Seite 51 von 51 ErsteErste ... 414748495051
Ergebnis 751 bis 755 von 755

Thema: Die Herren der Stadt

  1. #751
    Registrierter Benutzer Avatar von Darzumir
    Registriert seit
    13.10.15
    Beiträge
    1.734
    Ratsaktion: Siehe Razor
    Libenter homines id quod volunt credunt.
    Non mortem timemus sed cogitationem mortis.

  2. #752
    Registrierter Benutzer Avatar von Käsbert
    Registriert seit
    02.02.17
    Beiträge
    1.042
    Zitat Zitat von Darzumir Beitrag anzeigen
    Ratsaktion: Siehe Razor
    +1
    Zitat Zitat von Fozzie Bear Beitrag anzeigen
    Ich würde lieber meine eigene Tochter verstoßen und dafür Tira als rechtmäßiges Kind annehmen! :D

  3. #753
    Tanzt Avatar von zerialienguru
    Registriert seit
    29.06.02
    Ort
    Im schönen Oldenburg
    Beiträge
    26.629
    1681,22 - 18% = 1424,76 Mark

    440 Mark setzt Lichtens wie üblich ein.
    440 Mark setzt Archfeld wie üblich ein.
    440 Mark setzt Biermann wie üblich ein.

    Rest 104,76 Mark.

    Lehrling Christian Meyer begleitet dieses Jahr Biermann auf dessen Reise. Nächstes Jahr ist er dann ausgelernt und wird das Archfeldsche Kaufmannspatent bekommen und als Fernkaufmann bei den Archfelds eingestellt.
    Lehrling Ingolf Bachmann beginnt bei Lichtens sein erstes praktisches Jahr.
    Nach längeren Gesprächen zwischen den beiden Archfelds beschließen sie, für das neue Jahr keine neuen Lehrling anzunehmen, sondern ein Jahr zu warten.

    Das in der Innenstadt erworbene Grundstück soll mit einem Wohngebäude bebaut und anschließend die Wohnungen vermietet werden. Hierfür werden die üblichen 50 Mark aufgewendet, sollte es möglich sein, dass Gebäude etwas prächtiger zu bauen, z.b. mit einer schönen Fassade und mehr Wohnraum, darf nochmal bis zu 50 Mark aufgewendet werden.

    4,76 Mark werden nicht ausgegeben. Die taffe Helena wird dieses Jahr die Bauarbeiten überwachen und sich ansonsten um den Nachwuchs und die Imkereien kümmern.

  4. #754
    Registrierter Benutzer Avatar von Brynhild
    Registriert seit
    17.08.16
    Beiträge
    3.272
    Rehlinger kauft in Florenz Farbstoff, welcher in Lichtfurt veräußert wird.
    Bei einer Audienz bei seiner bischöflichen Exellenz bietet der gepilgerte Ratsherr an, gegen ein gewisses Salär für die Belange des Bischofsstuhls im Rat zu stimmen und zu sprechen.

  5. #755
    Quecke im Herzen Avatar von maxim_e
    Registriert seit
    01.02.11
    Beiträge
    2.868
    Runde 22 – Das Jahr 1162
    Pro Jahr muss an den Rat ein Satz von 5% gezahlt werden. Weiterhin fallen Steuern in Höhe von 13% an.
    Eine Gruppe von 10 Söldnern kostet momentan 100 Mark.

    Dareios CIV. besitzt momentan 105,78 Mark. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er gehasst.
    Käsbert besitzt momentan 130,4 Mark. Er hat außerdem Einen vergrößerten Handelshof und ein großes eigenes Wappen aus Gold in einer Holzform. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er nicht ernst genommen.
    Darzumir besitzt momentan 479,96 Mark. Er hat außerdem einen vergrößerten Handelshof und das Recht in der Grafschaft Falkenhof und Dörnborn zu jagen. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er akzeptiert.
    zerialienguru besitzt momentan 1868,42 Mark. Er hat außerdem einen ausgebauten Handelshof und eine kleine Imkerei der zu 100% mit Bienen gefüllt ist und so jetzt jährlich 5 Mark abwirft und eine zweite kleine Imkerei die zu 50% mit Bienengefüllt ist und so jetzt jährlich 2 Mark abwirft. Er unterhält ein kleines Lehrzimmer und ihm gehört ein Mietshaus in der Nähe des Doms, das pro Jahr 18 Mark abwirft. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er akzeptiert.
    Razor besitzt momentan 795,52 Mark. Er hat außerdem einen vergrößerten Handelshof und eine Mautstelle an der Friedrichsstraße, dem südlichen Hauptzugangsweg zur Stadt, in seinem Besitz. Er macht dabei im Jahr einen Gewinn von 20 Mark. Von seinen Kirschbäumen hat er in den nächsten 4 Jahren je einen Gewinn von einer Mark. Er hat ein ausgebautes Landhaus. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er akzeptiert.
    Brynhild besitzt momentan 41,52 Mark. Er hat außerdem Schulden bei Zerialienguru über 6 Mark. Von den anderen Ratsmitgliedern wird er nicht ernst genommen.

    Der Rat der Stadt hat ein Vermögen von 215. Außerdem hat er Besitzungen in Form von einem Zollhaus, einem Wachhaus, einem Spital und ein angefangenes Rathaus (666/1000). Durch Zoll hat er jährlich Einnahmen in Höhe von 135 Mark. Er stellt 10 eigene Truppen und bezahlt 0 Söldner.
    Bischof Reiner von der Heinrichsburg hat ein Vermögen von 25726 Mark. Momentan sind außerdem die Dörnburg und die Burg Spatzenhügelchen in seinem Besitz. Er hält außerdem 512 Truppen und bezahlt 20 Söldner. Den Rat mag er nicht besonders.In der Stadt leben momentan 5032 Menschen. Der Wirtschaft geht es ganz passabel. Da kann man wirklich nicht meckern. Die Leute halten dabei dem Bischof die Treue.
    Herzog Heinrich II. von Tennes Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat 4 Burgen, 755 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan unterkühlt. Vom Stadtrat will er nichts wissen.
    Graf Friedrich von Dörnburgs Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat 0 Burgen, 60 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan passabel. Vom Stadtrat hat er keine all zu hohe Meinung.
    Graf Rüdiger von Kahlbergs Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat eine Burg, 58 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan bescheiden. Vom Stadtrat will er nichts wissen.
    Graf Sigmund II. von Langenburgs Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat eine Burg, 75 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan passabel. Vom Stadtrat will er nichts wissen.
    Graf Eberhard von Falkenhof und Dörnborns Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat 2 Burgen, 58 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan bescheiden. Vom Stadtrat erwartet er nichts Besonderes.
    Graf Gerhard von Oberdörns Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat 0 Burgen, 55 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan bescheiden. Vom Stadtrat will er nichts wissen.
    Graf Johann von Heinrichsburgs Wirtschaft geht es gerade in Ordnung. Er hat eine Burg, 54 eigene Truppen und 0 Söldner. Seine Beziehung zum Bischof ist momentan ziemlich gut. Vom Stadtrat will er nichts wissen.

    Darzumirs Verkauf von Wein bringt ihm 29%, der von Edelsteinen 28% Gewinn. Heribert macht mit seinem Glasverkauf 23% Gewinn. Der Besuch beim Bischof stimmt diesen ein wenig milder. Der Jagdausflug führt zu einem Sympathiegewinn bei Graf Eberhard – diese Stadtherren sind anscheinend doch ganz vortreffliche Leute. Im Rat selbst gewinnt Darzumir durch den Ausflug einiges an Ansehen. Mit Guido Fuchs findet er weiterhin ein neuer Lehrling.
    Razors Verkauf auf der Krim von Tuchwaren bringt ihm 31% und sein Parfüm 26% Gewinn. Die Verkäufe in Lichtfurt anschließend für Seide 31%, das Porzellan 31% und die Jade und die Diamanten 31% Gewinn ein. Aribert Hennings Verkauf nach Konstantinopel von Tuchwaren bringt 33%, der von Parfüm 28%. Der Verkauf von Edelsteinen und Diamanten in Lichtfurt bringt anschließend 31% Gewinn. Aribert will bevor er weiter arbeitet einen Lohn sehen.
    Käsberts Verkauf von Salz bringt 32%, von Wein 30%, von Keramik 33%, von Pelzen 29% und für Färbemittel 32%. Sein Verkauf von Obst und Gemüse aus der Region bringt ihm nocheinmal 24%. Er hat nun einen vergrößerten Handelshof. Der Bischof freut sich über die Unterstützung des Chors.
    Zerialiengurus Mitarbeit Biermanns Verkauf von Lederwaren in Worms bringt 29%, der von Rheinwein in Lichtfurt 30%. Der Verkauf von Rheinwein in Magdeburg bringt 25%, der von Tuchwaren 29%. Lichtens Verkauf von Baumaterialien bringt 29%, der von Lederwaren 33%, der Verkauf von Werkzeug in Prag 24% und von Wolle 22%. In Lichtfurt verkaufen sich Räucherwaren und Bier für 27% und Werkzeuge für 30%. Archfelds Verkauf von Bier bringt 29%, der Verkauf des Goslaer Schmucks 35%, der Verkauf der Nürnberger Textilien 34%, und der Verkauf von Nahrungsmitteln in Nürnberg 26%. Lichtens erhält 31 Mark und Biermann 31 Mark. Die Baumaßnahmen kosten insgesamt 75 Mark. Ab dem nächsten Jahr werden die Wohnungen vermietet und Archfeld kann mit Einnahmen in Höhe von 2 Mal 9 Mark/10 Bewohner rechnen, also 18 Mark.
    Brynhilds Verkauf von Farbstoffen in Lichtfurt bringt ihm 32% Gewinn. Der Bischof lacht nur über das Angebot. Der Rat ist wirklich nichts, was ihn im Moment interessiert – und selbst wenn bräuchte er dort keinen Fürsprecher.

    Der Bau des Rathauses geht weiter und ist jetzt zu zwei Dritteln abgeschlossen.

    Bischof Reiner nimmt die 20 Mark an, als sie ihm geboten werden. Es sei lobenswert, dass der Rat sich um die Verfolgung des Übeltäters bemüht, aber er solle doch bitte nicht versuchen, ihm, dem Bischof, etwas vorzuschreiben. Außerdem fordert er noch einmal mit Nachdruck die 200 Mark. Wenn diese Summe nicht im nächsten Jahr gezahlt würde, würde er das Rathaus nicht abreißen – aber er hätte einige Mönche, denen er ein neues Klostergebäude schenken könnte und… Er lässt den Gedanken unvollendet, doch sind die Ratsherren sehen im an, dass mit Reiner im Moment, auch wenn er jetzt nur noch auf dem Bischofsstuhl sitzt, nicht zu verhandeln.

    Nach dem Sieg in Mailand kehrt Graf Sigmund II. Von Langenburg zurück in das Bistum. Der Bischof ist stolz einen so wichtigen Mann unter seinen Grafen zu haben.

    In Forstrode scheint die Situation geklärt. Herzog Heinrich hat sich zurück gezogen, auch wenn er die Situation nicht offiziell akzeptiert hat. Durch die fortwährende Besatzung ist der Ort jedoch zu Grunde gewirtschaftet.



    Razor: Ich hoffe du verzeihst mir, dass ich die Edelsteine mal zusammen fasse.
    Fahren wie goethe in Frankreich - Ich baue mir ein Auto BEENDET

    Die Herren der Stadt - ein spannendes Forenspiel in mittelalterlicher Szenerie.

    The sad truth is/you'd rather follow the school into the net
    cause swimming alone in the sea/is not the kind of freedom that you actually want
    Re-gaining Unconsciousness (NOFX)

Seite 51 von 51 ErsteErste ... 414748495051

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •