Registriert seit
    04.12.05
    Beiträge
    7.297
    Eine neue Ansammlung an Bugs. Abwarten und Teetrinken und dann nach einer Verkaufsaktion im Sommer die Bugs begutachten.

  13. #73
    Des Grafen Chefkritiker Avatar von Karlzberg
    Registriert seit
    08.01.08
    Beiträge
    3.059
    Entschuldigung, HannesJo, war natürlich mein Fehler, dass ich annahm, dass es Dir um etwas anderes ging, als mich mit Falschdarstellungen zu diskreditieren und dass ich annahm, Du könntest auch nur annähernd an einer fairen Gegendarstellung interessiert sein.

    Worf: Schön, dass ihr das geklärt habt, jetzt kann es Ontopic wieder weitergehen.
    Geändert von Worf der Große (29. November 2017 um 23:13 Uhr)
    gez.: Das einzig wahre Bier

    Ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, nicht jedoch für das, was andere hinein interpretieren (wollen)!

  14. #74
    ein gewinner! Avatar von Jesus
    Registriert seit
    22.03.13
    Ort
    von welt
    Beiträge
    641
    Dann werde ich mir wohl auch endlich Civ 6 zulegen. Freue mich schon, Civ 5 geht langsam die Luft aus.
    avoir honte

  15. #75
    Klingone Avatar von Worf der Große
    Registriert seit
    18.01.03
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    31.290
    Zitat Zitat von Dr. Lloyd Beitrag anzeigen
    Allein das erste Add-on zu Civ5, Gods & Kings, hat das gesamte Spiel umgebaut. [...]
    Ich habe damals zusammen mit Worf und noch manch anderen Unterstützern die ganzen Daten in die CivWiki eingepflegt. Das war eine Riesenarbeit. Da muss das erste Add-on zu Civ6 erst noch zeigen, dass es an diese Fülle an Neuerungen heranreichen kann. Und bislang sehe ich das nicht.
    Ja, da war da damals viel zu tun!

    Eine Bewertung will ich nicht weiter abgeben, aber man wird es vergleichen können:
    https://civ-wiki.de/wiki/Gods_%26_Kings_(Civ5)

    "Der Kopf ist Rund um auch in andere Richtungen denken zu können"

Seite 5 von 39 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •