Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 76 bis 90 von 252

Thema: [Die Sims: MA] Arlonia, das Bollwerk der Helden

  1. #76
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Am nächsten Morgen/Abend geht es ihr nicht besser. Es wäre so leicht, wenn sie einfach sagen könnte: "Das war eine blöde Sache und irgendwie ein Fehler von uns beiden, aber wenn Tev nicht will oder kann, dann bleibt es halt dabei", aber das kann sie nicht.

    Bild

    Sie wird erneut die Kneipe aufsuchen. Sollen Leute von ihr denken, was sie wollen, sie braucht eine klare Antwort. So...

    Bild

    ... entscheidet sie sich nach einem langen Blick in den Spiegel für etwas weniger Förmliches.

    Bild

    Ein letzter Blick sagt ihr: Sie sieht zum Anbeißen aus.

    Bild

    Wird schon werden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  2. #77
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    All diese Vorbereitungen nehmen Zeit in Anspruch und so ist es Nacht, als sie endlich aufbricht. Tev ist dort... und beachtet sie nicht.

    Bild

    Avastyn versucht, eins mit der Menge zu werden, sie tanzt und gibt sich extatisch, doch...

    Bild

    ... die Einsamkeit und die Scham verbleiben. Da steht plötzlich Sirvai vor ihr.

    Bild

    Diese sucht das Gespräch. Avastyn sehe gut aus. Sie sei überrascht, sie hier zu sehen. Gehe es ihr gut?
    Die Zauberin will nicht reden, nicht hier, nicht jetzt, vielleicht überhaupt nicht. So antwortet sie flach. Sie brauche etwas Abwechslung von den Büchern und sie sei in letzter Zeit überhaupt ein wenig komisch, aber kein Grund zur Beunruhigung.

    Bild

    Sie werden nicht lange sprechen, irgendetwas steht zwischen ihnen. Ob Sirvai etwas ahnt oder es gar schon weiß? Nein, denkt Avastyn, das ist es nicht. Aber sie ist irgendwie komisch. Was sie wohl hier treibt?

    Bild

    Große Schwester? Ach, sie braucht so dringend einen freien Kopf.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  3. #78
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Die Kneipe leert sich. Sirvai ist fort, Tev ist fort und sie ist so verzweifelt, dass sie das Fass anlacht.

    Bild

    Sie wartet auf Tevs Rückkehr, doch zuvor ist sie ganz allein.

    Bild

    Da schwingt sie ihren Zauberstab und verwandelt den öffentlichen Teil der Kneipe in einen ganz anderen Ort. Sie denkt an Sirvai und die angenehme Ruhe ihrer Klinik, diese möchte sie treffen. Sie denkt nicht an ihren Betonturm.

    Bild

    Schließlich setzt sie sich und würfelt gegen sich selbst, ehe...

    Bild

    ... sich die Erkenntnis nicht mehr unterdrücken lässt: Tev ging nicht mal eben nach der Post sehen, Tev weicht ihr aus.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  4. #79
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Mechanisch verrichtet sie in ihrem Betonturm ihre Arbeit...

    Bild

    ... und kümmert sich um den Bruder ihrer Großen Schwester,...

    Bild

    ... doch sie denkt nur an den Abend. Sie glaubt ja nicht daran, dass es noch etwas wird, aber sie möchte zumindest noch Tevs Reaktion auf ihre Umgestaltung mitnehmen.

    Bild

    Die bekommt sie. Mit einem starren Blick auf ihr betritt Tev die Bühne...

    Bild

    ... und es ist, als gäbe es nur sie zwei.

    Bild

    Dann...
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  5. #80
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    ... tritt er von der Bühne und spricht kurz mit ihr,...

    Bild

    ... ehe er sie einfach stehen lässt.

    Bild

    Sie setzt sich und wartet,...

    Bild

    ... ohne dass noch etwas passiert. Sie ruft mit einem Zauber Musik in ihren Kopf...

    Bild

    ... und meditiert schließlich.

    Bild

    Die Leute sehen sie skeptisch an. An diesem Tag kehrt sie nicht in ihren Turm zurück.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  6. #81
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Sie frühstückt noch in der leeren Kneipe...

    Bild

    ... und tritt dann den Heimweg an. Im nächsten Augenblick steht sie Tev gegenüber.

    Bild

    Da wird alles ganz anders. Tev ist so viel ruhiger und liebevoller als die letzten Male, nimmt sie in den Arm und flüstert ihr zu, dass sie eine wundervolle Frau sei und für ihn ein Traum wahr werden würde, wenn sie es miteinander versuchten. Er bräuchte nur Zeit...

    Bild

    ..., das wäre alles.

    Bild

    Dann müsse er weiter.

    Bild

    Avastyn sieht ihm nach.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  7. #82
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Während Arlon auf dem Königsballfeld siegt und davon stolz seiner Schwester berichtet, kämpft Avastyn auf die eine oder andere Weise mit ihren Träumen.

    Bild

    Er taucht bei ihr auf, um erneut um Hilfe zu bitten, sie fertigt ihn schnell ab,...

    Bild

    ... erwartet sie doch Besuch. Da erscheint Tev, noch ehe sie ihren kritischen Blick auf ihre Garderobe abschließen konnte.

    Bild

    Er dreht sich um und geht. Diesmal rennt sie ihn nach und holt ihn auf der Felsbrücke ein.

    Bild

    Tev blickt sie jedoch nur unergründlich an und lässt sie erneut stehen.

    Bild

    So müde. Sie ist so müde.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  8. #83
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Da braut sie Arlon einen Schutz für den Trinkwettbewerb und richtet sich eine Schmiede ein. Dann...

    Bild

    ... brechen erneut meine Bilder ab.
    Wie dem auch sei: Weil ich zuviel Zeit damit verbrachte, Avastyns erste Schmiedeschritte zu überwachen (sie erfüllt ihre Mission nur knapp), scheitert Arlon am Krug, was bei einem "zwei von drei" aber nichts ausmacht. Da sie zeitlich bereits ziemlich weit hinterherhingen, hastet Arlon zum finalen Zweikampf und fährt einen schnellen Erfolg ein. So gilt die Mission als bestanden.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  9. #84
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Ich könnte nun weitere Helden einladen, doch da mir keine legendäre Mission offen steht, möchte ich einen Umweg gehen. Ich kann nämlich dieses Territorium einsammeln und die Kosten für Helden insgesamt verringern.

    Bild

    Es bedarf dazu nur jemanden, der dieses Waldreich von einer Eichhörnchenplage befreit.

    Bild

    Elianne, du magst doch sicher.

    Bild

    Das freut mich. Viel Erfolg.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  10. #85
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Zu dieser Zeit steht Elianne vor einer Entscheidung. Sie, die besiegte, gedemütigte und von der Jagd bedrohte Fürstin, sitzt inmitten eines Reiches voller fremder Volksangehöriger, die von einer Elfenzauberin angeführt werden. Sollte sie nun dieser Zauberin ihre Treue versprechen, sich an sie anlehnen und sich zu ihren Füßen winden? Nein, das wäre unwürdig. Sollte sie stattdessen versuchen, deren Untertanen zu umschmeicheln und diese dazu zu bringen, eine Elfenzauberin gegen eine andere zu ersetzen? Der Gedanke widert sie förmlich an. Also bleibt wohl nur eines: Sie muss ihre Möglichkeiten abklopfen und eine eigene Position aufbauen. Sie wird sich der Frage, ob sie kämpfen oder kriechen soll, erst stellen, wenn sie muss.

    Bild

    Aus diesem Grund bemüht sie sich selbst um das Territorium. (In der Welt Taekaer handelt es sich wohl um eine Elfengemeinde.)

    Bild

    Am Ende des Palastes erhielt sie einen Raum. Dieser...

    Bild

    ... besteht wie der ganze Palast aus Holz, doch das heißt nicht, dass sie sich im öffentlichen...

    Bild

    ... wie im privaten Bereich nicht um Stil bemüht.

    Bild

    Ihre Kasse setzt ihr jedoch enge Grenzen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  11. #86
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Sie hat ehrgeizige Ziele, doch für den Moment...

    Bild

    ... muss sie kleine Schritte gehen. Sie braucht etwas zu essen, also geht sie jagen.
    Es endet blutig.

    Bild

    Zum Glück im Unglück bietet es ihr den Vorwand, bei der Schamanin vorbeizuschauen. Diese wirkte nett und einflussreich, also wäre es hilfreich für sie, sich mit ihr gut zu stellen. Tatsächlich...

    Bild

    ... nimmt diese sich Zeit für sie.

    Bild

    Da gibt sie dem Impuls einfach nach: "Danke für deine Hilfe. Würdest du mit mir auf die Jagd gehen?"

    Bild

    Das überrascht die Schamanin. Elianne sieht, dass diese mit sich ringt, sich dann aber einen Ruck gibt und sagt: "Klar, warum nicht?"
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  12. #87
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Später wandert der Blick der elfischen Kriegerzauberin vom leeren Thron zum Abbild Eliannes. Ja, die Frage entsprang dem Nichts, doch der sich formende Plan gefällt ihr. Sie mag die Aussicht auf gemeinsame Erfahrungen mit Großen des Ortes und sie mag besonders daran, dass diese Erfahrungen unter ihrer Führung stattfinden werden. Das wird die Fremden optimalerweise daran gewöhnen, ihrer leitenden Hand zu folgen.

    Bild

    Der Bruder der Schamanin stand diesem Ort zu dessen Anfängen als Häuptling vor, was ihn zum nächsten Kandidaten werden lässt. Sie findet ihn in der Schenke.

    Bild

    Die Elfe nahm an, dass es ihr leichter fallen würde, doch zu ihrem Glück gibt er nach, bevor ihr die seichten Themen ausgehen. Er muss gespürt haben, dass sie ihm keinerlei Interesse entgegen brachte, doch letztlich konnte er einen Ausflug mit seiner Schwester nicht einfach ablehnen.

    Bild

    Währenddessen blickte sie immer wieder zu der Goldelfen-Mischlings-Bardin, die über ihr spielte und die ihrerseits sie nicht aus den Augen ließ. Sie kennt sie nicht, doch sie spürt deutlich deren innbrünstige und kompromisslose Entschlossenheit, die sie weder ignorieren kann noch sollte. So spricht sie sie direkt nach dem Ende ihres Vortrags an.

    Bild

    Schnell stellt sie fest: Sie mag die Bardin. Diese ist wie sie eine Elfe unter Wilden, ist sich dessen völlig bewusst und hat eine herrlich spöttische Art, damit umzugehen.

    Bild

    Ohne lange zu überlegen, nimmt sie sie mit. Damit ist ihre Gesellschaft komplett.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  13. #88
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Da wurde es spät und auf dem Weg zu ihrem Zimmer läuft ihr die Herrscherin über den Weg. Es ist ein blöder Zufall, da sie wohl beide einen langen Tag hatten und ihr auch die Lust fehlt, doch wie es die Höflichkeit gebietet und ihr Plan verlangt, wechseln sie einige Worte.

    Bild

    Es kostet sie Überwindung. Es beschämt sie, wenn sie daran zurückdenkt, wie ihr die Zauberin in Nechoria erschien - ihr leuchteten die Augen für die große Heldin. Nun fragt sie sich: Lag das an ihrer Verzweiflung oder schliff sie Arlonia wirklich ab?
    Da fragt sie: "Lust auf ein Spielchen?"

    Bild

    Die Herrscherin möchte nicht, das sieht die Elfe deutlich, doch sie lässt sich darauf ein, um die Partie letztlich abzubrechen. Dann meditiert sie, so als sei sie allein.

    Bild

    Was immer sie davon halten mag, sie schüttelt den Kopf und verbietet es sich. Dann sieht sie den nagelneuen Schreibtisch und beschließt, sich vor dem Schlafengehen noch ein wenig in die Zahlen des Reiches einzuarbeiten.

    Bild

    Da taucht plötzlich der Mischling auf und verzaubert sie.

    Bild

    Es geht so schnell, dass sie gar nicht genau mitbekommt, was geschieht. Sie stellt nur fest: Ihr fehlt nichts. Wurde sie etwa geheilt?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  14. #89
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Sie setzt sich noch einmal an die Arbeit, doch ihr Kopf ist nicht frei und die Müdigkeit lässt sie nicht los.

    Bild

    Als sie am nächsten Morgen endlich bei ihrer Gesellschaft auftaucht, brach der Tag schon lange an. Ihre Gefährten warteten jedoch auf sie und legten sich sogar einheitliche Kleidung zu, sehr schön.

    Bild

    Es endet gut und schlecht: Sie erkennt, dass sie die Eichhörnchenplage nicht mal eben schnell überwinden kann, aber darum ging es ja auch eigentlich nicht.

    Bild

    Ihe Gruppe kommt zur Nachbereitung in der Klinik zusammen...

    Bild

    ... und behält die Uniformen an.

    Bild

    (Ob Sirvai bewusst ist, dass ihre Mutter bereits so eine Uniform trug? Je mehr Details sie kennen würde, desto weniger würde es ihr gefallen.)
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

  15. #90
    Auf dem Papier
    Registriert seit
    04.06.05
    Beiträge
    27.337
    Da sieht sie, dass das Mischblut bei den Büchern weilt und gibt sich einen Ruck: Wenn sie sie wirklich heilte, dann wäre es dumm, sich nicht mit ein wenig Aufmerksamkeit zu bedanken. So spricht sie sie an.

    Bild

    Es überrascht sie, dass es sich als angenehme Erfahrung erweist. Sie erfährt zwar nicht, wozu der Zauber diente, doch als sie feststellen, dass sie beide die Stadt Vesk nicht mögen, ist der Bann gebrochen. Erst als deren neuer Papagei nach Zuwendung verlangt, endet das Gespräch.

    Bild

    Diesen Papagei gibt es wirklich, auch über ihn redeten sie.

    Bild

    Als sie letztlich nach Hause zurückkehrt, findet sie, dass sie zufrieden sein kann. Sie kommt an und Dinge laufen.

    Bild

    Ein Spiegel, eine Spieluhr und ein ebenfalls toller Schreibtisch erweitern derweil ihre Ausstattung.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    With a rope around my neck
    I fight the demons in my head

Seite 6 von 17 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •