Seite 22 von 22 ErsteErste ... 121819202122
Ergebnis 316 bis 327 von 327

Thema: PBEM - 264 - ein Frischling sucht Mitstreiter

  1. #316
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Kann ich am Wochenende reinhauen

  2. #317
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Wie gewünscht noch ein paar Bilderchen, die dokumentieren werden, dass ein zu Ende gespielter Sieg nur noch ein Frage von Runden war, je nachdem, wie schnell ich´s haben hätte wollen.

    Als erstes mein Schmuckstückchen:

    Bild

    Mit Petra natürlich eine Hammerstadt, gefolgt dann von der Inka-HS, die nächste Runde aus der Rebellion gekommen wäre und auch ordentlich Wunder gebaut hat.


    Die Demo:

    Bild

    Spricht, glaube ich, für sich ... im Kriegsfalle gegen die Amis muß man noch dazu sagen, dass weite 4 Zufriedenheit für Argnan flöten gegangen wären, und die Amis damit schon auf -11 runter wären. Zudem blieben ihm bei unmittelbaren Kriegseintritt ein Stadtstaat als Verbündeter, und 5 potentielle Stadtstaatenhandelspartner, die vorher Inkaverbündete waren .... mit ein paar Runden Frieden vorm Krieg dank Avantgarde der Demokratie hätte ich alle Stadtstaaten verbündet gehabt (Admiral hat im 267er gezeigt, wie´s geht ).


    Der Techbaum:

    Bild

    Ca. zwei Zeitalter Vorsprung, alle paar Runden hüpft ein GW aus einer Stadt, selbst wenn ich keine mit Religion kaufe. Militärisch waren fast alle Jäger upgegradet, die Hälfte der WK-Bomber bereits verbesserte Bomber und etwa 80-90% der Flotte auf dem neuesten Stand. Dabei eine Menge Zerstörer (hab ich wiley abgeschaut ), die auch den Krieg gegen die Inka entschieden haben. Meine Schlachtschiffe hatten zum größten Teil eine Reichweite von 4 Feldern ... auf U-Boote habe ich komplett verzichtet (Zerstörer plus Bomber sind ebensogut und flexibler). Argnan hat ja gegen Ende jede Menge U-Boote gebaut, von denen ich aber viele immer noch im Blickfeld eines Zerstörers drin und in Reichweite von Bombern habe.

    Amiland im Handelsbildschirm:

    Bild

    Im Kriegsfalle leere Kassen, wie gesagt kaum Stadtstaaten zum handeln, die einer nach dem andern flöten gehen würden. Dazu das Zufriedenheitsproblem ... der Krieg wäre schnell zu Ende gewesen, vor allem, wenn ich nur die Hauptstädte angegriffen hätte. Die Amis hatten Washington, die polnische und die Zulu-HS, ich die anderen (Marrakesh, Kelten- und Inka-HS).


    Der Wirtschaftsbildschirm gestaffelt nach Produktion:

    Bild

    Wie man sieht bin ich im Buildermodus ... wie eigentlich schon die letzten ca. 20 Runden, und lasse meine Bevölkerung sich vollfressen nach Raupenart (wie wiley wohl sagen würde).
    3 Inkastädte sind noch in Rebellion die zwei letzteroberten sowie noch eine Runde die Inka-HS (die ja auch zur Zeit der Einnahme stolze 35 Bürger hatte), die würde das Demoergebnis auch noch mal hochschnalzen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #318
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    9.603
    He He, uns alles nur weil ich dir beigesprungen bin.

    Der Kelte hatte aber auch einen furiosen Start.

  4. #319
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Als letztes mein Kernland ... die Flieger sind Jäger.

    Bild

    Etwaiiger Wald bereits abgeholzt, um mehr fressen zu können .. jede Menge Spezialisten in den Städten eingestellt, da Freiheit meine Ideologie ist und auch die Freiheitsstatue gebaut ist.
    Fast alle Frachter schippern gut geschützt Vancouver (ganz knapp nicht sichtbar im Bild direkt neben Valetta) und Valetta an (Lodsch ist unter Spionbeobachtung, falls sie Schiffe zur Jagd bauen wollten).




    Conclusio: Ein schönes Spiel mit viel Krieg für mich, in dem ich trotzdem auch schön buildern konnte immer mal wieder zwischendurch. Dankbar bin ich den Polen, die mir in der Frühphase gegen Kelten und Zulu zur Seite standen ... die umgekehrte Kriegserklärung Amilands gegen Polen hat auch mich überrascht, vor allem in der Perfektion in der dieser Krieg geführt wurde. Zu der Zeit war ich diplomatisch gebunden, und hätte den Polen nicht helfen können.

    Zum Zeitpunkt des Inkaangriffs auf die Amis, war das Polenthema eigentlich schon ziemlich durch (wie der Admiral wohl auch zugeben muß) ... aber diesmal war ich positiv überrascht aber auch verwundert, dass sich die Inka nicht mich als Ziel ausgesucht haben (da hatte ich grade noch ein paar Runden NAP mit den Amis), und wie Argnan mir damals mitgeteilt hat, wäre es ihm egal gewesen, gegen wen es weiter gehen hätte sollen .. Inka oder Marokko ... für ihn waren wir beide große Wutze, die gestoppt werden mußten. Also hat ihm Fry3k die Entscheidung abgenommen.

    Dann ging es nur mehr um upgraden und in Stellung bringen, um dann den finalen Schlag gegen das Kernland der Inkas führen zu können. Da wars auch noch haarig, weil die Inka´s ein paar Runden früher Zerstörer erforscht hatten .. ich glaube, Fry3k muß viel geflucht haben, dass ich ihm immer wieder die HS mit Schiffen zugestellt habe, damit kein Zerstörer fertig wird.

    Danke an alle Mitwirkenden ... hat viel Spass gemacht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  5. #320
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    9.603
    Jo, die Action in diesem Spiel war Klasse!

    Mein Fazit zu diesem Spiel:
    "Minuteman besiegen Fregatten"

  6. #321
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Zitat Zitat von Admiral G Beitrag anzeigen
    He He, uns alles nur weil ich dir beigesprungen bin.

    Der Kelte hatte aber auch einen furiosen Start.

    Habs grade noch erklärt ... und ja, anfangs ging der Kelte furchtbar ab, und es war ein heftiger Stellungskrieg, der äußerst zäh voran ging (mit Zitas und neu gebauter Frontstadt). Gerettet hat mich damals vor allem die schmale Landverbindung ... und Polens Hilfe.

  7. #322
    Dessertarier Avatar von Argnan
    Registriert seit
    16.02.06
    Ort
    Weißblau
    Beiträge
    7.610
    Zitat Zitat von Storm Beitrag anzeigen
    die umgekehrte Kriegserklärung Amilands gegen Polen hat auch mich überrascht, vor allem in der Perfektion in der dieser Krieg geführt wurde.
    Danke für die Blumen.

    Du hast wirklich gut gespielt. Ich fand das, was ich gesehen habe, durchaus beeindruckend. Und mir sogar die Ehre gelassen, die letzte Inkastadt zu erobern.
    Vis pacem, para bellum.

    Oder, in anderen Worten:
    Diplomatie besteht darin, den Hund solange zu streicheln, bis der Maulkorb fertig ist.

  8. #323
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Zitat Zitat von Argnan Beitrag anzeigen
    Und mir sogar die Ehre gelassen, die letzte Inkastadt zu erobern.
    War mir eine Freude.

  9. #324
    Singen Saufen Siegen Avatar von Admiral G
    Registriert seit
    24.11.08
    Ort
    Mechfabrik
    Beiträge
    9.603
    Insgesamt wirklich ein tolles Spiel.
    Gab es überhaupt etwas zu bemängeln?

  10. #325
    Registrierter Benutzer Avatar von Storm
    Registriert seit
    04.12.11
    Ort
    Vindobona
    Beiträge
    3.123
    Das müssten die sagen, die vorher rausgeflogen sind ... aber ich denke ... es war ein ziemlich ausgewogenes Spiel ... im Endeffekt hat mir die Diplomatie trotz Mittelposition den Arsch gerettet. Die Kelten gingen am Anfang ziemlich ab, was mir die Unterstützung der anderen brachte. Die Inkas haben sich ziemlich komplett rausgehalten, von ihrer Startposition her auch nachvollziehbar. Aber .. war eine gute Karte, denke ich. Gegen die Kelten hat mir einfach nur ein Forschungsvorsprung Richtung Fregatten geholfen. Vorher hatten wir ein ziemliches Patt.

  11. #326

  12. #327
    Registrierter Benutzer Avatar von Fry3k
    Registriert seit
    08.10.15
    Ort
    Ländle
    Beiträge
    534
    Tja, was soll ich sagen. Das war mein erstes PBEM wo ich tatsächlich reelle Chancen hatte auf den Sieg zu spielen. Am Anfang habe ich lange in Ruhe buildern können. Ich muss zugeben, dass ich die Stärke Marokkos im Endspiel verkannt habe und die Geographie mir einen Strich durch die Rechnung gemacht hat, da meine Flotte vom Ami-Kriegsschauplatz sehr lange zurück in mein Kernland gebraucht hat.
    Eigentlich hätte ich mir die polnischen Städte auf meinem Kontinent einverleiben sollen und gut wäre es gewesen, aber irgendwie spiele ich lieber mit Verbündeten als kleine Reiche platt zu machen. Am Anfang dachte ich, dass ich gemeinsam mit dem Admiral die Amis knacken kann, was spätestens dann vorbei war, als mir von der nahenden marokkanischen Flotte berichtet wurde. Von allen PBEMs ist dieses hier auf jeden Fall, dass in dem ich am meisten gelernt habe und trotz der Niederlage war es sehr unterhaltsam.
    CiVI PBEMs: 43
    CiV PBEMs (laufend/ausgeschieden): 279 - 275 - 271 - 268 - 265 - 258
    CiV PBEMs (beendet): 264 (3.) - 260 (3.) - 244 (DNF) - 242 (2.) - 238 (5.)
    CiV Stories: 275

Seite 22 von 22 ErsteErste ... 121819202122

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •