Seite 34 von 34 ErsteErste ... 243031323334
Ergebnis 496 bis 503 von 503

Thema: Die Herren der Stadt

  1. #496
    Registrierter Benutzer Avatar von Razor
    Registriert seit
    03.12.14
    Beiträge
    1.273
    Die Teilung der Einnahmen erfolgte soweit ich weiß doch nur, weil wir uns das Eintreiben nicht selbst leisten konnten/wollten. Das können wir jetzt problemlos. Unsere Beziehungen zum Bischof stehen gut und so wie mit den Soldaten wäre es ein guter Schritt Richtung Emanzipation eine triviale Steuer einzuführen, die gar nicht so recht auffällt. Ob es nun eine Bettensteuer oder dergleichen ist spielt ja keine Rolle. Das mit den Mieteinnahmen klingt zwar nett, ist aber was das Zahlenwerk angeht m.M.n. zu schwach.

    Ich finde 100 M Einnahmen im Jahr nicht sonderlichwenig um etwas zu bewegen und du hast selbst gesagt, dass der Rat genug Mittel hat. Wenn wir Händler mehr in den Taschen hätten könnten wir auch mehr bewegen. Bin mir nicht sicher was überhaupt noch ein Anreiz für mich sein sollte die Steuer zu bezahlen

    Edit: Nichts gegen einen starken und unabhängigen Rat. Aber warum auf unsere Kosten, wenn er doch schon selbst einwandfrei steht und läuft.

  2. #497
    Quecke im Herzen Avatar von maxim_e
    Registriert seit
    01.02.11
    Beiträge
    2.795
    Nach ein bisschen Nachdenken und dem Einwurf: Verwerft die genannten Werte bitte nochmal, ich muss da nochmal genauer drüber...

  3. #498
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    25.861
    Zitat Zitat von Razor Beitrag anzeigen
    Die Teilung der Einnahmen erfolgte soweit ich weiß doch nur, weil wir uns das Eintreiben nicht selbst leisten konnten/wollten. Das können wir jetzt problemlos. Unsere Beziehungen zum Bischof stehen gut und so wie mit den Soldaten wäre es ein guter Schritt Richtung Emanzipation eine triviale Steuer einzuführen, die gar nicht so recht auffällt. Ob es nun eine Bettensteuer oder dergleichen ist spielt ja keine Rolle.
    Dann sollte maxime da was zu sagen. Ich sehe es andersherum: Warum sollte der Bischof uns die Einnahmen zu 100% überlassen? Er weiß genau, wenn er auf seinen Anteil besteht, dann können wir nichts dagegen machen. Außerdem bleibt eben der Effekt, dass mehr Steuern die Wirtschaft belasten und der Rat an Ansehen bei der Bevölkerung verlieren wird. "die gar nicht so recht auffällt" ist nu wirklich kein Argument, wenn sie nicht auffällt, wird sie gar nicht erst bezahlt. Eine Bettensteuer würden die Vermieter 1:1 auf die Gäste umschlagen, folglich wird es weniger Übernachtungen geben und außerhalb der Stadt entstehen neue Mietwohnungen mit billigeren Übernachtungsmöglichkeiten.
    Das mit den Mieteinnahmen klingt zwar nett, ist aber was das Zahlenwerk angeht m.M.n. zu schwach.
    Ich hoffe er hat sich vertan, das Zahlenwerk ist unrealistisch.
    Ich finde 100 M Einnahmen im Jahr nicht sonderlichwenig um etwas zu bewegen
    Dann schau Dir mal an, was wir bisher ausgegeben haben. Das waren meistens mehr als 100 Mark.
    und du hast selbst gesagt, dass der Rat genug Mittel hat.
    Wo habe ich das gesagt? Mittel sind für mich im Übrigen die vorhandenen Mittel, nicht die Einnahmen.
    Wenn wir Händler mehr in den Taschen hätten könnten wir auch mehr bewegen. Bin mir nicht sicher was überhaupt noch ein Anreiz für mich sein sollte die Steuer zu bezahlen
    Wir machen als Händler momentan massive Gewinne, kaum mal unter 20%. Es ist mitnichten so, dass uns die Abgabe an den Rat daran hindert, weiter zu expandieren. Die Frage ist vielmehr: Wie sähen unsere Gewinne aus, wenn wir nicht bereits einen besseren Markt hätten und ab jetzt einen kleinen Hafen? Ist ja nicht so, dass die Abgaben an den Rat uns schaden. Die helfen uns im Gegenteil, "mehr zu bewegen".

    Edit: Nichts gegen einen starken und unabhängigen Rat. Aber warum auf unsere Kosten, wenn er doch schon selbst einwandfrei steht und läuft.
    Das sehe ich halt kompett anders und kann Deine Haltung so überhaupt nicht nachvollziehen. Die meisten Einnahmen des Rates kommen von uns, nicht von den Zöllen. "einwandfrei laufen" beschreibt den Zustand mit unseren Abgaben, nicht ohne sie. Der Rat setzt das Geld bisher so ein, dass wir gemeinsam davon was haben, deswegen ist es irreführend, hier von "auf unsere Kosten" zu schreiben, denn er arbeitet ebenso "zu unseren Gunsten". das sollte man der Fairnis halber schon beidseitig betrachen.

  4. #499
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    2.065
    Aber die Bettensteuer würde doch gar nicht die Bürger der Stadt, sondern reisende Händler und Fremde betreffen. Und die haben kaum eine andere Option, wenn sie duch unsere Gegend durch wollen, als sich ein Bett zu nehmen. Das wird die Preise auch nicht so stark erhöhen, als das alle Kaufmänner nun neue Routen planen um Lichtfurt zuumgehen. Es gibt ja auch keine Online-Reiseportale, bei denen man einen negativen Kommentar hinterlassen kann... wer dann schon vor den Toren der Stadt steht nimmt, was er bekommt.

  5. #500
    Quecke im Herzen Avatar von maxim_e
    Registriert seit
    01.02.11
    Beiträge
    2.795
    OK, die überarbeiteten Werte:

    Grundlage für ein Wohnhaus wäre erstmal ein Haus mit Platz für 20 Personen oder zwei Häuser für 50 Personen.

    Zu Kaufen ist momentan keines, der Bischof bietet euch da nichts an und alle anderen Häuser werden selbst bewohnt.

    Zunächst die Grundstückspreise: Außerhalb der Stadt (im Osten) kostet das Grundstück für ein Haus euch 50 Mark, am westlichen Ortsrand 125 Mark, in der Nähe des Domes 325 Mark, für zwei das jeweils doppelte.
    Die Baukosten wären 50 Mark für ein einzelnes Haus und 110 Mark für die zwei Häuser.

    An Mieteinnahmen wäre mit 2 Mark pro Jahr/pro 10 Leute zu rechnen für das Grundstück außerhalb, 5 Mark pro Jahr/pro 10 Personen für das am Ortsrand und 9 Mark pro Jahr/pro 10 Personen am Dom.


    Des weiteren möchte ich euch um Verständnis bitten, dass ich vermutlich am Mittwoch und auch bis zum darauf folgenden Sonntag nicht die Auswertung. Da ihr aber ohne festes Abgabedatum ja schlecht planen könnt setze ich mal den darauffolgenden Mittwoch als dieses fest. Diese Runde geht also bis Mittwoch, dem 5.7. Ich hoffe ihr könnt mir das verzeihen, ich hab die Woche RL-bedingt leider wenig Zeit.
    Fahren wie goethe in Frankreich - Ich baue mir ein Auto BEENDET

    Die Herren der Stadt - ein spannendes Forenspiel in mittelalterlicher Szenerie.

    The sad truth is/you'd rather follow the school into the net
    cause swimming alone in the sea/is not the kind of freedom that you actually want
    Re-gaining Unconsciousness (NOFX)

  6. #501
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    25.861
    Abgabe: Absolut kein Problem, RL geht vor, immer.

    Rechenbeispiel für Ortsrand und zwei Häuser: 125+125+110 Mark = 360 Mark. Einnahmen daraus: 50 Einwohner , 5 Mark pro 10 = 25 Mark Mieteinnahmen p.a. Nach 14,5 Jahren hat sich das Ganze rentiert, danach wirft es nur noch Gewinne ab. Natürlich unter der Voraussetzung, dass die Ausgangsbedingungen gleich bleiben. Damit hätte der Rat eine weitere feste Einnahmenquelle, zu den 95 Mark Zoll kämen 25 Mark Mieten. Das sind dann 130 Mark p.a. fest. Ich finde das klingt sehr gut, eine dritte Einnahmequelle täte dem Rat ganz gut, dann können wir in Zukunft die Abgaben an ihn senken und der rat steht finanziell trotzdem gut da.

    Ich bin also als Ratsaktion für Bauen + Vermieten.

    Ncoh eben schnell die anderen beiden Varianten ausgerechnet:
    Außerhalb: 50+50+110 = 210 Mark, Einnahmen 2 pro 10*5= 10 Mark, rentiert sich nach ca 20 Jahren
    Innenstadt: 325+325+110=760 Mark, Einnahmen 9 pro 10*5 = 45 Mark, rentiert sich nach ca. 17 Jahren.

    Wer will, kann das Ganze auch für die Variante mit einem Haus ausrechnen, da dürften die Renditen allerdings geringer ausfallen, weil es nur 20 statt 50 Mieter sind.

  7. #502
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.06.17
    Beiträge
    9
    Und was wäre, wenn man z.b. zwischen Lindenburg und Lichtfurg eine Herberge baut mit sag ich mal 3-4 Wachen? Die Wachen würden in der Herberge leben und es wäre auch noch Platz für 5-10 Gäste. Wäre halt nur eine Frage ob das so funktionieren würde und wie teuer die Grundstücke am Wegesrand weit außerhalb der Stadt sind.

  8. #503
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    2.065
    Absolut kein Problem, maxim!

Seite 34 von 34 ErsteErste ... 243031323334

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •