Seite 50 von 50 ErsteErste ... 404647484950
Ergebnis 736 bis 743 von 743

Thema: [GK] Diplomatische Mitteilungen

  1. #736
    Holz? Marmor! Avatar von Don Armigo
    Registriert seit
    26.03.09
    Ort
    Neuschwanstein
    Beiträge
    16.329
    Nach eingehender Betrachtung des Problems Folgt der König der einstimmigen Empfehlung des Kronrats. Er hat sich für ein EMBARGO gegen den Dogenmörder entschieden.

    Heimtückischer Mord außerhalb jeden Rechts ist eine Schande für ganz Theresch, das kann man so nicht hinnehmen.
    Geändert von Don Armigo (21. April 2018 um 00:16 Uhr)
    Mal wieder Lust auf ein richtiges mittelalterliches Gemetzel??- dann bist du hier richtig!
    Bayern träumt von Märchenschlössern, bringst du deinen Traum ein?
    Zitat Zitat von Azrael
    Wie sagte schon der alte Fritz? "Sachsen ist wie ein Mehlsack, egal wie oft man draufschlägt, es kommt immer noch etwas heraus."
    Zitat Zitat von Jon Snow Beitrag anzeigen
    :schwaerm: Und Don hat ja schon gesagt, dass Feuer/Ordnung zu ihm passen würde, noch bevor das Reich sich dazu auch noch als fundamentalistisch-militaristische Theokratie entpuppt hat. :p

  2. #737
    Russische Trollfabrik Avatar von Nahoïmi
    Registriert seit
    25.08.17
    Beiträge
    2.797
    Bild

    Mitteilung Qor-Alad

    Qor-Alad verkündet den Überblick verloren zu haben, wer denn nun grade Doraea führt. Weder kann Sacricul, der grade wohl die meisten zusammenhängenden Flächen hält, noch kann der Tyrann, der durch einen Militärputsch sowie einer Blutnacht versucht die Macht an sich zu reißen und die republikanische Tradition Doraeas mit Füßen tritt, noch kann der Adel, der grade die republikanischen Werte in Doraea zu verteidigen versucht, aber bereits mit dem alten Großdogen gebrochen hat und grundsätzliche Kritik an der Fremdherrschaft aus Aleija geäußert hat, wohl grade die Staatsführung für sich beanspruchen.
    In dieser Situation erteilen Wir eine klare Absage an all jene Stimmen, die ein Embargo oder zuletzt gar einen Truppeneinsatz gefordert haben. Man wird, falls nötig, alles tun um den Turmglauben zu verteidigen, jedoch würden diese Maßnahmen in diesem Moment nur zu weiterem Chaos führen und die leidende Bevölkerung Doraeas weiter quälen.
    Wir blicken nun gebannt auf die Dogenwahl in Aleija, da, wenn Wir das richtig verstanden haben, ohnehin niemand im Seebund wirklich erwägt die Großdogenherrschaft Aleijas zu gefährden, und wünschen dem Wahlsieger einen klaren Kopf und eine ruhige Hand bei der Beseitigung des gegenwärtigen Irrsinns.
    Wir können nur hoffen, dass wer auch immer demnächst im Seebund und in Doraea regiert, nicht die massiven Fehler der Vorgänger wiederholt.

    Des Weiteren geben Wir bekannt, dass ein Gefangenenaustausch mit Sacricul durchgeführt wird und man in Qor-Alad gerne alle Flüchtlinge aufnimmt, die einfach nur vor den anarchischen Zuständen in Doraea flüchten wollen. Sacricul hat Uns bereits zugesichert Flüchtlinge unbehelligt durch sein Gebiet ziehen zu lassen.
    Uns ist bewusst, dass diese Absprache mit einem Ketzer auch Kritik nach sich ziehen wird, Wir konnten allerdings nicht weiter tatenlos dabei zusehen, wie die Bevölkerung zwischen den Intrigen der Herrscher weiter bluten muss.

    Gez.

    Alexis, Großfürst von Qor-Alad
    Zitat Zitat von Bassewitz
    Oh gewaltiger Weiser, Licht der Wahrheit, großer Lehrer! :meister:

  3. #738
    Krrrretzzzsh-Retzzzzzsssh Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Aleija / Iriq
    Beiträge
    21.037
    Freie Republik Doraea

    Schwere Zeiten sind angebrochen. In Doraea-Stadt hat eine kleine, gewaltbereite Minderheit die Macht an sich gerissen und die Ideale der Republik in den Staub getreten. Als letztes tüchtiges Ratsmitglied fällt die Staatsgewalt zu meinen Bedauern an mich. Nie strebte ich nach weltlicher Macht doch die Werte und Gesetze der Republik zu schützen und nicht den Mördern in Doraea zu erlassen hat momentan Priorität um Ordnung zu schaffen die den wahren Glauben nährt. Ich rufe meine Mitdogen des Seebundes auf militärische Hilfe zu entsenden um für einen Grundwert der Republik, nämlich der legitimen und ordentlichen Wahl einzustehen und ihn zu verteidigen. Wer behauptet die Wahl sei rechtens glaubt nicht an die Republik. Mitglieder der Republik, horcht auf:

    Wir ersuchen den Dogen von Aleija um Hilfe.
    Wir ersuchen den Dogen von Ghand um Hilfe.
    Wir ersuchen den König von Ekot-Emer um Hilfe.
    Wir ersuchen den Dogen von Cauros um Hilfe.
    Wir ersuchen die freie Sturminsel Erkad um Hilfe.

    Werden die Mitglieder der Republik diesen Rechtsbruch dulden oder dabei helfen einen ordentlich gewählten Dogen zu etablieren?

    Hinweg bemerken wir, dass es traurig ist zu sehen wie das Land augenblicklich im Chaos versinkt nachdem man sich auf einen Wächter der Ordnung beruft. Ganz offensichtlich war hier die Hoffnung, dass dieser Wächter noch lebt auf keine realen Wächtersichtung zurückführbar. Wie könnte sie auch, die Wächter sind tot. Öffnet die Augen, turmtreue Doraeas. Kann dies das Werk eines Wächters der Ordnung sein? Hört in euch hinein und schaut aufs Land.

    Weiterhin verzichtet die Republik Doraea auf jegliche Ansprüche Erkads und gewährt die Autonomie. Der Gefangenenaustausch mit Qor-Alad und Lardissa wird ersucht bzw. bestätigt.

    In meiner momentanen Funktion als rechtlich legitimierter Doge Doraeas,

    Sacricul.

    E: Wappen auf Wunsch entfernt.
    Geändert von Baldri (21. April 2018 um 10:57 Uhr)

  4. #739
    Krrrretzzzsh-Retzzzzzsssh Avatar von Baldri
    Registriert seit
    15.11.08
    Ort
    Aleija / Iriq
    Beiträge
    21.037
    Doraea

    Um Missverständnissen zu begegnen möchten wir nun nachträglich versichern, dass ich mich nur als Interimsdoge verstehe. Nach dem Krieg lege ich dieses Amt nieder, möchte ich momentan doch nur die Menschen davor schützen verbrannt zu werden. Auch aus dem Rat trete ich in jenem Falle aus. Diese weltlichen Machtpositionen sollen von Menschen besetzt werden die dazu bestimmt sind, wie ich dazu bestimmt bin die Geistlichkeit voranzubringen.

    Sacricul.

  5. #740
    The truly King Avatar von Käsbert
    Registriert seit
    02.02.17
    Beiträge
    2.554

    Mitteilung der Republik Cauros
    Bild

    Die Lage bei unserem südlichen Nachbarn bedrückt uns.
    Über die Rechtmäßigkeit der Herrschaft des aktuellen Dogen mittels einer Wahl konnten wir uns bisher leider kein Bild machen. Zu viele Gerüchte, zu wenige Zeugen gibt es.

    Die Äußerungen Sarriculs als selbsternannter “Doge“ stimmen jedoch keinesfalls. Nur weil er unter der gestürzten Regierung eine wichtige Position inne hatte legitimiert dies nicht einen Herrschaftsanspruch, den er wohl seiner Meinung nach hat.
    “Ein Doge wird gewählt. Jedoch nur von den Einwohnern ihrer Länder die Aufgrund ihres Adelsstandes oder ihres Reichtums dazu berechtigt sind.“, so lautet das vorbruchige Gesetz.
    Es sollte klar sein, dass bei Ableben eines Dogen nicht einfach ein bisher hohes Ratsmitglied die Herrschaft an sich reißt zumal wohl noch weitere leben, dazu noch scheinheilig behauptend “nie danach zu streben“ und dann auch noch selbst Dekrete verkündend.

    Man fragt sich, wie einer fordern kann einen ordentlich gewählten Dogen zu etablieren (namentlich sich selbst), obwohl er gleichzeitig selbst sagt, dass er von niemandem gewählt wurde.
    All that is gold does not glitter,
    Not all those who wander are lost;
    The old that is strong does not wither,
    Deep roots are not reached by the frost.

  6. #741
    The truly King Avatar von Käsbert
    Registriert seit
    02.02.17
    Beiträge
    2.554
    Zitat Zitat von Baldri Beitrag anzeigen
    Doraea

    Um Missverständnissen zu begegnen möchten wir nun nachträglich versichern, dass ich mich nur als Interimsdoge verstehe. Nach dem Krieg lege ich dieses Amt nieder, möchte ich momentan doch nur die Menschen davor schützen verbrannt zu werden. Auch aus dem Rat trete ich in jenem Falle aus. Diese weltlichen Machtpositionen sollen von Menschen besetzt werden die dazu bestimmt sind, wie ich dazu bestimmt bin die Geistlichkeit voranzubringen.

    Sacricul.
    Mitteilung der Caurosischen Post im Namen des allgemeinen Nordthreshischen Nachrichtenübermittlungswesens:

    Nachrichten aus dem Ausland brauchen in der Regel einige Tage bis sie in den anderen Ländern ankommen. Dies ist auch hier der Fall.

    (Für alle anderen): Crosspost
    @BJ: ich hoffe du handhabst es entsprechend so.
    All that is gold does not glitter,
    Not all those who wander are lost;
    The old that is strong does not wither,
    Deep roots are not reached by the frost.

  7. #742
    Allmächtiger Kindkaiser Avatar von Oberst Klink
    Registriert seit
    09.07.09
    Ort
    Pjöngjang
    Beiträge
    24.484

    Mitteilung Kaisertum

    Man teilt dem König und dem Volk von An Qalala mit, dass es keinen Grund mehr zur Sorge vor Plünderungen und Rachezügen gibt. Die Männer aus Ordom haben sich der kaiserlichen Streitmacht gegen Otwin angeschlossen und werden An Qalala in Frieden lassen. Wir betonen, das Königreich steht unter dem Schutz des Inneren Reichsfriedens.
    Geändert von Oberst Klink (Gestern um 14:04 Uhr)

  8. #743
    Provinzfürst Avatar von Bassewitz
    Registriert seit
    03.06.12
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    18.244
    Bild

    Die Reichsgrafschaft Cobár verurteilt die Taten des selbsternannten Dogen von Doraea Sacricul. Ein Feind der Kirche ist per se auch unser Feind.

    Der Seebund ist jetzt aufgerufen entschieden einzugreifen und endlich seine Zusage, den abtrünnigen Sacricul der Kirche auszuhändigen, einzuhalten.

    Die Übereinkunft von Qor-Alad mit Sacricul sehen wir grundsätzlich kritisch, da wir mit solchen Leuten keine Verhandlungen führen. Jedoch tut der Großfürst dies nur, um das Leben vieler unschuldiger Glaubensbrüder zu retten, welche andernfalls unter die Herrschaft des Häretikers gefallen wären. Diese Milde können wir durchaus nachvollziehen und hoffen, dass möglichst wenige Anhänger unseres wahren Glaubens unter diesem Bürgerkrieg leiden müssen.

    So Eho will, wird der Seebund schon bald eine geeinte Front wider die unnatürliche Sekte bilden und die Ketzerei auslöschen.
    Der beste Witz in Mecklenburg,
    Der Bassewitz soll gelten,
    Denn der half seinem Fürsten durch,
    Als Feinde ihn umstellten.
    Auch soll in seinem Silberschild
    Hinfort ein Eber springen,
    Und Ruhm soll ihm solch Wappenschild
    Noch bei den Enkeln bringen!

Seite 50 von 50 ErsteErste ... 404647484950

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •